Forsythia, fettes Teil, brauche Hilfe

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Antworten
Benutzeravatar
Raketenbux
doppelt verwarnt
Beiträge: 949
Registriert: 20.02.2008, 21:10
Wohnort: Delbrück
Kontaktdaten:

Re: Forsythia, fettes Teil, brauche Hilfe

Beitrag von Raketenbux » 13.04.2009, 21:34

Die zweite Runde ist angebrochen.
Wachstum und Vitalität im letzten Jahr waren sehr gut, nach dem ersten Schritt.
Jetzt ist die Fossi auf entgültiges Mass zurückgenommen, ausser zweier Saftzugäste.
Die Wurzeln werden in diesem Schritt nicht bearbeitet, um ein vollen Saftfluss zu gewährleisten, damit das neue Triebwachstum enorm gefördert wird.
Dieses Jahr wird am Anfang wieder fleissig pinziert und nächstes Jahr sind die Wurzeln dran und dann geht es in eine Trainigsschale.
Die Schnittwunden sind wieder mit einem Wundheilverschluss behandelt.

Im Letzten Jahr, gab es durch diese Behandlung kein Saftrückzug und alle Schnittwunden waren bis in die Spitze voll am Leben.
Liebe Grüsse Detlef

Die Reste habe ich getopft, mal sehe was wächst.
Dateianhänge
img_0124k.jpg
das ist ab
img_0124k.jpg (64.82 KiB) 3390 mal betrachtet
img_0125klein.jpg
img_0125klein.jpg (64.44 KiB) 3388 mal betrachtet
img_0126klein.jpg
img_0126klein.jpg (61.14 KiB) 3390 mal betrachtet
img_0127klein.jpg
img_0127klein.jpg (56.22 KiB) 3389 mal betrachtet
img_0128klein.jpg
img_0128klein.jpg (49.79 KiB) 3390 mal betrachtet
img_0129klein.jpg
img_0129klein.jpg (58.8 KiB) 3389 mal betrachtet
img_0130klein.jpg
img_0130klein.jpg (66.41 KiB) 3386 mal betrachtet
img_0131klein.jpg
img_0131klein.jpg (69.21 KiB) 3382 mal betrachtet
img_0134klein.jpg
img_0134klein.jpg (34.01 KiB) 3380 mal betrachtet
img_0142klein.jpg
img_0142klein.jpg (57.63 KiB) 3382 mal betrachtet

Benutzeravatar
docmaho
Beiträge: 196
Registriert: 09.12.2007, 20:54
Wohnort: mils/tirol
Kontaktdaten:

Re: Forsythia, fettes Teil, brauche Hilfe

Beitrag von docmaho » 15.04.2009, 22:35

klasse gerät!

apropos: "gerät"!
der hauptast, der da in fast allen bildern so fein nach oben zeigt, schaut schon verdammt phallisch aus! :P

hat was............ *banana*

Benutzeravatar
docmaho
Beiträge: 196
Registriert: 09.12.2007, 20:54
Wohnort: mils/tirol
Kontaktdaten:

Re: Forsythia, fettes Teil, brauche Hilfe

Beitrag von docmaho » 15.04.2009, 22:39

.........da schaut meine forsythie (liebevoll "fotzy" genannt) ja fast poplig aus! ;)

vor 2 wochen:
Bild

vor 2 tagen:
Bild

Benutzeravatar
Raketenbux
doppelt verwarnt
Beiträge: 949
Registriert: 20.02.2008, 21:10
Wohnort: Delbrück
Kontaktdaten:

Re: Forsythia, fettes Teil, brauche Hilfe

Beitrag von Raketenbux » 15.04.2009, 23:06

Das ist mir noch nicht aufgefallen Markus, aber sieht echt so aus.

Deine Fossi hat eine sehr schöne Ausstrahlung.
Berichte doch mal über den Werdegang deines Bäumchens und wie du sie behandelst, damit sie so schön strahlt.
Hier noch die Stecklinge, bin gespannt, ob sie überleben.

