Juniperus Sabina mit schönem Totholz

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Benutzeravatar
Robert S.
Beiträge: 9783
Registriert: 28.03.2005, 07:09
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Juniperus Sabina mit schönem Totholz

Beitrag von Robert S. » 04.02.2009, 21:55

Hallo zusammen,

zu Weihnachten wollte ich gut zu mir sein :wink: und guckte mich in der
Elektrobucht nach Yamadoris um. Tatsächlich fand ich einen Sabina-Wacholder
der mich schwer ob seiner schönen Totholzpartien beeindruckte. Also wurde
heftig mitgesteigert. Nach der erfolgreichen Auktion stellte
sich schnell heraus dass das Bäumchen von unserem Bonsaimike stammt.
Wir vereinbarten, dass wir dem Bäumchen den Versand ersparen und ich den
Baum im nahen Tirol selbst abhole. Leider wurde aus dem von mir erhofften
gemütlichen Schwatz bei Mike nix da mich auf dem Weg nach Tirol ein Anruf
ereilte der meine Anwesenheit in München erforderte. Egal, ich hab die Schön-
heit in Empfang genommen und ein gemütlicherer Besuch wurde für's Frühjahr
verabredet.

Da Mike nicht nur mit kleinen Bäumen umzugehen weiß, sondern auch mit
der Kamera kann ich mein Schätzchen hier schön präsentieren ohne selbst
einmal auf den Auslöser gedrückt zu haben.

Nun zum Baum. Wie ihr auf den Bildern sehen könnt weist er sehr schöne
Totholzpartien auf wie sie von Menschenhand nicht geschaffen werden können.
Auf den ersten Blick drängt sich (natürlich) die Gestaltung als Halbkaskade
auf. Allerdings finde ich, dass dann die prominente Totholzpartie nicht passen
würde. Und diese würde ich sehr gerne erhalten. Mir stellt sich die Frage, ob
man den Kaskadenast noch so stark biegen kann dass man ihn aufrichtet
und das Grün um die Totholzpartie legt.
Vielleicht habt ihr ja noch Ideen oder Tipps, was geht und was nicht.

Servus,
Robert
Dateianhänge
totholz_bm_sabina1.jpg
totholz_bm_sabina1.jpg (58.35 KiB) 3558 mal betrachtet
bm_sabina_detail4.jpg
bm_sabina_detail4.jpg (58.42 KiB) 3560 mal betrachtet
bm_sabina_detail3.jpg
bm_sabina_detail3.jpg (57.42 KiB) 3563 mal betrachtet
bm_sabina_detail1.jpg
bm_sabina_detail1.jpg (58.88 KiB) 3565 mal betrachtet
bm_sabina_detail2.jpg
bm_sabina_detail2.jpg (59.34 KiB) 3566 mal betrachtet
bm_sabina_draufsicht.jpg
bm_sabina_draufsicht.jpg (58.7 KiB) 3567 mal betrachtet
bm_sabina_seite1.jpg
bm_sabina_seite1.jpg (59.1 KiB) 3567 mal betrachtet
bm_sabina_seite2.jpg
bm_sabina_seite2.jpg (57.7 KiB) 3567 mal betrachtet

Benutzeravatar
Andre.L
Beiträge: 342
Registriert: 21.10.2007, 10:23
Wohnort: Herne

Beitrag von Andre.L » 04.02.2009, 22:15

Sieht wie ein schlafender Drachenkopf auf dem letzten Bild aus.
Vielleicht könnte man das in die Gestaltung einer Kaskade einbeziehen.
Gruß
André

Luzius
Beiträge: 96
Registriert: 18.06.2008, 12:29
Wohnort: Tirol

Beitrag von Luzius » 04.02.2009, 22:35

Das ist richtiges Totholz *daumen_new*
Allein schon dieses Grau, so sehen die Bäume im Hochgebirge aus und dieses gilt es zu kopieren.

Benutzeravatar
chris.p
Beiträge: 1036
Registriert: 07.01.2004, 18:38
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Beitrag von chris.p » 04.02.2009, 22:43

Luzius hat geschrieben:Das ist richtiges Totholz *daumen_new*
Allein schon dieses Grau, so sehen die Bäume im Hochgebirge aus und dieses gilt es zu kopieren.
Ist das ein Dogma oder sind andere Meinungen erlaubt?
Grüße Chris

Benutzeravatar
Martin_S
Beiträge: 11287
Registriert: 05.01.2004, 20:26
Wohnort: Linker Niederrhein, da wo et geil is'

Beitrag von Martin_S » 04.02.2009, 23:17

Luzius hat geschrieben:Das ist richtiges Totholz *daumen_new*
....
Jau!
Und jetzt macht man das sauber, befreit es von Moos und Algen und beginnt mit der Fräse und Abziehen das Holz zu bearbeiten, "fackelt" es dann ab und dann pinselt man alles mit reichlich Jinmittel ein..... *lach*
M
Beste Grüße
Martin

Je suis Charlie!

