Jap. Ulme

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Benutzeravatar
pk
Beiträge: 169
Registriert: 27.10.2006, 19:07
Wohnort: Berlin

Beitrag von pk »

Danke Robert, ich werde euren Rat befolgen. Tut dem Bäumchen bestimmt gut, sich mal richtig auszubreiten. :)
In einem Jahr werde ich dann berichten.


Schönen abend wünscht Pierre
Wer auf Leichtigkeit abzielt, erlerne erst das Schwierige(Chin. Sprichwort)


Benutzeravatar
Alien66
Beiträge: 982
Registriert: 22.05.2005, 14:10
Wohnort: Berlin

Beitrag von Alien66 »

Moin Pierre,

bin gestern Abend noch zurück und lese heute morgen Deinen Thread.

Grundsätzlich gefällt mir Dein Baum gut! Du kannst Dir vorstellen, daß ich natürlich die Variante Deines Bildes 'comp_comp_CIMG2000.jpg' bevorzugen würde, wobei der rechts Hauptast ruhig noch stärker und länger werden könnte. Nachdem ich das erste Foto gesehen habe, hätte ich genau so ein Virtual für Dich erstellt, hättest Du nicht Dein Virtual gezeigt. Das der Baum, wie es Heike sieht, durch die Entfernung des linken Astes unvollständig wirkt, empfinde ich nicht (ganz) so. Man muß natürlich daran denken, daß der obere Linke Ast noch etwas weiter nach unten korrigiert werden sollte, um eben diesen 'unvollständigen Effekt', der sich in dem aktuellen Virtual durchaus zeigt, zu kompensieren. Mit dem Stein kann ich nicht soviel anfangen, da er die Stammform in keiner Weise aufnimmt, sondern diese optisch eher behindert, aus meiner Sicht.

Allerdings finde ich Achim's Variante auch interessant, so daß man hier im weitesten Sinne wohl sagen kann, daß eine Entscheidung zw. einer japanischen und chinesischen Gestaltung ansteht.

Zu der merkwürdigen Rindenstelle kann ich nichts sagen, ich würde aber gem. Heike's Aussage verfahren!

Ich bin auch der Meinung der Anderen, daß Du den unteren Ast zur Stammverdickung bis auf 5,80m durchwachsen lassen solltest... :wink: , vielleicht erfährt die Rindenstelle dadurch auch eine schnellere Änderung, bzw. Heilung (falls es hier wirklich ein gesundheitliches Problem gibt?).

Teipflanzkorb auf jeden Fall - viel Erfolg, Pierre!
Viele Grüße, Chris.

Benutzeravatar
pk
Beiträge: 169
Registriert: 27.10.2006, 19:07
Wohnort: Berlin

Beitrag von pk »

Hallo Chris, in gewisser Weise hast du recht. Ich liebäugelte, die Ulme in die Landschaft zu setzen die ich damals machte(Großer Felsen mit Wacholder auf weißem Tablett). Du erinnerst dich? Dort hinein hätte sie gut gepasst und würde mit meinem Virtual Glaubwürdig wirken.

Den Stein hatte ich nur per Virtu auf die schnelle hinein kopiert, ohne besonderes Augenmerk.

Einen kranken Eindruck macht mir die Ulme eigentlich nicht. Sie treibt immer prima aus, wächst gut und hat jedes Jahr eine wunderschön gelbe Herbstfärbung. Auf jeden Fall kommt sie erst mal in den Korb, nächstes Frühjahr und viel später gilt es dann, eine schöne feine Verzweigung aufzubauen. Wie bei dem Wald von Bernd. :)

Gruß Pierre
Wer auf Leichtigkeit abzielt, erlerne erst das Schwierige(Chin. Sprichwort)

Benutzeravatar
Bernd Schreiner
Beiträge: 1280
Registriert: 24.02.2005, 10:19
Wohnort: troisdorf

Beitrag von Bernd Schreiner »

Pierre,
in ganz durchlässige Erde, fasst nur mineralisch pflanzen. Reichlich mit Biogold düngen und viel wässern, dann erkennst Du deine Ulme nach einem Jahr nicht mehr wieder :wink: .

Viele Grüsse, Bernd
Sage nicht immer, was Du weißt, aber wisse immer, was Du sagst.
Matthias Claudius

Benutzeravatar
pk
Beiträge: 169
Registriert: 27.10.2006, 19:07
Wohnort: Berlin

Beitrag von pk »

Ok. Bernd, wir werden sehen. :D

Tschüß Pierre
Wer auf Leichtigkeit abzielt, erlerne erst das Schwierige(Chin. Sprichwort)

Benutzeravatar
Herbert A
Freundeskreis
Beiträge: 1980
Registriert: 07.01.2004, 10:00
Wohnort: SalzburgerLand
Kontaktdaten:

Fotos verkleinern

Beitrag von Herbert A »

Hi Pierre,

vielleicht hilft Dir das beim verkleinern der Fotos.
Wenn ich Fotos mit hoher Auflösung fotografiere (300 Pixel) und die Bilder nur verkleinere werden sie unscharf. Schau mal in deinen Programmen ob Du die Pixel auf 72 heruntersetzen kannst.
Ich mach das mit Corel Photo paint - Bitmap neu erstellen und dann bei Auflösung 72 Pixel und bei Größe 600 x 450 eingeben.
Dann sind die Bilder scharf.

ciao
Herbert A
Schön dass es dieses Forum gibt.

Benutzeravatar
pk
Beiträge: 169
Registriert: 27.10.2006, 19:07
Wohnort: Berlin

Beitrag von pk »

Danke Herbert. Wenn ich ein Foto mache, ohne es mit Picasa oder anderem zu bearbeiten und dann mit dem Traumfliegerprogramm komprimiere, dann klappt es mit den guten Fotos. Ansonsten werden sie bei mir schlechter.

Tschüß Pierre
Wer auf Leichtigkeit abzielt, erlerne erst das Schwierige(Chin. Sprichwort)

Antworten