Vom Gartenwacholder zum Wacholder-Bonsai

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Benutzeravatar
Bodo.P.
Beiträge: 1124
Registriert: 08.05.2005, 19:42
Wohnort: Waltrop

Vom Gartenwacholder zum Wacholder-Bonsai

Beitrag von Bodo.P. » 28.08.2008, 14:28

Hallo zusammen

Hier ein Wacholder den ich 2003 ausgegraben habe.
Bis zum Frühjahr 2005 war er im Feld.
Bild 1 Frühjahr 2005
Bild 2 Herbst 2005 nach der erstgestaltung
Bild 3 2006
Bild 4 2007
Bild 5 2008 vor dem auslichten
Bild 6 2008 nach dem auslichten,dabei habe ich alle hängenden und
nadeligen Triebe entfernt.
Bild 7 nach dem drahten und positionieren der Äste
Bild 8 nochmal korrigiert.Bei unserem AK Treffen habe ich mich
überzeugen lassen das der erste rechte Ast über ist.
Bild 9 auch eine Ansichtsseite,wenn der Wurzelansatz nicht wäre.

Anregungen oder Schalenvorschläge höhre ich gerne.

mfg
Bodo.P.
Dateianhänge
105.Haltern.28.JPG
105.Haltern.28.JPG (64.15 KiB) 2649 mal betrachtet
105.Haltern.27.JPG
105.Haltern.27.JPG (55.97 KiB) 2649 mal betrachtet
105.Haltern.26.jpg
105.Haltern.26.jpg (59.78 KiB) 2649 mal betrachtet
105.Haltern.25.JPG
105.Haltern.25.JPG (61.83 KiB) 2649 mal betrachtet
105.Haltern.23.JPG
105.Haltern.23.JPG (58.78 KiB) 2649 mal betrachtet
105.Haltern.11.JPG
105.Haltern.11.JPG (28.35 KiB) 2649 mal betrachtet
105.Haltern.08.JPG
105.Haltern.08.JPG (34.13 KiB) 2649 mal betrachtet
105.Haltern.03.JPG
105.Haltern.03.JPG (32.69 KiB) 2649 mal betrachtet
105.Haltern.02.JPG
105.Haltern.02.JPG (50.54 KiB) 2649 mal betrachtet

Benutzeravatar
flu
Beiträge: 4630
Registriert: 13.07.2004, 21:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von flu » 28.08.2008, 15:06

Ein toller Baum, dessen Krone mir aber mit der Zeit etwas zu glatt und gleichförmig geworden ist. Ein wenig abgesetztere Laubpolster fände ich interessanter.
Deine neuerliche Schalenwahl empfinde ich als Fehlentscheidung. Sie muss definitiv breiter sein.
BildBildBild

MerschelMarco
Beiträge: 1250
Registriert: 20.05.2007, 10:43

Beitrag von MerschelMarco » 28.08.2008, 15:08

Hallo Bodo,

die Krone finde ich genial!. Auch die Transparenz passt optimal, nur nicht zu dicht werden lassen.
Die kleine Schale lenkt den Blick geradezu auf den Wurzelansatz. So eine flache Nanbanschale würde doch toll passen und man könnte auch besser kaschieren.

Grüße,
Marco

Benutzeravatar
baer
Beiträge: 113
Registriert: 10.12.2005, 22:05
Wohnort: Dietikon, Nähe Zürich, CH

Beitrag von baer » 28.08.2008, 15:16

Hallo Bodo

Also mir gefällt der Baum sehr gut. Die Schale würde ich eine andere nehmen, finde sie auch zu klein.
Gruss
Claudia


Mich faszinieren immerwieder die Bäume in der Natur.

