Lärchen Pflege

Spezielle Baumpflege z.B. düngen, umtopfen, Erden, ein- und auswintern, Pflanzenschutz
MaximilianG.
Beiträge: 2
Registriert: 13.05.2020, 11:11

Lärchen Pflege

Beitrag von MaximilianG. »

Hallo.
Ich hätte 4 Fragen zur Europäischen Lärche:
Bei der Lärche handelt es sich um ein Yamadori, allerdings nicht aus dem richtigen Hochgebirge.
Geschätztes Alter 30-40 Jahre.

1. Wie gut vertragen Lärchen eine Blattdüngung? Habe letzte Woche eine durchgeführt und Sie hat mit vereinzelten schwarzen/dunkel Nadel Spitzen reagiert.

2. Nadeln überbrausen/besprühen oder lieber nicht?

3. Die Lärche hat sehr lange Nadeln, teilweise 3-4cm. Kann die Länge von einer zu frühen Düngung (Bio Gold) kommen? Oder zu früh, zu viel Wasser?

4. Die ersten Langtriebe sind mittlerweile 6-8cm lang. Soll Ich diese zupfen? Wenn ja, wann? Und auf welche Länge?

Vielen Dank für die Hilfe.

Viele Grüße.

TiloZ
Beiträge: 8
Registriert: 06.04.2020, 13:24

Re: Lärchen Pflege

Beitrag von TiloZ »

Morgen

1. Bei mir hat bisher keine gemeckert. Wuxal nach Anleitung dosiert.
2. Auch da keine Probleme. Habe ich letzten Sommer täglich gemacht. Ich habe nur Leitungswasser zur Verfügung, da kann es schon mal einen weissen Fleck geben.
3. Wahrscheinlich liegt es am Dünger.
4. Je nach Zustand des Baumes und wenn an der Stelle kein Ast hin soll, ja. Ich kürze um etwa 2/3. Den Baum aber durchaus mal etwas wachsen lassen, damit er Kraft sammeln kann. Vor allem wenn der Yamadori erst kürzlich gesammelt wurde.

Gruß
Tilo

Benutzeravatar
baeumchen
Beiträge: 981
Registriert: 15.02.2017, 11:47
Wohnort: Stuttgart

Re: Lärchen Pflege

Beitrag von baeumchen »

nachtrag zu 3.

im austrieb mäßig gießen, dann bleiben die nadeln kürzer
und düngen erst, wenn der austrieb draußen ist.

ist die frage, ob du den baum noch pushen willst, also zuwachs erzeugen willst,
dann würden mich auch längere nadeln nicht stören. mehr photosynthese = mehr zuwachs
wenn der baum schon "reif" ist, dann s.o.
gruß + frohes gelingen
der frank aus stuttgart

Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 5179
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: Lärchen Pflege

Beitrag von abardo »

zu 3. Warum sollen die Nadeln kurz sein ? Je länger, umso gesünder. Kurze Nadeln sind nur bei einer Ausstellung hübsch, aber die meisten Lärchen werden ja sowieso ohne Laub gezeigt.

zu 4 . Was anderes ist die Länge der Triebe. Lärchen haben den grossen Vorteil, dass man sehr früh im Jahr die neuen Knospenansätze sehen kann. Ich kürze Langtriebe, wenn ich die Knospenansätze sehen kann, beurteile dann, wo die Ansätze hinzeigen und kürze soweit, dass noch mind zwei Ansätze nach rechts und links zeigen. Je nach Höhe am Stamm, kann man auch mal drei gebrauchen, mal welche, die nach unten (an tiefen Ästen) oder oben zeigen (z.B. in der Krone).

Je nach angestrebter Silhouette lasse ich gerne auch mal mehr oder auch weniger stehen. Im Grunde aber zwei, eine rechts, eine links. Triebe, die gar nicht ins Konzept passen, kommen schnell komplett weg.
Grüße, Frank
___________
Keine Prinzipien, keine Parolen - http://BONSAI.ZONE

Benutzeravatar
schwarzerkobold
Beiträge: 628
Registriert: 07.04.2018, 22:19

Re: Lärchen Pflege

Beitrag von schwarzerkobold »

Bei der Blattdüngung wird gern vergessen, dass die Konzentration deutlich geringer sein sollte als die Düngung über das gießen. Danach sollte der Baum keiner Sonne ausgesetzt sein. Ausnahme, man verwendet einen reinen Blattdünger, dann nach angegebener Dosierung. Lärchen mögen, anders als bei Kiefern, kein Wasser über die Nadeln, daher würde ich bei einer Lärche auch keine Blattdüngung machen, es sei denn die Wurzeln sind geschwächt.

