Pilz an Lindenstamm

Spezielle Baumpflege z.B. düngen, umtopfen, Erden, ein- und auswintern, Pflanzenschutz
Antworten
Benutzeravatar
Thorschti
Beiträge: 565
Registriert: 25.05.2006, 11:45
Wohnort: im Schwäbischen...

Pilz an Lindenstamm

Beitrag von Thorschti »

Hallo Leute,
Ich haben an dem Stamm eines Lindenwaldes diesen Pilz entdeckt. Der zuerst befallene Baum war schon schwach und geht offensichtlich zugrunde. Gesunde Nachbarbäume zeigen nun denselben Befall. Die Gruppe wurde dieses Frühjahr in durchlässiges Substrat gepflanzt. Das alte Substrat roch bereits faul und die lebenden Wurzeln wuchsen im Moos über dieser Moorschicht. Der Austrieb war unauffällig für eine so intensive Umtopfaktion , das Längenwachstum war jedoch schwach.

Kann man diesen Pilz behandeln und wie?

Gruß
Thorsten
Dateianhänge
0A02A389-2672-416C-94F8-81EA33438E5E.jpeg
0A02A389-2672-416C-94F8-81EA33438E5E.jpeg (427.6 KiB) 855 mal betrachtet
7D6DF989-EC56-4F6F-B51F-1A7C1FF1E3BB.jpeg
7D6DF989-EC56-4F6F-B51F-1A7C1FF1E3BB.jpeg (369.73 KiB) 855 mal betrachtet
Exercitatio artem parat (Tacitus)
Sanne
Beiträge: 6555
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Pilz an Lindenstamm

Beitrag von Sanne »

Hallo Thorsten,

im Netz haben ich diese Info gefunden. https://www.arbofux.de/brandkrustenpilz.html

Grüße, Sanne
Benutzeravatar
ChristianB
Beiträge: 471
Registriert: 11.09.2006, 14:15
Wohnort: Mitten im Ruhrgebiet

Re: Pilz an Lindenstamm

Beitrag von ChristianB »

Also das ist kein Brandkrustenpilz, (also erstmal Entwarnung für die Bäume in der Nachbarschaft). Brandkrustenpilze bildet keine "fleischigen" Fruchtkörper aus. Die gezeigten Fruchtkörper sind auch schon ein wenig älter, so dass eine genaue Bestimmung nun schwierig ist.
Die meisten holzersetzenden Pilze ernähren sich auch vom "toten" Holz und schaden dem lebende Teil des Baumes nicht, es gibt wenige Ausnahmen (z.B. Hallimasch).

Wenn es Brandkrustenpilz gewesen wäre, bestände für die befallenen großen Bäum starke Umsturzgefahr und die müssten sehr zügig gefällt werden.
Viele Grüße

Christian
Benutzeravatar
achim73
Moderator
Beiträge: 10265
Registriert: 30.07.2006, 00:53
Wohnort: bochum
Kontaktdaten:

Re: Pilz an Lindenstamm

Beitrag von achim73 »

Der zuerst befallene Baum war schon schwach und geht offensichtlich zugrunde. Gesunde Nachbarbäume zeigen nun denselben Befall. Die Gruppe wurde dieses Frühjahr in durchlässiges Substrat gepflanzt. Das alte Substrat roch bereits faul und die lebenden Wurzeln wuchsen im Moos über dieser Moorschicht.
ich nehme an, dass im alten , offenbar zu nassen/dichten substrat teile der wurzeln und darüberliegende stammpartien abgestorben sind und jetzt von so einem pilz verwertet werden.
Gruss, Achim
"Der kürzeste Weg zum Glück ist der Weg in den Garten"
chinesische Weisheit
Benutzeravatar
Thorschti
Beiträge: 565
Registriert: 25.05.2006, 11:45
Wohnort: im Schwäbischen...

Re: Pilz an Lindenstamm

Beitrag von Thorschti »

vielen Dank für die Antworten und das interessante Portal.

Gibt es gegen den Pilz eine Behandlungsmethode?
Exercitatio artem parat (Tacitus)
Antworten