Noch 'n Schädling: Bohrloch am Palmatum / Buchdrucker-Holzbohrer

Spezielle Baumpflege z.B. düngen, umtopfen, Erden, ein- und auswintern, Pflanzenschutz
Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 1559
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Noch 'n Schädling: Bohrloch am Palmatum / Buchdrucker-Holzbohrer

Beitrag von mydear » 19.06.2018, 17:51

Hallo,

letzte Woche fiel mir das Bohrmehl an einer Palmatum-Jungpflanze auf. Nachdem dem Entfernen hat der Schädling heute nachgelegt. Ich habe noch an keiner anderen Pflanze bisher Bohrmehl entdeckt. Auch in der Umgebung gibt es keine toten, alten Baumstämme
Um welchen Schädling könnte es sich handeln? Das wird hoffentlich kein Buchdrucker sein?
Bekämpfen wollte ich durch Calypso/Careo per Injektionsspritze oder wenn das Loch zu klein ist mit mehrfachem Aufsprühen.

2018-06-19 -1.jpg
was könnte das sein?
2018-06-19 -2.jpg

Grüße
Rainer
Zuletzt geändert von mydear am 07.08.2018, 08:30, insgesamt 1-mal geändert.

Sanne
Beiträge: 4573
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Noch 'n Schädling: Bohrloch am Palmatum

Beitrag von Sanne » 19.06.2018, 18:23

Hoffentlich handelt es sich nicht um den asiatischen Bockkäfer, Rainer. Hier ein älterer Artikel von Martin_S. Leider sind die Bilder nicht mehr zu sehen.
viewtopic.php?f=5&t=17922&hilit=Bockkäfer+Martin

Grüße, Sanne

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 1559
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Noch 'n Schädling: Bohrloch am Palmatum

Beitrag von mydear » 19.06.2018, 19:14

Sanne hat geschrieben:
19.06.2018, 18:23
Hoffentlich handelt es sich nicht um den asiatischen Bockkäfer, Rainer. Hier ein älterer Artikel von Martin_S. Leider sind die Bilder nicht mehr zu sehen.
Hallo Sanne,

ich denke der asiatische Bockkäfer ist viel, viel größer und paßt nicht in mein kleines Bohrloch

Grüße
Rainer

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 1559
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Noch 'n Schädling: Bohrloch am Palmatum

Beitrag von mydear » 19.06.2018, 19:18

hier noch ein Link wie der asiatische Holzbock aussieht:
https://www.stuttgarter-nachrichten.de/ ... dea71.html
Zuletzt geändert von mydear am 16.08.2018, 23:38, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
baeumchen
Beiträge: 290
Registriert: 15.02.2017, 11:47
Wohnort: Stuttgart

Re: Noch 'n Schädling: Bohrloch am Palmatum

Beitrag von baeumchen » 20.06.2018, 11:55

das sind die momente, in denen milde panik aufkommt - kenn ich zur genüge
bei mir sind letzten sommer ameisen ins totholz eines flieders eingezogen.

da hilft eins .....
das passende mittel (ich hab was aus der möbelrestaurierung genommen)
in eine spritze aufziehen und mittels insulin-kanüle (das sind die dünnsten)
schön satt ins bohrloch spritzen ... ggf 2 - 3 mal wiederholen
hat dem baum nicht geschadet, aber das viehzeug war draußen
gruß + frohes gelingen
der frank aus stuttgart

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 21470
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Noch 'n Schädling: Bohrloch am Palmatum

Beitrag von Heike_vG » 20.06.2018, 12:38

Hallo Rainer,
da würde ich vermuten, dass Bohrkäferlarven am Werk sind. Das ist nicht schön und auch nicht so einfach wirksam und dauerhaft zu bekämpfen.
Wenn man in die Suchfunktion "Sägemehl" eingibt, findet man einige Threads, in denen ähnliche Fälle beschrieben werden. Soweit ich mich erinnere, sind schon einigen Leuten die Bäume dann irgendwann eingegangen.

Liebe Grüße,
Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Artur
Beiträge: 155
Registriert: 13.07.2008, 21:48

Re: Noch 'n Schädling: Bohrloch am Palmatum

Beitrag von Artur » 20.06.2018, 22:21

Hallo Rainer,

das arme Käferchen möchte raus.
Das Loch ist aber leider zu klein, hilf ihm doch und mach ein größeres.

