Pinus Mugo umtopfen

Spezielle Baumpflege z.B. düngen, umtopfen, Erden, ein- und auswintern, Pflanzenschutz
Antworten
level320
Beiträge: 751
Registriert: 27.03.2009, 20:31
Wohnort: Tirol / Austria

Pinus Mugo umtopfen

Beitrag von level320 »

Hallo
anbei ein paar pics von umtopfen einer alten Mugo
wurzelballen Reduktion war primär das Ziel...

lg Ladi
Dateianhänge
20210422_170754.jpg
20210422_170754.jpg (254.04 KiB) 543 mal betrachtet
20210422_175127.jpg
20210422_175127.jpg (395.32 KiB) 543 mal betrachtet
20210422_175052.jpg
20210422_175052.jpg (389.66 KiB) 543 mal betrachtet
20210422_175531.jpg
20210422_175531.jpg (432.45 KiB) 543 mal betrachtet
20210424_124235.jpg
20210424_124235.jpg (183.12 KiB) 543 mal betrachtet
Sanne
Beiträge: 6764
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Pinus Mugo umtopfen

Beitrag von Sanne »

Hallo Ladi,

eine schöne Mugo hast Du. *daumen_new*
Bei diesem Umtopfen hast Du den Wurzelballen aber nicht bis zum Stamm aufgelockert, wie Du mir neulich bei meiner Waldkiefer empfohlen hattest. Der restlich Ballen sieht sehr verdichtet aus. *kopfkratz*
Wie viele Jahre vorher wurde die Mugokiefer nicht umgetopft?

LG, Sanne
level320
Beiträge: 751
Registriert: 27.03.2009, 20:31
Wohnort: Tirol / Austria

Re: Pinus Mugo umtopfen

Beitrag von level320 »

Hallo Sanne ....
Doch der ballen wurde gelockert ... da hab ich leider
keine fotos mehr gemacht ...auf dem foto ist nur der
grob ausgeschnitten ballen zu sehen ....
anbei ein Foto einer anderen Kiefer...wo du sehen kannst
was ich meine mit stammnah ausputzen

lg Ladi
Dateianhänge
20210328_152731.jpg
20210328_152731.jpg (349.33 KiB) 439 mal betrachtet
Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 4946
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Pinus Mugo umtopfen

Beitrag von mydear »

Hallo Ladi,
danke für die aussagefähigen Bilder, die zeigen wie du bei kräftigen (gesunden) Mugos den verdichteten Wurzelballen öffnest. Man kann am fertig eingetopften Baum erkennen, dass auch im inneren Bereich neues Substrat liegt.
Einzig die flache, unscheinbare Schale wird der Mugo nicht gerecht. Ich fand die letzte Schale mehr auf „Augenhöhe“ mit dem Baum, harmonierte für mein Empfinden besser.

Grüße
Rainer
„I like food and sunshine and wine - preferably all three together.“
Laura Simmons
Benutzeravatar
Herbert A
Freundeskreis
Beiträge: 2195
Registriert: 07.01.2004, 10:00
Wohnort: SalzburgerLand
Kontaktdaten:

Re: Pinus Mugo umtopfen

Beitrag von Herbert A »

Servus Ladi

auf meinem Monitor schaut es so aus als ob die Mugo einen leichten Magnesiummangel hat. Die Farbe der Nadeln ist sehr hell.
Falls das so ist würde ich ihr eine Brise Bittersalz geben.

lg
Herbert
Schön dass es dieses Forum gibt.
Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 3855
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Pinus Mugo umtopfen

Beitrag von Barbara »

Hallo Ladi,

Deine Kiefer gefällt mir sehr gut.
Was die Schale betrifft, bin ich ganz bei Rainer. Der Stammfuß ist zu mächtig für diese flache Schale. Der Baum braucht optisch mehr Halt in einer stabileren Schale, denke ich.

Liebe Grüße,
Barbara
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE
level320
Beiträge: 751
Registriert: 27.03.2009, 20:31
Wohnort: Tirol / Austria

Re: Pinus Mugo umtopfen

Beitrag von level320 »

Hallo zusammen
Danke für Eure Meinung
Ja die Kiefernadeln sind hell ... bittersalz kommt
Und die Schale war ein Kompromiss...Ich mußte
umtopfen und hatte nix anderes ... Ich wollte es kleiner haben
bineh schon auf der Suche
lg Ladi
level320
Beiträge: 751
Registriert: 27.03.2009, 20:31
Wohnort: Tirol / Austria

Re: Pinus Mugo umtopfen

Beitrag von level320 »

upss ... war doppelt gemoppelt ... *schulter zuck*
Antworten