Kiefer (Pinus sylvestris)

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Benutzeravatar
Urikawa
Mentor
Beiträge: 920
Registriert: 01.04.2005, 12:55
Kontaktdaten:

Kiefer (Pinus sylvestris)

Beitrag von Urikawa » 21.11.2009, 22:07

Hallo,
Möchte euch diesen Dobbel stamm Kiefer zeigen. Wurde mich sehr freuen auf euere meinungen, anregungen, tipps zu diesen Baum.
Dateianhänge
DSC_3596.jpg
DSC_3596.jpg (61.76 KiB) 2324 mal betrachtet
Wer bin ich das ich sagen darf wie man die Bonsaikunst erleben sollte.

Benutzeravatar
achim73
Moderator
Beiträge: 9481
Registriert: 30.07.2006, 00:53
Wohnort: bochum
Kontaktdaten:

Re: Kiefer (Pinus sylvestris)

Beitrag von achim73 » 21.11.2009, 22:18

hallo urikawa,
ein sehr schöner, filigraner baum.
was mir beim ersten eindruck spontan auffiel (mein auge bleibt daran hängen) ist der erste linke ast.-
das mag an der photo-problematik liegen (2D).
und auf mich wirkt er noch einen tick kopflastig.

ich habe mal schnell etwas gebastelt. aber ! das wird in 3D wahrscheinlich ganz anders wirken.
DSC_3596edit.jpg
DSC_3596edit.jpg (68.61 KiB) 2313 mal betrachtet
Zuletzt geändert von achim73 am 23.11.2009, 11:11, insgesamt 1-mal geändert.
Gruss, Achim
"Der kürzeste Weg zum Glück ist der Weg in den Garten"
chinesische Weisheit

Benutzeravatar
M_e_r_l_i_n
Beiträge: 2492
Registriert: 15.02.2004, 21:55
Wohnort: im Norden...oder doch Süden?

Re: Kiefer (Pinus sylvestris)

Beitrag von M_e_r_l_i_n » 22.11.2009, 08:57

Hallo Urikawa,

wenn ich diesen Baum betrachte, erzählt mir der erste Stamm (der gedrahtete) eine andere Geschichte,
wie der zweite Stamm. Dies könnte man sicherlich Begründen dadurch, das bei einem Doppelstamm
meist ja ein älterer und ein jüngerer Stamm vorhanden ist.

In diesem Falle ist mir persönlich aufgefallen, das der Hauptstamm sehr viel Dynamik hat und der
untergesetzte Stamm genau das Gegenteil darstellt, da hier keine Bewegung statt findet.
In diesem Fall, da die Bewegung nicht da ist fehlt natürlich diesem Stamm am Ende eine eigene Kronenspitze
und sie klappt eigentlich nur nach Rechts zu einer Ebene um den Oberen Fortlauf gerecht zu werden.

Also hier könnte man entweder dem Stamm eine Bewegung geben......oder diesem Stamm extra genauso
in der Zukunft eine eigene Krone aufbauen.

Den unteren linken Ast, den Achim hier entfernt hat, den betrachte ich als den wichtigsten Ast , also würde
ich diesen nicht entfernen, er kommt zwar direkt auf einen zu.(am Ansatz des Astes)..deshalb wirkt er im Moment etwas fehl am Platz,
aber dies kann a) am Bild liegen.....also den Baum etwas im Uhrzeigersinn weiterdrehen....oder b) wenn die Position
des Baumes so bleiben soll einfach den Ast etwas näher am Ansatz nach links biegen, dass entschärft das Ganze.

Also nicht falsch verstehen Urikawa...das ist nur mein persönlicher Geschmack..der Baum ist auf ein einem sehr guten Weg..bisher eine tolle Arbeit...nur das Zusammenspiel der beiden Stämme könnte noch überdacht werden werden.

Viele Grüße Merlin

Benutzeravatar
Thierry
Beiträge: 4130
Registriert: 22.07.2005, 10:53
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Kiefer (Pinus sylvestris)

Beitrag von Thierry » 22.11.2009, 09:50

Hallo Urikawa,

Eine schöne Kiefer.
Da du nach Meinungen u. Anregungen gefragt hast, möchte ich dir meine bescheidene Meinung noch nicht jetzt sagen. Zuerst lasse ich dein Baum ein paar Tage auf mich wirken (was mir meine innere Stimme zu deinem Baum sagt).
Hättest du andere Bilder (aus anderen Blickwinkel) ?

