Schalenvorschläge für Lärchenliteraten

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Benutzeravatar
Robert G.87
Beiträge: 84
Registriert: 12.02.2008, 20:56
Wohnort: Bei Dresden
Germany

Beitrag von Robert G.87 » 29.02.2008, 21:51

Danke Heike, werd ich ausrichten!! :)
MfG Robert

Benutzeravatar
Robert G.87
Beiträge: 84
Registriert: 12.02.2008, 20:56
Wohnort: Bei Dresden
Germany

Beitrag von Robert G.87 » 29.02.2008, 22:36

Lärchen sind schon erstaunliche Pflanzen! Ich hatte diese Lärche im November 2006 regelrecht aus der Erde gerissen und siehe da sie wuchs im darauf folgenden Jahr sehr gut, besonders die Wurzeln die sehr spärlich waren sind gut gewachsen. Ich hatte als ich ihn 'ausgerissen' habe keinen Spaten gehabt, ist trotzdem gut gekommen! Also deshalb muss es schon was Besonderes sein als "Rahmen" für den Baum(bezogen auf die Schale). :D

MfG Robert

Benutzeravatar
Gary
Freundeskreis
Beiträge: 3560
Registriert: 05.01.2004, 21:01
Wohnort: Karlsruhe/Baden
Germany

Beitrag von Gary » 29.02.2008, 23:10

Bild
bite85 hat geschrieben:Ich finde, das es immer auch Geschmacksache ist. Meine persönliche Wahl wäre sogar die letzte Schale.
Vielleicht bin ich bei Lärchen aber auch etwas "voreingenommen"; da muß ich immer an meine "all time favourite" Lärche von Walter denken :wink:
Hallo Martin,

eben weil das eine persönliche Geschmackssache ist will ich da ja kein Doktrin aufstellen.

Mit Walters Lärche hast Du genau den Beweis gefunden wie man einer "eleganten Tänzerin mit Holzschuh" durch eine einschnürende Schale mehr Eleganz verleihen kann.
Doch bin ich weiterhin der persönlichen Meinung das der Rotton nicht besonders gut passt.
Andersfarbig könnte es noch besser aussehen. :wink:
Grüße aus dem sonnigen Baden
Gary

Arbeitskreis Karlsruhe

AK-Treffen jeden 1. Samstag im Monat

Benutzeravatar
Erwin
Freundeskreis
Beiträge: 2635
Registriert: 03.03.2005, 19:01
Kontaktdaten:
Germany

Beitrag von Erwin » 01.03.2008, 20:31

Tja,

so was halbwegs brauchbares habe ich gefunden, allerdings der falsche Tion und etwas zu groß

Erwin
Dateianhänge
comp_IMG_0815.jpg
ist in natura etwas heller
comp_IMG_0815.jpg (59.42 KiB) 946 mal betrachtet

Benutzeravatar
Marc Berenbrinker
Freundeskreis
Beiträge: 2590
Registriert: 11.02.2007, 20:35
Wohnort: OWL
Kontaktdaten:
Germany

Beitrag von Marc Berenbrinker » 01.03.2008, 21:29

Hab da auch gerade noch eine in Arbeit, muss nur noch in den Glasurbrand
Die Schale geht nach diesem Brand noch mehr ins bräunliche :wink:
Durchmesser: 16cm am oberen Rand gemessen und 4,5cm hoch!
Dateianhänge
100_8593.jpg
ist jetzt noch etwas rotstichig!
100_8593.jpg (32.76 KiB) 924 mal betrachtet
http://www.mb-bonsaischalen.de
.....viele Grüße,
Marc

Benutzeravatar
Robert G.87
Beiträge: 84
Registriert: 12.02.2008, 20:56
Wohnort: Bei Dresden
Germany

Beitrag von Robert G.87 » 01.03.2008, 23:25

Schön, sind alle beide gut! Nur sollte es für die Lärche maximal eine bis 12cm sein im Durchmesser, sonst wär halt die Schale doch bissel groß.
@ tanuki
Also schick mir mal ein Preisvorschlag für deine Schale per PN, würde für ein anderes Bäumchen gut passen! :wink:

Hat noch jemand einen Vorschlag??

MfG Robert

Bonsaiheiko
Beiträge: 295
Registriert: 07.12.2006, 18:25
Wohnort: Unterfranken
Kontaktdaten:

Beitrag von Bonsaiheiko » 02.03.2008, 09:44

Hallo Robert,

hier hätte ich noch zwei weitere Möglichkeiten für Deine schöne Lärche. Ich finde die würden beide wahnsinnig gut zu Deinem Literaten passen.

Bei Interesse bitte PN. Ich mach Dir dann eine.

Viele Grüsse
HeikoSeißinger
Dateianhänge
Ro2.jpg
Ro2.jpg (15.8 KiB) 878 mal betrachtet
Ro1.jpg
Ro1.jpg (11.87 KiB) 878 mal betrachtet

Benutzeravatar
Robert G.87
Beiträge: 84
Registriert: 12.02.2008, 20:56
Wohnort: Bei Dresden
Germany

Re: Schalenvorschläge für Lärchenliteraten

Beitrag von Robert G.87 » 24.11.2009, 19:31

So die Lärche gibts auch noch, nur steht sie im Moment noch in einer anderen Schale (Trainingsschale). So sieht sie nach über einem Jahr aus. Spitze wurde auf einen Ast abgesetzt und wird nächstes Jahr endlich in eine passende Schale gepflanzt. Muss aber nochmal gedrahtet werden und etwas an Zuwachs zulegen.