Ich zupfe die langen Triebe direkt am Ansatz aus. Es kommen dann kleinere Nadeln nach.
バイバイ baibai
Anja

In jedem Baum wohnt ein Geist und sein Wohlergehen zu beeinträchtigen, belastet die Stätte mit Unglück...aus Asien.

MaximilianG.
Beiträge: 2
Registriert: 13.05.2020, 11:11

Re: Lärchen Pflege

Beitrag von MaximilianG. »

Guten Morgen.

Dankeschön für die Antworten.

Das die Lärchen kein Wasser über die Nadeln möchten, konnte ich bei mir So auch feststellen.
Jedoch habe ich in der Literatur dazu nichts gefunden und würde gerne noch weitere Erfahrungen dazu hören.

Die langen Nadeln stören mich nicht, ich war lediglich etwas verwundert im Vergleich zu anderen Lärchen.

Viele Grüße.

Hippo
Freundeskreis
Beiträge: 1134
Registriert: 24.08.2019, 11:51
Wohnort: AR Vorderland

Re: Lärchen Pflege

Beitrag von Hippo »

schwarzerkobold hat geschrieben:
15.05.2020, 08:12
Lärchen mögen ... kein Wasser über die Nadeln, .....
Wie, wo, was?

Salü Anja,

Woraus folgerst Du diese Aussage?
Welche negativen Symptome kennst Du?
Bei Nadelbäumen machte ich, in über 20 Jahren, nie eine Blattdüngung. Bringe dazu keine Erfahrung mit.
Aber Wasser über die Nadeln; habe da nie was Ungutes festgestellt.
Das Einzige was ich beim regelmässigen Überbrausen von Lärchen feststellte war der begünstigte Flechtenbewuchs, aber sonst *schulter zuck*

Gruss George
Was ich an meiner Profilneurose so sehr schätze, ist meine Bescheidenheit.

Benutzeravatar
schwarzerkobold
Beiträge: 628
Registriert: 07.04.2018, 22:19

Re: Lärchen Pflege

Beitrag von schwarzerkobold »

George, das habe ich irgendwo mal gelesen in einem Buch. Wenn ich mal drüber Stolper kann dir das genau sagen. Ich habe selbst auch die Erfahrungen gemacht. Bei starker Hitze oder Wind hat man dann gelbe Spitzen. Ich gebe den Lärchen kein Wasser mehr über die Nadeln und Blattdünger sowieso nicht.
バイバイ baibai
Anja

In jedem Baum wohnt ein Geist und sein Wohlergehen zu beeinträchtigen, belastet die Stätte mit Unglück...aus Asien.

Benutzeravatar
ania
Beiträge: 418
Registriert: 27.11.2017, 09:04

Re: Lärchen Pflege

Beitrag von ania »

Wasser auf Blätter oder Nadeln signalisiert dem Baum: Es regnet, du brauchst dich nicht wegen Austrocknung zu fürchten, reiss ruhig alle Spaltöffnungen auf.
Wenn es dann aber tatsächlich nicht regnet, sondern trocken, windig oder heiss ist, kommt das nicht gut. Sinnestäuschung für den Baum. Austrocknung durch Fehlinformation.

Benutzeravatar
schwarzerkobold
Beiträge: 628
Registriert: 07.04.2018, 22:19

Re: Lärchen Pflege

Beitrag von schwarzerkobold »

Deshalb sag ich ja bei Sonne und Wind nichts über die Nadeln. Dennoch mögen Lärchen generell kein Wasser über Nadeln vor allem kein Leitungswasser. Und wenn’s regnet braucht man auch nicht gießen also wartet man sich auf die Regentage und alles ist gut. Ist ja keine Info von mir sondern aus der Fachliteratur, was sich mit meinen Erfahrungnen deckt


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
バイバイ baibai
Anja

In jedem Baum wohnt ein Geist und sein Wohlergehen zu beeinträchtigen, belastet die Stätte mit Unglück...aus Asien.

