Wacholder Rohling

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Benutzeravatar
Philipp
Beiträge: 1229
Registriert: 03.04.2004, 20:19
Wohnort: Friedrichshafen

Wacholder Rohling

Beitrag von Philipp » 06.11.2008, 08:16

Hallo,

diesen Rohling habe ich letztes Jahr im Frühling stark zurückgeschnitten.

Diesen Herbst schon mal die Yins gesäubert und jetzt wartet er darauf das ich zurückkomme und ihn erstgestalte.

Aber davor würde mich interessieren was ihr daraus machen würdet.
Dateianhänge
wacholder.jpg
wacholder.jpg (50.3 KiB) 5540 mal betrachtet

Benutzeravatar
Niko
Beiträge: 509
Registriert: 25.01.2004, 17:49

Beitrag von Niko » 06.11.2008, 10:13

Bei solchen, sehr stark dreidimensionalen Bäumen, ist ein sinnvoller Vorschlag m.E. nur möglich, wenn der Baum vor einem steht.

Was ich sehe, gefällt mir sehr, wie klein ist der Baum eigentlich und welche Wacholderunterart stellt er dar?
gruß

Niko

Das Auge findet was es sucht.

Benutzeravatar
Wothan
Beiträge: 1150
Registriert: 20.01.2008, 12:56
Wohnort: Leimersheim

Beitrag von Wothan » 06.11.2008, 10:23

ich kann mich nico nur anschließen. bei so vielen windungen sollte man, um einen gestaltungsvorschlag machen zu können, den baum vor sich haben. was die größe angeht, orientiere ich mich einfach mal an den terrassenplatten. ich denke sie haben das format 40x40 cm. eins noch zum schluss: marc noelanders hat mir mal gesagt: "kaskade geht immer....."

gruß
frank

Benutzeravatar
Niko
Beiträge: 509
Registriert: 25.01.2004, 17:49

Beitrag von Niko » 06.11.2008, 14:32

Wothan hat geschrieben:ich kann mich nico nur anschließen................."

gruß
frank
danke franc :)
gruß

Niko

Das Auge findet was es sucht.

Benutzeravatar
Philipp
Beiträge: 1229
Registriert: 03.04.2004, 20:19
Wohnort: Friedrichshafen

Beitrag von Philipp » 07.11.2008, 02:48

Hallo, von der Größe... da kann ich gerade selbst nur schätzen. Aber das was Frank angegeben hat könnte schon etwa stimmen.

Wie gesagt bevor ich nach Korea bin habe ich die Yins schon mal gesäubert und da kam einiges natürliches Totholz zum Vorschein. Ich bin mal gespannt wie der Zuwachs diesem Sommer war.

Zur Sorte da stehe ich selbst vor einem großen Fragezeichen.

Die Idee mit der Kaskade kam mir auch schon und er stand eigentlich diesen Frühling schon in einer Kaskadenschale (meine Raku kasaden schale). Leider ist ja diese mit dem Wacholder zusammen von der Fensterbank aus dem 2.Stock gefallen. Naja der Baum hats Überlebt, die Schale nicht :-(
Dateianhänge
wacholder2.jpg
nochmal ein Bild von Oben
wacholder2.jpg (51.72 KiB) 5138 mal betrachtet

Benutzeravatar
jost
Beiträge: 1023
Registriert: 17.01.2005, 22:16
Wohnort: Grafschaft

Beitrag von jost » 07.11.2008, 07:15

Hallo Philipp,

ich tippe auf Juniperus sabina 'Tamariscifolia'
Gruß, Joachim

Benutzeravatar
Robert S.
Beiträge: 9783
Registriert: 28.03.2005, 07:09
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von Robert S. » 07.11.2008, 07:31

Hallo Philipp,

um den Burschen beneid ich Dich. Wie Nico schon schrieb ist ein konkreter
Gestaltungsvorschlag per Foto praktisch unmöglich. Wäre es meiner, würde
ich mit viel Totholz arbeiten und versuchen eine kleine kompakte Krone in
dem Bereich der großen Windung in der Mitte aufzubauen. Bei dem bin ich
sehr gespannt wohin die Reise geht. Wäre schön wenn Du weiter berichtest.

Servus,
Robert

Benutzeravatar
Niko
Beiträge: 509
Registriert: 25.01.2004, 17:49

Beitrag von Niko » 07.11.2008, 08:34

Robert S. hat geschrieben:Hallo Philipp,

um den Burschen beneid ich Dich. Wie Nico schon schrieb.............................