Gruß

Robert
Dateianhänge
1.jpg
1.jpg (21.68 KiB) 543 mal betrachtet
2.jpg
2.jpg (20.99 KiB) 543 mal betrachtet
3.jpg
3.jpg (22.78 KiB) 543 mal betrachtet
4.jpg
4.jpg (23.98 KiB) 543 mal betrachtet
Gruß aus Tharandt

Benutzeravatar
Robert G.87
Beiträge: 84
Registriert: 12.02.2008, 20:56
Wohnort: Bei Dresden
Germany

Re: Schalenvorschläge für Lärchenliteraten

Beitrag von Robert G.87 » 27.10.2017, 14:11

Hallo zusammen, mal nach längerer Zeit ein Update der Lärche, leider musste ich die eigentliche ausgewählte Schale verwerfen und werde eine Alternative nächstes Jahr nehmen. Auch ein Literat ist es nun nicht mehr wirklich, eher frei aufrecht. Die Feinverzweigung ist noch im Aufbau und die unteren Polster werden noch angeglichen mehr bzw reduziert in Zukunft.

Gruß Robert

Ps.: Der Hintergrund ist vielleicht nicht so optimal
Dateianhänge
_MG_6670.jpg
_MG_6670.jpg (157.64 KiB) 392 mal betrachtet
_MG_6686.jpg
_MG_6686.jpg (133 KiB) 392 mal betrachtet
_MG_6687.jpg
_MG_6687.jpg (130.98 KiB) 392 mal betrachtet
_MG_6688.jpg
Gruß aus Tharandt

Benutzeravatar
migo
Freundeskreis
Beiträge: 4163
Registriert: 04.02.2006, 21:49
Wohnort: östl. Ruhrgebiet
Germany

Re: Schalenvorschläge für Lärchenliteraten

Beitrag von migo » 27.10.2017, 23:06

Hallo,

so mit Nadeln gefällt mir die neue Gestaltung auf jeden Fall viel besser, als vorher. *daumen_new*
Jetzt bin ich gespannt auf ein Foto ohne Nadeln, um mal den Astaufbau zu sehen.
Tschüüss, Michael

Schützt unsere Wälder, eßt mehr Biber!

Benutzeravatar
Robert G.87
Beiträge: 84
Registriert: 12.02.2008, 20:56
Wohnort: Bei Dresden
Germany

Re: Schalenvorschläge für Lärchenliteraten

Beitrag von Robert G.87 » 31.10.2017, 15:51

Hallo,
ja nach 8 Jahren hat sich etwas getan bei der Lärche, gern mach ich auch ein Photo ohne Nadeln, das dauert nur etwas jetzt. :)
Gruß aus Tharandt

Benutzeravatar
Robert G.87
Beiträge: 84
Registriert: 12.02.2008, 20:56
Wohnort: Bei Dresden
Germany

Re: Schalenvorschläge für Lärchenliteraten

Beitrag von Robert G.87 » 19.11.2017, 19:53

So mal paar Bilder ohne Nadeln :)
Dateianhänge
_MG_6705.jpg
Vorderseite
_MG_6705.jpg (112.92 KiB) 223 mal betrachtet
_MG_6706.jpg
linke Seite
_MG_6706.jpg (101.2 KiB) 223 mal betrachtet
_MG_6707.jpg
Rückseite
_MG_6707.jpg (103.06 KiB) 223 mal betrachtet
_MG_6708.jpg
rechte Seite
_MG_6708.jpg (103.15 KiB) 223 mal betrachtet
_MG_6713.jpg
von Oben
_MG_6713.jpg (120.46 KiB) 223 mal betrachtet
Gruß aus Tharandt

Benutzeravatar
kressevadder
Beiträge: 1283
Registriert: 05.07.2009, 14:02
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:
Germany

Re: Schalenvorschläge für Lärchenliteraten

Beitrag von kressevadder » 19.11.2017, 20:06

Das mit "Literat" wäre dann wohl hinfällig :)
Ich fordere einen BioGreenHealthGenderPoliticalCorrectness freien Tag pro Woche - Erholung muß sein!

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 20789
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:
Germany

Re: Schalenvorschläge für Lärchenliteraten

Beitrag von Heike_vG » 19.11.2017, 20:08

Und die runde Schale auch... da wäre jetzt eher eine ovale angesagt. :wink:

LG, Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Robert G.87
Beiträge: 84
Registriert: 12.02.2008, 20:56
Wohnort: Bei Dresden
Germany

Re: Schalenvorschläge für Lärche

Beitrag von Robert G.87 » 19.11.2017, 20:43

Hallo,
danke für die Antworten.
Ich würde eher bei der runden Form der Schale bleiben, vielleicht etwas in einer Lotusform? Oval kann ich mir gerade nicht vorstellen aber ich gehe die Option mal durch.
Gruß aus Tharandt

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste