2 Form Wacholder (Juniperus Chinensis Pfizeriana)

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Benutzeravatar
Anja M.
Beiträge: 5803
Registriert: 05.01.2004, 17:52
Wohnort: Hamburg NW

Re: 2 Form Wacholder (Juniperus Chinensis Pfizeriana)

Beitrag von Anja M. » 27.09.2017, 03:23

Ich denke das aktuellste Proplem ist der Abstand zwischen den beiden Grünbereichen.
Dateianhänge
zwanziger-juniper-bff2.jpg
zwanziger-juniper-bff2.jpg (69.76 KiB) 943 mal betrachtet
zwanziger-juniper-bff3.jpg
zwanziger-juniper-bff3.jpg (43.9 KiB) 943 mal betrachtet
73 Anja


Benutzeravatar
Manfred Jochum
Beiträge: 1049
Registriert: 07.01.2004, 21:28
Wohnort: Saarlänner

Re: 2 Form Wacholder (Juniperus Chinensis Pfizeriana)

Beitrag von Manfred Jochum » 27.09.2017, 07:44

hallo Anja,

der Abstand der beiden Grünbereiche wäre für mich überhaupt keine Problem.... ( im Gegenteil )
Einfach mal wieder zulegen lassen......
Meine persönliche Meinung......... ganz tolles Ausgangsmaterial, welches nur noch ein paar Jahre reifen muss....
Ich würde eine Art Mondschale dazu in`s Spiel bringen..... dann kann der untere Ast " über die Klippe springen"

Gruß Majo
Dateianhänge
zwanziger-juniper-bff2.jpg
der wirklich wichtigste Teil einer Arbeit, ist damit anzufangen.

zwanziger
Freundeskreis
Beiträge: 1464
Registriert: 26.03.2008, 20:26
Wohnort: Hamburg

Re: 2 Form Wacholder (Juniperus Chinensis Pfizeriana)

Beitrag von zwanziger » 27.09.2017, 20:39

Vielen dank Ihr beide,
für eure Virtuals und die mühe dabei.

@Anja
Für mich macht die Trennung der Grünbereiche den Baum interessant,
weil das dann noch mal diesen zerrissenen Eindruck unterstützt.
Das annähern der beiden Stämme erreicht man schon durch das Gewicht des Grünbereichs und das aufstellen,
also nach rechts kippen.
Den tiefsten Kaskdenast entferne ich dann nächstes Jahr,
wie in euren Virtuals.

@Majo
Den Vorschlag mit der Mondschale finde ich richtig gut.
Walter meinte genau das gleiche.
Wenn er dann die entsprechende reife hat,
schau ich mich mal um.

Was meint ihr denn zu den Schalen,
die Erik Križovenský so fertigt, wäre das vom Stil ungefähr passend?
Wie z.b. die in dem Link hier unten?
http://www.atelierbonsai-element.com/en ... pot-no.59/
MfG André

Hummel Hummel, Mors Mors

zwanziger
Freundeskreis
Beiträge: 1464
Registriert: 26.03.2008, 20:26
Wohnort: Hamburg

Re: 2 Form Wacholder (Juniperus Chinensis Pfizeriana)

Beitrag von zwanziger » 14.01.2020, 20:09

Moin Leute,

auf die Eile mal ein Update.
Der Baum musste sich erst mal von diversen Strapazen erholen,
in der Zeit hatte ich eine Idee für ein Präsentationspodest.
Jetzt mal ein kurzes Bild vor der Verfeinerung der beiden.
Dateianhänge
IMG_735320200114bff.jpg
IMG_735320200114bff.jpg (75.27 KiB) 508 mal betrachtet
MfG André

Hummel Hummel, Mors Mors

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22821
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: 2 Form Wacholder (Juniperus Chinensis Pfizeriana)

Beitrag von Heike_vG » 14.01.2020, 21:16

Das Podest gefällt mir sehr gut, André! Wie verfeinerst Du es denn dann noch?
Der Baum hat ja mächtig getrieben. Wie geht es mit dem weiter?

Liebe Grüße,
Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

zwanziger
Freundeskreis
Beiträge: 1464
Registriert: 26.03.2008, 20:26
Wohnort: Hamburg

Re: 2 Form Wacholder (Juniperus Chinensis Pfizeriana)

Beitrag von zwanziger » 14.01.2020, 21:35

Danke Heike, das freut mich sehr.
War ein ganz schöner Akt, mit Skizzen, Schalung zuschneiden, Höhe bestimmen usw..

Meine arbeit am Podest war ganz schön schlampig,
mit einer großen Luftblase usw..
Was ich nachträglich ausgebessert habe, schaut Oberflächlich anders aus, das möchte ich nicht.
Ich möchte jetzt das erst mal abschleifen mit Diamantscheiben und mit Ausgleichsmasse ausgießen.

Der Baum ist April-Mai dran.
Reinigen, eine kleine Fräsung am Totholz, Totholz bleichen, Lebensadern mit Kamilienöl behandeln, sauber drahten und Totholz Äste selektieren.
MfG André

Hummel Hummel, Mors Mors

Benutzeravatar
Marco_H
Beiträge: 454
Registriert: 04.05.2010, 14:42
Wohnort: Westerwald

Re: 2 Form Wacholder (Juniperus Chinensis Pfizeriana)

Beitrag von Marco_H » 15.01.2020, 09:58

Hi André,
tolle Idee, das Podest selbst zu entwerfen und herzustellen. Die Form finde ich sehr interessant und gelungen.

Bin auch weiterhin gespannt, wie du den Wacholder gestaltest.

Zeige uns bitte beides mal wieder.
Gruß aus dem Westerwald

Marco

Bonsai ist die Kunst der Zeit!

zwanziger
Freundeskreis
Beiträge: 1464
Registriert: 26.03.2008, 20:26
Wohnort: Hamburg

Re: 2 Form Wacholder (Juniperus Chinensis Pfizeriana)

Beitrag von zwanziger » 18.01.2020, 15:49

Danke Marco,

ich zeig dann beide gerne nach der Verfeinerung wieder.
MfG André

Hummel Hummel, Mors Mors

zwanziger
Freundeskreis
Beiträge: 1464
Registriert: 26.03.2008, 20:26
Wohnort: Hamburg

Re: 2 Form Wacholder (Juniperus Chinensis Pfizeriana)

Beitrag von zwanziger » 19.01.2020, 21:43

Kurz noch ein größeres Bild der grünen Kugel.
Dateianhänge
IMG_735320200114bff_2.jpg
IMG_735320200114bff_2.jpg (162.64 KiB) 264 mal betrachtet
MfG André

Hummel Hummel, Mors Mors

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22821
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: 2 Form Wacholder (Juniperus Chinensis Pfizeriana)

Beitrag von Heike_vG » 20.01.2020, 10:08

Da stecken sehr interessante und dynamische Formen drin, ich freue mich schon auf die Fortsetzung!

LG, Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

zwanziger
Freundeskreis
Beiträge: 1464
Registriert: 26.03.2008, 20:26
Wohnort: Hamburg

Re: 2 Form Wacholder (Juniperus Chinensis Pfizeriana)

Beitrag von zwanziger » 20.01.2020, 20:39

Besten Dank Heike,

ich bin auch gespannt.
Das nächste update ist dann nicht mit der heißen Nadel gestrickt.
MfG André

Hummel Hummel, Mors Mors

Antworten