Herbstdüngung / Sommerdüngung

Spezielle Baumpflege z.B. düngen, umtopfen, Erden, ein- und auswintern, Pflanzenschutz
David1897
Beiträge: 71
Registriert: 06.10.2020, 13:48

Herbstdüngung / Sommerdüngung

Beitrag von David1897 »

Mahlzeit!

über die Sufu wurde ich zum Thema erschlagen, allerdings nicht zufriedengestellt :)

Ich möchte meinen 7 Jahre alten Feldahron (steht im Plastikcontainer in Blumenerde/Sand und wird im Frühjahr in modernes Substrat und Trainigsschale getopft) und meine Lärche ca. 15 Jahre alt, steht im runden Plastiktopf in Blumenerde/Sand Gemisch (wird auch im Frühjahr umgetopft) Herbstdüngen. Habe mir Kali Magnesia vom Sponsor bestellt, dieser besagt einen gestrichenen Teelöffel auf 10x10 cm Substrat streuen, aber wie oft und in welchem Abstand, bzw bis wann. Ich denke ich bin jetzt schon etwas spät damit, allerdings ist es hier eher mild und beide Bäume haben noch viel grünes Laub/Nadeln. Kann mir hier einer weiterhelfen?

Sommerdüngung:

ich wollte es mir erstmal einfach machen, indem ich beim Umtopfen Osmocot Plus direkt in das Substrat mische, kann mir hier Jemand die Dosierung nenne? Auch wollte ich einfach die gleiche Dosis (oder so viel das der Baum über die gesamte Wachstumsphase versorgt ist, sprich bis ich wider Herbstdünger auflegen muss) nach den 6 Monaten auflegen bzw. ins Substrat stecken oder nimmt man Osmocot Plus nur beim Umtopfen, wollte den Langzeitdünger dauerhaft verwenden da ich nicht so viel Zeit habe.

Danke euch schonmal! :)
Hippo
Freundeskreis
Beiträge: 1760
Registriert: 24.08.2019, 11:51
Wohnort: AR Vorderland

Re: Herbstdüngung / Sommerdüngung

Beitrag von Hippo »

Salü David,

Kali-Magnesia genügt eine Gabe im Herbst.

Beim Osmocote habe ich immer mit den Kegeln gedüngt.
Bis Topf 10 cm Durchmesser habe ich 1 Kegel in die Erde gedrückt, bei grösserem Topf, proportional mehrere Kegel.

Aber erlaube die Frage, wenn Du "nicht soviel Zeit" hast; warum hast Du dir das wohl zeitintensivste Hobby der Welt ausgesucht?

Gruss George
Manchmal ist man der Hund und manchmal der Baum.
David1897
Beiträge: 71
Registriert: 06.10.2020, 13:48

Re: Herbstdüngung / Sommerdüngung

Beitrag von David1897 »

Hallo Georg,

danke für deine Antwort. Was meinst du genau mit Kegel, sorry bin absoluter Neuling. Was heißt keine Zeit, evtl. möchte ich ins Düngen einfach so wenig wie möglich Zeit investieren, sodass jemand ich auch einfach vertreten kann, ohne ein Biologiestudium absolvieren zu müssen 😀. Solange sie gedüngt sind soll es doch gut sein, zumindest für meinen Geschmack. Ich hätte gerne einfach ein zuverlässiges Düngemittel, welches nicht abgemischt werden muss und da fahre ich mit einem Langzeitdünger am besten glaube ich.
Hippo
Freundeskreis
Beiträge: 1760
Registriert: 24.08.2019, 11:51
Wohnort: AR Vorderland

Re: Herbstdüngung / Sommerdüngung

Beitrag von Hippo »

Salü David,

Bei Osmocote (Langzeitdünger) gibt es einige verschiedene Formen.
Ist noch echt schwierig eine Seite zu finden die nicht kommerziell ist um sie hier zu verlinken.
Aber ich habe mal ein Bild gefunden.
Diese Form war für mich am einfachsten zu verabreichen und genügte für eine Saison.
Wie gesagt etwa eine Kegel für eine Handfläche.

https://www.pinterest.de/pin/5208695131 ... =1aNELGAuD

Gruss George
Manchmal ist man der Hund und manchmal der Baum.
David1897
Beiträge: 71
Registriert: 06.10.2020, 13:48

Re: Herbstdüngung / Sommerdüngung

Beitrag von David1897 »

Jetzt kann ich mir unter Kegel etwas vorstellen :) vielen Dank! naja habe den Dünger beim Sponsor bestellt, beworben wird er als kleine einzelne Kügelchen. Denke das ich diesen dann auch so erhalten werde. Ich denke, wenn er so kommt werde ich es einfach passend abwiegen, oben etwas Fibotherm auf Seite schieben und reinfallen lassen. Fibo wieder wie vorher drüber, dann sollte es doch passen denke ich, was meinst du?

