Yggdrasil

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Antworten
Benutzeravatar
mohan
Administrator
Beiträge: 14080
Registriert: 19.12.2003, 20:02
Wohnort: OWL / NRW / Germany

Yggdrasil

Beitrag von mohan » 14.01.2007, 10:26

Ich moechte euch Yggdrasil vorstellen.
Im Fruhjahr 2005 wurde diese Esche gesammelt und nach 2 Vegetationsperioden habe ich nun eine erste Grobskizze angfertigt.

Weitere Entwicklungsschritte werden dokumentiert.


Feinarbeiten am Holz stehen noch aus. Es waere also der zweite Baum, den ich gerne zum AK-Dortmund mitnehmen wuerde, mir wurde ja freundlicherweise angeboten dorthin zu kommen und saemtlich vorhandenes Fraeswerkzeug zu nutzen :D . Das wuerde mir sehr helfen und ich freu mich schon auf ein Treffen.
Dateianhänge
frax_w0607a.jpg
Fraxinus excelsius nach der 2. VP.
frax_w0607a.jpg (53.12 KiB) 7830 mal betrachtet
frax_s05.jpg
Fraxinus excelsior in der 1. VP nach dem Sammeln.
frax_s05.jpg (58.34 KiB) 7831 mal betrachtet

Benutzeravatar
achim73
Moderator
Beiträge: 9481
Registriert: 30.07.2006, 00:53
Wohnort: bochum
Kontaktdaten:

Beitrag von achim73 » 14.01.2007, 16:25

whoa, sieht vielversprechend aus...aber machen eschen nicht so lange, unverzweigte triebe?
Gruss, Achim
"Der kürzeste Weg zum Glück ist der Weg in den Garten"
chinesische Weisheit

Benutzeravatar
Walter Pall
Botschafter
Beiträge: 5830
Registriert: 05.01.2004, 19:15
Wohnort: Attenham bei München
Kontaktdaten:

Beitrag von Walter Pall » 14.01.2007, 17:08

mohan,

sieht sehr gut aus. Das wird eine sehr gute Esche. Schöne Arbeit!

bonsi10
Beiträge: 1060
Registriert: 01.04.2005, 21:35
Wohnort: Schweiz

Beitrag von bonsi10 » 14.01.2007, 18:16

hallo mohan

gute ausgangslage und schönes nebari
Es wächst selten was auf dem eigenen mist

Constantin

Beitrag von Constantin » 14.01.2007, 23:06

Top! *daumen_new*
Die wird gut, egal ob da nun eine feine Verzweigung hinzubekommen ist oder nicht.

Benutzeravatar
achim73
Moderator
Beiträge: 9481
Registriert: 30.07.2006, 00:53
Wohnort: bochum
Kontaktdaten:

Beitrag von achim73 » 14.01.2007, 23:53

muss man die dann einfach genauso zurückschneiden wie andere laubbäume?
Gruss, Achim
"Der kürzeste Weg zum Glück ist der Weg in den Garten"
chinesische Weisheit

Benutzeravatar
Martin_S
Beiträge: 11287
Registriert: 05.01.2004, 20:26
Wohnort: Linker Niederrhein, da wo et geil is'

Beitrag von Martin_S » 15.01.2007, 08:00

Ja, die hat was. Ist auf dem richtigen Weg!
M
Beste Grüße
Martin

Je suis Charlie!

Benutzeravatar
mohan
Administrator
Beiträge: 14080
Registriert: 19.12.2003, 20:02
Wohnort: OWL / NRW / Germany

Beitrag von mohan » 15.01.2007, 09:12

Hatte ich jetzt nicht mit gerechnet, dass die Esche so einen Anklang bei euch findet. Danke!
aber machen eschen nicht so lange, unverzweigte triebe?
Ja, so ist die Meinung allgemein.
muss man die dann einfach genauso zurückschneiden wie andere laubbäume?
Ich meine ja, mehr oder weniger.
Die Knospen für das nächste Jahr sind bereits Ende Juli fertig entwickelt!
Ich schneide den Trieb recht spaet im Jahr ( je nach Dominanz etwas frueher oder spaeter) und hoffe das im naechsten Fruehjahr 2-3 Knospen an tieferliegende Stelle austreiben.

