Fichtenklotz

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Benutzeravatar
chris.p
Beiträge: 1036
Registriert: 07.01.2004, 18:38
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Fichtenklotz

Beitrag von chris.p » 04.07.2007, 19:46

Herkunft: Yamadori (Österreich)
ausgegraben: Frühjahr 2005

Dieser Baum war schon verkauft!
Zum Glück hab ich Ihn wieder bekommen.
Gesünder kann eine Fichte nicht sein! 21.cm Spitzenaustrieb
Wird beim vorletzten(15.Kurs) bei Meister Suzuki von mir grundgestaltet.


Bild
Schöner Brummer

Bild
Holzdetail

"

Bild
Schöne Zeichnung



Bild
Ursprung der Verzweigung

Bild
Vision von "Kelle"
Nach dem Auslichten der Äste und dem Rückschnitt ist einiges für mich klarer geworden.
"Wird wohl er eine Kaskade"

Bild
Hier kommt das Grün her!

Bild
Detail

Bild
Kaskade möglich?

Benutzeravatar
chris.p
Beiträge: 1036
Registriert: 07.01.2004, 18:38
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Fichtenklotz Teil 2

Beitrag von chris.p » 22.08.2007, 18:12

So der Baum ist jetzt erst mal grundgestaltet!
Es sind sicher noch einige Äste überflüssig, aber das wird sich im Laufe der Zeit sicher ändern.
Im August 2008 wird dann umgetopft,bis dahin kann sich der Baum erholen.

Bild

vorerst fertig

Benutzeravatar
chris.p
Beiträge: 1036
Registriert: 07.01.2004, 18:38
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Fichtenklotz Teil 3

Beitrag von chris.p » 11.04.2008, 19:37

Frisch umgetopft in Petra Hahn Schale.

Bild

Benutzeravatar
chris.p
Beiträge: 1036
Registriert: 07.01.2004, 18:38
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Fichtenklotz Teil4

Beitrag von chris.p » 06.11.2008, 17:48

So endlich geht es wieder los!

Ich überarbeite meine eigenen Sachen wieder!
Ich habe mein Arbeitsdomizil wieder in die Werkstatt verlegt und hab wieder los gelegt.
Da Max am 23.11 aus China zurück kommt hab ich bald wieder Verstärkung.
Der beginnende Winter ist zwar ideal um Nadelbäume zu überarbeiten, aber Grundgestaltungen mit starken Biegungen sollte man eigentlich unterlassen.
Für Laubbäume ist es genau so wenig ideal jetzt oder im Winter umzutopfen sowie zu schneiden.
Leider ist es mir nicht möglich alles genau zum richtigen Zeitpunkt auszuführen.
Das heisst ich setze die Bäume nach der Arbeit keinem Frost mehr aus.
Hierzu hab ich einen Folientunnel den ich notfalls beheizen kann.
Sei es drum!

Hier der erste Streich !

Im April erstgestaltet, im Juni schon wieder entdrahtet, nun wieder überarbeitet.
Einige Äste konnte ich gut verkürzen sodass eine bessere verjüngung entstanden ist, insgesamt schon etwas kompakter das Ganze.

Grüße Christian

In den nächsten Monaten wird es hier wieder etwas lebhafter sein!
Also öfters mal vorbei schauen!


Bild

Neu überarbeitet!

Bild

Das Ganze von oben!


Jetzt noch einige schöne Details!

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
chris.p
Beiträge: 1036
Registriert: 07.01.2004, 18:38
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Fichtenklotz

Beitrag von chris.p » 28.11.2011, 19:29

UPDATE:

ab Winter 2009 in Bryan Allbright Schale !
Hauptast umgearbeitet, neu gedrahtet, stark gelichtet und Totholz konserviert.
Hat schon Spaß gemacht!!!!
grüße
CP
Dateianhänge
UWE-006-bear-web.jpg
UWE-006-bear-web.jpg (69.79 KiB) 2126 mal betrachtet
UWE-009-bear-web.jpg
UWE-009-bear-web.jpg (69.09 KiB) 2126 mal betrachtet
UWE-010-bear-web.jpg
UWE-010-bear-web.jpg (65.8 KiB) 2126 mal betrachtet

Benutzeravatar
Norbert_S
Freundeskreis
Beiträge: 6045
Registriert: 09.08.2006, 08:30