Viele Grüsse aus Delbrück, Detlef
Dateianhänge
img_0145klein.jpg
img_0145klein.jpg (59.26 KiB) 3205 mal betrachtet
img_0144klein.jpg
img_0144klein.jpg (60.69 KiB) 3603 mal betrachtet

Benutzeravatar
Reiner
BFF-Autor
Beiträge: 4039
Registriert: 06.01.2004, 01:11
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Forsythia, fettes Teil, brauche Hilfe

Beitrag von Reiner » 16.04.2009, 02:29

Hallo Detlef,
gefällt mir sehr gut, die wird ja allmählich :D .
Du schreibst:
Raketenbux hat geschrieben: Die Wurzeln werden in diesem Schritt nicht bearbeitet, um ein vollen Saftfluss zu gewährleisten, damit das neue Triebwachstum enorm gefördert wird.
Da möchte ich Dir widersprechen. Du solltest wirklich noch in diesem Jahr umtopfen. Die Wuchskraft geht beim Umtopfen auf keinen Fall verloren, eher schon, wenn man nicht umtopft. Kaum eine andere Pflanze hat ein solch großes Wurzelwachstum wie die Forsythie. Innerhalb eines Jahres füllt sie auch ein sehr großes Pflanzgefäß mit Wurzeln aus. Ist das Gefäß voll durchwurzelt, merkt man gleich, dass das Wachstum eingeschränkt ist. Du mußt ja nun die Krone aufbauen. Da ist es wichtig, dass der Baum ungehindert neue Wurzeln machen kann. Nur so erzielst Du Dickenwachstum in den neuen Ästen und nur so schließen sich auch die großen Schnittwunden, die der Baum jetzt hat. Dazu ist es auch noch nötig, die Schnittwunden abzuschrägen. Sonst bleiben sie in Zukunft in dieser Tellerform.
Dann mußt Du auch noch die Bedingungen optimieren. Also grobes Substrat verwenden. KEINE BLUMENERDE ODER TORF!!! Einen rigorosen Wurzelschnitt solltest Du auch machen. Wirklich bis kurz vor das Nebari alles wegschneiden. Vier bis fünf Wochen später ist sowieso wieder alles durchwurzelt. Lese dazu den Artikel vom Walter:
Substrat, Giessen, Düngen
So sehen optimale Bedingungen aus. Wobei die Forsythie nicht übermäßig gedüngt werden sollte. Normale Düngergaben reichen völlig aus.
Eine Forsythie wächst sowieso. Ein Laie merkt nicht einmal, wenn etwas nicht so optimal läuft. Will man aber wirklich sehr schnelle Ergebnisse erreichen, dann muß man jährlich Umtopfen. Am Anfang ist das Gestalten des Wurzelballens viel wichtiger als der Aufbau des Baumes. Solange die Forsythie im Wachstum ist, mußt Du das Nebari entwickeln. Nur die in die Breite wachsenden Wurzel solltes Du behalten, senkrecht wachsende entfernen. Dann entsteht sehr schnell ein breiter Wurzelansatz.
Unten habe ich zwei Bilder eingefügt die zeigen, wie auch eine noch kleine Forsythie innerhalb eines Jahres das Substrat durchwurzelt.
Viele Grüße,
Reiner
Dateianhänge
05nach-einem-Jahr.jpg
05nach-einem-Jahr.jpg (68.56 KiB) 3145 mal betrachtet
06nach-einem-Jahr-Wurzelballen.jpg
06nach-einem-Jahr-Wurzelballen.jpg (69.51 KiB) 3748 mal betrachtet
Deine Organe kommen nicht in den Himmel! Spende rettet Leben.

Reiners Bonsai Blog

Benutzeravatar
Raketenbux
doppelt verwarnt
Beiträge: 949
Registriert: 20.02.2008, 21:10
Wohnort: Delbrück
Kontaktdaten:

Re: Forsythia, fettes Teil, brauche Hilfe

Beitrag von Raketenbux » 16.04.2009, 22:03

Hallo Reiner
Ganz herzlichen Dank und schön von dir zu lesen :D
Meine Gedanken und Erfahrungen mit Pflanzen, jetzt auch im Bonsai-bereich, sind nicht unbedingt die gleichen.

