Hainbuche wirft spitzen ab

Spezielle Baumpflege z.B. düngen, umtopfen, Erden, ein- und auswintern, Pflanzenschutz
Antworten
Freder
Beiträge: 37
Registriert: 29.04.2016, 19:01

Hainbuche wirft spitzen ab

Beitrag von Freder »

Hi, meine Hainbuchen werfen bzw. Verlieren fast alle neuen klneinen spitzen des frischen nachwuchses. Ich sehe so etwas wie nen kleinen verfärbten ring, sieht leicht braun aus. Kann mir jemand sagen was das sein könnte? Ich habe vor 2 wochen gegen pilze gespitzt was aber nicht geholfen hat.


Benutzeravatar
Dirk K. aus L.
Beiträge: 1042
Registriert: 31.05.2009, 09:11
Wohnort: Südoldenburg (Norddeutsche Tiefebene)

Re: Hainbuche wirft spitzen ab

Beitrag von Dirk K. aus L. »

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte ...
Der wahre Weg geht über ein Seil, das nicht in der Höhe gespannt ist, sondern knapp über dem Boden. Es scheint mehr bestimmt stolpern zu machen, als begangen zu werden. (Franz Kafka)

Freder
Beiträge: 37
Registriert: 29.04.2016, 19:01

Re: Hainbuche wirft spitzen ab

Beitrag von Freder »

Ich habe leider keine gute Kamera daher Handy Bilder. Ich hoffe ma erkennt was.
Betroffen sind übrigens 2 Hainbuchen die neben einander stehen. 2 weitere Hainbuchen die 2 meter daneben stehen nicht.
http://www.bilder-upload.eu/show.php?fi ... 847348.jpg
http://www.bilder-upload.eu/show.php?fi ... 847376.jpg
http://www.bilder-upload.eu/show.php?fi ... 847406.jpg
http://www.bilder-upload.eu/show.php?fi ... 847430.jpg

Benutzeravatar
Dirk K. aus L.
Beiträge: 1042
Registriert: 31.05.2009, 09:11
Wohnort: Südoldenburg (Norddeutsche Tiefebene)

Re: Hainbuche wirft spitzen ab

Beitrag von Dirk K. aus L. »

Freder,

ich verstehe den Befund nicht so recht: Die Triebspitzen fallen einfach ab? So wie der Trieb, der auf dem Holz liegt?

Die übrigen Blätter sehen gesund aus. Und auch die Triebe selbst sind ja nicht welk. Eigenartig ...


Grüße

Dirk
Der wahre Weg geht über ein Seil, das nicht in der Höhe gespannt ist, sondern knapp über dem Boden. Es scheint mehr bestimmt stolpern zu machen, als begangen zu werden. (Franz Kafka)

Benutzeravatar
Stefan72
Beiträge: 394
Registriert: 01.11.2016, 22:03
Wohnort: Im Nordschwarzwald

Re: Hainbuche wirft spitzen ab

Beitrag von Stefan72 »

Hallo.....,
diese grünen Häutchen fallen bei meiner Hainbuche auch ab; meistens sind sie dann aber schon bräunlich-welk. Das ist aber -zumindest bei mir - keine Austrieb, der abgeworfen wird, sondern etwas, das angeworfen wird, weil die Buche an dieser Stelle austreibt. Auf dem letzten Foto sieht man es ein bisschen: Das Blatt scheint unter dem Häutchen hervor zu wachsen. Soweit alles ok. Wenn der Baum sonst gesund ist, würde ich das mal beoachten und mich nicht weiter sorgen. Über den Mittag vielleicht mal vorerst schattieren und ausreichend gießen.

... und Bilder richtig einstellen ist im Forum ganz leicht: viewtopic.php?f=6&t=30577 :wink:
Freundliche Grüße, Stefan

Manchmal genügt es nicht Konfetti zu werfen, manchmal muss es auch der Locher sein....

