Sumpfzypresse mit "Knubbel"

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Benutzeravatar
Bonsai-Abbing
Beiträge: 2524
Registriert: 30.12.2012, 14:31
Wohnort: Münsterland
Kontaktdaten:

Re: Sumpfzypresse mit "Knubbel"

Beitrag von Bonsai-Abbing » 05.06.2015, 13:19

Heiner hat es ja gesagt, nicht jeder Bonsai muss unbedingt nach Schema F aufgebaut sein. Oft sind es Unregelmäßigkeiten, die einen Baum erst interessant machen. Man muss das aber für sich abwägen.

Benutzeravatar
Kathrin
Beiträge: 335
Registriert: 21.05.2013, 08:45
Wohnort: Nähe Zürich

Re: Sumpfzypresse mit "Knubbel"

Beitrag von Kathrin » 05.06.2015, 13:20

Hallo Lazlo
Trotzdem kannst du selbst entscheiden was dir gefällt und was nicht. Mir persönlich gefällt dieses Wurzelknie auch nicht. Bei einem alten Yamdori sieht das anders aus, da nimmt man den Baum so wie er ist oder man lässt es eben.
Der persönliche Geschmack kann sich im laufe der Zeit und Erfahrung auch ändern Jedem das seine *z*
Gruss Kathrin

Benutzeravatar
Wil
Beiträge: 1049
Registriert: 02.10.2011, 22:30
Wohnort: Kreis Borken

Re: Sumpfzypresse mit "Knubbel"

Beitrag von Wil » 05.06.2015, 14:36

Hallo,

abmoosen oder entfernen ?? Wie moost man denn eine Sumpfe ab ?? Die als Steckling zu vermehren ist ja schon eine Wissenschaft für sich und dann auch noch abmoosen ?? Wie geht das ?
Den Knubbel entfernen weil er stört ? Mich stört so ein Knubbel ehrlich gesagt wenig, bis gar nicht. Viele meiner als Pflanzen zeigen diese oder ähnliche Verschnörkelungen und das bestimmt nicht, weil die Natur es wollte.

Ich würde die Sumpfi erst mal wachsen lassen. Gib ihr regelmäßig Wasser. Eher zu viel als zu wenig. Die mag das.

LG Wil
"Auch wenn alle einer Meinung sind, können alle Unrecht haben"
Bertrand Russel

Benutzeravatar
espanna
Beiträge: 928
Registriert: 26.09.2014, 14:03
Wohnort: Bremen

Re: Sumpfzypresse mit "Knubbel"

Beitrag von espanna » 05.06.2015, 22:31

Ich werde ihn gut pflegen, mir überlegen wie ich um 0 Grad rum überwintern kann und werde auch mal was posten und fragen :-D
Danke für eure Ratschläge, mehrere "Blickwinkel" öffnen den Horizont!
Gruß!

László

MonaMour64
Beiträge: 246
Registriert: 13.06.2015, 23:20
Wohnort: Nürnberg

Re: Sumpfzypresse mit "Knubbel"

Beitrag von MonaMour64 » 09.07.2015, 15:53

Genau, lass dir Zeit, denk drüber nach und schau dir VIELE Bäume an, virtuell und natürlich auch in der Natur. ;)

Mir gefallen jetzt auch andere Sachen als vor 10, 20 oder 30 Jahren... und nicht nur bei Bäumen. :lol:
Das ist - gerade in diesem Bereich - aber weniger eine Frage des Alter(n)s, denke ich, sondern es hängt davon ab wieviel man sich damit beschäftigt und sich ansieht - und das kann heute sehr schnell gehen.

Gesetzt den Fall, man möchte sich als Anfänger mit dem Thema Bonsai beschäftigen und sich erst einmal gründlich vorinformieren, hat man nach ein paar TAGEN stöbern im Netz schon einen ganz anderen Blick dafür bekommen ohne sich erst einen ganzen Berg teurer Fachliteratur (über Bäume im Allgemeinen und Bonsai im Speziellen) anschaffen zu müssen.
Nichts gegen Literatur, ich LIEBE Bücher, aber da hat man oft nur EIN ausgewähltes Bild von einer Art - dank Internet kannst du dir heute in kürzester Zeit eine riesige Vielfalt an natürlichen Wuchsformen und Möglichkeiten einer Gestaltung reinziehen. ;)
Diese Möglichkeit hatte man früher einfach nicht.