Bei diesem Baum, wenn es einer wird, möchte ich kein Risiko eingehen, denn solch eine Forsythie gibt es nicht zu kaufen.
Ich werde mir in den nächsten Tagen Gedanken machen und meine Erfahrungen mit einbringen, mal sehen, was raus kommt.
Obwohl, mit einem Wilden Wein, habe ich das jetzt auch konsequent, mit Wurzelschnitt gemacht und er teibt sehr gut.
Substrat Fibotherm und TKS 2.
Die Fossi ist allerdings nicht mit ihm zu vergleichen, alleine das Grössenverhältnis ist zehn mal.

Die Schnittwunden, sollen nicht unbedingt verheilen, sie fliessen mit in die Gestaltung des Baumes ein.
Wichtig ist nur, das die Wunden nicht unkontrolliert verfaulen.
Wenn das Wachtum der neuen Äste vorrangeschritten ist, wird sich zeigen, wo noch Rindenwachstum vorhanden ist und dann können, von der Pflanze, nicht gbrauchte Holzsubstanzen vernachlässigt werden und dahin gehen.

Wie gesagt, ich mache mir weiter Gedanken.

Alle Bäume, für Bonsai, landen bei mir in Fibotherm-Maxit + TKS 2.
Besser geht es nun wirklich nicht und gedüngt wird mit dem was grad da ist, dem Volumen des Substrates angepasst.
Morgen zeige ich mal den Wilden Wein.
Ein bischen Stolz bin ich und mal sehen, wie er euch gefällt
Das Leben geht weiter, auch mit Verlusten.
Liebe Grüsse Detlef

Benutzeravatar
Raketenbux
doppelt verwarnt
Beiträge: 949
Registriert: 20.02.2008, 21:10
Wohnort: Delbrück
Kontaktdaten:

Re: Forsythia, fettes Teil, brauche Hilfe

Beitrag von Raketenbux » 17.04.2009, 21:41

Neben meinen Kindern macht mir diese Forsythie echt Spass und der Neuaustrieb ist wieder voll am wachsen.
Der Wurzelschnitt ist ausgeblieben und vermutlich hat der Winter dem gleichgetan, da der Neuaustrieb in diesem Jahr etwas zögerlich kommt.
Spätestens Ende der Woche 17.02 folgen neue Bilder.
Danke an allen Müttern dieser Welt :D
Aus dem Delbrücker Land Detlef

Benutzeravatar
Raketenbux
doppelt verwarnt
Beiträge: 949
Registriert: 20.02.2008, 21:10
Wohnort: Delbrück
Kontaktdaten:

Re: Forsythia, fettes Teil, brauche Hilfe

Beitrag von Raketenbux » 10.05.2009, 23:08

Ende der Woche versprochen :mrgreen:

Benutzeravatar
Raketenbux
doppelt verwarnt
Beiträge: 949
Registriert: 20.02.2008, 21:10
Wohnort: Delbrück
Kontaktdaten:

Re: Forsythia, fettes Teil, brauche Hilfe

Beitrag von Raketenbux » 17.05.2009, 11:25

Geschafft, die schlafenden Augen sind im unteren Bereich ausgetrieben :D
Sogar die Riesenstecklinge treiben, bin gespannt, ob sie auch Wurzeln machen.
Es grüsst Detlef
Dateianhänge
img_2501k.jpg
img_2501k.jpg (66.5 KiB) 2429 mal betrachtet
img_2502k.jpg
img_2502k.jpg (67.44 KiB) 2429 mal betrachtet
img_2503k.jpg
img_2503k.jpg (65.36 KiB) 2428 mal betrachtet
img_2504k.jpg
img_2504k.jpg (68.92 KiB) 2428 mal betrachtet
img_2506k.jpg
img_2506k.jpg (64.98 KiB) 2427 mal betrachtet
img_2507k.jpg
img_2507k.jpg (68.16 KiB) 2426 mal betrachtet
img_2508k.jpg
img_2508k.jpg (65.57 KiB) 2726 mal betrachtet

Benutzeravatar
Raketenbux
doppelt verwarnt
Beiträge: 949
Registriert: 20.02.2008, 21:10
Wohnort: Delbrück
Kontaktdaten:

Re: Forsythia, fettes Teil, brauche Hilfe

Beitrag von Raketenbux » 09.08.2010, 07:33

Sie lebt noch :wink: kann nur keine Bilder zur zeit machen :roll: ein teil , der stark herausgeragt hat, ist abgestorben, da ich sie letzten Winter vernachlässigt habe :cry:
vor drei wochen hab ich ne neue bekommen *nenene* und sie diesmal radikal geschnitten :mrgreen: und erstmal eingegraben.
sie treibt :D

Benutzeravatar
Raketenbux
doppelt verwarnt
Beiträge: 949
Registriert: 20.02.2008, 21:10
Wohnort: Delbrück
Kontaktdaten:

Re: Forsythia, fettes Teil, brauche Hilfe

Beitrag von Raketenbux » 12.08.2010, 00:05

ups, ich hab was vergessen, oder soll es so sein :lol:
Die neue hat keinen Wundverschluss bekommen, so kann ich mal den Unterschied des Saftrückzuges besser beurteilen bei solchen dicken Fossis:)

Benutzeravatar
Raketenbux
doppelt verwarnt
Beiträge: 949
Registriert: 20.02.2008, 21:10
Wohnort: Delbrück
Kontaktdaten:

Re: Forsythia, fettes Teil, brauche Hilfe

Beitrag von Raketenbux » 22.08.2010, 21:46

Schon komisch, wie sich manch ein Weg bereitet.
Hab den Baum jetzt freigespült und der mittlere Teil ist eine eigenständige Pflanze.
Leider keine Bilder :oops:
Beide sind jetzt seperat, in Fibothermgemisch gepflanzt.
Ach so, die Aktion wurde wegen eines Ameisennestes durchgeführt, die sich den ganzen Topf zur Heimat erkoren hatten *autsch*

Benutzeravatar
inge
Beiträge: 97
Registriert: 07.07.2006, 19:03
Wohnort: 67141 neuhofen

Re: Forsythia, fettes Teil, brauche Hilfe

Beitrag von inge » 13.10.2010, 17:34

Da ich mir im Frühjahr auch so eine ausgegraben habe meine Frage.
Gibt es ein Update und Fotos?

lg
inge

Benutzeravatar
Raketenbux
doppelt verwarnt
Beiträge: 949
Registriert: 20.02.2008, 21:10
Wohnort: Delbrück
Kontaktdaten:

Re: Forsythia, fettes Teil, brauche Hilfe

Beitrag von Raketenbux » 16.10.2010, 20:51

Meine Kamera hat den Geist aufgegeben und da ich sie erst umgepflanzt habe, wie beschrieben, gibt es zur zeit nix neues.

Die neue ist in die Erde gekommen und prächtig ausgetrieben.
Den Neuaustrieb hab ich diesmal sofort reduziert und nur an den Stellen einen wachsen lassen, wo es später eventuell Sinn macht.
um die Pflanze hab ich einen Maschendrat gestellt und den Neuaustrieb in die waage gebracht, damit später nicht soviel wieder heruntergeschnitten werden muss. Ausserdem hab ich nicht pinziert
lG Detlef

Benutzeravatar
Raketenbux
doppelt verwarnt
Beiträge: 949
Registriert: 20.02.2008, 21:10
Wohnort: Delbrück
Kontaktdaten:

Re: Forsythia, fettes Teil, brauche Hilfe

Beitrag von Raketenbux » 03.04.2011, 21:21

man lernt ja ständig dazu :( die Neue, die ich in den Garten eingegraben hatte, nachdem ich sie bearbeitet hatte (im August), hat den Winter eher schlecht überstanden und treibt wiederwillig an manchen Stellen aus.
Eine Andere hatte ich ungefähr zur selben Zeit bearbeitet und die war alles andere als Vital. Allerdings kam sie in einen Topf , da ich mir schon dachte, das sie den Winter nicht draussen überleben würde und siehe da, nach diesem Winter und maximal Garagentemperatur treibt sie wie irre :)
Ich hoffe, das ich bald mal Fotos zeigen kann :oops:

Antworten