Re: Fichtenklotz

Beitrag von Norbert_S » 28.11.2011, 19:41

Hallo Chris

Eine tolle Veränderung.
Die Luftigkeit und vor allem den jetzt aufrechter gezogenen Spitzenast tut der Gestaltung gut.
Die Spitze deutlich über dem massiven Stammansatz nimmt dem Baum nicht den ungeheuer kraftvollen Ausdruck sondern unterstreicht seinen Willen zum Leben.
Auf mich wirkt die Gestaltung jetzt stimmiger und zukunfsweisender.
Auf die Wirkung bei zunehmender Verzweigungsdichte bin ich schon jetzt gespannt. Spätestens dann hat der Prachtbursche auch eine andere Schale verdient.
Klasse Teil!
Norbert

Was starke Wurzeln hat, muss den Sturm nicht fürchten!

Benutzeravatar
chris.p
Beiträge: 1036
Registriert: 07.01.2004, 18:38
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Fichtenklotz

Beitrag von chris.p » 28.11.2011, 19:51

Norbert,
andere schale ?
Ich find die prima!
Was stellst Du dir den da so vor?
Grüße
CP

Benutzeravatar
achim73
Moderator
Beiträge: 9481
Registriert: 30.07.2006, 00:53
Wohnort: bochum
Kontaktdaten:

Re: Fichtenklotz

Beitrag von achim73 » 28.11.2011, 20:02

hey chris ! tolle doku, war mir irgendwie durchgerutscht. wie gut, wenn die leute ihre alten beiträge mal aktualisieren...:)

toller baum, ich finde den aufrechten spitzenast auch wesentlich besser.
schale passt auch *daumen_new*
bin gespannt, wie er nächsatas jahr aussieht. ein grund mehr bei dir vorbeizuschauen...
Gruss, Achim
"Der kürzeste Weg zum Glück ist der Weg in den Garten"
chinesische Weisheit

Hans W.
Beiträge: 410
Registriert: 29.01.2009, 21:02
Wohnort: grobe Richtung Fürstenfeldbruck

Re: Fichtenklotz

Beitrag von Hans W. » 28.11.2011, 20:05

Hallo Chris,

das wäre auch meine Kragenweite muß ich sagen .

Schön kompakt , sauber gelegt und erste Sahne verarbeitet !

Toller Baum !

Danke fürs zeigen Chris !!

Gruß Hans W.
,,die Schönheit "eines Baumes einzufangen ,
fordert das Auge und die Geduld ,
alles liegt in der Wiege dieser Zeit ,
,,dem Weg das Ganze , der Einheit die Zeit"

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 21959
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Fichtenklotz

Beitrag von Heike_vG » 28.11.2011, 20:45

Hallo Chris,

mir gefällt die neue Gestaltung auch sehr gut, der Baum ist jetzt eleganter und nicht nur klotzig und massiv. *daumen_new*
Die Schale finde ich sehr schön und stimmig!

Liebe Grüße,

Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
migo
Freundeskreis
Beiträge: 4423
Registriert: 04.02.2006, 21:49
Wohnort: östl. Ruhrgebiet

Re: Fichtenklotz

Beitrag von migo » 29.11.2011, 09:22

Hallo Chris,

immer wenn ich Deine dicken Brummer sehe, fällt mir mein armer Rücken ein. Deshalb kommen solche Bäume für mich auch nicht in Frage - aber anschauen tue ich sie seeeehr gerne. Beim Lob für die Gestaltung schließe ich mich den Anderen hier voll an, ganz besonders gefällt mir aber auch das massive und natürlich aussehende Totholz - da sind sehr viel schöne Details versteckt. Super gemacht!
Tschüüss, Michael

Schützt unsere Wälder, eßt mehr Biber!

Benutzeravatar
Norbert_S
Freundeskreis
Beiträge: 6045
Registriert: 09.08.2006, 08:30

Re: Fichtenklotz

Beitrag von Norbert_S » 29.11.2011, 12:01

Hallo Chris

Deine Frage ist natürlich berechtigt, getreu dem Motto: "Meckern ohne Gegenvorschlag zählt nicht!"