Meine ganz persönliche Empfindung zur Sumpfzypresse:
Ich stehe nicht SO sehr auf Nadelbäume (muss ich nicht unbedingt haben, und mein Platz ist sehr beschränkt), am ehesten auf Eiben, Lärchen und vielleicht noch Wacholder, aber beim Thema "Sumpfzypresse" dachte ich sofort an die typischen Wurzeln, die man bei hier wachsenden großen Exemplaren leider kaum zu sehen bekommt.
Könnte ich als Bonsai eine mit solchen Knubbeln ziehen wie auf Jürgens verlinktem Foto würde ich glatt eine Ausnahme machen. ;) :lol:
LG, Sabine (aka Mona)

Follow your heart - but don't forget to take your brain with you.

Benutzeravatar
Gary
Freundeskreis
Beiträge: 3960
Registriert: 05.01.2004, 21:01
Wohnort: Karlsruhe/Baden

Re: Sumpfzypresse mit "Knubbel"

Beitrag von Gary » 09.07.2015, 18:28

Hallo László,

jetzt wurde ja schon viel geschrieben und dank Jürgen auch ein Beispiel gezeigt. Letztendlich aber muss es Dir allein gefallen und auch Du die Entscheidung treffen.

Zur weiteren Meinungsbildung hänge ich mal noch zwei Fotos an.

Sumpfzypresse.jpg
Sumpfzypresse.jpg (66.07 KiB) 1027 mal betrachtet
Da einzige mir bekannte Exemplar mit ausgeprägtem Wurzel-Knie als Bonsai.
Wie man sehen kann, hat der Baum dafür einige Auszeichnungen in Italien erhalten.
Grüße aus dem sonnigen Baden
Gary

Arbeitskreis Karlsruhe

AK-Treffen jeden 1. Samstag im Monat

Benutzeravatar
Gary
Freundeskreis
Beiträge: 3960
Registriert: 05.01.2004, 21:01
Wohnort: Karlsruhe/Baden

Re: Sumpfzypresse mit "Knubbel"

Beitrag von Gary » 09.07.2015, 18:34

Hallo László,

hier noch das zweite Foto.
(Keine Ahnung weshalb ich es nicht gleich hochladen konnte.)

Taxodium_distichum.jpg
Das Exemplar gehört einem berühmten Bonsaikünstler aus den USA.
Die Wurzelsituation ist jedenfalls eigenwillig gestaltet.
Grüße aus dem sonnigen Baden
Gary

Arbeitskreis Karlsruhe

AK-Treffen jeden 1. Samstag im Monat

Benutzeravatar
espanna
Beiträge: 928
Registriert: 26.09.2014, 14:03
Wohnort: Bremen

Re: Sumpfzypresse mit "Knubbel"

Beitrag von espanna » 09.07.2015, 22:37

Hallo Sabine,

da hast du recht. Es ist auch mit Wein und Käse so. Je länger man sich damit beschäftigt umso mehr steht man auf das Spezielle / Besondere!

Hallo Gary,

danke für die tollen Fotos. Der Erste gefällt mir besonders gut.

Die Sumpfzypresse hat schon richtig zugelegt, sie treibt aus jeder Knospe. Sie fühlt sich wohl ganz gut 8)
Ich habe auch schon eine Idee wo ich Sie überwintere. Wir haben einen Lichtschacht zum Keller, wo ziemlich alte Fenster sind (da geht im Winter wohl etwas wärme verloren :-D ), das werde ich diesen Winter mal testen. Falls es mal kälter wird kann ich den Schacht auch von oben abdecken.
Sollte funktionieren mit nicht unter 0 Grad gehen.
Was meint ihr, hat jemand Erfahrung damit?
(in Bremen hat man eher Regen als Schnee im winter, und richtig lange bleibt es auch nicht eisig Kalt)
Gruß!

