Acer palmatum "Winterflame"

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Antworten
Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 23619
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Acer palmatum "Winterflame"

Beitrag von Heike_vG »

Hallo, Ihr Lieben,

da gerade von den unerfahreneren Kameraden im BFF Erstaunen über den starken Rückschnitt an meinem neuen Fächerahorn geäußert wurde, zeige ich heute die bisherige Entwicklung eines anderen Fächerahorns.
Es handelt sich um die Sorte A.p. "Winterflame", eine kleinwüchsigere Variante des bekannteren Acer palmatum "Sangukaku", mit im Winter roten Zweigen.
Die Blätter sind schön klein und die Internodien kurz.
Dieses Exemplar habe ich im August 2007 in einem Gartencenter entdeckt und nur etwas mehr als 30,-€ dafür bezahlen müssen. :wink:
DSCF1474k.jpg
DSCF1474k.jpg (62.53 KiB) 5765 mal betrachtet
DSCF1475k.jpg
DSCF1475k.jpg (66.75 KiB) 5765 mal betrachtet
Hier ein Bild aus dem Februar 2008, inzwischen stark heruntergeschnitten und in einen Teichpflanzkorb gesetzt:
DSCF2187k.jpg
DSCF2187k.jpg (66.76 KiB) 5765 mal betrachtet
Im Mai 2008 sieht das ganze schon gar nicht mehr so trostlos aus:
DSCF2784k.jpg
DSCF2784k.jpg (58.67 KiB) 5765 mal betrachtet
Im März 2009 ist der Baum wieder einen Schritt weiter, er ist in seine erste Schale gepflanzt worden (kann als Trainingsschale betrachtet werden), die vielen wild gewucherten Triebe aus dem Jahr 2007 sind wieder geschnitten und ausgewählt worden.
Der lange dünne Opferast rechts diente dazu, das Zuwachsen einer Schnittstelle zu fördern.
DSCF4286k.jpg
DSCF4286k.jpg (47.85 KiB) 5765 mal betrachtet
Herbstfärbung im Oktober 2009. Geschnitten wurde über die Saison so gut wie gar nicht.
DSCF6511k.jpg
DSCF6511k.jpg (59.04 KiB) 5765 mal betrachtet

Neues Foto von heute. Die Verzweigung entwickelt sich schon. Weitere dicke alte Stümpfe konnten zugunsten neuer, feinerer Äste entfernt werden. Eine Menge Triebe an ungünstigen Stellen konnte entfernt werden. Der Weg ist noch weit, aber man erkennt schon was. :wink:
DSCF6655k2.jpg
DSCF6655k2.jpg (63.14 KiB) 5765 mal betrachtet
Vielleicht hilft dieses Beispiel ja dem einen oder anderen, sich die Entwicklung eines radikal zurückgeschnittenen Rohlings besser vorstellen zu können.

Viele Grüße,

Heike
Zuletzt geändert von Heike_vG am 16.11.2009, 20:35, insgesamt 1-mal geändert.
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
nobbi1
Beiträge: 226
Registriert: 16.12.2006, 20:42
Wohnort: Beckum

Re: Acer palmatum "Winterflame"

Beitrag von nobbi1 »

Hallo Heike,

ich liebe solche Bilderserien :D

...und wenn sie dann noch so ein Ergebnis zeigen *respekt*

Gruß Nobbi

Benutzeravatar
Bernd Schreiner
Beiträge: 1360
Registriert: 24.02.2005, 10:19
Wohnort: troisdorf

Re: Acer palmatum "Winterflame"

Beitrag von Bernd Schreiner »

Hallo Heike,
wieder einmal eine super Arbeit, und meine Kritik sollte diese auch nicht schmälern :wink: :wink:.
Wahrscheinlich liegen doch drei Wachstumsperioden seit dem Kauf dazwischen.
Im August 2007 gekauft und im Februar 2007 geschnitten ist schon zauberei :oops: :wink: .
Heike, dass eine Jahr sei dir allemal gegönnt, du wirst den Baum wahrscheinlich in 2006 gekauft haben.

Liebe Grüsse, Bernd
Sage nicht immer, was Du weißt, aber wisse immer, was Du sagst.
Matthias Claudius

Benutzeravatar
Thierry
Beiträge: 4130
Registriert: 22.07.2005, 10:53
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Acer palmatum "Winterflame"

Beitrag von Thierry »

Ja, das könnte glatt/direkt ins Fachwissenbereich. Toll gemacht u. beschrieben. *daumen_new*

(bei der Folge der Monats-/Jahres-Angaben habe ich etwas nicht genau verstanden... *kopfkratz* naja, vllt. bin ich zu müde heute abend)
Viele Grüße,
Thierry

"A juniper without jin is like a dog without fleas : not natural..." - John Naka

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 23619
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Acer palmatum "Winterflame"

Beitrag von Heike_vG »

bmschreiner hat geschrieben:Im August 2007 gekauft und im Februar 2007 geschnitten ist schon zauberei :oops: :wink: .
Heike, dass eine Jahr sei dir allemal gegönnt, du wirst den Baum wahrscheinlich in 2006 gekauft haben.
Upps, da hat doch gleich jemand einen Fehler bemerkt! Februar 2008 sollte es heißen, habe ich jetzt auch korrigiert. :oops: :D
Ich habe den Baum tatsächlich im August 2007 gekauft, Bernd. Ehrlich. :wink:
Danke für den Hinweis.