Gruß David
Benutzeravatar
Gary
Freundeskreis
Beiträge: 4620
Registriert: 05.01.2004, 21:01
Wohnort: Karlsruhe/Baden

Re: Herbstdüngung / Sommerdüngung

Beitrag von Gary »

Hallo David,
klar bekommst Du den bestellten Osmocote Plus-Dünger als lose Kügelchen. Die "zusammengeleimten" Presslinge in Kegelform sind nur eine weitere, spezielle Vertriebsform.
Die Dosierung des Düngers wie angegeben mit 2 Gramm pro Liter Substrat. Das ist auch nicht anders als im Balkonblumenkasten. Ansonsten genau so wie Du geschrieben hast.
Grüße aus dem sonnigen Baden
Gary

Arbeitskreis Karlsruhe

AK-Treffen jeden 1. Samstag im Monat
David1897
Beiträge: 71
Registriert: 06.10.2020, 13:48

Re: Herbstdüngung / Sommerdüngung

Beitrag von David1897 »

Perfekt vielen Dank euch beiden!
David1897
Beiträge: 71
Registriert: 06.10.2020, 13:48

Re: Herbstdüngung / Sommerdüngung

Beitrag von David1897 »

Eine Frage habe ich noch, habe zuhause viele Ficus Microcarpa Stecklinge plus Mutterpflanze. Meine Frage ist jetzt, kann ich Osmocot Pluss hier auch einfach in das Substrat mischen? Natürlich auf die Schalengröße angepasst.

Schönen Abend und danke
Benutzeravatar
Stefan72
Beiträge: 430
Registriert: 01.11.2016, 22:03
Wohnort: Im Nordschwarzwald

Re: Herbstdüngung / Sommerdüngung

Beitrag von Stefan72 »

... also speziell mit der Düngung von Ficus im Winter hab ich die Erfahrung gemacht, dass das nur mit Kunstlicht Sinn macht, weil dann auch der Baum aktiv genug ist, den Dünger gut zu verwerten. Selbst an einem hellen Fenster würde der Ficus sonst nicht genug Licht bekommen und würde mit dem Dünger nur lange Geiltriebe schieben. Diese laugen ihn eher aus und kommen im Frühling dann leider wieder weg; für den Baum ein Verlustgeschäft. Ficus kommt i.m.h.o. im Winter besser durch, wenn man ihn mager hält und nicht mit Dünger pusht. Wenn er dann im Frühsommer wieder genug Licht bekommt (draussen), holt er etwaige "Rückstände" locker wieder auf.
Freundliche Grüße, Stefan

Es kommt darauf an, das Hoffen zu lernen. Seine Arbeit entsagt nicht, sie ist in das Gelingen verliebt statt ins Scheitern.
David1897
Beiträge: 71
Registriert: 06.10.2020, 13:48

Re: Herbstdüngung / Sommerdüngung

Beitrag von David1897 »

Danke für deine Antwort ich könnte das Osmocot aber somit auch beim Ficus benutzen? Entweder ab dem Frühjahr oder unter Kunstlicht. Ich habe eine Kunstlicht Lampe. Wie ist es mit dem Kunstlicht lasse ich es dann von mittags 6 Stunden laufen? Die Pflanzen stehen direkt an Fenster
Benutzeravatar
Stefan72
Beiträge: 430
Registriert: 01.11.2016, 22:03
Wohnort: Im Nordschwarzwald

Re: Herbstdüngung / Sommerdüngung

Beitrag von Stefan72 »

Nehmen kannst Du es sicher, aber ob Du die Fici zu einem natürlichen Wuchs im Winter kriegst, müsstest Du ausprobieren. Ich hab es mal mit Pflanzenlampe versucht (12h am Tag), war aber am Ende nicht der Meinung, dass es dem Baum (und nur um den geht es...) etwas bringt. Seit ich meine Fici ohne Dünger und nicht zu feucht überwintere, geht es ihnen zumindest so gut, dass sie im Frühling ohne Probleme austreiben und kompakt wachsen. Durch die magere Haltung vergeilen sie so gut wie nicht.
Freundliche Grüße, Stefan

Es kommt darauf an, das Hoffen zu lernen. Seine Arbeit entsagt nicht, sie ist in das Gelingen verliebt statt ins Scheitern.
David1897
Beiträge: 71
Registriert: 06.10.2020, 13:48

Re: Herbstdüngung / Sommerdüngung

Beitrag von David1897 »

Danke Stefan, dann lasse ich nur die Beleuchtung laufen und mische den im Frühjahr unter das Substrat. Danke nochmal an alle
Benutzeravatar
Steki
Freundeskreis
Beiträge: 161
Registriert: 04.09.2019, 12:17

Re: Herbstdüngung / Sommerdüngung

Beitrag von Steki »

Das mit der Zeit kenne ich. Habe dieses Jahr vielleicht 15h für die Bäumchen investiert.
Darum verwende ich auch Langzeitdüngerkügelchen oder Stäbchen.
Dazu noch organische Düngepellets. Für 5 Monate ist Alles dann gut versorgt.Hab die meisten Bäume auf Kies stehen, dann spart man auch beim Giessen Zeit.
*daumen_new* Stefan
David1897
Beiträge: 71
Registriert: 06.10.2020, 13:48

Re: Herbstdüngung / Sommerdüngung

Beitrag von David1897 »

Guter Tipp, danke dir :)
David1897
Beiträge: 71
Registriert: 06.10.2020, 13:48

Re: Herbstdüngung / Sommerdüngung

Beitrag von David1897 »

Steki hat geschrieben: 15.10.2020, 02:07 Dazu noch organische Düngepellets. Für 5 Monate ist Alles dann gut versorgt.Hab die meisten Bäume auf Kies stehen, dann spart man auch beim Giessen Zeit.
Hey,

aber wenn du das Osmocot und zusätzlich Düngepallets nimmst ist er doch doppelt gedüngt oder verstehe ich das gerade falsch? Das Osmocot reicht doch für 5-6 Monate da sollte man doch zusätzlich garnichts mehr düngen? Kenne mich damit noch nicht so aus. Zum Kies meinst du das es die Feuchtigkeit länger im Substrat hält bzw Feuchtigkeit wieder aufsteigen kann?

Gruß David
Antworten