Passend zur Baumgröße ab 8mm Loch bohren, dann kannst du die Gänge verfolgen.
Normal geht ein kurzer Gang mit Aufweitung nach unten und ein langer nach oben.
Nachschnitzen, Bewohner rausschmeißen, Jinmittel (wegen Pilzinfektion) drauf!
Kit drauf und gut ist.

Viele Grüße
Artur

Benutzeravatar
Ferry
Beiträge: 1517
Registriert: 28.10.2012, 12:45
Wohnort: Kuala Lumpur · 吉隆坡

Re: Noch 'n Schädling: Bohrloch am Palmatum

Beitrag von Ferry » 21.06.2018, 07:54

mydear hat geschrieben:
19.06.2018, 17:51
Hallo,

letzte Woche fiel mir das Bohrmehl an einer Palmatum-Jungpflanze auf. Nachdem dem Entfernen hat der Schädling heute nachgelegt. Ich habe noch an keiner anderen Pflanze bisher Bohrmehl entdeckt. Auch in der Umgebung gibt es keine toten, alten Baumstämme
Um welchen Schädling könnte es sich handeln? Das wird hoffentlich kein Buchdrucker sein?
Bekämpfen wollte ich durch Calypso/Careo per Injektionsspritze oder wenn das Loch zu klein ist mit mehrfachem Aufsprühen.
...
Hallo Rainer, ich vermute wegen dem kleinen Bohrloch, dass es der Kleine oder der Ungleiche Holzbohrer ist, der gerne und häufig Laubbäume befällt. Der Buchdrucker ist etwa 2x so gross wie der Ungleiche Holzbohrer.

Du kannst versuchen das verdünnte Calypso/Careo per Injektionsspritze in das Loch zu spritzen. Viel mehr kannst Du nicht tun. Es gibt leider kein zugelassenes Mittel, dass innerhalb des Baumes angewendet werden darf. Manche Bonsaifreunde versuchen die Larve mit einem flexiblen, dünnen Draht in dem Bohrgang aufzuspiessen, aber der Bohrgang zweigt nach dem Einbohrloch um 90 Grad ab. Daher wird weder die Injektionsspritze oder die Drahtmethode die Larve mit Sicherheit erwischen. Das systemische Insektizid Calypso/Careo wäre meine Wahl.
LG,
F.

Benutzeravatar
Ferry
Beiträge: 1517
Registriert: 28.10.2012, 12:45
Wohnort: Kuala Lumpur · 吉隆坡

Re: Noch 'n Schädling: Bohrloch am Palmatum

Beitrag von Ferry » 21.06.2018, 08:02

Ferry hat geschrieben:
21.06.2018, 07:54
mydear hat geschrieben:
19.06.2018, 17:51
Hallo,

letzte Woche fiel mir das Bohrmehl an einer Palmatum-Jungpflanze auf. Nachdem dem Entfernen hat der Schädling heute nachgelegt. Ich habe noch an keiner anderen Pflanze bisher Bohrmehl entdeckt. Auch in der Umgebung gibt es keine toten, alten Baumstämme
Um welchen Schädling könnte es sich handeln? Das wird hoffentlich kein Buchdrucker sein?
Bekämpfen wollte ich durch Calypso/Careo per Injektionsspritze oder wenn das Loch zu klein ist mit mehrfachem Aufsprühen.
...
Hallo Rainer, ich vermute wegen dem kleinen Bohrloch, dass es der Kleine oder der Ungleiche Holzbohrer ist, die beide gerne und häufig Laubbäume befallen. Der Buchdrucker ist etwa 2x so gross wie der Ungleiche Holzbohrer.

Du kannst versuchen das verdünnte Calypso/Careo per Injektionsspritze in das Loch zu spritzen. Viel mehr kannst Du nicht tun. Es gibt leider kein zugelassenes Mittel, dass innerhalb des Baumes angewendet werden darf. Manche Bonsaifreunde versuchen die Larve mit einem flexiblen, dünnen Draht in dem Bohrgang aufzuspiessen, aber der Bohrgang zweigt nach dem Einbohrloch um 90 Grad ab. Daher wird weder die Injektionsspritze oder die Drahtmethode die Larve mit Sicherheit erwischen. Das systemische Insektizid Calypso/Careo wäre meine Wahl, weil die Larve irgendwann damit in Kontakt gerät.
LG,
F.