Freundliche Grüße,

Thierry
Viele Grüße,
Thierry

"A juniper without jin is like a dog without fleas : not natural..." - John Naka

Benutzeravatar
Manfred Jochum
Beiträge: 971
Registriert: 07.01.2004, 21:28
Wohnort: Saarlänner

Re: Kiefer (Pinus sylvestris)

Beitrag von Manfred Jochum » 22.11.2009, 13:08

Hi Urikawa,

ich finde die Kiefer echt klasse.
Hat etwas , was mich direkt anspricht.

Meine Gedanken dazu will ich dir trotzdem nicht vorenthalten.

ich würde die Neigung der Gruppe sogar noch etwas stärker betonen, und die Krone schützend über den Kleinen stellen.
Den Kleinen würde ich versuchen etwas filigraner und mehr als Einzelkrone darzustellen.
Den zurückfließenden Ast im Hintergrund, habe ich in die Fließrichtung der Hauptkrone gestellt.
Mir ist aber bewusst, daß diese Eindrücke durch das 2D-Bild täuschen können.

Trotzdem hab ich mal meine Gedanken versucht in ein Bild zu fassen.

Als Schale könnt ich mir auch gut einen Stein oder eine Mondschale vorstellen.
Dateianhänge
DSC_3596.jpg
DSC_3596.jpg (36.76 KiB) 2177 mal betrachtet
der wirklich wichtigste Teil einer Arbeit, ist damit anzufangen.

jupp

Re: Kiefer (Pinus sylvestris)

Beitrag von jupp » 22.11.2009, 13:22

Majos Virtual hierzu gefällt mir sehr gut und die Krone wirkt hier auch sehr viel leichter.
In der Natur gibt es das auch zu sehen, wie hier eines meiner Bilder aus den gelben Bergen(Huang Shan) in China zeigt.

marius
Beiträge: 1598
Registriert: 09.10.2006, 23:01

Re: Kiefer (Pinus sylvestris)

Beitrag von marius » 22.11.2009, 17:44

majo's vision hat wirklich was. vielleicht das entscheidende, was "bonsaimäßig" wohl noch fehlt. :wink: (in der natur allerdings wächste der kleiner stamm auch nicht zwingend wie der größere stamm. :roll: )

mir persönlich gefallen solche gestaltungen wirklich ausgesprochen gut. nichts übertriebenes, viel ruhe und eine gewisse eleganz oder sachlichkeit.

wenn man noch die nötigen kleinigkeiten reinbekommt, ist das eine super kiefer. :wink:

gruß marius

Benutzeravatar
camaju
Moderator
Beiträge: 10639
Registriert: 11.03.2005, 01:53
Wohnort: Ludwigshafen

Re: Kiefer (Pinus sylvestris)

Beitrag von camaju » 22.11.2009, 17:57

Manfreds zweites Bild und das von Jupp könnt ich für mich so sehen, das der rechte Stamm schlicht und einfach Licht sucht.
Gruß Jürgen *wink*

Wer nicht mit Pflanzen und Tieren kann, kann auch nicht mit Menschen.

Ich moderiere in blau, der Rest ist nur meine Meinung

Eva Warthemann
Beiträge: 3378
Registriert: 11.01.2004, 18:10
Wohnort: Kleinstadt in Sachsen/Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Kiefer (Pinus sylvestris)

Beitrag von Eva Warthemann » 22.11.2009, 18:39

Hallo Urikawa!
Du hast da einen sehr schönen Doppelstamm gestaltet.
Ich könnte mir aber auch vorstellen, weiter daran zu arbeiten, in Richtung Majo's Virtual, denn das gefällt mir sehr gut.
Bitte berichte weiter darüber.
Liebe Grüße Eva Warthemann
An Mitgift ist noch keiner gestorben

Benutzeravatar
Urikawa
Mentor
Beiträge: 920
Registriert: 01.04.2005, 12:55
Kontaktdaten:

Re: Kiefer (Pinus sylvestris)

