"Naturalistischer" Sabina

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Benutzeravatar
Köhler Rudolf
Beiträge: 1613
Registriert: 05.02.2004, 09:47
Wohnort: bei Hanau
Germany

"Naturalistischer" Sabina

Beitrag von Köhler Rudolf » 20.04.2015, 19:40

Hallo,

mein "naturalistisch" gestalteter Sabina :-D

Viele Grüße

Rudi K.
Dateianhänge
Sabina Laos 2.jpg
Sabina Laos.jpg
20150420-IMG_0927.jpg
20150420-IMG_0928.jpg
20150420-IMG_0929.jpg
20150420-IMG_0930.jpg
20150420-IMG_0931.jpg
20150420-IMG_0932.jpg
Grüße
Rudi K.

olli.w.
Beiträge: 1998
Registriert: 08.12.2005, 17:58
Wohnort: Mittelmosel
Germany

Re: "Naturalistischer" Sabina

Beitrag von olli.w. » 21.04.2015, 07:46

Hallo Rudi,

Naturalistisch in deinem Garten ? Im Leben nicht :lol: !

Da wird doch sicherlich noch Hand angelegt und so wie ich dich kenne hast du auch schon einen Plan.

Gruß Olli
Mosel-Riesling !

Benutzeravatar
Köhler Rudolf
Beiträge: 1613
Registriert: 05.02.2004, 09:47
Wohnort: bei Hanau
Germany

Re: "Naturalistischer" Sabina

Beitrag von Köhler Rudolf » 21.04.2015, 14:01

Hallo Olli,

also der ist wirklich absolut naturalistisch.

An diesem Baum hat bisher in Sachen Gestaltung nur die Natur gearbeitet.

War nur ein Spaß. :-D

Marcio und JPP haben diesen Baum umgetopft. War nicht so einfach den Baum in der Schale zu fixieren.

Mir gefällt die Bewegung des Baumes und besonders das Laub. Für einen Sabina hat der Baum ein Top-Laub.
Die Details in Sachen Bewegung und Totholz sind auch sehr interessant.

Jetzt darf er einige Monate/Jahre machen was er möchte. Wachsen lassen , wässern und düngen. Und dann wird er bearbeitet.

Viele Grüße

Rudi K.
Grüße
Rudi K.

Benutzeravatar
mati
Beiträge: 477
Registriert: 31.10.2011, 16:29
Bhutan

Re: "Naturalistischer" Sabina

Beitrag von mati » 22.04.2015, 07:21

Hallo Rudi,
der Baum ist absolut Spitze *daumen_new* in der Schale hat er eine tolle Dynamik und schon reichlich Existenzkraft.
Da freue ich mich sehr auf weitere Bilder.
Liebe Grüße
Mati

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 20156
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:
Germany

Re: "Naturalistischer" Sabina

Beitrag von Heike_vG » 22.04.2015, 10:38

Hallo Rudi,

das ist schon ein schöner Anblick! Und wie gut, dass der Baum bei Dir genügend Zeit und Pflege bekommt, ehe er gestaltet wird.
Ich freue mich schon darauf, wenn es soweit ist und wir neue Bilder sehen.

Liebe Grüße,

Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Köhler Rudolf
Beiträge: 1613
Registriert: 05.02.2004, 09:47
Wohnort: bei Hanau
Germany

Re: "Naturalistischer" Sabina

Beitrag von Köhler Rudolf » 18.03.2016, 19:08

Hallo,

dieser Sabina wartet noch darauf aufgehübscht zu werden....

Viele Grüße

Rudi K.
Dateianhänge
20160318-DSC00598.jpg
Grüße
Rudi K.

Benutzeravatar
Köhler Rudolf
Beiträge: 1613
Registriert: 05.02.2004, 09:47
Wohnort: bei Hanau
Germany

Re: "Naturalistischer" Sabina

Beitrag von Köhler Rudolf » 20.03.2017, 19:39

Hallo,

auf die Arbeit an diesem Wacholder habe ich mich sehr gefreut.
Allerdings habe ich bei meinen Betrachtungen immer Schwierigkeiten gehabt, die relative flache Struktur des Baumes aufzulösen.
Das gesamte Grün war so ziemlich auf einer Ebene. Alle Äste hatten ungefähr die gleiche Höhe.
Trotzdem hat dieser Baum super Bewegungen und tolle Details.

Also das war ein Kandidat für diesen WS.
Wir haben das zukünftige Design des Baumes besprochen.
Die Bearbeitung war aus meiner Sicht nicht so ohne.
Totholz musste nachgearbeitet werden. Die Jins auf eine vernünftige Länge reduziert werden.
Aber dann wurde es echt tricky. Die einzelnen Äste waren sehr starr und wenig biegsam.
Also musste das Totholz von der Saftbahn getrennt werden. Ich hatte dies bisher nur gesehen aber noch nie selbst gemacht.
Aber einmal ist immer das Erste Mal.
Immer schön langsam arbeiten und dann klappt dies auch.
Dann Draht als Stabilisierung anbringen und das ganze mit Raffia gut fest umwickeln.
Als ich das hinter mich gebracht habe begann die nächste Schwierigkeit. Drahten!!! Ich habe schon einige Bäume in meinem bisherigen Bonsaileben gedrahtet. Aber dieses Teil brachte mich an meine Grenzen. Kupferdraht ist schon von Haus aus unbeweglicher als Alu-Draht.
Aufgrund der sehr eng zusammenliegenden Äste musste der Draht aber doch mehrfach bewegt werden. Dadurch wird er noch schwieriger im Handling.
Aber auch das habe ich geschafft.

