Dreispitz steht nun bei mir

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Benutzeravatar
Hinomaru
Beiträge: 262
Registriert: 04.02.2008, 16:27
Wohnort: Nähe Chemnitz

Dreispitz steht nun bei mir

Beitrag von Hinomaru » 19.05.2009, 12:58

Hallo,

der hier http://www.bonsai-fachforum.de/viewtopi ... 19&t=20995
steht nun bei mir. Nachdem Martin ihm die Richtung gegeben hat siehe http://www.bonsai-fachforum.de/viewtopi ... A&start=30
versuche ich das nun weiter.

Der Stein paßt in Form und Farbe sehr gut zu dem Baum, nur nicht wirklich von beiden Seiten in die Höhlung.

Zunächst erstmal wollte ich die Rückseite zur Forderseite machen, und da paßte der Stein nun garnicht. Ich habe jetzt proviosrisch bissel gebastelt und wollte Euch gerne erstmal diese Provisorien zeigen. Ich habe versucht den Stein mit Fliesenkleber an den Baum anzupassen. Außerdem habe ich mal versucht, etwas passendes komplett neu zu machen, sieht aber doch eher nach einer Protese aus. :evil:

Zum Schluß noch 2 Fragen. Der Stamm ist inzwischen zum Teil hohl geworden, geht wohl von einem Astloch bis zur Aushöhlung für den Stein durch. Dies möchte ich verschließen. Was meint Ihr, ist Silikon oder Fliesenkleber/Beton besser? Genauso soll der Stein dann angeklebt werden auch hier, was ist wohl besser Silikon oder Fliesenkleber?

Farblich wollte ich zunächst noch mit Kaliumpermanganat Braunsteinflecken erzeugen und auf Moos und Algenbewuchs hoffen damit der Stein noch besser paßt.
1.JPG
1.JPG (29.85 KiB) 3387 mal betrachtet
2.JPG
2.JPG (16.02 KiB) 3383 mal betrachtet
3.JPG
3.JPG (20.84 KiB) 3392 mal betrachtet
4.JPG
4.JPG (26.56 KiB) 3676 mal betrachtet
Tschüß Micha

Benutzeravatar
Peter L
Beiträge: 1079
Registriert: 27.09.2006, 14:06
Wohnort: Norddeutschland

Re: Dreispitz steht nun bei mir

Beitrag von Peter L » 19.05.2009, 13:33

Hinomaru hat geschrieben:Hallo,

Zum Schluß noch 2 Fragen. Der Stamm ist inzwischen zum Teil hohl geworden, geht wohl von einem Astloch bis zur Aushöhlung für den Stein durch. Dies möchte ich verschließen. Was meint Ihr, ist Silikon oder Fliesenkleber/Beton besser? Genauso soll der Stein dann angeklebt werden auch hier, was ist wohl besser Silikon oder Fliesenkleber?
Moin moin,

Da das Holz arbeitet wirst Du die Aushöhlung nie richtig verschließen können. Es wird sich immer Feuchtigkeit in diesem Raum bilden, die dann zur Verrottung des Holzes führen wird. Besser ist es das Loch offen zu lassen und so den Bereich bearbeiten/ausfräsen, dass kein Wasser stehen bleiben kann.
Bei meinem Dreispitz habe ich es so gemacht, siehe Bilder.

LG Peter
Dateianhänge
Dreispitz Wunde unbehandelt.JPG
Dreispitz Wunde unbehandelt.JPG (52.71 KiB) 3302 mal betrachtet
Dreispitz Wunde ausgefraest.JPG
Dreispitz Wunde ausgefraest.JPG (41 KiB) 3928 mal betrachtet

Benutzeravatar
Walter Pall
Botschafter
Beiträge: 5830
Registriert: 05.01.2004, 19:15
Wohnort: Attenham bei München
Kontaktdaten:

Re: Dreispitz steht nun bei mir

Beitrag von Walter Pall » 19.05.2009, 14:13

Wann wird die Bonsaiwelt endlich begreifen dass man Aushöhlungen nicht verschliessen muss!!

Benutzeravatar
Hinomaru
Beiträge: 262
Registriert: 04.02.2008, 16:27
Wohnort: Nähe Chemnitz

Re: Dreispitz steht nun bei mir

Beitrag von Hinomaru » 19.05.2009, 14:39

Hallo,

schonmal Danke für Eure Antworten. Das Problem - warum ich das Loch verschließen wollte, liegt an dem Stein der überwallt werden soll. Der verschließt das Loch von unten, und das noch mit Kontakt zur Erde. Vielleicht sollte ich nochmal ein Bild ohne Stein einstellen, hinter dem Stein ist es recht feucht und Schnecken und Asseln etc. fühlen sich dort recht wohl. Ich wollte den Bereich dort verschließen. Derzeit steht der Baum ohne Stein, da würde ich nix verschließen, aber mit ???