Benutzeravatar
Petra K.
Beiträge: 2583
Registriert: 07.01.2004, 16:37
Wohnort: München

Beitrag von Petra K. » 05.02.2009, 08:47

Hi Robert,

phantastisches Ausgangsmaterial hast Du dir als Weihnachtsgeschenk geholt. Das natürliche Totholz kann nur die Natur so gestalten. Leider bin ich virtuell nicht der Chrack, ich würde aber versuchen das Grün etwas mehr an das Totholz zu bringen wenn das geht und eine schöne kompakte Halbkaskade.
Dateianhänge
vorschlag.jpg
vorschlag.jpg (31.32 KiB) 3352 mal betrachtet
Grüße aus München
Petra

Luzius
Beiträge: 96
Registriert: 18.06.2008, 12:29
Wohnort: Tirol

Beitrag von Luzius » 05.02.2009, 12:32

chris.p hat geschrieben:
Luzius hat geschrieben:Das ist richtiges Totholz *daumen_new*
Allein schon dieses Grau, so sehen die Bäume im Hochgebirge aus und dieses gilt es zu kopieren.
Ist das ein Dogma oder sind andere Meinungen erlaubt?
Grüße Chris

...ich bitte dich gerade um eine andere Meinung Chris.
Viele Wege führen zum Gipfel eines Berges, die Aussicht ist immer die gleiche :wink:

Luzius
Beiträge: 96
Registriert: 18.06.2008, 12:29
Wohnort: Tirol

Beitrag von Luzius » 05.02.2009, 12:36

Martin_S hat geschrieben:[Jau!
Und jetzt macht man das sauber, befreit es von Moos und Algen und beginnt mit der Fräse und Abziehen das Holz zu bearbeiten, "fackelt" es dann ab und dann pinselt man alles mit reichlich Jinmittel ein..... *lach*
M

:D
Wasserstoffperoxyd >30% nicht vergessen damit es schön bleich wie ein Ochsenschädel in der Wüste wird :wink:

Benutzeravatar
Robert S.
Beiträge: 9783
Registriert: 28.03.2005, 07:09
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von Robert S. » 05.02.2009, 13:02

Hallo Petra,

danke für Dein Virtual. Die Variante mit der von Dir vorgeschlagenen Halb-
kaskade gefällt mir recht gut, obwohl ich immer noch nach einer Variante
gucke bei der ich den Kaskadenast aufrichte. Ich fürchte allerdings dass der
Ast hierzu zu dick ist. Und irgendwie gibt dieser Baum eigenlich vor, wohin
die Reise geht. Nämlich zu Deinem Vorschlag.

Serbus,
Robert

Benutzeravatar
Corin
Beiträge: 120
Registriert: 08.03.2008, 19:18
Kontaktdaten:

Beitrag von Corin » 05.02.2009, 19:07

Hallo Robert,

einen schönen Baum hast du dir da geholt mit einem noch schöneren Jin
ich hab mich mal an einem Virtual versucht ist ein Vorschlag welchen viele Leute nicht wählen würden,
aber man sollte ja immer seinen Horizont erweitern und wäre für mich eine durchaus akzeptable Lösung.
Das Bild der Schale hab ich aus dem Forum kopiert ich hoffe der Gestalter fühlt sich nicht gekränkt da ich
sie für das Virtual verwendet habe, wobei sie wunderschön ist.

Grüße Corin
Dateianhänge
sabina1.jpg
sabina1.jpg (29.86 KiB) 3049 mal betrachtet

werner1965
Beiträge: 75
Registriert: 14.01.2008, 21:47
Wohnort: Niederösterreich
Kontaktdaten:

Beitrag von werner1965 » 05.02.2009, 19:28

toller baum :D

bite85
BFF-Autor
Beiträge: 1020
Registriert: 07.10.2005, 02:16
Wohnort: Lemförde

Beitrag von bite85 » 05.02.2009, 19:36

Hallo Robert

Wenn Du den Baum aufrichten möchtest, wie wärs denn dann mit einem Tanuki......Totholz echt mit falsch dabei, könnte gut klappen!

Nette Grüße
Martin

(...der auf der Arbeit leider keine Zeit für Virtuals hat....)

Benutzeravatar
Robert S.
Beiträge: 9783
Registriert: 28.03.2005, 07:09
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von Robert S. » 05.02.2009, 20:48

Hallo zusammen,

@Corin: Danke für Dein Virtual. Allerdings ist mir der Baum bei Deinem
Vorschlag zu hoch bzw. das Grün zu weit weg vom Totholz. Ich muß mal gucken,
ob ich meine Vorstellung am Wochenende mit einem Virtual hinbekomme.

@Martin: Überlegenswert. Das muß ich mir noch mal durch den Kopf gehen
lassen.

Danke!
Robert

Constantin

Beitrag von Constantin » 05.02.2009, 20:55

Hallo!

Ich hab eine Frage den Ast betreffend. Auf den Bildern "bm_sabina_detail2.jpg" und "bm_sabina_detail1.jpg" sieht man Details der Rinde. Ich habe den Eindruck dass der lebende Ast möglicher- und teilweise abgestorbene Rinde aufweist. Ist das der Fall?

Benutzeravatar
Robert S.
Beiträge: 9783
Registriert: 28.03.2005, 07:09
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von Robert S. » 05.02.2009, 21:03

Constantin hat geschrieben:Hallo!

Ich hab eine Frage den Ast betreffend. Auf den Bildern "bm_sabina_detail2.jpg" und "bm_sabina_detail1.jpg" sieht man Details der Rinde. Ich habe den Eindruck dass der lebende Ast möglicher- und teilweise abgestorbene Rinde aufweist. Ist das der Fall?
Hallo Constantin,

so sehe ich es auch.

Servus,
Robert

Antworten