Hippo
Freundeskreis
Beiträge: 1134
Registriert: 24.08.2019, 11:51
Wohnort: AR Vorderland

Re: Lärchen Pflege

Beitrag von Hippo »

Danke euch beiden für die Infos.

Klar, eine Kopfdusche bei Hitze tut den wenigsten Pflanzen wirklich gut. Deshalb wird ja zumeist nur Morgens und Abends gewässert. Ich habe das jedenfalls immer so gehalten und diesbezüglich keine Probs gehabt.

Gruss George
Was ich an meiner Profilneurose so sehr schätze, ist meine Bescheidenheit.

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 4385
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Lärchen Pflege

Beitrag von bock »

Hippo hat geschrieben:
15.05.2020, 12:49

Klar, eine Kopfdusche bei Hitze tut den wenigsten Pflanzen wirklich gut. Deshalb wird ja zumeist nur Morgens und Abends gewässert.

Moin!

Wenn im Garten die Blätter hängen wegen Durst und Hitze überbrause ich alle Bonsai über das Laub, erst nach dieser Abkühlung gehe ich an die Wasserversorgung über das Substrat.
Bisher hat sich noch keiner meiner Bäume darüber beschwert.
Speziell zu Lärchen:
Ich habe zwar nur eine L. kaempferi, aber bei L. decidua gilt umso mehr, dass sie keine heissen Füße mag. Also bitte das Substrat und die Schale im Sommer schattieren oder anders kühlen (habe auch schon von nassen Tüchern gelesen).

8)
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr

Benutzeravatar
hwolf
BFF-Autor
Beiträge: 1090
Registriert: 17.08.2015, 21:16
Wohnort: Kiel und Steimbke
Kontaktdaten:

Re: Lärchen Pflege

Beitrag von hwolf »

ania hat geschrieben:
15.05.2020, 10:30
Wasser auf Blätter oder Nadeln signalisiert dem Baum: Es regnet, du brauchst dich nicht wegen Austrocknung zu fürchten, reiss ruhig alle Spaltöffnungen auf.
Wenn es dann aber tatsächlich nicht regnet, sondern trocken, windig oder heiss ist, kommt das nicht gut. Sinnestäuschung für den Baum. Austrocknung durch Fehlinformation.
Deswegen sterben ja regelmäßig ganze Wälder an diesen fiesen kurzen Regenschauern im Sommer.

Meine Lärchen kühle ich absichtlich den ganzen Sommer über immer möglichst bei Erreichen der Mittagshitze durch überbrausen und Gießen und nochmal überbrausen und Schale mit kaltem Wasser abbrausen. Hat noch nie was schlechtes gemacht. Wenn ich mal nicht zu Hause bin und meine Herzdame immer erst Abends gießt, sehen die Lärchen immer ziemlich angestrengt aus, auch wenn der Ballen feucht ist.

Lieben Gruß
Heinrich
Soft skills for hard woods.

Guckt mal rein: https://markt.bonsai-fachforum.de/shop/wilder-heinrich/

Benutzeravatar
schwarzerkobold
Beiträge: 628
Registriert: 07.04.2018, 22:19

Re: Lärchen Pflege

Beitrag von schwarzerkobold »

Ja ich verteile auch bei großer Hitze nasse Handtücher. Gilt für alle Bonsai. Die Schalen erhitzen extrem


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
バイバイ baibai
Anja

In jedem Baum wohnt ein Geist und sein Wohlergehen zu beeinträchtigen, belastet die Stätte mit Unglück...aus Asien.

Benutzeravatar
ania
Beiträge: 418
Registriert: 27.11.2017, 09:04

Re: Lärchen Pflege

Beitrag von ania »

hwolf hat geschrieben:
15.05.2020, 13:55
Deswegen sterben ja regelmäßig ganze Wälder an diesen fiesen kurzen Regenschauern im Sommer.
Es macht wohl nen Unterschied, ob da ein Minibaum mit 5 Ästen einsam am windigen Balkon steht, oder ein Wald bzw. Garten in dem sich nach der kurzen Dusche die Luftfeuchtigkeit länger hält...

Wird der fiese kurze Sommerschauer von einem trockenen und heissen Wind begleitet, stirbt natürlich der ganze Wald. In meiner Gegend zum Glück ein sehr seltenes Wetterphänomen.
Ausserdem geht dann der Förster vorbeugend mit einer Karre weisser Badetücher durch.

Antworten