Fächerahorn stellen auf den Blättern

Spezielle Baumpflege z.B. düngen, umtopfen, Erden, ein- und auswintern, Pflanzenschutz
Anton
Beiträge: 25
Registriert: 12.05.2009, 20:47

Fächerahorn stellen auf den Blättern

Beitrag von Anton »

Hallo,

Weiß einer von euch was das für Flecken sind?
Ich hab den Baum jetzt schon 7 Jahre. Aber seit 2 Tage sehen die Blätter komisch aus.
Ich hänge mal ein Bild mit an das ihr es mal seht.
9AD1537A-00BF-47F1-BD70-9901A9BD3788.jpeg
9AD1537A-00BF-47F1-BD70-9901A9BD3788.jpeg (534.18 KiB) 886 mal betrachtet
Mit freundlichen Grüßen
Christian Strumpf

Benutzeravatar
raga
Moderator
Beiträge: 1893
Registriert: 28.04.2011, 16:13

Re: Fächerahorn stellen auf den Blättern

Beitrag von raga »

Hallo Christian,

mit ein paar mehr Informationen, zu Beispiel welchen Bedingungen er in den letzten ein, zwei Wochen ausgesetzt war, hast du eine höhere Change, dass jemand eine Idee hat, was sie Ursache der Blattschäden sein könnte und ob Maßnahmen erforderlich sind.

Gruß Ralf
Mors est quies viatoris
Fines est omnis laboris

Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 5179
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: Fächerahorn stellen auf den Blättern

Beitrag von abardo »

... interessant wäre auch, obs Aufälligkeiten am Stamm, Ästen und Zweigen gibt, ob die bräunlichen Bereiche in natura nicht eher rötlich sind und von der (zur jetzigen Zeit) normalen Blattverfärbung eines Ahorns stammen oder ob die trocken und brüchig sind.

Diese Kombination aus den dunklen, kleinen "Sprenkeln" übers ganze Blatt und den verfärbten, grösseren Bereichen finde ich ansonsten irritierend ...
Grüße, Frank
___________
Keine Prinzipien, keine Parolen - http://BONSAI.ZONE

Benutzeravatar
schwarzerkobold
Beiträge: 628
Registriert: 07.04.2018, 22:19

Re: Fächerahorn stellen auf den Blättern

Beitrag von schwarzerkobold »

Schau mal unter den Blättern, ob du Schädlinge erkennen kannst. Hast du abends mal über die Blätter gegossen? Steht der Ahorn sehr sonnig, heiß? Gab´s Nachtfrost? Wie wurde gedüngt? Gab´s einen Standortwechsel?
バイバイ baibai
Anja

In jedem Baum wohnt ein Geist und sein Wohlergehen zu beeinträchtigen, belastet die Stätte mit Unglück...aus Asien.

Anton
Beiträge: 25
Registriert: 12.05.2009, 20:47

Re: Fächerahorn stellen auf den Blättern

Beitrag von Anton »

Hallo,

So ich hoffe ich kann Alles beantworten :o)
Also er steht schon seit 3 Jahre im Sommer auf der gleichen Stelle das hat ihm eigentlich immer gut gefallen. Ja Sonne bekommt er bis ca Mittag rum dann ist da schatten.
Bis jetzt konnte ich auf und unter den Blättern nichts Feststellen das da was an Schädlingen sein könnte die Rinde und Äste sehen auch normal aus.
Gewässert wird schon abends und die Blätter werden auch nass.
Gedüngt hab ich bis jetzt noch nicht hatte erst was bestellt meins war alle.
Das einzige was mir so einfällt ist Nachtfrost bei uns war es in den letzten Tage 2 mal früh im minus Bereich...
kann es daran liegen??
Wenn ja was passiert jetzt??? Ich hatte sowas noch nicht.

Mit freundlichen Grüßen
Christian Strumpf

Benutzeravatar
schwarzerkobold
Beiträge: 628
Registriert: 07.04.2018, 22:19

Re: Fächerahorn stellen auf den Blättern

Beitrag von schwarzerkobold »

Ok, das wird es sein. Generell sollte der Ahorn nicht über die Blätter gegossen werden. Giessen am besten immer morgens. So startet der Baum gut versorgt in den Tag. Nachtfrost muss man nach Austrieb immer aufpassen.

Es kann sein, dass die Blätter trocken und abfallen, es kommen aber neue. Keine Panik, gut beobachten. Dünger bitte auch geben. Biogold setzt sich aber nicht sofort frei. Am besten zusätzlich Flüssigdünger geben, Wuxal Universaldünger hat sich gut bewährt, einmal die Woche Giessen. Das Substrat muss vorgenässt werden und Dünger am besten am späten Nachmittag geben, wenn er der Sonne nicht mehr ausgesetzt ist. Bei Flüssigdünger aufpassen, dass du nicht überdosierst, weniger ist da mehr und nichts über die Blätter.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
バイバイ baibai
Anja

In jedem Baum wohnt ein Geist und sein Wohlergehen zu beeinträchtigen, belastet die Stätte mit Unglück...aus Asien.

Anton
Beiträge: 25
Registriert: 12.05.2009, 20:47

Re: Fächerahorn stellen auf den Blättern

Beitrag von Anton »

Meinst du es liegt am Wasser ja??
Oder ehr am Frost?
Na mit morgens Gießen das schaff ich nicht die stehen in Garten und ich muss schon zu 6:00 früh los.
Ja Dünger nehm ich immer von Saidung. Ok dann werd ich mal flüssigen auch zum Anfang nehmen.
Na dann bin ich ja froh das sie wieder kommen.

