Ein Efeu

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Benutzeravatar
chris-git@rre
Freundeskreis
Beiträge: 3524
Registriert: 19.06.2011, 16:01
Kontaktdaten:
Jamaica

Re: Ein Efeu

Beitrag von chris-git@rre » 19.06.2017, 10:04

Hallo Lutz,
das Du eine größere Schale genommen hast finde ich gut.
Aber so richtig gefällt mir die jetzige Schale nicht.
Aber ist auch geschmackssache...

Vielleicht in dieser Art?:

1.jpg
2.jpg
file-6.jpg
die aktuelle Schale, zum Vergleich.....
lg chris-git@rre

Benutzeravatar
Selene Kissbeck
Beiträge: 99
Registriert: 30.05.2017, 15:15
Wohnort: Köln / Leverkusen
Germany

Re: Ein Efeu

Beitrag von Selene Kissbeck » 19.06.2017, 18:17

Hallo Lutz,
einfach nur ein "Wow" von mir!
Nun sehe ich gewöhnliche Efeupflanzen mit ganz anderem Blick.
Die Schale passt von der Größe und Form her sehr gut (sofern ich Volllaie das beurteilen kann), nur der Farbton leuchtet mir zu sehr. Ein schlichteres Braun fände ich natürlicher.

Wunderschöner Baum und Danke fürs Zeigen!

Liebe Grüße
Selene
"Denken ist das Selbstgespräch der Seele" (Platon)

Opa Lutz
Beiträge: 214
Registriert: 02.01.2016, 17:08
Germany

Re: Ein Efeu

Beitrag von Opa Lutz » 19.06.2017, 21:25

Hallo Selene und Chris,
danke für eure Meinungen zur neuen Schale.
Fotografieren und ich, naja. War bestimmt auch etwas viel Sonne und zu dick Rapsöl.
März 2017 (1) (640x480).jpg
Hier mal mit "normalen" Licht und der Glanz lässt bestimmt mit der Zeit wieder nach.
Grüße Lutz

Benutzeravatar
Selene Kissbeck
Beiträge: 99
Registriert: 30.05.2017, 15:15
Wohnort: Köln / Leverkusen
Germany

Re: Ein Efeu

Beitrag von Selene Kissbeck » 19.06.2017, 21:54

Ja, Lutz,
das schaut ganz anders aus, so gefällt sie mir!
Der 1. Schalenvorschlag von Chris fände ich persönlich noch besser.

Vorhin nach dem Lesen deines Post hatte ich überlegt, wo ich einen Efeustamm herbekommen könnte. Keine 30 min. später auf einem Spaziegang sprach mich eine Kundin an, ob ich im Herbst bei ihrer Nachbarin einen fetten Efeu ausgraben könnte ...
Zufälle gibt es!
Vielleicht bekomme ich den grünen Kameraden lebend aus den Betonfugen heraus.

Liebe Grüße
Selene
"Denken ist das Selbstgespräch der Seele" (Platon)

Opa Lutz
Beiträge: 214
Registriert: 02.01.2016, 17:08
Germany

Re: Ein Efeu

Beitrag von Opa Lutz » 20.06.2017, 15:30

Hallo Selene,
schön das dir die Schale so etwas besser gefällt.
Aber du hast schon recht, der erste Schalenvorschlag von Chris passt für mich auch sehr gut.
Nun ja, ich denke in zwei Jahren wird der Efeu ja wieder umgetopft und solange habe ich ja noch Zeit zum überlegen. :lol:
Das mit der Aussicht auf einen schönen alten Efeu freut mich für dich. *daumen_new*
Ich habe damals bei meiner Gartenumgestaltung zwei dicke und einen daumenstarken ausgegraben, der dünne war nicht angewachsen.
Also ich denke das bekommst du hin.
März 2017 (2) (640x480).jpg
Das ist der Zweite, nur so zur Info.
Damit fällt dann die Schalenentscheidung nicht so schwer, einer braun und einer im Vorschlag von Chris. *fecht*
Grüße Lutz

Michael 86
Beiträge: 466
Registriert: 08.10.2016, 09:00
Japan

Re: Ein Efeu

Beitrag von Michael 86 » 20.06.2017, 16:52

Hallo
Ich hätte da mal ne Frage in die Runde. ...
Welche Efeu werden für Bonsai genutzt?
Die junge kletternde Form oder die adulte strauchähnliche Form?
Grüße Michael :)

Opa Lutz
Beiträge: 214
Registriert: 02.01.2016, 17:08
Germany

Re: Ein Efeu

Beitrag von Opa Lutz » 20.06.2017, 20:49

Hallo Michael,
also ich habe den "stinknormalen" Efeu der Bäume und Mauern berankt, irgendwann wenn er keine Rankhilfe mehr hat wächst er auch als Busch.
Grüße Lutz

Benutzeravatar
Selene Kissbeck
Beiträge: 99
Registriert: 30.05.2017, 15:15
Wohnort: Köln / Leverkusen
Germany

Re: Ein Efeu

Beitrag von Selene Kissbeck » 20.06.2017, 20:55

Hallo Michael,

Strauchefeu ist eine Veredlung der Altersform auf den Wurzelstock des normalen Hedera Helix.
Ab einem gewissen Alter verändert sich die Blattform und die Wuchsweise.
Die Blätter von den gezeigten Efeu-Bonsais sehen aus wie junges Efeulaub und ich denke, dass Lutz den ganz normalen (unveredelten) Efeu als Bonsai genommen hat.