Aber wie so häufig, wenn es um die Fragestellung der passenden Schale geht, finde ich die m.M. nach beste Schale natürlich nicht auf Anhieb auf den einschlägigen Schalenseiten. Bis ich dir also eine Bild unterlegte Antwort geben kann, will ich versuchen meine Gedanken zur Schale zu formulieren.
(Im Stillen hoffe ich natürlich, dass Peter meine Zeilen liest und die passende Schale aus seinem schier endlosen Schalenbilderfundus hervor zaubert. )

Die Fichte hat einen starken, mächtigen Stamm, der ein entsprechendes Gegengewicht in der Schale benötigt. Die Öffnung nach außen unterstreicht den Fluss des Baumes, was ich sehr passend finde, obwohl etwas weniger akzentuiert mir besser gefallen würde.
Die Tiefe der Schale ist wohl nicht nur dem Durchmesser des Stammes geschuldet sondern auch der Wurzeleigenart des Yamadori.
Hier treffen jetzt also zwei mächtige Körper - Schale und Stamm - zusammen, die auf relativ verspielten Füssen stehen. Die Leichtigkeit findet in der aktuell sehr luftigen Gestaltung des Grün seine Entsprechung und trotzdem fände ich solidere breitere Füße, gerne als Bänder gearbeitet passender. Zumal mit zunehmender Verzweigung das optische Gewicht der Gestaltung als Ganzes noch zunehmen wird.
Gerne hätte ich eine Schale, die durch umlaufende Bänder die notwendige Höhe der Schale optisch etwas abmildert um auch den weichen Linien des Grüns gerecht zu werden.

Ich hoffe, dass aus der Beschreibung auch klar geworden ist, dass es sich nur um "meine idealisierte Schalenvorstellung" handelt, die meinem aktuellen Wissens- und Empfindungsstand im Bereich Schalenauswahl entspricht, also wertfrei für jeden anderen Leser ist.
Jetzt muss ich halt nur noch ein passendes Bild finden.
Norbert

Was starke Wurzeln hat, muss den Sturm nicht fürchten!

Denis Nedic
Beiträge: 84
Registriert: 24.10.2010, 00:45

Re: Fichtenklotz

Beitrag von Denis Nedic » 30.11.2011, 20:07

Servus Chris, der Baum ist ein Hammer finde ich. Nur hat er mir besser gefallen mit der Spitze nach unten. Schon alein wegen der Betonung vom Stamm , der wirkt min.100 Jahre reifer
Gruß Denis
Die Adresse wo sich Kunst und Natur vereint !!!

Benutzeravatar
M_e_r_l_i_n
Beiträge: 2492
Registriert: 15.02.2004, 21:55
Wohnort: im Norden...oder doch Süden?

Re: Fichtenklotz

Beitrag von M_e_r_l_i_n » 30.11.2011, 20:42

Hallo Chris,

also in einem stimme ich zu, ist klasse Material.
Ich habe mir den Baum lange angeschaut und ich muss gestehen,
ich kann mich den Vorrednern nicht anschließen.
Der Baum hat alles andere als eine Fließrichtung,.er hat mehrere.... 8)
Mein erster Gedanke war, Siamesische Zwillinge.

Das sieht aus wie gespiegelt.....der ganze Baum vermittelt das Gefühl...
huuuuch..ich weiss nicht wo ich hin will....nach unten oder nach oben.

Dieses Gefühl, was ja nur mein persönliches ist, wird auch unterstützt von
den Abständen der einzelnen Etagen. Von unten bis oben sind diese
alle gleich. Zumindest auf dem Photo.

Bin ich der Einzigste der hier diesen Eindruck hat beim betrachten. ?

Sicherlich wie immer täuscht das Bild gegenüber dem Life Blick auf den
Baum, die vorherige Gestaltung war mir auch zu platt........ein Zwischending
der beiden Gestaltungen wäre vielleicht ne Lösung, was meinst du Chris?

Gruß Merlin

MerschelMarco
Beiträge: 1250
Registriert: 20.05.2007, 10:43

Re: Fichtenklotz

Beitrag von MerschelMarco » 30.11.2011, 21:32

Hallo Chris,
da bin ich der Meinung von Uwe. Persönlich ist mir jetzt der ganze Baum viel zu symmetrisch. Der Umriss spannt quasi ein rechtwinklig-gleichschenkeliges Dreieck auf und nimmt dem Baum die Dynamik.

Kannst du dich vielleicht mit sowas in der Art anfreunden??

Grüße,
Marco
Dateianhänge
chrisweb2.jpg
chrisweb2.jpg (67.93 KiB) 1626 mal betrachtet
chrisweb1.jpg
chrisweb1.jpg (68.16 KiB) 1626 mal betrachtet

Antworten