Baum ausgegraben und jetzt? Erstversorgung für Newbies

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Antworten
Benutzeravatar
Herbert A
Freundeskreis
Beiträge: 2054
Registriert: 07.01.2004, 10:00
Wohnort: SalzburgerLand
Kontaktdaten:

Baum ausgegraben und jetzt? Erstversorgung für Newbies

Beitrag von Herbert A »

Servus an alle

Ab und zu blutet mir das Herz wenn ich sehe wie ausgegrabene Bäume dann erstversorgt werden.
Erst wird voll Enthusiasmus ausgegraben und dann wird überlegt ob überhaupt eine Trainingsschale vorhanden ist und welches Substrat man da wohl nehmen soll oder kann.

Von den alten Hasen hier hat sicherlich jeder seine eigene Methode entwickelt. Mit den Jahren bekommt man natürlich mehr Erfahrung und hat auch mehr Zeugs daheim auf Vorrat.

Für alle die es interessiert hier eine Möglichkeit wie ich es mache.

Also zuerst mal auf die Berge oder an den Bahndamm oder Grünabfallsammelstelle um etwas zu finden bei dem der Herzschlag sich merklich erhöht.
001 06.05.20.jpg
001 06.05.20.jpg (221.36 KiB) 934 mal betrachtet
Dann ab damit in den viel zu kleinen Kofferraum und in den Garten gezerrt. Am besten dann noch der Frau die an Bonsai eigentlich kein Interesse hat voll Stolz berichten welches Masterpiece da man gerade gefunden hat. Zerrt die liebe Gattin aber nicht in den Garten damit sie das Ding gebührend bewundern kann. Es wird sehr wahrscheinlich eine herbe Enttäuschung für euch.

Hab ich zumindest fast bei jedem Baum erlebt. In Sachen Bonsai bilde ich mir ein dass ich mit den Jahren etwas besser geworden bin, aber beim Präsentieren der Beute bin ich immer noch wie ein blutiger Anfänger :-)
Meine Frau dagegen hat dazugelernt. Sie geht mittlerweile nicht mehr auf der Stelle in den Garten.

Sorry für den Exkurs.

Wie geht es jetzt weiter?

Ich wässere dann mal die neuen Bäume, damit die Wurzeln sich so richtig ansaufen können.
wässern
wässern
002 06.05.20.jpg (139.41 KiB) 934 mal betrachtet
Währenddessen versuche ich meine Frau zu überreden sich den Baum doch anzusehen :-) meistens trinke ich jedoch nur einen Kaffee.

Bei Laubbäumen entferne ich sofort die Muttererde. ACHTUNG: Nicht bei Kiefern machen.
Entfernung der Erde
Entfernung der Erde
004 06.05.20.jpg (134.91 KiB) 934 mal betrachtet
Schön dass es dieses Forum gibt.


Benutzeravatar
kressevadder
Beiträge: 1578
Registriert: 05.07.2009, 14:02
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Baum ausgegraben und jetzt? Erstversorgung für Newbies

Beitrag von kressevadder »

Muss man einen speziellen Kaffee trinken oder tuts jeder?
Ich fordere einen BioGreenHealthGenderPoliticalCorrectness freien Tag pro Woche - Erholung muß sein!

Mein Bonsaitagebuch

Benutzeravatar
Herbert A
Freundeskreis
Beiträge: 2054
Registriert: 07.01.2004, 10:00
Wohnort: SalzburgerLand
Kontaktdaten:

Re: Baum ausgegraben und jetzt? Erstversorgung für Newbies

Beitrag von Herbert A »

Dann wollen wir das Kerlchen so richtig fein in die Schale betten.
In den letzten Jahren bin ich ein Fan von XPS geworden. Das Zeug ist Sommers wie Winters gefühlt gleich warm. Das ermöglicht meines Erachtens ein etwas längeres Wurzelwachstum. Von dem Zeug gebe ich soviel in den Schalenboden dass dieser gut bedeckt ist.
XPS
XPS
005 06.05.20.jpg (98.85 KiB) 921 mal betrachtet
Die Zwischenräume werden zwecks guter Drainage mit grobem Substrat aufgefüllt. Ich verwende da für fast alle meine Bäume Akadama und Bims je zur Hälfte. Da muss mit der Zeit aber jeder seine Mischung finden die zu seinem Gartenklima und Gießverhalten passend ist.
Akdama und Bims 50:50
Akdama und Bims 50:50
006 06.05.20.jpg (107.58 KiB) 921 mal betrachtet
So, dann kann der Baum schon mal reinschnuppern in den Pot. Wurzeln lasse ich so viel als möglich dran beim ersten eintopfen. Laubbäume kann man nachdem er angewachsen ist jedes Jahr umtopfen und dann im zweiten Jahr mit den Nebariarbeiten beginnen.

