Eiche welche Art und daraus welche Besonderheiten in der Pflege??

Spezielle Baumpflege z.B. düngen, umtopfen, Erden, ein- und auswintern, Pflanzenschutz
Antworten
Benutzeravatar
Julius-01
Beiträge: 76
Registriert: 18.11.2013, 15:02
Wohnort: Regensburg

Eiche welche Art und daraus welche Besonderheiten in der Pflege??

Beitrag von Julius-01 » 02.11.2016, 14:04

Hallo an alle Botaniker und Baumexperten,

letztes Jahr habe ich diese junge Eiche geschenkt bekommen. Sie stammt angeblich aus Brandenburgs Wäldern. Von der Form der Blätter und der intensiven Herbstfärbung ausgehend ist es anscheinend keine ursprünglich heimische Eichenart. Oder doch?

Ich habe bereits reichlich im Internet gesucht und auf verschiedenen Webseiten Blattform und Farbe verglichen, folgende Ideen habe ich dadurch was es sein könnte:

- Roteiche "Quercus rubra"
- Shumard-Eiche "Quercus shumardii"
- Sumpfeiche "Quercus palustris"

Zumindest würde die tolle Rotfärbung der Herbstblätter für eine dieser Arten sprechen, jedoch kommt die Blattform meiner Meinung nach nicht so recht hin. Die Blattform entspricht meiner Ansicht eher der Zerr-Eiche "Quercus cerris", jedoch werden die Blätter der Zerr-Eiche normalerweise nicht rot im Herbst.

Ist es überhaupt möglich den Baum anhand der Bilder zu bestimmen? Interessant ist es schon für mich, da ich zum einen wissen möchte was es für ein Baum ist und zum anderen interessiert es mich, wo der Baum ursprünglich zu Hause war und ob die Pflege sich von einer normalen Stiel-Eiche unterscheidet.

Bild 1
Bild 1 _0698.jpg
Bild 2
Bild 2 _0705.jpg
Bild 3
Bild 3 _0710.jpg
Bild 4
Bild 4 _0714.jpg
Vielen Dank für eure Hilfe!
Julius.

Benutzeravatar
achim73
Moderator
Beiträge: 9621
Registriert: 30.07.2006, 00:53
Wohnort: bochum
Kontaktdaten:

Re: Eiche welche Art und daraus welche Besonderheiten in der Pflege??

Beitrag von achim73 » 02.11.2016, 14:22

ich würde auf rubra tippen. die wird , obwohl eigentlich nicht heimisch, seit vielen jahren als park- und gartenbaum gepflanzt. ich hatte mal einen versuch damit gestartet, aber wieder aufgegeben, weil die blätter zu groß sind und sich auch nicht gut verkleinern lassen. ausserdem verzweigt sie sich schlechter als die stieleiche.
Gruss, Achim
"Der kürzeste Weg zum Glück ist der Weg in den Garten"
chinesische Weisheit

Benutzeravatar
Bonsai-Abbing
Beiträge: 2638
Registriert: 30.12.2012, 14:31
Wohnort: Münsterland
Kontaktdaten:

Re: Eiche welche Art und daraus welche Besonderheiten in der Pflege??

Beitrag von Bonsai-Abbing » 02.11.2016, 19:01

Ja, dürfte sich um eine Roteiche handelt. Bin auch der Ansicht.
Liebe Grüße
Frank *up*

Meine Bonsai-Video's

Benutzeravatar
Julius-01
Beiträge: 76
Registriert: 18.11.2013, 15:02
Wohnort: Regensburg

Re: Eiche welche Art und daraus welche Besonderheiten in der Pflege??

Beitrag von Julius-01 » 03.11.2016, 11:35

Vielen Dank euch beiden für die Einschätzung.
Nun hab ich auch mehr Beiträge zur Rot-Eiche gelesen. Die Blattform scheint immer auch ein bisschen zu variieren von Baum zu Baum, selbst an meinem Baum ist ein Blatt vorhanden, welches überhaupt keine Einbuchtungen aufweist und dadurch eher wie das Blatt einer Buche wirkt.
Aber es wird schon eine hier heimisch gewordene amerikanische Rot-Eiche sein. Na wenn die Blätter wirklich so groß bleiben und die Neigung zur Verzweigung eher gering ist, muss der Baum wohl größer werden. 70 bis 90 cm könnten besser wirken. Da diese Baumart anscheinend recht wüchsig ist, wird es vielleicht doch ein interessantes Projekt.
Jedenfalls kommt das junge Ding im Frühjahr in einen entsprechend großen TPK und wird gut gefüttert.

Viele Grüße,
Julius

Benutzeravatar
achim73
Moderator
Beiträge: 9621
Registriert: 30.07.2006, 00:53
Wohnort: bochum
Kontaktdaten:

Re: Eiche welche Art und daraus welche Besonderheiten in der Pflege??

Beitrag von achim73 » 03.11.2016, 12:27

ja, schnell wachsen tun sie. das stimmt. jedenfalls stell ruhig einmal im jahr oder so ein update rein, wenn du es durchziehst. wäre mal interessant.
Gruss, Achim
"Der kürzeste Weg zum Glück ist der Weg in den Garten"
chinesische Weisheit

Antworten