Die Lärche macht mich irre! Pilz?

Spezielle Baumpflege z.B. düngen, umtopfen, Erden, ein- und auswintern, Pflanzenschutz
Benutzeravatar
Möermel
Beiträge: 60
Registriert: 03.05.2017, 17:50

Re: Die Lärche macht mich irre! Pilz?

Beitrag von Möermel » 02.06.2017, 11:42

Manfred Jochum hat geschrieben:
02.06.2017, 11:18
hallo Mörmel,

ich kann deine Motivation, dem Baum etwas Gutes zu tun, schon verstehen.
Auch will man alle Schädlinge vom Baum fernhalten und auch möglichst keine Fehler mach ...... ist auch normal.
leider klappt das NIE.....
Einziger Tip den ich dir geben kann ist folgender:
Lerne die Pflanzen und ihr Umfeld zu "lesen" , gib ihr aureichend Möglichkeit sich kräftig zu entwickeln.
Wichtig und nicht zu unterschätzen ist, dass das Gieß- und Düngeverhalten zum Entwicklungsstand / Standort / und der Substratwahl auch passt.
Die Erde MUSS und sollte mindestens 1x am Tag abtrocknen können. Tut sie das nicht, liegt irgendwo im System:
Standort/Substrat/Wetterlage/Gießverhalten ein Problem vor.
Ein weiteres Problem kann durch den Standort provoziert werden. Vor allem in der aktuell heißen Wetterlage ist ein Standort in der Sonne zwar gut, aber es darf auch keine Stau-Wärme entstehen, die die Schale und damit auch die Wurzeln aufheizt ( ein Platz auf der Fensterbank z.B. kann auch tödlich sein für eine kleine Topfpflanze)
Steigt die Temperatur in der Schale über 40° ( und das macht sie in der prallen Sonne schnell ) werden die Wurzeln langsam niedertemperaturgegart.... das hält die beste Pflanze nicht aus.
Eine gesund wiederstandsfähige Pflanze ist zwar die "halbe Miete" , aber mit ein paar ungeschickten Maßnahmen kann man jeder Pflanze den "Garaus" machen.
Ein Käfer oder eine Raupe können mal ein paar Blätter fressen, Blattläuse saugen auch mal ein paar Triebe an.... mit allem kann eine gesunde Pflanze gut umgehen ( so ist nun mal die Natur )...... bei Pilzen und Viren ist es schon schwieriger.... da hilft nur die Pflanze so fit wie möglich zu halten..... Wird eine Pflanze von Pilzen befallen, ist es bei Erkennung oft schon zu spät..... der Fehler liegt aber NIE am Pilz.... sondern meistens am ungünstigen Umfeld der Pflanze. Da muss man also dran arbeiten.

Und noch etwas .... die meisten Pflanzen werden von Neueinsteigern in der Tat durch Übereifer und blindem Aktionismuss , in der ersten Wachstumsperiode "Tod geliebt".
Ein paar mehr Pflanzen helfen oft, der einzelnen Pflanze mehr Ruhe zu verschaffen.

Gruß Majo
Danke das mit der Hitze in der Schale ist ein sehr wertvoller Tipp. Die Schalen waren tatsächlich sehr heiß habe die beiden Bäume jetzt unten in den Garten auf den Steinboden vor eine Wand gestellt. Auf dem Weg von Wohnung bis Keller hat sich die Schale schon abgekühlt. DANKE für den Tipp Majo!
Liebe Grüße
Möermel

Benutzeravatar
Möermel
Beiträge: 60
Registriert: 03.05.2017, 17:50

Re: Die Lärche macht mich irre! Pilz?

Beitrag von Möermel » 07.06.2017, 08:33

Ich wollte noch mal genau nachfragen? Kann ich die Lärche denn im Herbst schon Umtopfen inklusive Wurzelschnitt?

Und wie sieht es aus mit Langtrieben Einkünften darf ich das jetzt schon machen? Von einem Pilz oder Anderen Schädlingen ist nichts zusehen war wohl falscher Alarm.
Liebe Grüße
Möermel

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3369
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Die Lärche macht mich irre! Pilz?

