Die grosse dynamische Hainbuche

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Benutzeravatar
Walter Pall
Botschafter
Beiträge: 5830
Registriert: 05.01.2004, 19:15
Wohnort: Attenham bei München
Kontaktdaten:

Die grosse dynamische Hainbuche

Beitrag von Walter Pall » 24.04.2007, 09:12

Auch dieses Teil wurde bei Käflein im Dezember 2006 gesichtet.
Dateianhänge
Dsc_7380v.jpg
sieht vielversprechend aus, aber VIEL zu gross! Mal sehen.
Dsc_7380v.jpg (58.72 KiB) 3143 mal betrachtet
Dsc_7378v.jpg
David hat es schon erspäht
Dsc_7378v.jpg (56.03 KiB) 3143 mal betrachtet

Benutzeravatar
Walter Pall
Botschafter
Beiträge: 5830
Registriert: 05.01.2004, 19:15
Wohnort: Attenham bei München
Kontaktdaten:

Beitrag von Walter Pall » 24.04.2007, 09:15

Beim grossen Bäumeschlachtfest am 21. April 2007 war es dann soweit.

Hier der Baum von vielen Seiten. Hat schon enormes Potential.
Dateianhänge
Dsc_1577v.jpg
Dsc_1577v.jpg (63.83 KiB) 3136 mal betrachtet
Dsc_1576v.jpg
Dsc_1576v.jpg (61.77 KiB) 3136 mal betrachtet
Dsc_1571v.jpg
Dsc_1571v.jpg (55.81 KiB) 3136 mal betrachtet
Dsc_1570v.jpg
Dsc_1570v.jpg (68.01 KiB) 3136 mal betrachtet
Dsc_1568v.jpg
Dsc_1568v.jpg (56.73 KiB) 3136 mal betrachtet

Benutzeravatar
Walter Pall
Botschafter
Beiträge: 5830
Registriert: 05.01.2004, 19:15
Wohnort: Attenham bei München
Kontaktdaten:

Beitrag von Walter Pall » 24.04.2007, 09:17

Petra, Andi und Alex werkeln heftig herum und entfernen möglichst viel von der alten Erde.
Dateianhänge
Dsc_1586v.jpg
Dsc_1586v.jpg (58.81 KiB) 3133 mal betrachtet
Dsc_1585v.jpg
Dsc_1585v.jpg (64.86 KiB) 3133 mal betrachtet
Dsc_1579v.jpg
Dsc_1579v.jpg (68.82 KiB) 3133 mal betrachtet

Benutzeravatar
Walter Pall
Botschafter
Beiträge: 5830
Registriert: 05.01.2004, 19:15
Wohnort: Attenham bei München
Kontaktdaten:

Beitrag von Walter Pall » 24.04.2007, 09:18

Schon mächtig.
Dateianhänge
Dsc_1591v.jpg
Dsc_1591v.jpg (52.94 KiB) 3132 mal betrachtet
Dsc_1588v.jpg
Dsc_1588v.jpg (58.56 KiB) 3132 mal betrachtet

Benutzeravatar
Walter Pall
Botschafter
Beiträge: 5830
Registriert: 05.01.2004, 19:15
Wohnort: Attenham bei München
Kontaktdaten:

Beitrag von Walter Pall » 24.04.2007, 09:23

Jetzt wieder zur Verblüffung aller: sofort in die kleinstmögliche Schale. Wenn es die Endschale ist, ist's auch recht.

Da geht der aber nie rein? Oder?
Einige Wurzeln werden abgeschnitten. Das kann man natürlich bei einer Hainbuche machen, wenn der Baum so viele gesunde Wurzeln hat.
Dateianhänge
Dsc_1627v.jpg
Dsc_1627v.jpg (66.83 KiB) 3117 mal betrachtet
Dsc_1615v.jpg
Dsc_1615v.jpg (69.18 KiB) 3117 mal betrachtet
Dsc_1612v.jpg
Dsc_1612v.jpg (56.12 KiB) 3117 mal betrachtet
Dsc_1603v.jpg
Dsc_1603v.jpg (64.09 KiB) 3117 mal betrachtet
Dsc_1598v.jpg
Dsc_1598v.jpg (60.47 KiB) 3117 mal betrachtet
Dsc_1594v.jpg
Dsc_1594v.jpg (67.87 KiB) 3117 mal betrachtet

Benutzeravatar
Walter Pall
Botschafter
Beiträge: 5830
Registriert: 05.01.2004, 19:15
Wohnort: Attenham bei München
Kontaktdaten:

Beitrag von Walter Pall » 24.04.2007, 09:27

Erst einmal fertig. Viele werden sehen, dass das ein ganz gewaltiger Baum wird. Die Schale von Derek Aspinall passt hevorragend.
Einige werden bloss einen hässlichen Baum sehen. Macht nichts, wird schon! Einfach dran glauben. Genau so haben die meisten Spitzenbonsai einmal angefangen.
Dateianhänge
Dsc_1629v.jpg
Dsc_1629v.jpg (55.16 KiB) 3106 mal betrachtet
Dsc_1625v.jpg
Dsc_1625v.jpg (64.95 KiB) 3106 mal betrachtet

Benutzeravatar
Alien66
Beiträge: 981
Registriert: 22.05.2005, 14:10
Wohnort: Berlin

Beitrag von Alien66 » 24.04.2007, 09:49

Walter Pall hat geschrieben:Jetzt wieder zur Verblüffung aller: sofort in die kleinstmögliche Schale. Wenn es die Endschale ist, ist's auch recht.
Moin Walter,

vielen Dank für Deinen sehr anschaulichen Bericht - tolles Wetter habt' Ihr gehabt, Deine Bilder sind entsprechend!

