Reise - Hainbuche

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Antworten
Benutzeravatar
mohan
Administrator
Beiträge: 14138
Registriert: 19.12.2003, 20:02
Wohnort: OWL / NRW / Germany

Reise - Hainbuche

Beitrag von mohan » 04.03.2009, 17:20

Hallo,

ich wurde jetzt schon mehrmals ( *zuRobertschau* 8) ) nach einer bestimmten Hainbuche gefragt, die über mehrere Umwege es doch noch geschafft hat im Laufe des Jahres 2007 zu mir in den Garten zukommen.
Die will ich Robert jetzt mal zeigen. er hat es verdient! :P

Leider habe ich aber mal wieder versäumt :oops: Bilder bei der Ankunft zu machen. Sowas aber auch! :twisted:
Nach langem suchen auf meiner Festplatte habe ich heute noch ein Bild vom Herbst 07 ausgraben können.


Also hier nun die Hainbuche 07 und nach den ersten Gestaltungsarbeiten im Frühjahr 09.
H07_carp.jpg
Herbst 07
H07_carp.jpg (57.11 KiB) 5446 mal betrachtet
F09_carp.jpg
Frühjahr 09
F09_carp.jpg (61.19 KiB) 5497 mal betrachtet
Viele Grüße
monika

Benutzeravatar
Marc Berenbrinker
Freundeskreis
Beiträge: 2590
Registriert: 11.02.2007, 20:35
Wohnort: OWL
Kontaktdaten:

Re: Reise - Hainbuche

Beitrag von Marc Berenbrinker » 04.03.2009, 17:26

....also wenn du die nur Robert zeigen willst, dann schau ich jetzt am besten weg!
Aber trotzdem ein Hammerteil. *daumen_new*
http://www.mb-bonsaischalen.de
.....viele Grüße,
Marc

nemo
Beiträge: 679
Registriert: 23.03.2008, 19:01

Re: Reise - Hainbuche

Beitrag von nemo » 04.03.2009, 17:32

Hallo mohan
Das ist ein toller baum :shock:
einfach nur geil,echt ein richtig schönes teil,darf man fragen wie groß der ist,
schon das nebari ist ein hinkucker,was ich gerne wissen würde,wie hast du die große wunde oben behandelt,
versiegelt,oder etwas in dieser richtung?

mfg nemo

Benutzeravatar
mohan
Administrator
Beiträge: 14138
Registriert: 19.12.2003, 20:02
Wohnort: OWL / NRW / Germany

Re: Reise - Hainbuche

Beitrag von mohan » 04.03.2009, 17:37

Ach natürlich dürfen andere auch gucken , Marc, sonst hätte ich ja auch ne Email schicken können! :P

Die Wunde oben wurde und wird nicht versiegelt o.ä..
Etwas wird sie noch beigearbeitet werden.

Der Baum steht übrigens in einer Art Sand-Lehm-Pampe, ich bin etwas unsicher was das umtopfen angeht ob ich die Wurzeln mal komplett auswaschen sollte bevor ich sie in das neue sehr durchlässige Substrat setze oder besser nicht. Wenn da jemand einen Tipp für mich hätte, wäre ich froh.
Viele Grüße
monika

Benutzeravatar
Robert S.
Beiträge: 9783
Registriert: 28.03.2005, 07:09
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Reise - Hainbuche

Beitrag von Robert S. » 04.03.2009, 17:41

*robertfreu*
Da ist er ja, der fette Moppel. :P
Es wird gar nicht lange dauern und der darf neben Yggdrasil stehen.

@Marc: Du mußt wissen ich hab ein spezielles Verhältnis zu diesem Baum. Er war bei Walter geparkt und ich sollte ihn (und einen Flieder) für Monika abholen. Als ich die beiden Bäume sah rutschte mir das Herz in die Hose. Ich dachte, nicht einer von den beiden passt in mein GoKart. Walter sah das anders und wuchtete, ehe ich mich versah, die beiden in leicht "komprimierter" Form ins Auto. Auf der Rückfahrt war mehr Baum als Mensch im Wagen. Mit offenem Verdeck bin ich dann gaaaanz vorsichtig nach Hause gefahren. Die Leute auf der Straße haben geguckt als wär ein U-Boot unterwegs *crazy*

Servus,
Robert

PS: Was die Wurzeln angeht. Ich würde auswaschen. Das dauert bei Pampe zwar eine gute Weile, wenn man behutsam vorgeht, aber mit viel Wasser, ein paar Essstäbchen und der Sonne im Rücken geht das schon :wink:

Benutzeravatar
holgerb
BFF-Autor
Beiträge: 5215
Registriert: 22.09.2004, 17:24
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Reise - Hainbuche

Beitrag von holgerb » 04.03.2009, 17:56

Moni,

die Hainbuche ist mal richtig fett, auch in natura....

