Schadbild Azalee

Spezielle Baumpflege z.B. düngen, umtopfen, Erden, ein- und auswintern, Pflanzenschutz
ThomasV
Beiträge: 11
Registriert: 22.04.2021, 10:53

Schadbild Azalee

Beitrag von ThomasV »

Hallo liebes Bonsai Fachforum,

ich habe vor kurzem mir eine Azalee zugelegt.
Diese wurde vor ein paar Wochen „krank“, die Blattspitzen der neuen Triebe werden braun und ältere Blätter sind braungrau geworden und sind abgestorben. Ich habe online gesucht, um Lösungen dafür zu finden, bin allerdings nicht fündig geworden. Jetzt habe ich noch etwas von einer Welke Krankheit gelesen und bin sehr besorgt, dass meine Azalee nun unwiderruflich verloren ist.
Ich lade noch zusätzlich Bilder hoch, wie die Blätter aussehen und ich hoffe, Sie können mir bei meinem Problem weiterhelfen.

Vielen Dank im Voraus.

Gruß
Thomas
Dateianhänge
AC4F5BDF-E7BC-46F5-A366-DAB986C4F0E9.jpeg
AC4F5BDF-E7BC-46F5-A366-DAB986C4F0E9.jpeg (330.56 KiB) 673 mal betrachtet
A4FD670A-D80A-4C8A-8FD8-05267248D88D.jpeg
A4FD670A-D80A-4C8A-8FD8-05267248D88D.jpeg (376.22 KiB) 673 mal betrachtet
AB459D8B-69D6-4A74-B9BF-6C4C030CBA99.jpeg
AB459D8B-69D6-4A74-B9BF-6C4C030CBA99.jpeg (371.13 KiB) 673 mal betrachtet
CD059478-0948-4846-A677-5D84113ED502.jpeg
CD059478-0948-4846-A677-5D84113ED502.jpeg (412.43 KiB) 673 mal betrachtet
C4C99840-E2DB-4891-8B7F-5D6BDA0B5409.jpeg
C4C99840-E2DB-4891-8B7F-5D6BDA0B5409.jpeg (284.93 KiB) 673 mal betrachtet
Zuletzt geändert von ThomasV am 22.04.2021, 11:11, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 4962
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Schadbild Azalee

Beitrag von mydear »

Hallo Thomas,

Hochkant-Bilder müssen vorher bearbeitet werden, sonst liegen sie auf der Seite. Ausnahme: die Bilder werden vom Aufnahmegerät direkt hochgeladen. Bitte die betroffenen Bilder im Beitrag wieder löschen. Vor dem nächsten Hochladen am Computer/iPad/Handy bearbeiten - egal wie, denn dabei wird das Format gespeichert. Erneut hochladen, fertig.

Kann es sein, dass du die Azalee in der Wohnung hältst? Auf dem ersten Bild sieht es fast nach Heizkörper aus.

Grüße
Rainer
„I like food and sunshine and wine - preferably all three together.“
Laura Simmons
ThomasV
Beiträge: 11
Registriert: 22.04.2021, 10:53

Re: Schadbild Azalee

Beitrag von ThomasV »

Hallo Rainer,

ich hoffe, die Bilder sind jetzt richtig ausgerichtet. Die Azalee stand für ein paar Tage in einem nicht beheizten Raum, da es ja hier in Bayern nochmal über die Nacht unter 0 Grad bekommen hat. Mittlerweile steht sie wieder draussen. Ich gieße sie mit Grundwasser aus dem Brunnen und habe sie vor 2 Tagen gedüngt.

Gruß
Thomas
Benutzeravatar
Kathrin
Beiträge: 430
Registriert: 21.05.2013, 08:45
Wohnort: Nähe Zürich

Re: Schadbild Azalee

Beitrag von Kathrin »

Hallo Thomas
Das sieht nicht so gut aus, vor allem das letzte Bild..