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 1559
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Noch 'n Schädling: Bohrloch am Palmatum

Beitrag von mydear » 21.06.2018, 09:11

Danke Heike, Artur, Ferry und Frank für eure Tipps.

So, so "Ungleicher Holzbohrer", jetzt kenne ich zumindest deinen Namen. Denn zu Gesicht werde ich dich vermutlich nicht bekommen.
Doch zumindest etwas füttern werde ich dich :twisted:

Einspritzen von Calypso oder Careo mit einer feinen Inkektionsnadel scheint mir am praktikabelsten zu sein. Vielleicht finde ich auch im Keller noch Reste eines arg stinkenden Insektizids aus meiner Möbel-Restaurationsphase.

Grüße
Rainer

Benutzeravatar
baeumchen
Beiträge: 290
Registriert: 15.02.2017, 11:47
Wohnort: Stuttgart

Re: Noch 'n Schädling: Bohrloch am Palmatum

Beitrag von baeumchen » 21.06.2018, 10:00

oh-oh ... dieses holzteer-zeug aus der bio-theke?

wenigstens ist das dann artverwandt zum baum ......

:-D
gruß + frohes gelingen
der frank aus stuttgart

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 1559
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Noch 'n Schädling: Bohrloch am Palmatum

Beitrag von mydear » 23.06.2018, 14:31

*updated*
Habe letzte Woche meine Spritze mit der ich immer Calypso aufziehe benutzt. Da hafteten noch Reste an der Spritzenwandung an. Die habe ich mehrfach mit wenig warmem Wasser aufgezogen und auf das Loch gespritzt. Heute bin ich guter Hoffnung, dass der Spuk vorbei ist. Das Bohrloch ist frei und keinerlei Bohrmehl mehr feststellbar. Oder die Lady war beleidigt und ist ausgezogen. Wie auch immer, hoffentlich ist keine Brut abgelegt, sonst geht der Spuk erst richtig los.

012085E8-7A05-4B90-9E38-A0EFA570D914.jpeg
68434390-CD31-4880-AF8C-D582D3980223.jpeg

Grüße
Rainer

Benutzeravatar
Ferry
Beiträge: 1517
Registriert: 28.10.2012, 12:45
Wohnort: Kuala Lumpur · 吉隆坡

Re: Noch 'n Schädling: Bohrloch am Palmatum

Beitrag von Ferry » 25.06.2018, 14:07

mydear hat geschrieben:
21.06.2018, 09:11
... Einspritzen von Calypso oder Careo mit einer feinen Inkektionsnadel scheint mir am praktikabelsten zu sein. Vielleicht finde ich auch im Keller noch Reste eines arg stinkenden Insektizids aus meiner Möbel-Restaurationsphase.
...
Alternativ kannst Du Dir dieses Spray besorgen:
https://www.pflanzotheke.de/ungeziefer- ... 87476.html

Möbel-Restaurations-Insektizide sind manchmal mit in diesen Insektensprays enthaltenen Pyrethroiden "geboostet". Die kleine Verlängerungs-Sprühlanze des Sprays kannst Du vorne etwas anspitzen. Manchmal geht das ganz gut mit einem Bleistiftspitzer oder mit Sandpapier. Mit dem leicht angespitzten Ende kannst Du die Sprühlanze ein kleines Stück weit in das Bohrloch stecken und dann ein paar Sprühstöße hineingeben. Suche den Baum gründlich nach weiteren Bohrlöchern ab. Kommt eine Käferlarve in dem behandelten Sprühgang mit dem Mittel in Kontakt oder frisst etwas von dem benetzten Holz, dann stirbt sie innerhalb kürzester Zeit.
LG,
F.

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 1559
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Noch 'n Schädling: Bohrloch am Palmatum

Beitrag von mydear » 25.06.2018, 14:59

Hallo Rerry,

Der Link ist nicht vollständig, kannst du ihn nochmals hinterlegen?

Grüße
Rainer

Sanne
Beiträge: 4573
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Noch 'n Schädling: Bohrloch am Palmatum

Beitrag von Sanne » 25.06.2018, 20:37

Hallo Rainer,

hier hatte Ferry schon mal den Spray empfohlen. Hoffentlich klappt jetzt der Link:
viewtopic.php?f=9&t=42221&p=526099&hili ... ry#p526099

Grüße, Sanne

Antworten