Die Sache mit dem Umtopfen und Auswaschen würde ich entscheiden, wenn Du dabei bist (vorbereiten kann man ja alles dafür).

Wenn Du möchtest können wir das ja auch gemeinsam in Angriff nehmen (wenn ich irgendwo noch 5 Minuten Zeit finde zwischen Arbeiten, Bonsai und Forum :wink: ).

Holger


P.S.: Tolle Hecke :mrgreen:
"The mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open."
- Frank Zappa -

Benutzeravatar
Marc Berenbrinker
Freundeskreis
Beiträge: 2590
Registriert: 11.02.2007, 20:35
Wohnort: OWL
Kontaktdaten:

Re: Reise - Hainbuche

Beitrag von Marc Berenbrinker » 04.03.2009, 18:35

[quote="mohan"]Ach natürlich dürfen andere auch gucken , Marc, sonst hätte ich ja auch ne Email schicken können! :P

He he Monika,
hab das jetzt auch nicht falsch verstanden. :wink:
..... und das Robert ein ganz besonderes Verhältnis zu diesem Baum hat, kann ich durchaus nachvollziehen!
Bitte halt uns mit der weiteren Entwicklung auf dem laufenden.
http://www.mb-bonsaischalen.de
.....viele Grüße,
Marc

Benutzeravatar
Sigrid
Administrator
Beiträge: 3237
Registriert: 09.03.2007, 19:45
Wohnort: OWL
Kontaktdaten:

Re: Reise - Hainbuche

Beitrag von Sigrid » 04.03.2009, 19:59

Robert S. hat geschrieben:........ Auf der Rückfahrt war mehr Baum als Mensch im Wagen. Mit offenem Verdeck bin ich dann gaaaanz vorsichtig nach Hause gefahren. Die Leute auf der Straße haben geguckt als wär ein U-Boot unterwegs *crazy* ......
Aber das war doch erstmal nur nach München? Und wie ging die Reise weiter nach OWL? *confused3*

Jedenfalls: Es war aller Mühe wert! Sie ist phänomenal! *huldigen*

und überhaupt: Hainbuchen sind gerad trendy :mrgreen:
Hab mir nämlich auch gerade sowas, also nicht genau sowas phänomenales sondern nur eben eine Hainbuche zugelegt, die ich mit Hilfe einiger Experten am Wochenende in Form zu bringen hoffe - wird dann auch drüber berichtet;
wie allerdings der Wurzelballen von ca. 15 kg zu bewältigen ist, weiß ich noch ganz und gar nicht..... :shock: :shock: :shock: :shock:
think pink

Benutzeravatar
Carmen_G.
Beiträge: 1550
Registriert: 10.04.2007, 12:13
Wohnort: bei Regensburg

Re: Reise - Hainbuche

Beitrag von Carmen_G. » 04.03.2009, 20:22

Hallo Monika!

Deine Hainbuche ist aber ein Format bei dem einem das Herz aufgeht! Herrlich!!! *daumen_new*
Gratuliere Dir zu schönen Baum.
Ist auch interessant wie die Bäume so im ganzen Land herumkommen. Ob bei Dir jetzt wohl Endstation ist? :)

Bin mal gespannt, wie Du mit der Gestaltung bei diesem Mordsteil weitermachst. Allerdings denke ich mal, daß da noch nicht allzuviel passiert wenn Du Dich jetzt ans umtopfen machst.
Wünsche Dir ganz viel Spaß dabei und freue mich auf weitere Berichte über diese äußerst interessante Hainbuche. :wink:

@ Sigi: Auf Deine Buche bin ich aber am Wochenende auch mal gespannt. :wink: Mach Dir mal mit dem 15 kg Wurzelballen keine Sorgen. Da gibts sicher viele hilfsbereite Leute. *zwinker*

viele ganz liebe Grüße
Carmen
Liebe Grüße
Carmen

Benutzeravatar
Ruhrpottler
Beiträge: 385
Registriert: 30.03.2006, 16:20
Wohnort: mitten in meinem Namen

Re: Reise - Hainbuche

Beitrag von Ruhrpottler » 04.03.2009, 20:48

Super Baum!