Zeig doch mal noch ein Bild vom ganzen Baum.
Kann es sein, dass du zuviel giesst?
Brunnenwasser zu hart ist? Azaleen mögen kein hartes Wasser.
Ich würde die Azalee jetzt halbschattig stellen.
Gruss
ThomasV
Beiträge: 11
Registriert: 22.04.2021, 10:53

Re: Schadbild Azalee

Beitrag von ThomasV »

Hallo Kathrin,

die Azalee wird immer dann gegossen, wenn das Substrat auf der Oberfläche trocken wird. Zur Härte des Grundwassers kann ich leider nicht viel sagen, ich bin davon ausgegangen, dass Grundwasser eigentlich relativ kalkfrei ist. Halbschattig hab ich sie letzte Woche gestellt.
Ich bin zur Zeit nicht zu Hause, kann aber ein ganzes Bild eventuell nachliefern.
Würdet ihr empfehlen, Aliette anzuwenden? Hab relativ davon gelesen, dass das bei Azaleen viel helfen kann?

Gruß
Thomas
Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 4962
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Schadbild Azalee

Beitrag von mydear »

Hallo Thomas,
Aliette schadet nicht, kann deiner Azalee schon helfen.
An deiner Stelle würde ich versuchen die Ursache besser einzugrenzen: verdichtetes Substrat, faulende oder vertrocknete Wurzeln, nach kurzfristigem Erwerb andere Pflege- oder Standortbedingungen, Zugluft, zu wenig Licht.... manchmal dauert es auch bis die Pflanze nach Standortwechsel sich wieder stabilisiert. Kann auch sein, dass sie auf dem Transport Schaden genommen hat. Es muss nicht immer gleich ein Pilz sein.

Grüße
Rainer
„I like food and sunshine and wine - preferably all three together.“
Laura Simmons
ThomasV
Beiträge: 11
Registriert: 22.04.2021, 10:53

Re: Schadbild Azalee

Beitrag von ThomasV »

Hallo Rainer,

alles klar, schon mal vielen Dank für eure hilfreichen Antworten. Ich werde jetzt mal Aliette geben und die Azalee weiterhin genau beobachten. Bei keiner Besserung nehm ich sie aus dem Topf und beobachte mal den Wurzelballen und topf sie dann in frischer Kanumaerde ein.

Falls es noch weitere Ratschläge gibt, bin ich ganz Ohr.

Gruß
Thomas
Benutzeravatar
achim73
Moderator
Beiträge: 10554
Registriert: 30.07.2006, 00:53
Wohnort: bochum
Kontaktdaten:

Re: Schadbild Azalee

Beitrag von achim73 »

Ich gieße sie mit Grundwasser aus dem Brunnen
Zur Härte des Grundwassers kann ich leider nicht viel sagen, ich bin davon ausgegangen, dass Grundwasser eigentlich relativ kalkfrei ist.
das solltest du dringend prüfen. Brunnenwasser kann einen ziemlich hohen Ph-wert haben.
die Azalee wird immer dann gegossen, wenn das Substrat auf der Oberfläche trocken wird.
das kann trotzdem zuviel sein. je nach substrat bleibt der untere ballenbereich trotzdem nass.
wenn du das nächste mal denkst, dass gegossen werden muss, nimm den baum mit ballen vorsichtig aus der schale und schau dir an, wie feucht es ist bzw. wie substrat, wurzeln aussehen.

p.s. azaleen vertragen gut frost bis -5 grad. meistens besser, als sie zwischendurch in eine zu warme umgebung zu holen. unbeheizt heißt ja irgendwas über 15 grad.
soll die pflamze im wintermodus bleiben, geht das bis max. 10 grad.
Gruss, Achim
"Der kürzeste Weg zum Glück ist der Weg in den Garten"
chinesische Weisheit
ThomasV
Beiträge: 11
Registriert: 22.04.2021, 10:53

Re: Schadbild Azalee

Beitrag von ThomasV »

Hallo Achim,

vielen Dank für die wertvollen Ratschläge.
Ich habe jetzt ein ph-Testkit für Wasser und Boden bestellt und werde beim nächsten Gießen mal die Pflanze aus dem Topf nehmen.
Dass man eine Azalee auch bei leichten Frost draußen lassen kann, war mir leider nicht bewusst.
Hoffentlich erholt sie sich wieder.

