Lärchen_Langzeitprojekt

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
MerschelMarco
Beiträge: 1283
Registriert: 20.05.2007, 10:43

Lärchen_Langzeitprojekt

Beitrag von MerschelMarco »

Diese Lärche stammt aus einer Hochalm, gesammelt im Herbst 2003.
Foto1 zeigt den Baum im Frühjahr 2006, ein ziemliches Gestrüpp aber gut eingewachsen.
Anlässlich eines Seminars bekam der Baum eine Grundgestaltung (Foto 2). Dabei ist schon mal 2/3 des Grüns gefallen.
Mir gefiel aber die Vorderseite nicht. Dreht man den Baum um 45 Grad im Uhrzeigersinn, ist sowohl der Wurzelansatz, als auch der Stammverlauf wesentlich besser. So erfolgte auch der Umzug in eine Schale im Herbst desselben Jahres (Foto3). Abgesehen davon das der Baum etwas eingewachsen ist, schaut er so schon ganz gefällig aus, hat aber einen entscheidenden Makel. Die Krone ist nach hinten versetzt, und zwar so stark, dass die Kronenspitze hinter dem Schalenrand liegt (fällt auf dem Foto blos nicht auf).
Es standen nun drei Möglichkeiten zur Auswahl:
1. Entweder mit dem Makel leben, ein wirklich guter Bonsai wird es so nie werden
2. Zurück zur ursprünglichen Vorderseite, auch nicht das Optimum
3. Komplett neu aufbauen.

Lösung Nr.3 bedeutet, einen Ast so lange nach vorne zu ziehen, bis man mit diesem eine Krone mit dem richtigen Schwerpunkt entwickeln kann. Alle anderen Äste werden fallen.
Heute fiel ein erster Schritt in diese Richtung (Foto 4).
Der Ast muß nun deutlich an Masse zulegen, damit eine schöne Stammlinie entsteht und die Krone muß neu aufgebaut werden. Ich denke das wird so ca. 5 Jahre in Anspruch nehmen, die Zeit ist es meiner Meinung nach aber Wert, es könnte ein schöner Baum werden.

Viele Grüße,
Marco
Dateianhänge
Foto1.jpg
Foto1.jpg (67.81 KiB) 4415 mal betrachtet
Foto2.jpg
Foto2.jpg (67.52 KiB) 4416 mal betrachtet
Foto3.jpg
Foto3.jpg (68.73 KiB) 4418 mal betrachtet
Foto4.jpg
Foto4.jpg (67.89 KiB) 4418 mal betrachtet
Foto5.jpg
Foto5.jpg (63.02 KiB) 4743 mal betrachtet


MerschelMarco
Beiträge: 1283
Registriert: 20.05.2007, 10:43

Re: Lärchen_Langzeitprojekt

Beitrag von MerschelMarco »

Der Stammverlauf im Kronenbereich nimmt langsam Form an; bis er passt von der Dicke her vergehen sicher noch mindestens zwei Jahre. Kann man sich jetzt schon was vorstellen??

Grüße,
Marco
Dateianhänge
lärche24.7.9_3.jpg
lärche24.7.9_3.jpg (67.66 KiB) 3954 mal betrachtet

Benutzeravatar
Andre.L
Beiträge: 344
Registriert: 21.10.2007, 10:23
Wohnort: Herne

Re: Lärchen_Langzeitprojekt

Beitrag von Andre.L »

Geiles Teil. *daumen_new* *daumen_new*
Glückwunsch zu diesem Exemplar.

Gruß
André

Benutzeravatar
Carmen_G.
Beiträge: 1550
Registriert: 10.04.2007, 12:13
Wohnort: bei Regensburg

Re: Lärchen_Langzeitprojekt

Beitrag von Carmen_G. »

Klasse Material Marco!

Super was Du immer zeigst, auch diese Lärche wird ein richtiger Kracher und ja, da kann man sich was vorstellen! Sogar was ganz Tolles mit richtig Ausdruck!

Die zwei Jahre vergehen schneller wie man denkt und dann paßt auch die Verjüngung und das Verhältnis von Stamm zu Grünmasse.
Bin mal gespannt wie die Lärche dann in ein paar Jahren gestaltet aussieht.

viele liebe Grüße
Carmen
Liebe Grüße
Carmen

MerschelMarco
Beiträge: 1283
Registriert: 20.05.2007, 10:43

Re: Lärchen_Langzeitprojekt

Beitrag von MerschelMarco »

Mittlerweile sieht die Lärche so aus, eine der wenigen Yamadorilärchen die mir geblieben sind.

Grüße,
Marco
Dateianhänge
Lärche4-10.4.16web.jpg

binurlaubsreif
Beiträge: 79
Registriert: 10.07.2014, 14:29
Kontaktdaten:

Re: Lärchen_Langzeitprojekt

Beitrag von binurlaubsreif »

toller Baum *daumen_new*
Grüsse

Thomas

Benutzeravatar
Norbert_S
Freundeskreis
Beiträge: 6308
Registriert: 09.08.2006, 08:30

Re: Lärchen_Langzeitprojekt

Beitrag von Norbert_S »

Eindrucksvolle Entwicklung Marco.