Und ich hoffe nicht, dass Sie bei Mohan das letzte zu Hause findet. Auch wenn ich Monika ein SEHR langes Leben wünsche, hoffe ich, dass die Hainbuche auch in 100 Jahren noch einen liebevollen Besitzer haben wird :D
Gruß
Andre

...und fällst Du auch mal von der Leiter, ganz egal, denn es geht weiter...

Benutzeravatar
Robert S.
Beiträge: 9783
Registriert: 28.03.2005, 07:09
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Reise - Hainbuche

Beitrag von Robert S. » 04.03.2009, 21:09

misimiez hat geschrieben:Aber das war doch erstmal nur nach München? Und wie ging die Reise weiter nach OWL?
Die übernahm dann ein weiterer reitender Bote. Übrigens war der Aufenthalt bei Walter auch nur eine Zwischenstation. Insofern ist die Bezeichnung "Reise Hainbuche" völlig gerechtfertigt. Hoffentlich kommt der Baum nun damit klar, dass es keine Standortwechsel mehr gibt. :wink:

Servus,
Robert

Benutzeravatar
Bodo.P.
Beiträge: 1132
Registriert: 08.05.2005, 19:42
Wohnort: Waltrop

Re: Reise - Hainbuche

Beitrag von Bodo.P. » 04.03.2009, 22:22

Hallo zusammen

Monika :Eine tolle Hainbuche.Nach meiner Erfahrung mit Hainbuchen kannst du den Ballen
getrost ausspühlen,wenn das letzte umtopfen schon länbger her ist.
Gut durchlässiges Substrat nehmen.
Sigi: Die tage habe ich 2 Wurzelballen von jeweils über 30 kg ausgespühlt,
da werden deine 15 kg von uns doch machbar sein.
Carmen: Bis zum WS

mfg
Bodo.P.

Hans W.
Beiträge: 410
Registriert: 29.01.2009, 21:02
Wohnort: grobe Richtung Fürstenfeldbruck

Re: Reise - Hainbuche

Beitrag von Hans W. » 04.03.2009, 23:01

Hallo ,

ein tolles Teil , nah dann mal ran an die Boletten !

Gruß Hans W.
,,die Schönheit "eines Baumes einzufangen ,
fordert das Auge und die Geduld ,
alles liegt in der Wiege dieser Zeit ,
,,dem Weg das Ganze , der Einheit die Zeit"

Benutzeravatar
mohan
Administrator
Beiträge: 14138
Registriert: 19.12.2003, 20:02
Wohnort: OWL / NRW / Germany

Re: Reise - Hainbuche

Beitrag von mohan » 30.06.2009, 15:20

Hallo Leute,

hach, jetzt habe ich gedacht ich hätte ein diesjähriges Bild der Hainbuche im vollen Laub gezeigt....
Hab ich wohl nicht,ups,- das "Problem" war auch daran, dass man ausser dem massiven grünen Blätterdach und dem Stamm überhaupt nichts mehr gesehen hat.
Schön- schön dicht einerseits, aber andererseits fehlte mir die Einsicht in das Innere.
Deshalb habe ich vor ein paar Tagen, nochmal die primären und sekundären Äste radikal weiter reduziert, wieman auf den Bildern vielleicht sehen kann.
Insgesamt hat der Baum jetzt ca. 60% seiner ürsprünglichen Höhe, was auch die Endhöhe in etwa bleiben wird.

Für Robert, mit dem ich heute telefoniert habe sind noch zwei andere Bilder die um unser neues adoptiertes Hundekind erweitert ist.
Balou ( oder Mister Lou) ist der Folge-Wächter unserer Tempel- u. Gartenanlagen. :P :wink:
Dateianhänge
IMG_2162.jpg
IMG_2162.jpg (38.4 KiB) 4605 mal betrachtet
IMG_2166a.jpg
IMG_2166a.jpg (37.72 KiB) 4895 mal betrachtet
IMG_2165b.jpg
IMG_2165b.jpg (77.99 KiB) 4886 mal betrachtet
Viele Grüße
monika

Benutzeravatar
Robert S.
Beiträge: 9783
Registriert: 28.03.2005, 07:09
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Reise - Hainbuche

Beitrag von Robert S. » 30.06.2009, 15:27

Gott ist der knuffig *lieb*

Antworten