Hilfe! Ahorn Katsura - Frostschaden

Spezielle Baumpflege z.B. düngen, umtopfen, Erden, ein- und auswintern, Pflanzenschutz
Benutzeravatar
schwarzerkobold
Beiträge: 628
Registriert: 07.04.2018, 22:19

Re: Hilfe! Ahorn Katsura - Frostschaden

Beitrag von schwarzerkobold »

Es sollte innerhalb von 3-5 Tagen aufgebraucht und in der Garage trocken und ohne Sonneneinwirkung gelagert werden. Es ist ja auch dir überlassen, wieviel du anmischt. Von 1-5 Liter bist du frei.
バイバイ baibai
Anja

In jedem Baum wohnt ein Geist und sein Wohlergehen zu beeinträchtigen, belastet die Stätte mit Unglück...aus Asien.

Michael 86
Beiträge: 1971
Registriert: 08.10.2016, 09:00

Re: Hilfe! Ahorn Katsura - Frostschaden

Beitrag von Michael 86 »

Dane für die Info. Nicht ganz unwichtig, wenn man mal schnell so 2-3 Triebe besprühen muss. Dann wird nämlich das runter rechnen schon so ein Problem.
Grüße Michael :)

Benutzeravatar
schwarzerkobold
Beiträge: 628
Registriert: 07.04.2018, 22:19

Re: Hilfe! Ahorn Katsura - Frostschaden

Beitrag von schwarzerkobold »

1 Liter ist schnell aufgebraucht, den kann man immer mischen und ich habe nie nur 1-2 Triebe befallen gehabt. Ich wohne mit viel unbebautem Land, Wald und Acker umgeben. Wenn man da Zirkus hat, dann meistens richtig.
バイバイ baibai
Anja

In jedem Baum wohnt ein Geist und sein Wohlergehen zu beeinträchtigen, belastet die Stätte mit Unglück...aus Asien.

Benutzeravatar
つつじOX
Beiträge: 27
Registriert: 18.11.2018, 14:16
Wohnort: Rudolstadt/Thüringen

Re: Hilfe! Ahorn Katsura - Frostschaden

Beitrag von つつじOX »

Anja, ja das ist neu.
Der Herr in orange im Gartencenter kannte es selber noch nicht. War gerade an dem Tag als ich es brauchte ins Sortiment aufgenommen wurden.

Ob es jetzt aber nur eine neue Verpackung ist, weiß ich nicht.

Grüße. Oli.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Liebe Grüße. Oli

Benutzeravatar
schwarzerkobold
Beiträge: 628
Registriert: 07.04.2018, 22:19

Re: Hilfe! Ahorn Katsura - Frostschaden

Beitrag von schwarzerkobold »

Oli, Ich werde mal in den Raiffeisen Markt hier fahren, die sind recht fit in der Beratung. Da erfahre ich vllt. mehr *daumen_new* es würde mich nicht wundern, wenn's nur optisch neu ist. Das Konzentrat ist schon sehr gut.
バイバイ baibai
Anja

In jedem Baum wohnt ein Geist und sein Wohlergehen zu beeinträchtigen, belastet die Stätte mit Unglück...aus Asien.

Michael 86
Beiträge: 1971
Registriert: 08.10.2016, 09:00

Re: Hilfe! Ahorn Katsura - Frostschaden

Beitrag von Michael 86 »

Würde mich über die Info von dem "neuen" Mittel auch freuen, Anja.
Bei mir hält sich der Befall in Grenzen, hab aber auch viel Land um mich rum. Gelegentlich ist halt mal ein Wacholder intensiv befallen. Da geht dann schon mal viel weg so fein wie die sind muss man halt mehr benutzten. Jedenfalls ne gute günstige Alternative wenn es auf Menge ankommt. Danke nochmal für den Tipp
Grüße Michael :)

Benutzeravatar
つつじOX
Beiträge: 27
Registriert: 18.11.2018, 14:16
Wohnort: Rudolstadt/Thüringen

Re: Hilfe! Ahorn Katsura - Frostschaden

Beitrag von つつじOX »

Anja, das würde mich auch sehr interessieren.
Wenn es das selbe sein sollte, werde ich dann wohl auch eher auf Konzentrat umsteigen.

Aber 10ml auf 1 Liter Wasser klingt grundsätzlich nicht sehr biologisch für mich und da wir unser Brunnenwasser ja auch essen/trinken stehe ich nicht so auf Chemie. Wie wohnen auch im Grundwasserschutzgebiet unserer Stadt, da müssen wir aufpassen.

