Eine Chinesische Ulme geht immer ;-)

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Benutzeravatar
chris-git@rre
Freundeskreis
Beiträge: 3647
Registriert: 19.06.2011, 16:01
Kontaktdaten:
Jamaica

Re: Eine Chinesische Ulme geht immer ;-)

Beitrag von chris-git@rre » 18.06.2017, 11:16

Hallo zusammen,
was sagt Ihr zu dieser Schale für die Ch. Ulme?


Schale.jpg
C. Ulme.jpg
C. Ulme 2.jpg
lg chris-git@rre

*Bilder sagen mehr als 1000 Worte*

Soulreaver2904
Beiträge: 17
Registriert: 13.05.2017, 10:26
Wohnort: Bensheim a.d.Bergstraße
Germany

Re: Eine Chinesische Ulme geht immer ;-)

Beitrag von Soulreaver2904 » 18.06.2017, 13:21

Mir gefällt die Schale! Passt gut zur Borke der Ulme.
Gruß Thomas

Benutzeravatar
chris-git@rre
Freundeskreis
Beiträge: 3647
Registriert: 19.06.2011, 16:01
Kontaktdaten:
Jamaica

Re: Eine Chinesische Ulme geht immer ;-)

Beitrag von chris-git@rre » 19.06.2017, 08:15

Hallo Thomas,
danke für Deine Antwort.
Ich bin mir nur nicht sicher ob eine kleinere besser wäre.
lg chris-git@rre

*Bilder sagen mehr als 1000 Worte*

Benutzeravatar
Georg
Beiträge: 3024
Registriert: 11.01.2004, 14:40
Wohnort: Rhein-Neckar-Kreis
Fiji

Re: Eine Chinesische Ulme geht immer ;-)

Beitrag von Georg » 19.06.2017, 10:45

ich würde 3 Ausrufezeichen hinter Deinem letzten Satz machen.
Gruß
Rüdiger
Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben geben, daß Du es sagen darfst(Voltaire)

Benutzeravatar
chris-git@rre
Freundeskreis
Beiträge: 3647
Registriert: 19.06.2011, 16:01
Kontaktdaten:
Jamaica

Re: Eine Chinesische Ulme geht immer ;-)

Beitrag von chris-git@rre » 19.06.2017, 11:02

Hallo Rüdiger,
danke für Deine Antwort.

Vielleicht in der Art....

1.jpg

Oder nur etwas kleiner?

2.jpg
lg chris-git@rre

*Bilder sagen mehr als 1000 Worte*

Benutzeravatar
hwolf
Beiträge: 402
Registriert: 17.08.2015, 21:16
Wohnort: Kiel und Steimbke
Kontaktdaten:
Germany

Re: Eine Chinesische Ulme geht immer ;-)

Beitrag von hwolf » 19.06.2017, 13:46

Die obere erscheint mir sehr passend, lieber Chris!

LG
Heinrich
Soft skills for hard woods.

Benutzeravatar
chris-git@rre
Freundeskreis
Beiträge: 3647
Registriert: 19.06.2011, 16:01
Kontaktdaten:
Jamaica

Re: Eine Chinesische Ulme geht immer ;-)

Beitrag von chris-git@rre » 19.06.2017, 13:55

Hallo Heinrich,
die kleine (ist ja nur virtuell verkleinert)?

Da muss ich wohl noch mal den Baum mitnehmen zum Schale aussuchen.
Ich hatte diese download/file.php?style=1&id=237394&mode=view
nur über.
Weil sie für den Baum für den sie gedacht war zu klein ist...

Ich dachte nur weil die Ulme einen so ausladenden Ast hat das eine längliche Schale passt.
lg chris-git@rre

*Bilder sagen mehr als 1000 Worte*

Benutzeravatar
hwolf
Beiträge: 402
Registriert: 17.08.2015, 21:16
Wohnort: Kiel und Steimbke
Kontaktdaten:
Germany

Re: Eine Chinesische Ulme geht immer ;-)

Beitrag von hwolf » 19.06.2017, 14:13

Ja gut das macht ja auch Sinn, aber es geht ja immer um Gleichgewicht. Wenn Du eine so längliche Schale nimmst, müsste der Baum noch weiter rechts eingetopft werden und die Schale müsste viel flacher sein, damit sie nicht einfach zu groß wirkt und das stärkste in der Komposition auf den ersten Blick nicht die Schale, sondern der Stamm des Baums ist.
Daher würde ich eine kompaktere Schale vorziehen. Sie tritt auch bei größerer Tiefe eher optisch in den Hintergrund und Du bekommst keine Probleme mit der täglichen Pflege.