Wir haben mehrere Äste z. T. stark gebogen. Der erste Schritt wurde getan.
Auf den Bildern kommt dies leider nicht so richtig rüber.

Jetzt darf sich der Baum erst einmal erholen. Nächstes Jahr geht es weiter.
Wir waren alle vom Resultat am Abend begeistert.

Aufgrund des wirklich großen Arbeitsaufwandes konnte ich nur einige Bilder machen.

Auch dieser Baum hat mi von Anfang an unheimlich gut gefallen.

Ich hoffe, dass der Baum sich entsprechend gut weiter entwickelt.

Viele Grüße
Dateianhänge
20170319-DSC04568.jpg
20170319-DSC04575.jpg
20170319-DSC04576.jpg
20170319-DSC04577.jpg
20170319-DSC04578.jpg
20170319-DSC04586.jpg
20170319-DSC04587.jpg
20170319-DSC04589.jpg
20170319-DSC04592.jpg
Grüße
Rudi K.

Benutzeravatar
PH1981
Beiträge: 66
Registriert: 23.02.2017, 09:30
Wohnort: Hamburg
Germany

Re: "Naturalistischer" Sabina

Beitrag von PH1981 » 20.03.2017, 19:42

Wahninns Baum. Da kann ein Anfänger wie ich nur von träumen.

Benutzeravatar
grüner_hesse
Freundeskreis
Beiträge: 242
Registriert: 22.11.2011, 15:18
Wohnort: mitten in hessen
Germany

Re: "Naturalistischer" Sabina

Beitrag von grüner_hesse » 20.03.2017, 22:11

Super gut Rudi, das ist ein beeindruckender Wacholder!

vielen Dank für die ganze Dokumentation und die Detailbilder, tolle Arbeit.

Da macht es Spaß, in Gedanken das Laub weiter zu ordnen und sich ein paar Jahre weiter zu denken :)

herzliche Grüße
Benny

Benutzeravatar
achim73
Moderator
Beiträge: 9063
Registriert: 30.07.2006, 00:53
Wohnort: bochum
Kontaktdaten:
Germany

Re: "Naturalistischer" Sabina

Beitrag von achim73 » 20.03.2017, 23:16

danke für das update und die ganze doku !
Gruss, Achim
"Der kürzeste Weg zum Glück ist der Weg in den Garten"
chinesische Weisheit

dongiua
Beiträge: 97
Registriert: 26.01.2009, 20:09
Wohnort: Unterfranken

Re: "Naturalistischer" Sabina

Beitrag von dongiua » 21.03.2017, 00:59

Richtig gut geworden. Besonders das Totholz gefällt mir sehr gut. Wird bestimmt mal ein Hammer Teil. Was hat der Baum für eine Höhe wenn ich mal fragen darf?

Benutzeravatar
Köhler Rudolf
Beiträge: 1613
Registriert: 05.02.2004, 09:47
Wohnort: bei Hanau
Germany

Re: "Naturalistischer" Sabina

Beitrag von Köhler Rudolf » 21.03.2017, 08:48

Hallo,

vielen Dank für die bisherigen Kommentare.

Der Baum hat eine Gesamthöhe inkl. Schale von ca. 70 cm.

Viele Grüße
Grüße
Rudi K.

dongiua
Beiträge: 97
Registriert: 26.01.2009, 20:09
Wohnort: Unterfranken

Re: "Naturalistischer" Sabina

Beitrag von dongiua » 21.03.2017, 10:56

Ordentliche höhe. Genau nach meinen geschmack. Wo man sowas nur im findet ;)
Bin auf weitere dokumentation gespannt.

Benutzeravatar
Köhler Rudolf
Beiträge: 1613
Registriert: 05.02.2004, 09:47
Wohnort: bei Hanau
Germany

Re: "Naturalistischer" Sabina

Beitrag von Köhler Rudolf » 21.03.2017, 11:02

Hallo,

ich habe alle meine Sabina von Laos Garden gekauft.
Alle gut gewachsen. Keine Ausfälle.

Es gibt aber auch negative Fälle bei Sabina. Das Problem ist die Erde vom Originalstandort rechtzeitig und richtig zu entfernen.
In unserem Klima ist es sonst eventuell zu nass.

Aber das umtopfen gestaltet sich auch meistens schwierig.

Viele Grüße
Grüße
Rudi K.

Benutzeravatar
Ferry
Beiträge: 1057
Registriert: 28.10.2012, 12:45
Wohnort: Kuala Lumpur · 吉隆坡
Malaysia

Re: "Naturalistischer" Sabina

Beitrag von Ferry » 21.03.2017, 11:33

Hallo Rudi,

Dein super Rohmaterial hat jetzt viel dazugewonnen. Die Saftbahn hast Du mit der Spaltzange vom Totholz getrennt?
LG,
F.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste