Eiben-Findling!

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
olli.w.
Beiträge: 2232
Registriert: 08.12.2005, 17:58
Wohnort: Mittelmosel

Eiben-Findling!

Beitrag von olli.w. »

Hallo,

ich stell euch mal diesen Eibenrohling vor. Der stand seit dem Frühling 2008 ohne Topf bei einem Garten und Landschaftsbauer in der Ecke.
Ich fragte ob er ihn noch braucht, er verneinte. Jetzt ist er meiner.

Ursprünglich hatte der Baum eine Höhe von 3,5m. Freundlicherweise hat er mir den "Kerl" noch mit dem Bagger auf den Autoanhänger gelegt und die Spitze abgesägt.

Zuhause angekommen hab ich ihn auf eine handliche Größe(Bandscheibenfreundlich) reduziert und ausgelichtet. Pflanzenhöhe jetzt 1,10m Nebaribreite ca. 25 cm. In ein paar Jahren wird er gestaltet. Sehr interessant sind auch die Naturshari´s.


Grüße Olli
Dateianhänge
taxus 001.jpg
taxus 001.jpg (26.58 KiB) 5094 mal betrachtet
endlich im Topf
endlich im Topf
taxus 003.jpg (53.88 KiB) 5094 mal betrachtet
shari
shari
taxus 007.jpg (56.7 KiB) 5095 mal betrachtet
vorerst "fertig"
vorerst "fertig"
taxus 009.jpg (42.43 KiB) 5178 mal betrachtet
Mosel-Riesling !

marius
Beiträge: 1598
Registriert: 09.10.2006, 23:01

Re: Eiben-Findling!

Beitrag von marius »

was ihr immer so alles wegschleppt? du lieber gott. *engel*

nicht das irgenwann noch kräne, kettensägen und flaschenzüge zur standardausrüstung gehören. :wink:

naja, wer weiß.

gruß marius

Benutzeravatar
Wothan
Beiträge: 1150
Registriert: 20.01.2008, 12:56
Wohnort: Leimersheim

Re: Eiben-Findling!

Beitrag von Wothan »

respekt vor dem teil......

gruß
frank

Benutzeravatar
MUGO
Beiträge: 596
Registriert: 10.12.2006, 13:20
Wohnort: Trier

Re: Eiben-Findling!

Beitrag von MUGO »

jetzt versteh ich warum du keien zeit hattest beo solcehn bäumchen^^

machst bestimmt was schönes draus
Gruß Philipp

Benutzeravatar
joseph
Beiträge: 935
Registriert: 23.05.2008, 19:54

Re: Eiben-Findling!

Beitrag von joseph »

Wow... Das ist ja ein Brummer. Olli Dan wünsch ich viel Glück beim anwachsen, aber das wird ja sicher bei der Eibe mit der Wurzelmasse.
MfG Joseph
MfG Joseph / Tilo

Hans W.
Beiträge: 410
Registriert: 29.01.2009, 21:02
Wohnort: grobe Richtung Fürstenfeldbruck

Re: Eiben-Findling!

Beitrag von Hans W. »

Seeeeehr ordendlich 1

ooooooooli !

So einem Wahnsinn war ich auch schon ein paar mal verfallen !

Echt geil !!

Gruß Hans W.
,,die Schönheit "eines Baumes einzufangen ,
fordert das Auge und die Geduld ,
alles liegt in der Wiege dieser Zeit ,
,,dem Weg das Ganze , der Einheit die Zeit"

Benutzeravatar
BonsaiFanHitdorf
Beiträge: 1287
Registriert: 02.02.2008, 13:19
Wohnort: stadt ohne licht
Kontaktdaten:

Re: Eiben-Findling!

Beitrag von BonsaiFanHitdorf »

Mit anhänger auf der schulter wegtransportiert? :mrgreen: *bouncer* *nenene*

wie putzig der kleine doch ist ^^


so jetzt ernst: gefällt mir wirklich guuuut
lG Marcel ;)

Der zentralste Fehler von Verschwörungstheorien jeder Couleur ist, dass man am Ende der einzigste ist, der sich nicht verschwört.