Servus,
Robert
:twisted: Jetzt auch noch du Robert, sag mal, ist das eine Verschwörung? :lol:
gruß

Niko

Das Auge findet was es sucht.

Benutzeravatar
achim73
Moderator
Beiträge: 9481
Registriert: 30.07.2006, 00:53
Wohnort: bochum
Kontaktdaten:

Beitrag von achim73 » 07.11.2008, 11:40

die haben alle zuviel velvet underground gehört früher :wink:
Gruss, Achim
"Der kürzeste Weg zum Glück ist der Weg in den Garten"
chinesische Weisheit

Benutzeravatar
Robert S.
Beiträge: 9783
Registriert: 28.03.2005, 07:09
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von Robert S. » 07.11.2008, 14:22

Niko hat geschrieben:
Robert S. hat geschrieben:Hallo Philipp,

um den Burschen beneid ich Dich. Wie Nico schon schrieb.............................

Servus,
Robert
:twisted: Jetzt auch noch du Robert, sag mal, ist das eine Verschwörung? :lol:
Logo :wink: Was denn sonst. :mrgreen: Mir passieren Flüchtigkeitsfehler nie nicht *engel*
Achim73 hat geschrieben:die haben alle zuviel velvet underground gehört früher
Was heißt hier früher 8)

Servus,
Doofbert

Benutzeravatar
Philipp
Beiträge: 1229
Registriert: 03.04.2004, 20:19
Wohnort: Friedrichshafen

Beitrag von Philipp » 01.01.2009, 16:38

Hallo,

erst einmal ein gutes, erfolgreiches und gesundes Jahr 2009 an Euch alle!

Heute habe ich endlich mal angefangen den Wacholder grob zu gestalten. Ist meine erste Gestaltung in der neuen Wohnung und war die perfekte Beschäftigung für einen Tag wie heute. Nur das mir teilweise beim Drahten noch leicht schummrig war...

Was haltet Ihr davon?

Ist meine erste Kaskade, daher habe ich keine Ahnung was für nen Topf ich dafür nehmen soll. Hat einer eine Idee?
Dateianhänge
nachher2.jpg
nachher2.jpg (67.54 KiB) 4163 mal betrachtet
nachher.jpg
nachher.jpg (67.17 KiB) 4164 mal betrachtet
vorher.jpg
vorher.jpg (68.86 KiB) 4165 mal betrachtet

Benutzeravatar
achim73
Moderator
Beiträge: 9481
Registriert: 30.07.2006, 00:53
Wohnort: bochum
Kontaktdaten:

Beitrag von achim73 » 01.01.2009, 18:02

hmmm, hast du schon mal ne sechseckige gemacht ? guter anfang übrigens, finde ich.
Dateianhänge
wachokask.jpg
wachokask.jpg (68.16 KiB) 4074 mal betrachtet
Gruss, Achim
"Der kürzeste Weg zum Glück ist der Weg in den Garten"
chinesische Weisheit

Benutzeravatar
Philipp
Beiträge: 1229
Registriert: 03.04.2004, 20:19
Wohnort: Friedrichshafen

Beitrag von Philipp » 02.01.2009, 16:48

hallo,

hm schaut scho ganz gut aus, habe aber selbst noch nie eine solche Schale gemacht. mal sehen wie sollten denn die größenverhältnisse bei kaskaden sein?

Benutzeravatar
achim73
Moderator
Beiträge: 9481
Registriert: 30.07.2006, 00:53
Wohnort: bochum
Kontaktdaten:

Beitrag von achim73 » 02.01.2009, 18:00

ich weiss nur, dass die höhe so gewählt wird, dass die spitze des kaskadenastes immer deutlich unterhalb der standebene der schale liegt, bei halbkaskaden darüber. also nie auf gleicher höhe. die anderen proportionen geben dann meist stammdicke, beschaffenheit der wurzeln etc. vor.
Gruss, Achim
"Der kürzeste Weg zum Glück ist der Weg in den Garten"
chinesische Weisheit

bite85
BFF-Autor
Beiträge: 1020
Registriert: 07.10.2005, 02:16
Wohnort: Lemförde

Beitrag von bite85 » 02.01.2009, 19:36

Hallo Philipp

Ich könnte mir auch gut eine Deiner Schalen für den Wacholder vorstellen; paßt von der Form nicht ganz, vielleicht noch etwas schmaler.

Bild

Nette Grüße
Martin

Antworten