Beitrag von bock » 07.06.2017, 13:13

Moin Möermel,

ich habe meine Lärche letztes Jahr im September umgetopft. Obwohl wir bis zu 30°C hatten hat sie es anscheinend gut weggesteckt. Langtriebe schneide ich, wenn an der Basis der neuen Nadeln die Knospen braun werden (ist bei mir noch nicht so weit).
Ich denke, das Umtopfen sollte lieber vor Herbstanfang erfolgen, damit vor dem Winter noch Wurzeln nachwachsen können, also im Spätsommer (je nach Witterung Ende August bis Mitte September). Meine Lärche bekommt keinen speziellen Winterschutz, ich stelle sie nur unter, damit das Substrat nicht im durchnässten Zustand durchfrieren kann. Wäre schade um die Schale, weil die dann (obwohl frostfest) doch gesprengt werden kann.
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:

Benutzeravatar
Möermel
Beiträge: 60
Registriert: 03.05.2017, 17:50

Re: Die Lärche macht mich irre! Pilz?

Beitrag von Möermel » 07.06.2017, 13:22

Okay ich dachte ich könnte jetzt schon Einkünften weil Anfang des Themas hier jemand schrieb das ich die langtriebe des oberen teils Einkünften kann ab Juni.
Liebe Grüße
Möermel

Benutzeravatar
camaju
Moderator
Beiträge: 10639
Registriert: 11.03.2005, 01:53
Wohnort: Ludwigshafen

Re: Die Lärche macht mich irre! Pilz?

Beitrag von camaju » 07.06.2017, 16:13

Hast du das hier schon gelesen ?

viewtopic.php?f=67&t=20151
Gruß Jürgen *wink*

Wer nicht mit Pflanzen und Tieren kann, kann auch nicht mit Menschen.

Ich moderiere in blau, der Rest ist nur meine Meinung

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22390
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Die Lärche macht mich irre! Pilz?

Beitrag von Heike_vG » 07.06.2017, 16:24

Was hat es denn mit diesen komischen "Einkünften" auf sich?
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Möermel
Beiträge: 60
Registriert: 03.05.2017, 17:50

Re: Die Lärche macht mich irre! Pilz?

Beitrag von Möermel » 07.06.2017, 16:25

Einkürzen meinte ich mein Handy hats einfach korrigiert.
Liebe Grüße
Möermel

Benutzeravatar
Möermel
Beiträge: 60
Registriert: 03.05.2017, 17:50

Re: Die Lärche macht mich irre! Pilz?

Beitrag von Möermel » 07.06.2017, 17:06

Kann mir einer an meinen Baum vllt mal zeigen was ein lang und was ein kurztrieb ist? Ich Checks nicht auch bei google steh ich auf dem Schlauch.
Liebe Grüße
Möermel

Andreas Ludwig
Freundeskreis
Beiträge: 5385
Registriert: 29.03.2005, 16:50
Wohnort: Schweiz

Re: Die Lärche macht mich irre! Pilz?

Beitrag von Andreas Ludwig » 07.06.2017, 17:14

moermel – sag mir, warum du es eilig hast. Woher die Ungeduld? Wozu?
Die Lärche kann, was sie kann – und kein bisschen mehr. Treibst du sie, geht ihr die Puste aus.
Ja, du kannst Umtopfen. Aber wozu? Ist es denn angezeigt? Ist die Schar voller Wurzeln?
Oder möchtest du einfach umtopfen, weil du gelesen hast, dass man das tut?

Ja, du kannst die Triebe einkürzen. Aber wozu? Es ist völlig egal, ob der Baum jederzeit schön aussieht,
jedenfalls dem Baum. Der kann nämlich sowieso nur, was er kann. Zurückschneiden kann man immer,
aber machmal ist es besser (gerade bei jungen Bäumen, was deine Lärche ist) etwas «nachlässig» zu sein,
mal ein Jahr vorbei gehen zu lassen.

Lärchen werden Hunderte, Tausende Jahre alt, liest man. Ein Jahr ist für deine Lärche wohl nicht sehr wichtig.
Warum dir? Geht es um dich oder die Lärche? Lass dir Zeit mit den Antworten, die Lärche gibt dir da Jahre dafür...

P.S. Langtriebe sind die vorne, die ganz lang werden, wenn man sie denn lässt.
Kurztriebe sind die seitlichen, die zu Verzweigung führen.
Aber wie oben erwähnt – was eigentlich ist der Plan? Ich meine den der Lärche.
Keiner dieser Triebe schadet, jeden kannst du später genau so gut weghauen wie heute.