Wäre die Lärche auch ohne Spitze vorstellbar?
Norbert

So wie du bist, so sind auch deine Gebäude
Sullivan, 1924

Benutzeravatar
Marc Berenbrinker
Freundeskreis
Beiträge: 2592
Registriert: 11.02.2007, 20:35
Wohnort: OWL
Kontaktdaten:

Re: Lärchen_Langzeitprojekt

Beitrag von Marc Berenbrinker »

sehr schöne Entwicklung *daumen_new*
wäre es denkbar/vom Ansatz her machbar, den Neigungswinkel gegen den Urzeigersinn etwas zu kippen?..................nur so ein Gedanke!
Dateianhänge
Lärche.jpg
http://www.mb-bonsaischalen.de
.....viele Grüße,
Marc

MerschelMarco
Beiträge: 1283
Registriert: 20.05.2007, 10:43

Re: Lärchen_Langzeitprojekt

Beitrag von MerschelMarco »

Norbert,
ich möchte hier ganz bewußt keine allzu runde "gedrückte" Spitze haben. Momentan, weil die Krone ja ganz neu aufgebaut wurde, fehlt es noch an Verzweigung, deshalb sieht der obere Kronenbereich etwas abgesetzt aus. Ich denke aber, das gibt sich innerhalb der nächsten zwei Jahre.

Marc,
der absolut dominante Wurzelansatz (das kommt wirklich auf dem Photo nicht so rüber) bestimmmt den ganzen Baum und gibt auch den Pflanzwinkel vor. Viel verändern kann ich da nicht, am wenigsten geht das Aufrichten, weil sonst die große rückwärtig Wurzel in der Luft hängt. Meiner Meinung nach gehört der Baum aber etwas mehr nach links in die Schale, vielleicht sollte ich auch nach einer ganz anderen Schale Ausschau halten?

MerschelMarco
Beiträge: 1283
Registriert: 20.05.2007, 10:43

Re: Lärchen_Langzeitprojekt

Beitrag von MerschelMarco »

Dieses Jahr habe ich den Baum relativ frei durchwachsen lassen. Ich finde es täte dem Baum gut, wenn der obere Stammteil noch dicker wird, dann passte es besser zu dem arg massiven Stammansatz.

Nachdem der Baum jetzt auf Siluette geschnitten wurde, war erst mal ein ziemliches Gestrüpp die Folge. Ziemlich viele Äste wurden rausgeschnitten, der Rest dann gedrahtet. Es ist halt schon so, dass durch den kompletten Neuaufbau der Krone aktuell noch zwei Bereiche aufeinandertreffen, die aktuell nicht recht zusammenpassen wollen. Der obere Teil ist neu und sieht auch so aus, 5 Jahre wird das sicher noch dauern bis sich das etwas gibt. Da auch der Kronenbereich später mal nach Findling aussehen soll, sind da gezielt einige Querschläger eingebaut, die eine allzu glattgebügelte Biographie vermeiden sollen. So werden z.B. immer wieder kleine Totholzbereiche angelegt, selbst an Stellen, die von der Vorderseite aus gar nicht zu sehen sind oder ein Ast macht einen unvermittelten Haken. Frisch sieht das immer künstlich aus, wenn sich das aber verwächst wirkt es dann wesentlich plausibler als eine Modellkrone auf dem verbogenstem Stamm.

Grüße,
Marco
Dateianhänge
Nach dem Rückschnitt aber vor dem Ausputzen
Nach dem Rückschnitt aber vor dem Ausputzen
Ausgeputzt und neu gedrahtet
Ausgeputzt und neu gedrahtet

Benutzeravatar
Chri
Freundeskreis
Beiträge: 503
Registriert: 21.06.2016, 18:22
Wohnort: Steiermark

Re: Lärchen_Langzeitprojekt

Beitrag von Chri »

Noch so eine hammer Lärche XD

Toller Baum echt.
Mit freundlichen Grüßen,
Christoph

MerschelMarco
Beiträge: 1283
Registriert: 20.05.2007, 10:43

Re: Lärchen_Langzeitprojekt

Beitrag von MerschelMarco »

Hat man zwar schon 100 mal gesehen, kann ich mir aber auch 101 mal anschauen, nämlich Lärchen im Austrieb.

Grüße,
Marco
Dateianhänge
Larix-4.4.17_1web.jpg
Lärche-10.4.17web.jpg

Benutzeravatar
hopplamoebel
Beiträge: 919
Registriert: 18.05.2014, 22:08
Kontaktdaten:

Re: Lärchen_Langzeitprojekt

Beitrag von hopplamoebel »

MerschelMarco hat geschrieben:Hat man zwar schon 100 mal gesehen, kann ich mir aber auch 101 mal anschauen, nämlich Lärchen im Austrieb.
Ich auch :-D
Sieht schön aus, auch wenn die Nadeln die Stammdynamik verdecken.

LG,
marco
So ist nun weder der etwas, der pflanzt, noch der begießt, sondern Gott, der das Gedeihen gibt.

Benutzeravatar
Herbert A
Freundeskreis
Beiträge: 1978
Registriert: 07.01.2004, 10:00
Wohnort: SalzburgerLand
Kontaktdaten:

Re: Lärchen_Langzeitprojekt

Beitrag von Herbert A »

Marco, eine sehr geile Lärche.

lg
Herbert
Schön dass es dieses Forum gibt.

Benutzeravatar
brow
Freundeskreis
Beiträge: 132
Registriert: 21.03.2017, 17:52

Re: Lärchen_Langzeitprojekt

Beitrag von brow »

Kann ich mich meinem Vorredner nur anschließen. Absolut ein super Baum
Glück Auf!

brow

Antworten