Wenn der Pot von der Größe her passt, wird der Baum gleich mit Schnur oder Draht so fixiert dass er sich nicht mehr bewegt.
007 06.05.20.jpg
007 06.05.20.jpg (120.17 KiB) 921 mal betrachtet
Weil der Baum zwar ein gutes aber ausladendes Nebari hat, sind da jetzt noch einige Hohlräume die ich wieder mit XPS auffülle. Meine Devise dabei. Die Schale soll so schnell als möglich abtrocknen können. XPS nimmt kein Wasser auf und ist nochdazu sehr leicht.
Zwischenräume mit XPS auffüllen
Zwischenräume mit XPS auffüllen
008 06.05.20.jpg (127.96 KiB) 921 mal betrachtet
009 06.05.20.jpg
009 06.05.20.jpg (134.39 KiB) 921 mal betrachtet
Wenn das gemacht ist und der Baum fest in der Schale steht, wird bis über die Wurzeln noch einmal grobe Substrat reingegeben.
010 06.05.20.jpg
010 06.05.20.jpg (133.37 KiB) 921 mal betrachtet
Jetzt könnte man mit Stäbchen im Wurzelballen herumstochern. Dabei bringt man das Substrat in die Zwischenräume und vernichtet so ganz nebenbei wieder einiges an Feinwurzeln. Schonender ist es da wenn man das Substrat mit einem mäßigen Wasserstrahl einspühlt.
011 06.05.20.jpg
011 06.05.20.jpg (150.89 KiB) 921 mal betrachtet
Erst dann kommt das feine Substrat 2-5 mm drauf und wird auch noch einmal eingespühlt.
012 06.05.20.jpg
012 06.05.20.jpg (212.85 KiB) 921 mal betrachtet
Wichtig ist dann noch 2-3 Rosenkränze zu beten oder der Frau über eine Schulter zu spucken.

Da habe ich schon dazugelernt. Ich bete.

lg
Herbert
Schön dass es dieses Forum gibt.

Benutzeravatar
Herbert A
Freundeskreis
Beiträge: 2054
Registriert: 07.01.2004, 10:00
Wohnort: SalzburgerLand
Kontaktdaten:

Re: Baum ausgegraben und jetzt? Erstversorgung für Newbies

Beitrag von Herbert A »

Wenn der Baum doch nicht soooo ein Masterpiece ist, tut es jeder Kaffee.
Schön dass es dieses Forum gibt.

Detlev
Beiträge: 302
Registriert: 13.05.2015, 18:51
Wohnort: Mitte von Niedersachsen

Re: Baum ausgegraben und jetzt? Erstversorgung für Newbies

Beitrag von Detlev »

Tolle Darbietung von Einen Erfahrenen ,für Anfänger wie mich .
Danke für die Tipps.
Mfg

Thomas D.
Beiträge: 177
Registriert: 24.05.2009, 20:13
Wohnort: Walchsee/Tirol

Re: Baum ausgegraben und jetzt? Erstversorgung für Newbies

Beitrag von Thomas D. »

Hallo Herbert,

Ja die Sache mit der Frau kenne ich sehr gut. Das ist auch so wenn im Frühjahr der Apfel-Bonsai in seiner schönsten Blütenpracht erstrahlt und der stolze Ehemann seiner Frau das "Masterpiece" zeigt. Und zur Antwort bekommt man: Aha,schön 😏

Schlandi
Beiträge: 139
Registriert: 26.04.2015, 19:04
Wohnort: Bremen

Re: Baum ausgegraben und jetzt? Erstversorgung für Newbies

Beitrag von Schlandi »

aha,schön...kenn ich auch...