Mit freundlichen Grüßen
Christian Strumpf

Benutzeravatar
schwarzerkobold
Beiträge: 628
Registriert: 07.04.2018, 22:19

Re: Fächerahorn stellen auf den Blättern

Beitrag von schwarzerkobold »

Saidung ist sehr Stickstoff lastig. Ich würde eher Biogold nehmen.

Bisschen früher aufstehen und schnell gießen bevor du zur Arbeit fährst. Die Schalen sollten nicht dauerhaft nachts nass stehen. Wenn es 30 grad und mehr wird, wirst du ums morgendliche gießen nicht drumrum kommen.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
バイバイ baibai
Anja

In jedem Baum wohnt ein Geist und sein Wohlergehen zu beeinträchtigen, belastet die Stätte mit Unglück...aus Asien.

Michael 86
Beiträge: 1969
Registriert: 08.10.2016, 09:00

Re: Fächerahorn stellen auf den Blättern

Beitrag von Michael 86 »

Saidung hat bei mir zumindest noch nie solche Probleme verursacht. Wer weniger Sickstoff möchte kann auch Saidung Plus verwenden. Kein Grund irgend was umzustellen. Aber der Dünger ist nur ein Teil des Ganzen. Kommt Substrat, Wässerung, Menge......
Grüße Michael :)

Anton
Beiträge: 25
Registriert: 12.05.2009, 20:47

Re: Fächerahorn stellen auf den Blättern

Beitrag von Anton »

Hallo,

ja sicher da gibt es viele Faktoren. Sicher Umtopfen könnte man ihm mal wieder es ist jetzt 2 Jahre her er ist Jetzt im 3 Jahr aber es ist ein großer Baum ich denke mal das geht schon. Das Substrat ist gut wasserdurchlässig und eine schöne Mischung aus mehreren Stoffen. Er wächst auch gut überall neue Austriebe und Knospen so das ich denke das in der Richtung alles gut ist.

Mit freundlichen Grüßen
Christian


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
schwarzerkobold
Beiträge: 628
Registriert: 07.04.2018, 22:19

Re: Fächerahorn stellen auf den Blättern

Beitrag von schwarzerkobold »

Zum umtopfen wäre jetzt auch nicht die richtige Zeit.
バイバイ baibai
Anja

In jedem Baum wohnt ein Geist und sein Wohlergehen zu beeinträchtigen, belastet die Stätte mit Unglück...aus Asien.

Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 5179
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: Fächerahorn stellen auf den Blättern

Beitrag von abardo »

Schwierig. Da die braunen Bereiche sich auch vom Inneren als auch vom Äusseren des Blattes aus ausbreiten, denk ich nicht an Frost und nicht an Giess- oder Düngerprobleme oder Wurzelschäden.

Die kleinen Sprenkel machen mir mehr Sorgen, das kenne ich nur von bakteriellen Infektionen (die braunen Bereiche könnten dann eine Folgeerscheinung sein). Pilze machen eigentlich keine kleinen Sprenkel. Wenn die Sprenkel Bisse von saugenden Insekten sein sollten, müsste der Befall ja massiv sein. Ist es also auch nicht.

Aber ohne zu wissen, welche Infektion das genau ist (Pseudomonas vielleicht ?), ist es auch nicht zu behandeln ...

Mir fehlt noch die Info, wie sich die braunen Bereiche anfühlen. Trocken, bröselig oder eher "wabelig" ?
Grüße, Frank
___________
Keine Prinzipien, keine Parolen - http://BONSAI.ZONE

Benutzeravatar
raga
Moderator
Beiträge: 1893
Registriert: 28.04.2011, 16:13

Re: Fächerahorn stellen auf den Blättern

Beitrag von raga »

Ich will mich auch ein bisschen am Spekulieren beteiligen.

Da die Schädigung recht plötzlich eingetreten ist deutet das sehr auf ein Event alt Ursache hin. Nachtfrost wäre denkbar. Aber, und das war mein erster Eindruck, es könnte auch etwas mit den Blättern in Kontakt gekommen sein das sie nicht vertragen haben:
- Wurde der Baum oder etwas in der Nähe mit Insekti- oder Fungiziden behandelt
- Bist du am Renovieren und trägst den Holzschutz mit der Sprühpistole auf
- ...

Schädlings-, Pilz-, Bakterien und Virenbefall tritt selten so plötzlich auf.

Gruß Ralf
Mors est quies viatoris
Fines est omnis laboris

Benutzeravatar
Georg
Beiträge: 3951
Registriert: 11.01.2004, 14:40
Wohnort: Kurpfalz-Gott erhalt´s

Re: Fächerahorn stellen auf den Blättern

Beitrag von Georg »

Ich sehe es so wie Ralf.
Alles sieht aus wie ein von Außen aufgebrachtes Medium.
Auch habe ich, soweit man das im Bild sehen kann, die "geschützten" unteren Blätter frei von der Beschädigung gesehen.
Daher gut pflegen wie bisher und es dürfte gut sein und sich nicht weiter verbreiten.
Gruß
Rüdiger
Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben geben, daß Du es sagen darfst(Voltaire)

Anton
Beiträge: 25
Registriert: 12.05.2009, 20:47

Re: Fächerahorn stellen auf den Blättern

Beitrag von Anton »

Halo,

Also die Blätter mit den Braunen stellen sind eher trocken also nicht matschig.
Nee ich habe nichts der gleichen gemacht sie stehen frei auf der Wiese auf Holzpfosten die anderen Bäume rum gehts super Wacholder,Kiefer und Potentiala. Ich häng mal ein Bild an vom ganzen. Rasen wächst schon 😁

Mit freundlichen Grüßen
Christian

EE74BE7F-8B9E-4BF2-803D-0EB4893F32DF.jpeg
EE74BE7F-8B9E-4BF2-803D-0EB4893F32DF.jpeg (538.64 KiB) 394 mal betrachtet

Antworten