Schäden durch zu langes/falsches Drahten

Spezielle Baumpflege z.B. düngen, umtopfen, Erden, ein- und auswintern, Pflanzenschutz
Benutzeravatar
achim73
Moderator
Beiträge: 10267
Registriert: 30.07.2006, 00:53
Wohnort: bochum
Kontaktdaten:

Re: Schäden durch zu langes/falsches Drahten

Beitrag von achim73 »

Ja ich siebe immer das Substrat so gründlich wie möglich und drainiere es. Staunässe würde ich persönlich ausschließen. Und ich fühle regelmäßig mit dem Finger ins Substrat um zu prüfen, wie trocken es ist
dann ist das mit zuviel/zuwenig wasser tatsächlich unwahrscheinlich.
Gruss, Achim
"Der kürzeste Weg zum Glück ist der Weg in den Garten"
chinesische Weisheit
bonsai_anfänger
Beiträge: 221
Registriert: 31.08.2018, 00:42

Re: Schäden durch zu langes/falsches Drahten

Beitrag von bonsai_anfänger »

Ich würde mit der Kappung bis Juni warten, dann siehst du wie kräftig er austreibt (oder eben nicht). Bis dahin hat er auch nochmal ne Chance sich zu erholen.

Wenn er die Hälfte des Grüns verloren hat, lagert er bis Laubfall auch nur mehr halb so viel Reserven ein wie sonst. Entsprechend schwächer ist er im März.

Der ausgebliebene Neuaustrieb bestätigt ja auch nochmal eine allgemeine Schwächung. Wobei jetzt langsam die Jahreszeit für einen starken Neuaustrieb vorbei ist, es kann sein dass er stattdessen lieber schon Knospen fürs nächste Jahr macht.

Nächstes Jahr vielleicht schon ab Austrieb sonniger stellen? Wenn Sonne die Ursache war, lieber gleich dran gewöhnen statt später umstellen.
*daumen_new* Ja klingt nach nem Plan. Wusste nicht, dass es eine Option ist den Baum auch im Juni zu kappen. Dachte man dürfe nur im Frühling Schnittmaßnahmen vornehmen wie im Baumportrait angegeben ist. Ist es grundsätzlich immer in der Wachstumsphase möglich Bäume zu beschneiden, oder sollte man sich auf die Phasen März/April und Juni beschränken?

Außerdem wollte ich auch noch den Baum nächsten Frühling in einen flacheren Topf umsetzen, damit sich das Nebari anfangen kann zu entwickeln. Damit lieber auch warten? Ist das auch möglich im Juni zu machen, statt im Frühling?
Dateianhänge
2020-08-16 17_39_13-Window.png
2020-08-16 17_39_13-Window.png (85.87 KiB) 322 mal betrachtet
------------------------------------------------------------------------

Beste Grüße
Georg *daumen_new*
Benutzeravatar
ania
Beiträge: 563
Registriert: 27.11.2017, 09:04

Re: Schäden durch zu langes/falsches Drahten

Beitrag von ania »

Juni ist ein sehr guter Zeitpunkt.
Der Austrieb liegt über 2 Monate zurück. Der Baum hatte Zeit, die für den Frühjahrsaustrieb verbrauchten Kohlenwasserstoffe zu ersetzen, sogar mit Überschuss. Das Dickenwachstum und die Wundheilung ist sehr gut.
Die Buche hatte im Juni ohnehin einen Johannistrieb eingeplant.

Noch zur Tabelle:
Das Zurückschneiden (direkt) nach Austrieb würde ich streichen, gerade, aber nicht nur, bei geschwächten Bäumen. Pizieren und Knospen Ausbrechen solltest du dir auch verkneifen.
Dein Baum ist in der frühen Entwicklungsphase. Da musst du nicht dauernd dran rumschnibbeln.

Umtopfen nicht im Juni! Vor dem Austrieb oder im Spätsommer. Das sind Phasen mit starkem Wurzelwachstum. Ich weiß nicht was der Buche lieber ist.
Ich würde es nicht im Frühjahr machen, da der Baum geschwächt ist.
bonsai_anfänger
Beiträge: 221
Registriert: 31.08.2018, 00:42

Re: Schäden durch zu langes/falsches Drahten

Beitrag von bonsai_anfänger »

Danke für die Erklärung.
Pizieren und Knospen Ausbrechen solltest du dir auch verkneifen.
Dein Baum ist in der frühen Entwicklungsphase. Da musst du nicht dauernd dran rumschnibbeln.
Das ist klar :-D hatte sowieso nicht vor zu pinzieren oder ähnliches. Das Kappen des Stammes war nur gedacht, um eine grobe Richtung für die Gestalltung/Entwicklung des Baumes einzuschlagen.
------------------------------------------------------------------------

Beste Grüße
Georg *daumen_new*
Benutzeravatar
ania
Beiträge: 563
Registriert: 27.11.2017, 09:04

Re: Schäden durch zu langes/falsches Drahten

Beitrag von ania »

Alles klar, ich wusste ja nicht wie streng du alles machst was in der Tabelle steht ;)

Das Kappen ist schon ok, auch sonstiger Rückschnitt in dieser Entwicklungsphase ist sinnvoll. Nur nicht zu oft, und nicht wenn der Baum schwächelt, denn nur mit reichlich Blattgrün kann er wieder zu Kräften kommen.
bonsai_anfänger
Beiträge: 221
Registriert: 31.08.2018, 00:42

Re: Schäden durch zu langes/falsches Drahten

Beitrag von bonsai_anfänger »

Ist notiert :wink: :lol:
------------------------------------------------------------------------

Beste Grüße
Georg *daumen_new*
Antworten