Contenance, mein Freund – und etwas Légèreté.
Und leg das Handy mal weg. Das stresst nur, dich, uns, die Lärche...
It is not enough to be busy. So are the ants. The question is: What are we busy about?
(Thoreau)

Benutzeravatar
Möermel
Beiträge: 60
Registriert: 03.05.2017, 17:50

Re: Die Lärche macht mich irre! Pilz?

Beitrag von Möermel » 07.06.2017, 17:22

Umtopfen wollt ich vllt wenn überhaupt damit der Baum in noch durch lässigeres Substrat kommt. Und weil die derzeitige Schale so minimale ablauflöcher unten drunterlegen hat das man kaum sehen kann ob das Wasser bis zum Grund durchläuft.
Liebe Grüße
Möermel

Benutzeravatar
camaju
Moderator
Beiträge: 10639
Registriert: 11.03.2005, 01:53
Wohnort: Ludwigshafen

Re: Die Lärche macht mich irre! Pilz?

Beitrag von camaju » 07.06.2017, 18:01

Möermel hat geschrieben:
07.06.2017, 17:22
das man kaum sehen kann ob das Wasser bis zum Grund durchläuft.
Wenn du damit "gießen" meinst, solltes du gießen, bis das Wasser aus den Löchern wieder satt raus läuft. Viel gelesen hast du scheinbar hier nicht.
Gruß Jürgen *wink*

Wer nicht mit Pflanzen und Tieren kann, kann auch nicht mit Menschen.

Ich moderiere in blau, der Rest ist nur meine Meinung

Benutzeravatar
Möermel
Beiträge: 60
Registriert: 03.05.2017, 17:50

Re: Die Lärche macht mich irre! Pilz?

Beitrag von Möermel » 07.06.2017, 18:55

Doch habe ich das war auch damit gemeint mit Grund bis das es aus den Löchern rauskommt..
Liebe Grüße
Möermel

Benutzeravatar
MarionS
Freundeskreis
Beiträge: 1971
Registriert: 17.06.2007, 11:32
Wohnort: Krefeld

Re: Die Lärche macht mich irre! Pilz?

Beitrag von MarionS » 15.06.2017, 12:53

Sorry, ich stolper jetzt grad erst über den Thread.

Was ich mir an Hand der Fotos vorstellen kann wäre, dass es ein Schleimpilz war, vielleicht der Lachsfarbene. Der futtert nur ein bisschen Zeug aus der Erde, Holzreste oder so. Und der tut sonst nix.

Einen allgemeinen Tipp hätte ich allerdings, den ich für meine Anfangszeit sehr wichtig fand:
Nimm dir 10 Bonsai, dann pflegst du keinen tot.
Das wirkt bestens *daumen_new*
Gruß,
MarionS

Liebhaber des Raumübergreifenden Großgrüns

Benutzeravatar
holgerb
BFF-Autor
Beiträge: 5215
Registriert: 22.09.2004, 17:24
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Die Lärche macht mich irre! Pilz?

Beitrag von holgerb » 25.06.2017, 10:10

abardo hat geschrieben:
01.06.2017, 08:15
Zu dem roten Zeug, weiss ich jetzt nichts, aber was soll der Algenteppich da ?
Die ersticken die Pflanze und zeigen, dass du mehrere Probleme mit deinem Giesswasser, Standort und Substrat hast.
Kannst du mir diesen Schwachsinn irgendwie belegen oder erklären, Frank?


moermel,

deine Lärche sieht putzmunter aus. Du betitelst diesen Thread mit "Die Lärche macht mich irre!"

Bist du dir sicher, dass dir das Hobby Spaß machen und dir die nötige Entspannung bringen wird? Wenn nicht, dann geh doch lieber in einen Wald, umarm mal eine große Lärche (am besten bei leichtem Wind).

Entspann dich. "Pflanze" ist einer der ältesten Lebensstile auf der Welt und er würde nicht Millionen von Jahren überdauern, wenn Pflanzen nicht wüssten wie das geht. Also erstmal ausreichend versorgen und lies doch hier erstmal einiges über die Pflege in der Wissensdatenbank.
"The mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open."
- Frank Zappa -

Antworten