Es geht immer ums Gesamtpaket, und von den gezeigten Alternativen finde ich die obere Version deiner heutigen Bilder am Besten, auch wenn Du dann natürlich eine neue, reale Schale in diesen Maßen besorgen müsstest.

LG
h
Soft skills for hard woods.

Benutzeravatar
chris-git@rre
Freundeskreis
Beiträge: 3647
Registriert: 19.06.2011, 16:01
Kontaktdaten:
Jamaica

Re: Eine Chinesische Ulme geht immer ;-)

Beitrag von chris-git@rre » 19.06.2017, 15:53

Hallo Heinrich,
dann verschiebe ich das Thema Schalenwahl auf nächstes Jahr.
Bei der gezeigten hätte ich einfach umsetzen können....
lg chris-git@rre

*Bilder sagen mehr als 1000 Worte*

Benutzeravatar
chris-git@rre
Freundeskreis
Beiträge: 3647
Registriert: 19.06.2011, 16:01
Kontaktdaten:
Jamaica

Re: Eine Chinesische Ulme geht immer ;-)

Beitrag von chris-git@rre » 31.08.2017, 10:15

Hallo zusammen,
viel passiert dieses Jahr nicht mehr.
Ich bin mit der Entwicklung sehr zufrieden, wenn man bedenkt das ich den Baum erst seit April 2016 habe.

2016 - 2017.jpg

Was sagt Ihr?


1.jpg
2.jpg
3.jpg
4.jpg
5.jpg
lg chris-git@rre

*Bilder sagen mehr als 1000 Worte*

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 1842
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Eine Chinesische Ulme geht immer ;-)

Beitrag von bock » 31.08.2017, 12:02

Moin Chris,

gefällt mir sehr gut, besonders die schöne Stammbewegung und der harmonisch passende erste Ast. *daumen_new*

Bei dem rechten Ast, den du abgespannt hast, würde ich mir wünschen, dass er an Bewegung, Stärke und Länge noch zunimmt - vielleicht im Frühjahr mal drahten und dann eine Saison durchwachsen lassen? :wink:
Bitte weiter berichten!
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:

Michael 86
Beiträge: 570
Registriert: 08.10.2016, 09:00
Japan

Re: Eine Chinesische Ulme geht immer ;-)

Beitrag von Michael 86 » 31.08.2017, 14:45

Hallo Chris

Mir gefällt der untere Ast auch sehr gut. Für mich DER Blickfang an diesem Baum
Grüße Michael :)

Benutzeravatar
raga
Moderator
Beiträge: 1478
Registriert: 28.04.2011, 16:13

Re: Eine Chinesische Ulme geht immer ;-)

Beitrag von raga » 31.08.2017, 16:53

chris-git@rre hat geschrieben:
31.08.2017, 10:15
Was sagt Ihr?
Na wird doch. Noch ein paar Jahre und sie sieht wieder so klasse aus wie 2016.
*undwech*

Gruß Ralf
Freund und Förderer der dynamischen Orthografie

Benutzeravatar
chris-git@rre
Freundeskreis
Beiträge: 3647
Registriert: 19.06.2011, 16:01
Kontaktdaten:
Jamaica

Re: Eine Chinesische Ulme geht immer ;-)

Beitrag von chris-git@rre » 31.08.2017, 20:40

Hallo Andreas und Michael,
schön das Euch die Ulme gefällt. :)
Ja der rechte Ast muss sich noch etwas entwickeln.
Kommt dann nächstes Jahr.
lg chris-git@rre

*Bilder sagen mehr als 1000 Worte*

Benutzeravatar
chris-git@rre
Freundeskreis
Beiträge: 3647
Registriert: 19.06.2011, 16:01
Kontaktdaten:
Jamaica

Re: Eine Chinesische Ulme geht immer ;-)

Beitrag von chris-git@rre » 01.09.2017, 10:41

bock hat geschrieben:
31.08.2017, 12:02
Bei dem rechten Ast, den du abgespannt hast, würde ich mir wünschen, dass er an Bewegung, Stärke und Länge noch zunimmt - vielleicht im Frühjahr mal drahten und dann eine Saison durchwachsen lassen? :wink:
Der Ast hat schon Bewegung, sieht man von der Seite nicht so gut.
Die sich verzweigenden Äste muss ich mal etwas anders stellen, damit sie besser zur Geltung kommen.
Und zulegen kann er auch noch, danke für den Hinweis.


Der rechte Ast:


rechts.jpg



Und der linke Ast:


links.jpg
lg chris-git@rre

*Bilder sagen mehr als 1000 Worte*

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 6 Gäste