Lagerstroemia indica - Blattkrankheit???

Spezielle Baumpflege z.B. düngen, umtopfen, Erden, ein- und auswintern, Pflanzenschutz
Antworten
asagi2007
Beiträge: 1
Registriert: 21.03.2021, 16:41

Lagerstroemia indica - Blattkrankheit???

Beitrag von asagi2007 »

Hallo zusammen,

könnt ihr mir bitte sagen welche Blattkrankheit das ist und was ich am sinnvollsten tun sollte? Danke schon mal
LG Günther
20210321_161543.jpg
20210321_161543.jpg (208.81 KiB) 352 mal betrachtet
Benutzeravatar
baeumchen
Beiträge: 1016
Registriert: 15.02.2017, 11:47
Wohnort: Stuttgart

Re: Lagerstroemia indica - Blattkrankheit???

Beitrag von baeumchen »

sieht nach irgendwelchen saugenden viechern aus, ähnlich der blattgallläuse bei den ulmen ...
systemisches gift ins gießwasser, oder insektizid- stäbchen ins substrat
und die befallenen blätter entfernen und vernichten ... (vorher nachschauen, ob du viehzeug findest)
gruß + frohes gelingen
der frank aus stuttgart
Benutzeravatar
raga
Moderator
Beiträge: 2057
Registriert: 28.04.2011, 16:13

Re: Lagerstroemia indica - Blattkrankheit???

Beitrag von raga »

Das erinnert mich an die Blattschäden, die Gallmilben verursachen.
Mors est quies viatoris
Fines est omnis laboris
Berndbonsai
Freundeskreis
Beiträge: 1041
Registriert: 05.04.2007, 15:11
Wohnort: zwischen Neckar und Alb

Re: Lagerstroemia indica - Blattkrankheit???

Beitrag von Berndbonsai »

Hallo Günther
Da bin ich jetzt irritiert. Meine Lagerströmie steht im freien und hat kein Laub. Deine scheint schon voll ausgetrieben. Da wundere ich mich nicht über Schädlinge. Sollten wir mal über Deine Kulturführung reden? Machst Du das schon länger so?
Gruß Bernd
"Da es hilfreich für die Gesundheit sein soll habe ich beschlossen glücklich zu sein" T. Fontane
Benutzeravatar
baeumchen
Beiträge: 1016
Registriert: 15.02.2017, 11:47
Wohnort: Stuttgart

Re: Lagerstroemia indica - Blattkrankheit???

Beitrag von baeumchen »

Berndbonsai hat geschrieben: 22.03.2021, 07:22 ......
Da bin ich jetzt irritiert. Meine Lagerströmie steht im freien und hat kein Laub. ....
Hallo Bernd,
meine Lagerströmien hab ich frostfrei (Kalthaus) überwintert - Die sind grade mitten im Austrieb
Manchmal werden Kreppmyrten als subtropische, frostempfindliche Pflanzen beschrieben,
wenn du die entsprechend warm überwinterst, könnte das Laub jetzt schon ziemlich weit sein .....

ooooder - altes Foto? :)
gruß + frohes gelingen
der frank aus stuttgart
Berndbonsai
Freundeskreis
Beiträge: 1041
Registriert: 05.04.2007, 15:11
Wohnort: zwischen Neckar und Alb

Re: Lagerstroemia indica - Blattkrankheit???

Beitrag von Berndbonsai »

baeumchen hat geschrieben: 22.03.2021, 08:55
Hallo Bernd,
Manchmal werden Kreppmyrten als subtropische, frostempfindliche Pflanzen beschrieben,
wenn du die entsprechend warm überwinterst, könnte das Laub jetzt schon ziemlich weit sein .....

ooooder - altes Foto? :)
Ja eben. Trotzdem kann/sollte man dann vielleicht überlegen ob dies für die Zukunft die richtige Kulturführung ist. Ich habe meine Kreppmyrte seit, glaube ich, sieben Jahren, die ist trotzdem nichts tolles, die hatte noch nie irgendwelche Schädlinge.
Gruß Bernd
"Da es hilfreich für die Gesundheit sein soll habe ich beschlossen glücklich zu sein" T. Fontane
Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 5180
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Lagerstroemia indica - Blattkrankheit???

Beitrag von mydear »

asagi2007 hat geschrieben: 21.03.2021, 16:48 könnt ihr mir bitte sagen welche Blattkrankheit das ist und was ich am sinnvollsten tun sollte? Danke schon mal
Hallo Günther,
was deine Lagö hat kann ich dir nicht sagen.
Ich hatte ähnliche Probleme mit gewellten Blättern. Schädlingsbefall war es definitiv nicht. 2 Ursachen kommen in Frage: entweder ein Hagelschaden an den Blättern oder Sprühnebel von einer Behandlung der Nachbarpflanze (Chinawachholder) mit einem Weißölpräparat (Kontralimeum, Elefantelöl, Promanal etc). Neu gebildete Blätter waren nicht betroffen. Der ganze Spuk wieder so schnell vorbei, wie er gekommen ist. Hier findest du Vergleichsbilder: viewtopic.php?p=525115#p525115

Grüße
Rainer
„I like food and sunshine and wine - preferably all three together.“
Laura Simmons
Antworten