Ich glaube Martin war auch selbst etwas erstaunt, daß sich dort bereits ein tieferes Loch befand.
Tschüß Micha

Benutzeravatar
Martin_S
Beiträge: 11287
Registriert: 05.01.2004, 20:26
Wohnort: Linker Niederrhein, da wo et geil is'

Re: Dreispitz steht nun bei mir

Beitrag von Martin_S » 19.05.2009, 14:48

Hey!
Das schaut doch hscon mal nicht schlecht aus! besser wie bei mir :wink:
Du könnstest(!) das so machen wie bei dem anderen den ich dir gezeigt habe.... Aber wo Walter recht hat, hat er recht. Selbst wenn der Baum den Stein dann umklammert hat, würde das Wasser immer noch weglaufen können. Das ist ja nicht hermetisch abgeriegelt..... und hohle Bäume sind auch keine Seltenheit.
Toll! So wie er da steht, fühlt er sich bei dir scheints sehr wohl!
Grüsse an deine Familie!
M
Beste Grüße
Martin

Je suis Charlie!

Benutzeravatar
Stefan K.
Beiträge: 1696
Registriert: 07.01.2004, 13:34
Wohnort: Österreich, Tirol südl. von Innsbruck

Re: Dreispitz steht nun bei mir

Beitrag von Stefan K. » 19.05.2009, 14:50

Walter Pall hat geschrieben:Wann wird die Bonsaiwelt endlich begreifen dass man Aushöhlungen nicht verschliessen muss!!
Walter, irgendwie kriegt man ja das Gefühl, dass solche Aussagen von dir
recht konsequent ignoriert werden. :mrgreen:
Ich hab Spass !
grüsse aus tirol stefan

Benutzeravatar
Hinomaru
Beiträge: 262
Registriert: 04.02.2008, 16:27
Wohnort: Nähe Chemnitz

Re: Dreispitz steht nun bei mir

Beitrag von Hinomaru » 19.05.2009, 15:15

Hallo nochmal,

zunächst ich habe überhaupt nix gegen hohle Stämme im Gegenteil. Es war mir nur in dem konkreten Fall mit ständiger Feuchtigkeit unkontrolliert hinter dem Stein nicht ganz geheuer. Aber es geht sicher auch so zu bewerkstelligen, daß ich die Verbindung zum Stamm nur oben und an den Seiten herstelle, dann könnte Wasser nach unten weg. Das bekomme ich sicher hin. Ich würde dann nur noch eine Kante ins Holz hinter dem bestehenden Kallusrand fräsen um den Stein besser zu fixieren und den Kallus nachschneiden. Dann würde ich nochmal mit Jinmittel behandeln und den Stein mit Fliesenkleber ankleben, oder doch besser Silikon? Ich hätte auch noch schwarzen AQ-Silikon der hat m.E. etwas mehr Klebkraft. Was meint ihr?

@ Martin Danke fürs Kompliment ist aber wohl noch zu früh dafür. :oops: Drück mir aber bitte weiterhin die Daumen, daß es Deinem Dreispitz auch weiterhin gut bei mir geht. Die Grüße werde ich bestellen - und grüße Du mir auch Deine Familie einschließlich gutem Geist Deines Gartens. :wink:
Tschüß Micha

Benutzeravatar
holgerb
BFF-Autor
Beiträge: 5215
Registriert: 22.09.2004, 17:24
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Dreispitz steht nun bei mir

Beitrag von holgerb » 19.05.2009, 16:10

Walter Pall hat geschrieben:Wann wird die Bonsaiwelt endlich begreifen dass man Aushöhlungen nicht verschliessen muss!!
Walter, lass uns gemeinsam:

Ooooooooooohhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm...

siehe auch:

Fäulnis vermeiden
"The mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open."
- Frank Zappa -

Benutzeravatar
Hinomaru
Beiträge: 262
Registriert: 04.02.2008, 16:27
Wohnort: Nähe Chemnitz

Re: Dreispitz steht nun bei mir

Beitrag von Hinomaru » 19.05.2009, 17:02

Hallo Holger,

leider hilft mir Dein Ruf nach Ohm ebensowenig weiter wie der Komentar von Stefan K. Auch Dein Link paßt m.E. nicht so ganz, da schreibst Du über den Wundverschluß an einem abgeschnittenen Ast. Hier fehlt eher ein halber Stamm und hinter dem Stein trocknet eben nichts ab, so daß ich mich sorge es könnte zu schnell weggammeln. Immerhin ist da innerhalb eines Jahres schon einiges passiert. Außerdem gibt es auch in Deinem Link durchaus recht unterschiedliche Meinungen von Spezies, und Du schreibst da selbst, daß eine große Wunde an der Stammbasis schon eher kritisch sei. Ich denke da kann man als Neuling schon nochmal nachfragen.

Mir wäre eine Antwort auf meine Ergänzungen deutlich lieber, als irgendwelche Insiderandeutungen. Ich möchte gerne dazu lernen, deshalb frage ich hier.

Die Antwort von Walter war für mich übrigens vollkommen ok zwar kurz und knackig aber ok. Nur dieses Nachtreten mag ich nicht. Wenn Euch Fragen von Neulingen so sehr nerven dann ignoriert sie bitte, aber verkneift Euch auch bitte solche Komentare. So handhabe ich es zumindest in Bereichen wo ich mich auskenne.
Tschüß Micha

Benutzeravatar
Walter Pall
Botschafter
Beiträge: 5830
Registriert: 05.01.2004, 19:15
Wohnort: Attenham bei München
Kontaktdaten:

Re: Dreispitz steht nun bei mir

Beitrag von Walter Pall » 19.05.2009, 17:13

Und die Erde ist flach. Das weiss man doch!
Mann, Du liegst völlig falsch, begreife das doch endlich.

Benutzeravatar
Hinomaru
Beiträge: 262
Registriert: 04.02.2008, 16:27
Wohnort: Nähe Chemnitz

Re: Dreispitz steht nun bei mir

Beitrag von Hinomaru » 19.05.2009, 17:38

Hallo Walter,

ok ich habe keine Ahnung - kein Problem.

Aber mehr habe ich jetzt auch nicht wirklich dazu gelernt. Meinst Du ich soll den Stein einfach ankleben der Baum macht das schon? Ich wollte ihm nur dabei helfen so gut es geht, und hatte dabei auf etwas Rat von Euch gehofft.

Eine Antwort auf meine ergänzenden Fragen Silikon vs. Fliesenkleber oder auch was ganz anderes zum Befestigen und ob ein Ablauf nach unten was bringt wäre jedenfalls ganz nett gewesen.
Tschüß Micha

Benutzeravatar
Thierry
Beiträge: 4130
Registriert: 22.07.2005, 10:53
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Dreispitz steht nun bei mir

Beitrag von Thierry » 19.05.2009, 17:51

Bemerkung :
Von 6 Antworten, 4 Antworten die nicht hilfreich sind... bin erstaunt, dass niemand was dazu sagt. Jeder hätte gern das enzyklopädische Wissen vom Walter, ist aber nicht so. So ein Threadverlauf tut mir für'n Micha, der einfach nur Hilfe u. Tipps sucht, wirklich sehr leid. Ich dachte, die Leute lächerlich darzustellen, gehöre nicht zu einen normalen u. zivilisierten Verhalten im Forum... :roll:

Micha, tut mir Leid, ich hätte dir gerne weitergeholfen, kenne mich mit der Thematik aber nicht genug aus. Hoffe, dass du hier im Forum trotzdem Antworten auf deine Fragen findest.
Viele Grüße,
Thierry

"A juniper without jin is like a dog without fleas : not natural..." - John Naka

Benutzeravatar
Hinomaru
Beiträge: 262
Registriert: 04.02.2008, 16:27
Wohnort: Nähe Chemnitz

Re: Dreispitz steht nun bei mir

Beitrag von Hinomaru » 19.05.2009, 17:53

Danke Thierry !
Tschüß Micha

Benutzeravatar
Marc Berenbrinker
Freundeskreis
Beiträge: 2590
Registriert: 11.02.2007, 20:35
Wohnort: OWL
Kontaktdaten:

Re: Dreispitz steht nun bei mir

Beitrag von Marc Berenbrinker » 19.05.2009, 18:11

Micha,
wie Peter ja schon geschrieben hat solltest du nicht versuchen diese Höhlung dichtzukriegen.
Ev.eintretende Feuchtigkeit wird dafür sorgen, dass es richtig gammelt und dann hast du ein Problem!
Sorge dafür, dass sich das Wasser nicht sammeln kann und abfliesst und vor allem das Luft zum abtrocknen zirkulieren kann.
Um den Rest kümmert sich der Baum selber. :wink:
http://www.mb-bonsaischalen.de
.....viele Grüße,
Marc

Benutzeravatar
Hinomaru
Beiträge: 262
Registriert: 04.02.2008, 16:27
Wohnort: Nähe Chemnitz

Re: Dreispitz steht nun bei mir

Beitrag von Hinomaru » 19.05.2009, 18:19

Danke Marc,

eben das mit dem Luft zirkulieren und abtrocknen macht mir noch Kopfschmerzen. Ich mache nochmal Bilder ohne Stein, aber vermutlich werde ich auf einen Hohlraum hinter dem Stein mit Verbindung nach oben achten. Müßte ich eigentlich auch hinbekommen, notfalls wird an dem Stein noch was ausgehöhlt.
Tschüß Micha

Antworten