László

Benutzeravatar
espanna
Beiträge: 928
Registriert: 26.09.2014, 14:03
Wohnort: Bremen

Re: Sumpfzypresse mit "Knubbel"

Beitrag von espanna » 05.03.2016, 19:00

Hallo ihr Lieben,

also in Bremen kann es auch mal kalt werden, aber im Lichtsschacht nicht soo doll *daumen_new*
Heute habe ich Sie umgetopft, mit einen kleinen (unvermeidlichen) Wurzelschnitt, weil die Wurzeln durch das Armierungsnetz gedrungen sind, und sich dort auch verdickt haben. Der Wurzelballen ist super flach und (für mich) einfach schön :-D
Der Sumpfi geht es gut. Jetz soll Sie nochmal richtig zulegen dürfen, und 2017 werde ich Sie kappen.
Über Anregungen, Tipps oder Kritik würde ich mich sehr freuen!
Dateianhänge
IMG_5279 (Copy).JPG
Knospen
IMG_5284 (Copy).JPG
IMG_5285 (Copy).JPG
IMG_5287 (Copy).JPG
Schön flach
IMG_5288 (Copy).JPG
musste kaum Etwas abschneiden
IMG_5291 (Copy).JPG
eingetopft und befestigt, habe nach dem Foto noch mit Substrat aufgefüllt
Gruß!

László

Benutzeravatar
espanna
Beiträge: 928
Registriert: 26.09.2014, 14:03
Wohnort: Bremen

Re: Sumpfzypresse mit "Knubbel"

Beitrag von espanna » 30.09.2016, 19:32

Da ich ein wenig auf der Terasse auf- / weggeräumt habe-> ein kleines Update von der Sumpfzypresse;
nach 2 Wegetationsperioden ist sie jetzt über 2 Meter hoch :shock:
Wahnsinn!
Dateianhänge
IMG_6633 (Copy).JPG
Gruß!

László

Benutzeravatar
espanna
Beiträge: 928
Registriert: 26.09.2014, 14:03
Wohnort: Bremen

Re: Sumpfzypresse mit "Knubbel"

Beitrag von espanna » 14.09.2018, 19:16

Auch hier ist die Zeit nicht stehen geblieben 8)
Mein Versuch künstlich Wurzelknie zu erzeugen hat nicht hingehauen, Bilder darüber erspare ich euch.
Mittlerweile ist die Sumpfy in eine Schale (von mir :oops: ) eingezogen und hat die Endhöhe erreicht. In der nächsten Zeit muss ich nun die Verzweigung aufbauen und weiter am Nebari (was garnicht so schlecht ist) arbeiten. In 2-3 Jahren kann ich ihn höher eintopfen um den mächtigen Ansatz / Knubbel zur Show zu stellen.
Die Herbstfärbung gefällt mir besonders gut bei der Art *lieb*
Anregungen, Kritik, Meinungen wie immer gerne!
Dateianhänge
IMG_7925.JPG
letztes Jahr
IMG_8652.JPG
Jedes Jahr
IMG_8662.JPG
Nebari
IMG_8887.JPG
2018
IMG_9052.JPG
2018
Gruß!

László

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 21719
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Sumpfzypresse mit "Knubbel"

Beitrag von Heike_vG » 14.09.2018, 19:44

Sieht schon viel besser aus! Das wird...

LG, Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
espanna
Beiträge: 928
Registriert: 26.09.2014, 14:03
Wohnort: Bremen

Re: Sumpfzypresse mit "Knubbel"

Beitrag von espanna » 14.09.2018, 20:23

Danke Heike.
Es ist wirklich erstaunlich was sich in den letzten 3 Jahren getan hat. Von einer Bleistift dicken Pflanze zu einem 75 cm hohem Anwärter. Ich kann gut verstehen dass dir dein Wettbewerbsbaum richtig Spaß macht *daumen_new*
Gruß!

László

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 21719
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Sumpfzypresse mit "Knubbel"

Beitrag von Heike_vG » 15.09.2018, 14:30

Ja und Deiner folgt ihm auf dem gleichen guten Weg!

LG, Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Antworten