Jürgen*
Freundeskreis
Beiträge: 711
Registriert: 26.04.2018, 19:27
Wohnort: Wien

.

Beitrag von Jürgen* »

.
Zuletzt geändert von Jürgen* am 22.05.2020, 17:30, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Bon-Sai
Beiträge: 83
Registriert: 15.11.2019, 08:33

Re: Baum ausgegraben und jetzt? Erstversorgung für Newbies

Beitrag von Bon-Sai »

Guten Morgen ,
danke für den Beitrag 😃
Als Österreicherin dachte ich bei den groben Substratstücken erst an Extrawurst und Käse 😂 ( wegen der lustig / ironischen Schreibweise )
Was Frau /Mann betrifft ist es mir schon aufgefallen im Laufe des Lebens das Beide meistens nicht das gleiche Hobby teilen 😂😂😂
Gruß Alexandra

Benutzeravatar
bonsaimacher
Beiträge: 742
Registriert: 09.12.2011, 11:54
Wohnort: Hamburg

Re: Baum ausgegraben und jetzt? Erstversorgung für Newbies

Beitrag von bonsaimacher »

Hallo Herbert,

vielen Dank für die wertvollen Einblicke, und die genauso wertvollen Informationen. Immerwieder gerne mehr. :-o

Liebe Grüße, Daniel
Wer nicht wagt der nicht gewinnt.

Benutzeravatar
maexart
Beiträge: 392
Registriert: 01.10.2012, 21:19
Wohnort: Nürnberg

Re: Baum ausgegraben und jetzt? Erstversorgung für Newbies

Beitrag von maexart »

Hallo Herbert,
Auch von mir ein Dankeschön für diesen und eigentlich all deine Beiträge. Der Tipp mit dem XPS ist super, vor allem wenn's Richtung mörtelkufte als einziges passendes Gefäß geht.

Ich musste heute auf Drängen meiner Schwiegermutter eine Hainbuche unter einer Eberesche ausstechen ("die muss da jetzt raus aber bitte Pass auf alles andere auf was da wächst"). Dann passierte das Unmögliche. Meine Frau (die sonst grundsätzlich entsetzt ist was ich heim schleppe) kam, sah den Baum an und hat tatsächlich gesagt "der ist ja schon voll dick und der sieht ja auch schon voll gut aus, das ist gutes Bonsaimaterial oder?". Ich war so stolz.

VG max

Gesendet von meinem VOG-L29 mit Tapatalk

Perfection would end evolution.

Roland.O
Beiträge: 57
Registriert: 18.02.2017, 15:29
Wohnort: Großpetersdorf, Südburgenland.

Re: Baum ausgegraben und jetzt? Erstversorgung für Newbies

Beitrag von Roland.O »

Danke Herbert für deine Tipps die du an uns weitergibst.

Habe voriges Wochenende mein Substrat wechseln müssen, da es im Schatten nicht abtrocknen wollte.
Bei diesem Vorgang habe ich gleich deinen Tipp mit dem Styrodur gleich angewant.
Welchen Standort gibst du deine neuen Bäumen?

Gruß. Roland.

Benutzeravatar
Herbert A
Freundeskreis
Beiträge: 2054
Registriert: 07.01.2004, 10:00
Wohnort: SalzburgerLand
Kontaktdaten:

Re: Baum ausgegraben und jetzt? Erstversorgung für Newbies

Beitrag von Herbert A »

Laubbäume 2 Wochen keine pralle Sonne. Diese Rotbuche habe ich Anfang Mai 2020 ausgegraben. Sie hat jetzt problemlos ausgetrieben und steht daher jetzt sonnig. Einfach genau beobachten. Wenn die frischen Blätter Mittag schon etwas hängen, dann ist es besser den Baum wieder in den Halbschatten zu stellen.

lg
Herbert
Schön dass es dieses Forum gibt.

Schoka
Beiträge: 170
Registriert: 15.02.2015, 21:03
Wohnort: Niedersachsen

Re: Baum ausgegraben und jetzt? Erstversorgung für Newbies

Beitrag von Schoka »

Hallo Herbert, danke für den tollen lehrreichen Bericht.
Gruß Lothar

Antworten