Frage zu Fichten

Spezielle Baumpflege z.B. düngen, umtopfen, Erden, ein- und auswintern, Pflanzenschutz
Antworten
Benutzeravatar
Herbert A
Freundeskreis
Beiträge: 2071
Registriert: 07.01.2004, 10:00
Wohnort: SalzburgerLand
Kontaktdaten:

Frage zu Fichten

Beitrag von Herbert A »

Servus an alle

Ich hatte heuer die Erlaubnis eine Fichte auszugraben. Sie wuchs auf ca 1.300 m Seehöhe und hat außergewöhnlich kurze Nadeln (ca 5 mm lang).
001 09.08.15.jpg
006 26.10.15.jpg
Werden die Nadeln bei guter Düngung wieder länger?

danke und schöne Weihnachten

Herbert
Schön dass es dieses Forum gibt.

Benutzeravatar
Stefan K.
Beiträge: 1696
Registriert: 07.01.2004, 13:34
Wohnort: Österreich, Tirol südl. von Innsbruck

Re: Frage zu Fichten

Beitrag von Stefan K. »

Hallo Herbert,

Zu einem sehr hohen Prozentsatz
JA
Ich hab Spass !
grüsse aus tirol stefan

Benutzeravatar
fritze
Beiträge: 1302
Registriert: 19.08.2010, 22:13
Wohnort: bei karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Frage zu Fichten

Beitrag von fritze »

hallo herbert,
ich würde sagen, ja.

bei mir ist das selbst bei nicht sehr intensiven düngung passiert.
muss also auch an den anderen geänderten lebensbedingungen liegen.
weihnachtliche grüße
liebe grüße
christian

Benutzeravatar
gmür
Beiträge: 856
Registriert: 09.06.2006, 10:16
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Frage zu Fichten

Beitrag von gmür »

..ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass es den Fichten dann als werdener Bonsai sehr gut geht und die Nadeln auch länger werden.
Gr¨sse aus der Schweiz
Stefan


http://gmuers.blogspot.com/

Benutzeravatar
bem_0
Beiträge: 251
Registriert: 29.11.2007, 20:00
Wohnort: 56477 Rennerod /Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Frage zu Fichten

Beitrag von bem_0 »

Hallo Herbert,

meine Fichten stehen am sonnigsten Platz in meinem Garten. Die Nadeln wurden mit den Jahren von alleine kürzer.

Natürlich, dem Standort entsprechend, kräftig wässern und normal, wie alle anderen, düngen.

Auf einen Schattenplatz reagiert die Fichte mit längeren Nadeln. ( Ist bei vielen anderen Bäumen, auch Laub, eben so )

Für eine frisch Ausgegrabene gilt das nicht. Die braucht mindest ein Jahr um sich zu klimatisieren. (Feucht,Halbschatten)
Erst wenn sich über`s Jahr viele neue Triebe gebildet haben und sich an den Triebspitzen kräftige neue Knospen zeigen, ( 3 mindest ) dann hat sie es gepackt.
Dann fängst du an mit Rückschnitt, Erziehung , Drahten, Sonnenplatz usw.

Ich hoffe, ich konnte dir damit etwas behilflich sein

Grüße aus dem Westerwald

Dietmar,H
Mei klane Bem,
made em Westerwald
http://www.klanebem.de

Benutzeravatar
JanBon
Beiträge: 10
Registriert: 04.12.2015, 17:30

Re: Frage zu Fichten

Beitrag von JanBon »

Sehr informativ, danke:) Das mit den längeren Nadeln wusste ich och nicht

Antworten