Beitrag von Urikawa » 22.11.2009, 20:16

Allererst möchte ich ein ganz grosses wort von Dank aussprechen an auch allen. Ich habe nach Meinungen und Anregungen gefragt und sie bekommen das für manches überdenken sorgt. Solche antworten zu lesen macht einfach spass.
Auch das Bild von Jupp hat mich sehr beeindrückt. Wie schon hier gesagt worden ist möchte ich mit diese gestaltung Rühe darstellen.
Ob es gelingen wird mehr Bewegung ins Spiel zu bringen ohne das ich den Baum damit schade ist die Frage. Nächster Sommer werde ich trotzdem einen versuch dazu starten. Kommt die Geschichte und das Zusammenspiel auf jedem fall zu gute
Zu Manfred Jochum möchte ich sagen das Du es mehr als geschaft hast um deine Gedanken in Bild zu übertragen. Je öfter ich deine arbeit betrachte je mehr Respekt bekomme ich dafür.
Thierry, die Zeit ist auf unserer Seite. Wurde auf jedenfall eine ehre sein um auch deine meinung zu diese Gestaltung lese zu dürfen.
Wer bin ich das ich sagen darf wie man die Bonsaikunst erleben sollte.

zwanziger
Beiträge: 1341
Registriert: 26.03.2008, 20:26
Wohnort: Hamburg

Re: Kiefer (Pinus sylvestris)

Beitrag von zwanziger » 22.11.2009, 22:57

Hallo Urikawa,
danke, das du uns deine schöne Sylvestris zeigst.
Ich hoffe,
das ich das gesagte noch etwas ergänzen kann.
Sylvestris wie sie bei uns wachsen,
haben eine sehr geschwungene Spitze,
also in den meisten fällen klappt das letzte Stück Stamm an dem die meisten Kronenäste sind zur Seite um.
Manche Sylvestris sehen aus wie ein Krückstock.

Ich denke zu deinem Hauptbaum könnte das gut passen,
momentan ist mir die Krone etwas zu langweilig.
Es scheint so als wären die Äste sehr lang,
das iritert auch ein wenig.

Ich hoffe meine Vorstellung kann dir ein wenig hilfreich sein.

Lutz Marx
Beiträge: 804
Registriert: 15.12.2007, 17:39
Wohnort: Altdorf bei Nürnberg

Re: Kiefer (Pinus sylvestris)

Beitrag von Lutz Marx » 23.11.2009, 11:29

hallo urikawa,

mich würde sehr interssieren, wie der baum vor der gestaltung aussah. hast du noch bilder vom rohzustand?

herzliche grüße, lutz

Benutzeravatar
zopf
Mentor
Beiträge: 6300
Registriert: 19.05.2005, 14:18
Wohnort: Bergisches Land

Re: Kiefer (Pinus sylvestris)

Beitrag von zopf » 23.11.2009, 13:21

Hallo Urikawa
Die Lösung von Manfred mit dem Spitzenjin des kleinen Stammes
hat mir sehr gut gefallen.
Da mir auch der Rückseitenast gut gefällt, er verbindet beide Stämme sehr zart,
ist das nur ein Versuch den Baum auf die für mich wesentlichen Punkte
zu reduzieren.
Mir persönlich würde allerdings der Mut fehlen.
mfG Dieter
Dateianhänge
Patrick.jpg
Patrick.jpg (21.49 KiB) 1849 mal betrachtet
cogito ergo pups

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 2507
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Kiefer (Pinus sylvestris)

Beitrag von bock » 23.11.2009, 13:32

och nööö,
ist zwar nur eine Geschmacksfrage, aber bei Dieters Vorschlag fiel mir spontan "Pat und Patterchon" ein - sorry *schulter zuck*
Majos Virtual finde ich spitze *daumen_new* - selbst hätte ich evtl. noch versucht, die Krone des Hauptstamms eine Nuance weiter nach links zu bringen :roll:
Auf jeden Fall ein interessanter Baum, und schön, dass so eine lebhafte Diskussion entsteht. Bin sehr gespannt auf die weitere Entwicklung.
Vielen Dank fürs Zeigen Patrick
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:

Benutzeravatar
zopf
Mentor
Beiträge: 6300
Registriert: 19.05.2005, 14:18
Wohnort: Bergisches Land

Re: Kiefer (Pinus sylvestris)

Beitrag von zopf » 23.11.2009, 13:43

Hallo Andreas
Wenn ich nochmal drüberschaue, kann ich Dir nur zustimmen.
mfG Dieter
cogito ergo pups

Antworten