Aber "langjaehrige" Erfahrungen habe ich keine.
Zuletzt geändert von mohan am 15.01.2007, 16:06, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
zopf
Mentor
Beiträge: 6300
Registriert: 19.05.2005, 14:18
Wohnort: Bergisches Land

Beitrag von zopf » 15.01.2007, 10:11

Frank hatte mir den Tip gegeben kurz vor/beim Austrieb
die Endknospe zu entfernen. Letztes Jahr habe ich es testweise
ausprobiert und 80% der darunterliegenden Knospen
haben ausgetrieben. Die anderen 20% haben erst für diese Jahr
Knospen gebildet.
mfG Dieter

Benutzeravatar
mohan
Administrator
Beiträge: 14080
Registriert: 19.12.2003, 20:02
Wohnort: OWL / NRW / Germany

Beitrag von mohan » 15.01.2007, 12:32

Vermutlich ist es die gleiche Empfehlung, wie sie auch fuer Kastanien gegeben wird.

Was diese betrifft, meine ich aber besser damit zu fahren einen neuen Trieb solange wie moeglich wachsen zu lassen und wenn er sich verholzt schneide ich ihn an irgendeiner gewuenschter Stelle ab, statt am Jahresende* die Gipfelknospe rauszubrechen..
Zumindest die Kastanie bringt dann im selben Jahr noch einen zweiten Austrieb mit recht vielen Knospen, von denen ich mir dann welche aussuchen kann.
Da die Kastanie und die Esche in ihren Wuchseigenschaften nicht unaehnlich sind, werde ich es auch so bei der Esche probieren.

*beim ausbrechen am Jahresende bilden sich die darunterliegenden Knospen besser aus, sind nicht so mickrig und treiben besser aus, so meine Meinung.

Benutzeravatar
Karl T.
BFF-Autor
Beiträge: 1539
Registriert: 07.01.2004, 21:48
Wohnort: Wien/Österreich
Kontaktdaten:

Beitrag von Karl T. » 15.01.2007, 16:44

Monika, also ich bin begeisternd von deiner Fraxinus, hast du bisher super gemacht. :o *daumen_new*
Herzliche Grüße aus Wien!
Ihr seit gerne eingeladen in meine http://www.bonsaiwerkstatt.at/
Karl Thier

Benutzeravatar
mohan
Administrator
Beiträge: 14080
Registriert: 19.12.2003, 20:02
Wohnort: OWL / NRW / Germany

Beitrag von mohan » 15.01.2007, 17:37

Ich denke, es ist eine gute Gelegenheit mal zu erwaehnen, dass ich sehr gute Lehrer hier im Forum gehabt habe, die mir bei der Gestaltung behilflich waren, zu denen gehoerst auch du, Karl!

Ich danke allen die hier schreiben!
Die Bonsaiszene wird ernten was sie saeht. :wink:

Buecher habe ich natuerlich auch einige. Und Goenner. Und und und...

Michael T.
Beiträge: 1175
Registriert: 06.01.2004, 12:16
Wohnort: Sauerland

Beitrag von Michael T. » 19.01.2007, 17:45

Jau Monika,

die könnt was werden!

Bring die ruhig mal mit, kriegen wir schon kleingefrässt :wink:
Viele Grüße aus dem Sauerland,
Michael

Benutzeravatar
mohan
Administrator
Beiträge: 14080
Registriert: 19.12.2003, 20:02
Wohnort: OWL / NRW / Germany

Beitrag von mohan » 20.09.2007, 12:42

*updated* Was macht Yggdrasil?

Ganz kleines Update dieses Jahr noch. Naechstes Jahr geht es weiter.

(Ich weiss nicht ob ich das so offen sagen darf ohne missverstanden zu werden, aber ich liebe diesen (Aus-)Blick unter das Blaetterkleid dieses Baumes :oops: )
Dateianhänge
yggdrasilS07b.jpg
3. Vegetationsperiode
yggdrasilS07b.jpg (68.16 KiB) 6306 mal betrachtet

Benutzeravatar
flu
Beiträge: 4630
Registriert: 13.07.2004, 21:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von flu » 20.09.2007, 12:52

Klasse Kallus!
Absolut urig. Wird seinem Arbeitstitel wirklich gerecht.
BildBildBild

Antworten