Liebe Grüße,

Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Hans-Peter
Beiträge: 23
Registriert: 23.08.2006, 11:15

Re: Acer palmatum "Winterflame"

Beitrag von Hans-Peter »

Hallo,

da bin ich aber echt neidisch! Schöne Arbeit!
Eine Frage habe ich aber doch: Wie machst du das, das der Ahorn dir das Zurückschneiden nicht übelnimmt? Ich arbeite auch viel mit Ahorn und hab immer wieder Schnittstellen die trotz Wundverschluß (mit Knete, wie du) zurücktrocknen. Hast du einfach nur einen grüneren Daumen, oder?!

Viele Grüße Hans-Peter

Benutzeravatar
navi
Beiträge: 523
Registriert: 16.01.2007, 21:28
Wohnort: Bobenheim-Roxheim
Kontaktdaten:

Re: Acer palmatum "Winterflame"

Beitrag von navi »

danke für den hilfreichen beitrag,

wird bestimmt ein toller baum heike,

lg

Benutzeravatar
Thierry
Beiträge: 4130
Registriert: 22.07.2005, 10:53
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Acer palmatum "Winterflame"

Beitrag von Thierry »

Jetzt verstehe ich das besser nach der Korrektur der Datumsangaben. :D
Dachte schon gestern abend ich wäre irgendwie zu müde im Kopf. :lol:

( Achim, aus diesem Bericht könnten Heike u. du etwas für's Fachwissen machen, denkst du nicht ? )
Viele Grüße,
Thierry

"A juniper without jin is like a dog without fleas : not natural..." - John Naka

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 23619
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Acer palmatum "Winterflame"

Beitrag von Heike_vG »

Hans-Peter hat geschrieben:Wie machst du das, das der Ahorn dir das Zurückschneiden nicht übelnimmt? Ich arbeite auch viel mit Ahorn und hab immer wieder Schnittstellen die trotz Wundverschluß (mit Knete, wie du) zurücktrocknen. Hast du einfach nur einen grüneren Daumen, oder?
Hallo Hans-Peter,

warum weiß ich auch nicht, aber bei mir trocknet eigentlich nie irgendwas nach dem Schnitt zurück, weder bei Ahornen noch bei anderen Arten. Ob es am Daumen liegt, das bezweifle ich eigentlich... :lol:
Was ich eher vermute ist, dass es das Gesamtpaket aus Klima (Hamburger Umland), Kleinklima (frostfreies Gewächshaus bzw. geschützte Standorte an der Hauswand), meinen Pflegegewohnheiten und allem anderen drumherum hier ausmacht.

Liebe Grüße,

Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Hans-Peter
Beiträge: 23
Registriert: 23.08.2006, 11:15

Re: Acer palmatum "Winterflame"

Beitrag von Hans-Peter »

Hallo Heike,

vielen Dank, dann bin ich nur froh das du so ausführlich schreibst und beschreibst. Da kann man gut lernen! Da muss ich wohl mal meine Bedingungen etwas genauer untersuchen.
Viel Erfolg weiterhin!

Beste Grüße Hans-Peter

Benutzeravatar
migo
Freundeskreis
Beiträge: 4735
Registriert: 04.02.2006, 21:49
Wohnort: östl. Ruhrgebiet

Re: Acer palmatum "Winterflame"

Beitrag von migo »

Heike_vG hat geschrieben:Der Weg ist noch weit, aber man erkennt schon was. :wink:
Typisch Heike, :shock: eine schamlose Untertreibung! :mrgreen: Das wird sicher mal ein Prachtexemplar.
Ich wollt ich hätt ihn und wär damit weg. *undwech*
Tschüüss, Michael

Schützt unsere Wälder, eßt mehr Biber!

Benutzeravatar
BonsaiFanHitdorf
Beiträge: 1287
Registriert: 02.02.2008, 13:19
Wohnort: stadt ohne licht
Kontaktdaten:

Re: Acer palmatum "Winterflame"

Beitrag von BonsaiFanHitdorf »

migo hat geschrieben:
Heike_vG hat geschrieben:Der Weg ist noch weit, aber man erkennt schon was. :wink:
Typisch Heike, :shock: eine schamlose Untertreibung! :mrgreen: Das wird sicher mal ein Prachtexemplar.
ich wette heikes nachbarn denken, dass sie gerade noch eine anfängerin :mrgreen: *engel*
lG Marcel ;)

Der zentralste Fehler von Verschwörungstheorien jeder Couleur ist, dass man am Ende der einzigste ist, der sich nicht verschwört.

Benutzeravatar
achim73
Moderator
Beiträge: 10211
Registriert: 30.07.2006, 00:53
Wohnort: bochum
Kontaktdaten:

Re: Acer palmatum "Winterflame"

Beitrag von achim73 »

Achim, aus diesem Bericht könnten Heike u. du etwas für's Fachwissen machen, denkst du nicht ?
ja, nächstes oder übernächstes jahr ist das auf jeden fall ein kandidat für die entwicklungsgeschichten. :)
Gruss, Achim
"Der kürzeste Weg zum Glück ist der Weg in den Garten"
chinesische Weisheit

Benutzeravatar
Yvi
Beiträge: 711
Registriert: 06.05.2005, 09:54
Wohnort: Münsterland

Re: Acer palmatum "Winterflame"

Beitrag von Yvi »

Super beschrieben, Heike *daumen_new* So kann man wirklich etwas lernen.
Wirklich tolles Bäumchen :D

Liebe Grüße
Yvi

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 23619
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Acer palmatum "Winterflame"

Beitrag von Heike_vG »

Hallo, Ihr Lieben,

auch von diesem Kandidaten kommt mal ein buntes *updated* .

Liebe Grüße,

Heike
Dateianhänge
Acer palmatum "Winterflame", Schale von Peter Krebs
Acer palmatum "Winterflame", Schale von Peter Krebs
DSCF8459k.JPG (51.9 KiB) 5033 mal betrachtet
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Antworten