Lutz Marx
Beiträge: 804
Registriert: 15.12.2007, 17:39
Wohnort: Altdorf bei Nürnberg

Beitrag von Lutz Marx » 28.08.2008, 15:19

hallo,

den baum finde ich spitze, wirklich super gestaltung, die schale gefällt mir dagegen ehrlich gesagt überhaupt nicht dazu. viel zu klein für den baum aus meiner sicht. ich würde eine klassische braune/rotbraune empfehlen, ganz schlicht rechteckig, eventuell mit abgerundeten kanten. m.e. würde er darin viel besser zur geltung kommen.

aber wie gesagt:toller baum. grüße, lutz

Benutzeravatar
Marc Berenbrinker
Freundeskreis
Beiträge: 2590
Registriert: 11.02.2007, 20:35
Wohnort: OWL
Kontaktdaten:

Beitrag von Marc Berenbrinker » 28.08.2008, 17:43

Hallo bodo,
der Baum ist echt klasse, aber die Schalenwahl dazu ist meiner Meinung nach auch etwas unglücklich gewählt.
Würde auch lieber eine rot/braune, unglasierte Schale in oval oder rund dazu wählen und vielleicht ein kleines bisserl grösser! :wink:
http://www.mb-bonsaischalen.de
.....viele Grüße,
Marc

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 21956
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Beitrag von Heike_vG » 28.08.2008, 18:38

Hallo Bodo,

mein erster Gedanke war "toller Baum" und dann habe ich mich auch über die aktuelle Schale gewundert.
Wie ich Dich kenne, hast Du aber bestimmt einen guten Grund gehabt, den Baum in solch eine Schale zu pflanzen und es würde mich interessieren, ihn zu erfahren!

Liebe Grüße,

Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Martin_S
Beiträge: 11287
Registriert: 05.01.2004, 20:26
Wohnort: Linker Niederrhein, da wo et geil is'

Beitrag von Martin_S » 28.08.2008, 22:29

*daumen_new*
M
Beste Grüße
Martin

Je suis Charlie!

Benutzeravatar
Bodo.P.
Beiträge: 1124
Registriert: 08.05.2005, 19:42
Wohnort: Waltrop

Beitrag von Bodo.P. » 29.08.2008, 09:34

Hallo zusammen

Danke für das positive Echo

Flu:die Polster sollen sich durch regelmäßiges zupfen noch entwickeln.
im original sieht das nicht ganz so gleichförmig aus.
Marco:was ist eine Nanbanschale? Ich selber denke an eine Schale
ähnlich der jetzigen nur etwas breiter und flacher.
Lutz: genau so die Kanten aber nur ganz leicht abgerundet.
Heike:die andere Schale braucht ich gerade und diese war zur Hand.
besser als ein Teichpflanzkorb.

mfg
Bodo.P.

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 21956
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Beitrag von Heike_vG » 29.08.2008, 09:47

Hallo Bodo,

eine Nanban-Schale ist eine etwas unregelmäßig gemachte, oft recht flache, runde Schale, meist aus dunklem Ton und unglasiert.
Literaten stehen üblicher Weise in derartigen Schalen.

Liebe Grüße,

Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Bodo.P.
Beiträge: 1124
Registriert: 08.05.2005, 19:42
Wohnort: Waltrop

Beitrag von Bodo.P. » 29.08.2008, 11:17

Hallo Heike

DANKE

mfg
Bodo.P.

jupp

Beitrag von jupp » 29.08.2008, 13:06

Für eventuelle Schalenvirtuals hier der Baum noch mal ohne Rollo :wink: :lol:

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 21956
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Beitrag von Heike_vG » 29.08.2008, 13:19

Und hier zwei denkbare Schalen, von Horst Heinzlreiter (hhpots.com), die einen schönen Farbton zur Rinde des Wacholders haben.

Bild

Bild

Liebe Grüße,

Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

jupp

Beitrag von jupp » 29.08.2008, 13:21

Hätte mich jetzt auch gewundert wenn Du nicht ne passende Schale zeigen würdest Heike :wink:

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 21956
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Beitrag von Heike_vG » 29.08.2008, 13:22

*z*
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Antworten