Benutzeravatar
Robert S.
Beiträge: 9783
Registriert: 28.03.2005, 07:09
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Eiben-Findling!

Beitrag von Robert S. »

Hallo Olli,

das ist ja schon fast Noelanders-Size :wink:
Bin auf Updates gespannt.

Servus,
Robert

olli.w.
Beiträge: 2232
Registriert: 08.12.2005, 17:58
Wohnort: Mittelmosel

Re: Eiben-Findling!

Beitrag von olli.w. »

Hallo,

danke erst mal für das positive Feedback!!
Die Eibe steht natürlich noch ganz am Anfang , in 3-5 Jahren sehen wir weiter. Gestaltungsideen habe ich aber schon im Kopf.


Grüße Olli
Mosel-Riesling !

olli.w.
Beiträge: 2232
Registriert: 08.12.2005, 17:58
Wohnort: Mittelmosel

Re: Eiben-Findling!

Beitrag von olli.w. »

*updated*
Hier mal eine Zwischenstand der Eibe.
Die Eibe hat in dieser Woche eine kleinere Schale bekommen, es waren wahnsinnig viele Feinwurzeln an der Basis daher jetzt schon dieser Schritt. Wobei diese als Trainingsschale zu sehen ist , Ansichtseite wurde beim einpflanzen nicht berücksichtigt. Einfach rein damit!
Im letzten Jahr habe ich die einzelnen Äste schon mal gedrahtet und nach "unten" gebracht,Äste wurden aufgefächert. Hierbei spreche ich noch nicht von einer Gestaltung, das dient nur dem besseren Lichteinfall. Das ganze hat auch schon was gebracht, sieht man doch in diesem Frühling schon einige neue Knospen am alten Holz.

Ich hoffe ich bin auf dem richtigen Weg ist das doch meine erste Eibe, Tips nehm ich gerne an.

Geplant ist nun erst mal die Pflanze für min 2 Jahre frei wachsen zu lassen, gut füttern usw. Danach geht es dem Totholz an den Kragen aber das ist noch Zukunftmusik.

Grüße Olli
Dateianhänge
pflanzen märz 2011 012.jpg
pflanzen märz 2011 012.jpg (48.31 KiB) 3806 mal betrachtet
pflanzen märz 2011 013.jpg
pflanzen märz 2011 013.jpg (47.1 KiB) 3806 mal betrachtet
pflanzen märz 2011 014.jpg
pflanzen märz 2011 014.jpg (47.4 KiB) 3806 mal betrachtet
Mosel-Riesling !

Benutzeravatar
Urikawa
Mentor
Beiträge: 926
Registriert: 01.04.2005, 12:55
Kontaktdaten:

Re: Eiben-Findling!

Beitrag von Urikawa »

Hallo Olli
Geplant ist nun erst mal die Pflanze für min 2 Jahre frei wachsen zu lassen
Nur so eine frage, gib es einen gewissen Grund dafür um diese Eibe nicht dieses jahr Gestalten zu wollen?
Zwei jahre frei wachsen wurde aus meiner Sicht heissen das der Baum in zwei jahren erneut den Hammerschlag des Scheidens zu verkraften hatt.
Was spricht davor oder dagegen um schon dieses Jahr mit der Anregung von jede menge Knospen warten zu wollen?
Dieser Eibe zeigt dir das er bereits jetzt Knospen am alten Holz ausgebildet hat. Sollte dies dann nicht das zeigen desen Kraft dieser Eibe sein?
Kannst du erklären was der Impact des umpflanzens für dieser Eibe bedeuten wird wenn du schreibst das er jede menge Feinwurzel ausgebildet hatt? Den ich nehme an das du nicht diese Feinwurzel die Eibe entnommen worden sind oder liege ich da falsch?