Grüße. Oli
Liebe Grüße. Oli

Michael 86
Beiträge: 1971
Registriert: 08.10.2016, 09:00

Re: Hilfe! Ahorn Katsura - Frostschaden

Beitrag von Michael 86 »

Hallo Oli

Die Konzentration ist gemischt ausgebracht ja die Selbe. Schau mal in den Beipackzetteln nach, was da so drin steht bzgl. Haltbarkeit im ausgebrachten Zustand und die von dir geäußerten Sorgen. das müsste da eigentlich drin stehen. Meist ist so etwas zersetzt bis es im Brunnen ankommt. Die ungenutzten Reste einfach so in den Brunnen kippen und daraus trinken würde ich natürlich auf keinen Fall
Grüße Michael :)

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 4385
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Hilfe! Ahorn Katsura - Frostschaden

Beitrag von bock »

Spruzit ist ein chemisches Insektizid und wirkt nicht nur gegen Blattläuse.
Egal ob als Pumpspray oder Konzentrat!
Ich würde es nur einsetzen, wenn physikalische Methoden (wie Neudosan, enthält Seifen und Öl) keinen Erfolg versprechen.
Bei Blattläusen hilft meist Einsprühen mit Spüliwasser. Oder bei leichtem Befall: Absammeln...
:-D
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr

Michael 86
Beiträge: 1971
Registriert: 08.10.2016, 09:00

Re: Hilfe! Ahorn Katsura - Frostschaden

Beitrag von Michael 86 »

neemöl hab ich da... geht das auch? hab ich mal besorgt gegen Spinnmilben
Grüße Michael :)

Benutzeravatar
つつじOX
Beiträge: 27
Registriert: 18.11.2018, 14:16
Wohnort: Rudolstadt/Thüringen

Re: Hilfe! Ahorn Katsura - Frostschaden

Beitrag von つつじOX »

Wahnsinnig interessant wohin sich mein Katsura Problem-Thread entwickelt hat. Jetzt habe ich ja mehr gelernt als ich eigentlich wollte.

Danke Danke.

Oli
Liebe Grüße. Oli

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 4385
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Hilfe! Ahorn Katsura - Frostschaden

Beitrag von bock »

Spinnmilben sind keine Insekten und von daher sind Insektizide oft Wirkungslos.
Anders herum sind die meisten Acarizide (Wirkstoffe gegen Milben, Spinnen, ... ) auch gut wirksam gegen Insekten wie Blattläuse, Wanzen, Raupen, Käfer, Bienen, ...
Die Frage ist nur, ob man wirklich immer mit Kanonen auf Spatzen schießen muss.
Auch wenn Neem-Öl pflanzlich ist, sollte man die Wirksamkeit als Pestizid nur nutzen, wenn es wirklich notwendig ist.
Katzen kann man damit auch umbringen - unsachkundig als Flohmittel angewandt!
Ich würde immer den möglichst geringfügigsten Schaden anrichten wollen, um ein Problem zu lösen. Bei den meisten Pflanzen erledigt sich das Blattlausproblem über kurz oder lang von selbst, artgerechte Pflege vorausgesetzt.
Darüberhinaus gibt es auch noch hilfreiche Nützlinge wie Marienkäfer, deren Larven ("Blattlauslöwe") und Florfliegen. Und Meisen, Rotkehlchen, Zaunkönige, ...
Man könnte über ein Insektenhotel nachdenken...
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr

Freder
Beiträge: 37
Registriert: 29.04.2016, 19:01

Re: Hilfe! Ahorn Katsura - Frostschaden

Beitrag von Freder »

Ich kann Neemöl nur empfehlen, killt bei mir sogut wie alles. Übrigens kannste des auch gießen und die Pflanze wird auf längere Zeit uninterresant für allerlei Ungeziefer.
Ich hab mir jetzt auch schon die ersten Marienkäferlarven bestellt bin mir aber nicht ganz sicher ob es für die nicht noch zu kalt ist.... Hatte letztes Jahr viel Erfolg mit dene.

Benutzeravatar
つつじOX
Beiträge: 27
Registriert: 18.11.2018, 14:16
Wohnort: Rudolstadt/Thüringen

Re: Hilfe! Ahorn Katsura - Frostschaden

Beitrag von つつじOX »

Hey Freder.

Wieviel Öl nimmst du da zum gießen?
Grüße. Oli
Liebe Grüße. Oli

Freder
Beiträge: 37
Registriert: 29.04.2016, 19:01

Re: Hilfe! Ahorn Katsura - Frostschaden

Beitrag von Freder »

öhhhh gute frage. Ich habe einfach immer den rest der vom sprühen übrig war über den Boden gesprüht. Aber es findet sich sicher ne genauere Angabe im Inet

Antworten