Jedoch bist Du in Deinem Arbeitsablauf jetzt gerade an einem Punkt, zu welchem ich in einem anderen Forum eine Frage stellte, die leider bis dato unbeantwortet bliebt.
Du pflanzt die Hainbuche sofort in eine Schale. Wenn ich mir die Stärke der Äste im Verhältnis zum Stamm ansehe, frage ich mich warum? Klar, bedarf der Stamm keiner Verdickung mehr, aber aufgrund der Äste hätte ich den Baum vorerst ins Freiland gepflanzt. Wäre das verkehrt/unsinng in diesem Fall? Erreicht man das Gleiche bei entsprechendem Gießen und Düngen auch in der Schale?
Viele Grüße, Chris.

Benutzeravatar
Walter Pall
Botschafter
Beiträge: 5830
Registriert: 05.01.2004, 19:15
Wohnort: Attenham bei München
Kontaktdaten:

Beitrag von Walter Pall » 24.04.2007, 10:07

Chris,

zur Verfeinerung muss der Baum in die Schale. Du schaffst es nie, das im Feld zu tun. Es dauert natürlich wesentlich länger, aber es wird viel besser.
Der Baum wächst sehr gut in einem ganz kleinen Gefäss, wenn dort sehr durchlässiges Substat ist Voraussetzung ist aggressives Giessen und Düngen.

Hier ein Beispiel aus Japan. Das ist der mächtige Dreispitzahorn von meinem Blog. Die Schale ist ABERWITZIG klein. Sieh Dir die Qualität des Baumes dabei an. Kaum zu glauben.
Dateianhänge
Dsc_1159v.jpg
Dsc_1159v.jpg (67.61 KiB) 3057 mal betrachtet

Benutzeravatar
Alien66
Beiträge: 981
Registriert: 22.05.2005, 14:10
Wohnort: Berlin

Beitrag von Alien66 » 24.04.2007, 10:41

Mensch Walter,

Du überschlägst Dich ja manchmal fast mit Deiner Reaktionsgeschwindigkeit - vielen Dank hierfür!

Kurze Rekapitulation: D.h., Du nimmst eine wesentlich länger dauernde Verdickung der Äste in Kauf, um eine optimale Verfeinerung zu erreichen. Die Verdickung der Äste würde im Feld schneller ablaufen, die (Fein-) Verzweigung würde dabei auf der Strecke bleiben, richtig?

Dein Beispiel ist beeindruckend. Im ersten Moment hätte ich natürlich auch festgestellt, daß die Schale zu flach ist im Verhältnis zum Stamm...
Viele Grüße, Chris.

visten
Beiträge: 340
Registriert: 19.09.2006, 04:10
Kontaktdaten:

Beitrag von visten » 24.04.2007, 10:43

Der Baum hier ist aber schon fertig gestaltet und keiner weiß, wann der wirklich in die Schale getan wurde und nicht vorher schon halbfertig war,wie man ihn in die kleine Schale gesetzt hat...

Aber früher oder später muss er einmal in die Schale...

Jean-Luc
Beiträge: 592
Registriert: 06.09.2006, 15:40

Beitrag von Jean-Luc » 24.04.2007, 11:19

Walter Pall hat geschrieben:Jetzt wieder zur Verblüffung aller: sofort in die kleinstmögliche Schale. Wenn es die Endschale ist, ist's auch recht.
Hallo Walter,


wieso pflanzt ihr den Baum in die kleinstmögliche Schale, zumal er ja
noch in einem frühen Entwicklungsstadium ist ?

Wäre es nicht besser gewesen den Baum in einer größeren Schale oder
Holzkiste zu lassen, bis sich stärkere Äste gebildet haben ?


Mfg, Jean-Luc

Benutzeravatar
Hansjörg
Moderator a. D.
Beiträge: 1015
Registriert: 28.10.2005, 09:58
Wohnort: Graz, Österreich
Kontaktdaten:

Beitrag von Hansjörg » 24.04.2007, 11:36

Jean-Luc hat geschrieben:Hallo Walter,


wieso pflanzt ihr den Baum in die kleinstmögliche Schale, zumal er ja
noch in einem frühen Entwicklungsstadium ist ?

Wäre es nicht besser gewesen den Baum in einer größeren Schale oder
Holzkiste zu lassen, bis sich stärkere Äste gebildet haben ?

Mfg, Jean-Luc
Hat er doch schon geschrieben!

lg
hansjörg
...I'm a fish and I can swim all day...

Benutzeravatar
Walter Pall
Botschafter
Beiträge: 5830
Registriert: 05.01.2004, 19:15
Wohnort: Attenham bei München
Kontaktdaten:

Beitrag von Walter Pall » 24.04.2007, 11:53

Wer lesen kann ist klar im Vorteil.

Benutzeravatar
Martin_S
Beiträge: 11287
Registriert: 05.01.2004, 20:26
Wohnort: Linker Niederrhein, da wo et geil is'

Beitrag von Martin_S » 24.04.2007, 12:36

Die Dynamik ist berauschend!
Könnte einer deiner besten, wenn nicht die beste, Buche werde.
Glückwunsch!
By the way. die schale ist genial. Derek A.?
M
Beste Grüße
Martin

Je suis Charlie!

Benutzeravatar
Pischi
Beiträge: 265
Registriert: 13.02.2007, 11:46
Wohnort: Frankfurt (Oder)

Beitrag von Pischi » 24.04.2007, 12:45

ein schönes teil. da wirst du schon genau wissen, was daraus werden soll und vor allem auf welchem weg. bin beeindruckt. vor allem die schalenaktion.... hätte nie gedacht, dass der da rein passt.
gruß mirko

Antworten