Ich möchte dir mit meine fragerei nicht kränken, dürfte es doch so sein bitte schreib es mir.
Wer bin ich das ich sagen darf wie man die Bonsaikunst erleben sollte.

olli.w.
Beiträge: 2232
Registriert: 08.12.2005, 17:58
Wohnort: Mittelmosel

Re: Eiben-Findling!

Beitrag von olli.w. »

Hallo Urikawa.

Warum sollte ich gekränkt sein?

Es gibt einen sehr einfachen Grund dafür das ich diese Eibe noch nicht gestalten werde. Ich habe einfach noch nicht die zündende Idee zu dem Baum :-D .Außerdem denke ich das die Pflanze noch Ruhe braucht.
Bis ich genau weiß wie der Baum in der Zukunft aussehen soll werde ich mich der Pflege zuwenden. Das umtopfen war der erste Schritt .
Ich denke das bei diesem Baum die meiste Arbeit in der Totholzarbeit steckt, damit möchte ich im nächsten oder erst in zwei Jahren anfangen.Dazu benötige ich aber prof. Hilfe, alleine wird das nichts.
Eine Krone zu gestalten wir danach einfach sein.
Bis es soweit ist werde ich versuchen das Grün dichter und kompakter zu machen.

Grüße Olli und danke für dein Interesse.

Wann schneidet man den Eiben am besten zurück ?
Mosel-Riesling !

Benutzeravatar
Ralf 979
Beiträge: 543
Registriert: 03.09.2006, 13:57
Wohnort: Freiburg

Re: Eiben-Findling!

Beitrag von Ralf 979 »

Hallo Olli !!

das ist ja mal ein dickes Ding :roll:

Schade finde ich nur das der Baum jetzt nur noch einen Stamm hat :cry: , ich hätte den einen noch , oder sagen wir so , zumindest als Totholz stehen lassen , fände ich interessanter , aber leider zu spät *konfus*

Trotzdem viel Spaß damit

Gruß Ralf 979 *banana*
Ralf 979 Sprichwort " Zuerst hatte ich einen Bonsai , jetzt haben die Bonsais mich !!

olli.w.
Beiträge: 2232
Registriert: 08.12.2005, 17:58
Wohnort: Mittelmosel

Re: Eiben-Findling!

Beitrag von olli.w. »

Hallo

NEXT STEP!

Nach dem die Eibe sich sehr vital gibt und viele Knospen für das nächste Jahr gebildet hat dachte ich es wird Zeit sie das erste mal zu gestalten.

Im Vorfeld wurde schon einiges am Totholz gearbeitet. Im zeitigen Frühling hatte sich schon Kevin Wilson an einem Totholzbereich ausgelassen. Der Rest wurde von mir bearbeitet aber das Thema Totholz wird mich noch einige Zeit in Anspruch nehmen :shock: .

Sicherlich wird sich die Aststellung noch mit der Zeit verändern, für den Moment kann ich damit aber mehr als gut Leben.

Das wichtigste ist jetzt erst mal gut durch den Winter zu kommen und die Eibe 2 Jahre in Ruhe zu lassen, evtl. nur sie Triebspitzen schneiden.Wenn sie sich wieder erholt hat bekommt die Eibe dann auch eine passende Schale, wie die aussehen soll weiß ich aber noch nicht.

Grüße Olli
Dateianhänge
september 2012 032.jpg
september 2012 032.jpg (49.91 KiB) 3228 mal betrachtet
Mosel-Riesling !

Benutzeravatar
M_e_r_l_i_n
Beiträge: 2493
Registriert: 15.02.2004, 21:55
Wohnort: im Norden...oder doch Süden?

Re: Eiben-Findling!

Beitrag von M_e_r_l_i_n »

Hallo Olli...

toller Baum.......der wird mal richtig gut.

Hab mal schnell ein Virtual gemacht......habe Etagen verwendet....man hätte auch keine Polster nehmen
können....aber die hatte ich gerade freigestellt. Sollte ja nur Grob die Form darstellen.

Viel Spaß die nächsten Jahre mit dem Baum...

Grüßle Merlin
Dateianhänge
EibeOlliMerlinVirtual.jpg

Antworten