Gruß
Thomas
Benutzeravatar
Bonsaimathe
Beiträge: 154
Registriert: 26.05.2019, 18:01

Re: Schadbild Azalee

Beitrag von Bonsaimathe »

Ich würd den Ballen auf jeden fall begutachten, und sanieren. Ist generell nicht verkehrt. Dann weisst du jeden Falls, das da Alles i.O. ist. Bei Importen werden die meist noch mit "Mutterboden" im Ballen ins Kanuma gesetzt......Nach Pilz sieht mir das nicht aus. lG
Bild
Benutzeravatar
C.Harmert
Beiträge: 11
Registriert: 10.01.2020, 18:44
Wohnort: Hessen

Re: Schadbild Azalee

Beitrag von C.Harmert »

Gebe Bonsaimathe recht..... aus der Schale und vorsichtig die Wuzeln aus kämmen, dann in Kanuma und reichlich Wasser.
Ich lasse meine Azaleen mit Wasser im Untersetzer stehen diese danken mir das mit richtig Dunkelgrünen Blättern.

Viel Glück !!.
*daumen_new* *daumen_new*
Benutzeravatar
catwoman25
Beiträge: 121
Registriert: 14.11.2012, 18:45
Wohnort: Belgien

Re: Schadbild Azalee

Beitrag von catwoman25 »

Ich habe seit zwei Jahren dasselbe Problem. Verschiedene Behandlungen mit Antipilz-Spritzmittel haben leider nicht geholfen, Wahrscheinlich habe ich nicht das richtige Gegenmittel gefunden, denn so langsam nach und nach sind verschiedene Azaleen einfach vertrocknet, d.h.,die Blätter bekamen so braune Spitzen und fielen dann ab.
Vielleicht kennt hier doch jemand ein hilfreiches Fungizit, mit welchem man die befallenen Azaleen erfolgreich behandeln kann?

Freundliche Grüsse,

Barbara
Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 4962
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Schadbild Azalee

Beitrag von mydear »

Hallo Barbara,
nur mal hypothetisch angenommen es liegt keine Pilzerkrankung vor, würde ich vorab alle anderen denkbaren Ursachen beseitigen die bei Standort oder Pflege ähnliche Schadbilder ergeben: verdichtetes, altes Substrat, zu feucht oder auch kurzfristig trocken gestanden, kalkhaltiges Wasser, basisches Substrat ohne Kanuma, Wurzelschaden, zugiger Standort im Winter, trockene Überwinterungsluft...

Meine (jungen) Azaleen verlieren auch über den Winter etwa 50% der Blätter. Überwinterung geschützt, kann trotzdem auch mal ein paar Tage Frost aushalten müssen. Das grobe Substrat bekommt genügend Luft und zeigt an der hellen Kanuma-Farbe, dass es Zeit wird nachzugießen. Wenn es der Azalee zu dicht wird wirft sie schon Blätter und Triebe ab. Die braunen Teile herausholen und schon kommt mehr Licht an die inneren Knospen. Das starke Wachstum und die schwellenden Blütenknospen zeigen zumindest dass es ihr gut geht.

Grüße
Rainer
„I like food and sunshine and wine - preferably all three together.“
Laura Simmons
ThomasV
Beiträge: 11
Registriert: 22.04.2021, 10:53

Re: Schadbild Azalee

Beitrag von ThomasV »

Danke nochmal für die vielen Beiträge.

Hier habe ich nochmal ein Bild vom kompletten Baum auf eure Anfagen hin.
Dateianhänge
789A8352-F368-46DC-BD95-0AA8C928CD43.jpeg
789A8352-F368-46DC-BD95-0AA8C928CD43.jpeg (558.51 KiB) 359 mal betrachtet
Benutzeravatar
C.Harmert
Beiträge: 11
Registriert: 10.01.2020, 18:44
Wohnort: Hessen

Re: Schadbild Azalee

Beitrag von C.Harmert »

Hallo Thomas,
morgen sofort umtopfen sonst wird das ein Trauerspiel und richtig feucht halten (NICHT austrockenen lassen )
Eines der Besten Bücher über Azaleen hat Janine Droste geschrieben "Satsuki Bonsai" lese mal da nach im Bezug aufs Wässern ab April, sie schreibt der Wasserbedarf steigt und in den nächsten Monaten REICHLICH Wässern, und dabei hat sie recht!!.

Viel Glück aber ich denke die Azalee kommt durch und wird im nächsten Jahr um so schöner.
*daumen_new* *daumen_new*
Antworten