Lieben Gruß
Selene
"Denken ist das Selbstgespräch der Seele" (Platon)

Benutzeravatar
chris-git@rre
Freundeskreis
Beiträge: 3524
Registriert: 19.06.2011, 16:01
Kontaktdaten:
Jamaica

Re: Ein Efeu

Beitrag von chris-git@rre » 20.06.2017, 20:57

Hallo Lutz,
der zweite ist aber auch super. *daumen_new*
lg chris-git@rre

Benutzeravatar
hwolf
Beiträge: 384
Registriert: 17.08.2015, 21:16
Wohnort: Kiel und Steimbke
Kontaktdaten:
Germany

Re: Ein Efeu

Beitrag von hwolf » 20.06.2017, 21:05

Der zweiten finde ich auch sensationell! Der hat für meine Augen noch mehr Ausstrahlung als der erste, obwohl der auch was wirklich besonderes ist. *daumen_new*
Würdest du sie beim Bergen eher als zäh oder empfindlich beschreiben?

Lieben Gruß
Heinrich
Soft skills for hard woods.

Opa Lutz
Beiträge: 214
Registriert: 02.01.2016, 17:08
Germany

Re: Ein Efeu

Beitrag von Opa Lutz » 20.06.2017, 21:34

Danke Chris!
Selene du hast sicher Recht, es ist der ganz normale der überall wächst.
Heinrich ich sage mal, der ist eher zäh, denn ich habe ihn erst mit Hacke und Spaten ausgegraben und dann überlegt, könnte vielleicht auch mal ein Bäumchen werden. :oops:
Als Substrat habe ich Lava, Bims und Torf 1:1:2 genommen.
Dann später in der Schale die Basismischung vom Sponsor.
(Aber das war alles Bauchgefühl)
Ich denke mal empfindlich ist Efeu nicht so sehr.
Grüße Lutz

Benutzeravatar
migo
Freundeskreis
Beiträge: 4109
Registriert: 04.02.2006, 21:49
Wohnort: östl. Ruhrgebiet
Germany

Re: Ein Efeu

Beitrag von migo » 20.06.2017, 22:08

@Opa Lutz
Schon ein schöner Brummer. Der gefällt! *daumen_new*

@all
Und dann gibts beim Efeu auch noch so Besonderheiten...

Aus einem Steckling gezogen: viewtopic.php?f=8&t=13484&hilit=Efeu
Tschüüss, Michael

Schützt unsere Wälder, eßt mehr Biber!

Opa Lutz
Beiträge: 214
Registriert: 02.01.2016, 17:08
Germany

Re: Ein Efeu

Beitrag von Opa Lutz » 21.06.2017, 14:34

Hallo Michael,
schön das dir mein Efeu gefällt.
Ich habe deine Doku mit sehr, sehr großen Interesse gelesen.
Danke dafür. *daumen_new*
Deinen Efeu finde ich auf jeden Fall auch sehr schön und die Blätter ein Traum.
Wenn ich alles richtig gelesen habe, machst du keinen Blattschnitt zur Verkleinerung der Blätter?
Ich habe bis jetzt immer einen Teilblattschnitt gemacht (also nur die größten weg), so wurden sie etwas kleiner.
Jedoch habe ich auch Blattdünger benutzt, daß war bestimmt ein Fehler? :oops:
Grüße Lutz

Benutzeravatar
migo
Freundeskreis
Beiträge: 4109
Registriert: 04.02.2006, 21:49
Wohnort: östl. Ruhrgebiet
Germany

Re: Ein Efeu

Beitrag von migo » 22.06.2017, 01:16

Hallo Lutz,

dieser kleinblättrige Hedera Helix Spetchley ist eine in England entstandene Mutation des normalen Hedera Helix. Da ist kein Blattschnitt nötig. 8)
Bei Deinem Baum ist die Blattschnittmethode genau richtig. *daumen_new*

Blattdünger ist eigentlich nicht verkehrt, da Bäume auch über die Blätter Nährstoffe aufnehmen können. Allerdings wird er normalerweise dann angewendet, wenn die Wurzeln etwas schwach sind (warum gerade auch immer) um dem Baum schnell zusätzlich zu stärken. Die Größe der Blätter verändert sich dadurch nicht.
Zuletzt geändert von migo am 22.06.2017, 20:00, insgesamt 1-mal geändert.
Tschüüss, Michael

Schützt unsere Wälder, eßt mehr Biber!

Opa Lutz
Beiträge: 214
Registriert: 02.01.2016, 17:08
Germany

Re: Ein Efeu

Beitrag von Opa Lutz » 22.06.2017, 18:59

Hallo Michael,
vielen Dank! *daumen_new*
Grüße Lutz

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: espanna, Hanne1940, Thorsten1504, Tofufee und 10 Gäste