Benutzeravatar
Dirk K. aus L.
Beiträge: 1042
Registriert: 31.05.2009, 09:11
Wohnort: Südoldenburg (Norddeutsche Tiefebene)

Re: Hainbuche wirft spitzen ab

Beitrag von Dirk K. aus L. »

Stefan72 hat geschrieben:
29.07.2018, 09:37
... und Bilder richtig einstellen ist im Forum ganz leicht: viewtopic.php?f=6&t=30577 :wink:
Naja. Dass man die Bilder vorab extern anpassen muss, ist schon nervig. Das passiert bei anderen Foren intern beim Hochladen. Aber das ist eine andere Baustelle.
Der wahre Weg geht über ein Seil, das nicht in der Höhe gespannt ist, sondern knapp über dem Boden. Es scheint mehr bestimmt stolpern zu machen, als begangen zu werden. (Franz Kafka)

Freder
Beiträge: 37
Registriert: 29.04.2016, 19:01

Re: Hainbuche wirft spitzen ab

Beitrag von Freder »

Danke für die Antworten. Ich meine nicht die häutchen welche über den knospen liegen. Es ist die triebspitze welche einfach abfällt. Die ersten 5mm wo die blätter noch nicht aufgegangen sind. Ich habe in nem anderen betreff gelesen das es milben sein könnten. Wäre es nur an ein zwei stellen wär es mir auch egal aber es ist an 90% der triebe....

Freder
Beiträge: 37
Registriert: 29.04.2016, 19:01

Re: Hainbuche wirft spitzen ab

Beitrag von Freder »

hier noch ein Bild eines gesunden Triebs. Mit dem Draht zeige ich auf die Stelle an der die anderen Triebe einfach abfallen.
Die Blätter fühlen sich auch sehr dick und lederartig an.
http://www.bilder-upload.eu/show.php?fi ... 851590.jpg

Kanna
Beiträge: 1914
Registriert: 30.03.2011, 20:53

Re: Hainbuche wirft spitzen ab

Beitrag von Kanna »

Habe genau das gleich problem. die neuen triebe sind am ende braun geworden und dann abgefallen. ich vermute bei mir einen düngerschaden.
düngst du ggf auch mineralisch und hast nicht rechtzeitig und ausreichend gegossen?

grüße

Freder
Beiträge: 37
Registriert: 29.04.2016, 19:01

Re: Hainbuche wirft spitzen ab

Beitrag von Freder »

Düngerschaden schliesse ich eigentlich aus. Ich messe den ec wert mit dem ich giesse und gehe nicht über 2000yS auch messe ich hin und wieder was unten raus kommt. Ausserdem habe ich in der letzten woche nicht gedüngt weil es so heiss war. Die eine pflanze hat in den letzten sehr heissen tagen schon mal bisl die blätter hängen lassen ist aber immer sofort wieder aufgestanden die andere hat keine anzeichen von trockenheit gezeigt. Hab gerade auch bei einer dritten pflanze das gleiche phänomen beobachtet . Allerdings nur bei 2 von 15 trieben bisher. Diese steht im gewächshaus weil sie gerade abgemoost wurde und noch nicht viele wurzeln hatte.

Freder
Beiträge: 37
Registriert: 29.04.2016, 19:01

Re: Hainbuche wirft spitzen ab

Beitrag von Freder »

Düngerschaden sieht eigentlich auch anders aus. Die blätter rollen sich ein usw..

Kanna
Beiträge: 1914
Registriert: 30.03.2011, 20:53

Re: Hainbuche wirft spitzen ab

Beitrag von Kanna »

also bei mir hat es eigentlich auch nur die hainbuchen betroffen die vollsonnig stehen. die halbschattigen haben keine probleme - bis auf den winterschaden :P

Freder
Beiträge: 37
Registriert: 29.04.2016, 19:01

Re: Hainbuche wirft spitzen ab

Beitrag von Freder »

Bei mir stehen alle vollsonig ausser die im gewächshaus. Die steht innen(hab nur n kleines zum zusammenstecken). die ist aber ja auch betroffen. Ich habe mal bei meiner arbeit die hecke angeschaut welche auch hainbuchen sind und die sind auch betroffen...die stehen den ganzen tag im schatten und haben null dünger bekommen. Bin mir also ziemlich sicher das es bei mir etwas andres ist. Ich hab jetzt mal neemöl gespritzt und hoffe das bringt was. Wirklich chemie will ich eigentlich nicht spritzen

Antworten