Ulmen-Dreierstamm

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Antworten
Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 21969
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Ulmen-Dreierstamm

Beitrag von Heike_vG » 15.10.2018, 16:06

Das ist jedesmal ein Genuss!

LG, Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 2605
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Ulmen-Dreierstamm

Beitrag von Barbara » 16.10.2018, 18:28

immer wieder so schön "echt".
Klasse, Heiner!

Liebe Grüße,
Barbara
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE

Benutzeravatar
Odoridori
Beiträge: 3187
Registriert: 04.12.2011, 15:46
Wohnort: Südhessen

Re: Ulmen-Dreierstamm

Beitrag von Odoridori » 19.10.2018, 22:16

Lieber Heiner,

warum hast Du diesen tollen Baum nicht in Mulhouse ausgerstellt? :-D

Bei all den vielen tollen Oliven und Bux fehlten doch Laubbäume mit dieser
Reife und dieser Natürlichkeit *daumen_new* *daumen_new* *daumen_new*

Viele Grüße
Holger
Nichts kann den Menschen mehr stärken,
als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt.
Paul Claudel

Benutzeravatar
bonsaiheiner
Freundeskreis
Beiträge: 3277
Registriert: 24.05.2010, 15:30
Wohnort: Mittelbaden

Re: Ulmen-Dreierstamm

Beitrag von bonsaiheiner » 20.10.2018, 10:12

Vielen Dank!
Holger,
im Aussenbereich der Austellung von Mulhouse war die reife Zelkove von Alain de Wachter aus Belgien zu sehen. Die hat eine sehr gut durchgestaltete Krone mit exquisiter Verjüngung des Zweigwerkes zur Peripherie hin und steht in einer eckigen Klika-Schale.
Wie mir berichtet wurde, war auch die Feldulme von W. Busch aus Düsseldorf zu sehen. Das ist doch schon was, ganz zu schweigen von Jürgs Hainbuchenwald, der für mich sowieso in einer Extra-Kategorie spielt.
Viele Grüße,
Heiner
Ein Tag ohne Beschäftigung mit Bonsai ist ein verlorener Tag!

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 2256
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Ulmen-Dreierstamm

Beitrag von mydear » 20.10.2018, 10:43

falsch eingestellt
Zuletzt geändert von mydear am 20.10.2018, 23:24, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
bonsaiheiner
Freundeskreis
Beiträge: 3277
Registriert: 24.05.2010, 15:30
Wohnort: Mittelbaden

Re: Ulmen-Dreierstamm

Beitrag von bonsaiheiner » 20.10.2018, 10:52

Ups, Rainer,
Dein Beitrag sollte besser bei Deinem Thread "Entwicklung einer Besenulme" stehen.
Ein Tag ohne Beschäftigung mit Bonsai ist ein verlorener Tag!

Benutzeravatar
bonsaiheiner
Freundeskreis
Beiträge: 3277
Registriert: 24.05.2010, 15:30
Wohnort: Mittelbaden

Re: Ulmen-Dreierstamm

Beitrag von bonsaiheiner » 28.03.2019, 18:05

Hallo,

die Feldulme ist noch gar nicht so oft laublos gezeigt worden, dabei ist das doch ihre stärkste Zeit.
Sie ist immer noch im Wintermodus. Ihre 4 Kinder, die als Stecklinge hier auch schon ab und zu vor die Linse dürfen, haben teils schon mit dem Austrieb begonnen.
Sie wurde gestern nach 3 Jahren umgetopft. Das ist für eine Ulme ein langes Intervall, zu lang, wenn am Nebari was verbessert werden muß.
An zwei Stellen hatte ich eine Wurzelbohrpfropfung vorgesehen. Die dafür infrage kommenden langen Wurzelabschnitte lassen sich zwar gut biegen, reissen aber auch schnell.
Daher habe ich das mit der Bohrpfropfung verschoben.
Die schönen rissig-schachbrettartigen Alterszeichen an der Borke, vor allem am Hauptstamm, sind beim Umtopfen gefährdet. Die fallen leicht ab, wie in der Natur ja auch.
Die habe ich versucht zu erhalten.
Das Ast/Zweigwerk erscheint ziemlich hell, Folge einer Winterspritzung mit Kaliumsulfat/Jinmittel 1:25. Das mache ich seit ein paar Jahren, so im Januar/Februar. Seitdem habe ich keine Probleme mehr mit den Milben, die nach dem Austrieb die Blätter so runzelig werden lassen und auch so unnatürlich verfärben. Heike v.G. wird sich vielleicht erinnern:
Das war der Grund, weswegen ich vor 9 Jahren erstmals mit ihr Kontakt aufnahm. Zwar wird die Ulme trotz Spritzung von Gallwespen mit nachfolgend blasig-kolbenartigen Blattschäden maltraitiert, aber da warte ich schon immer drauf, die befallenen Blätter schneide ich ganz frühzeitig ab. Dagegen kann man wohl nicht viel sonst machen.

Die Sperlingschale passt ideal für den Baum.
Sankan Ulme 28.3.19.jpg
Sankan Ulme 28.3.19.jpg (265.29 KiB) 489 mal betrachtet
Beste Grüße,
Heiner
Ein Tag ohne Beschäftigung mit Bonsai ist ein verlorener Tag!

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 2671
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Ulmen-Dreierstamm

Beitrag von bock » 28.03.2019, 19:38

TRAUM-haft!!!

Danke fürs Zeigen, Heiner!
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:

Benutzeravatar
Odoridori
Beiträge: 3187
Registriert: 04.12.2011, 15:46
Wohnort: Südhessen

Re: Ulmen-Dreierstamm

Beitrag von Odoridori » 01.04.2019, 19:02

Hallo Heiner,

das ist doch langweilig ...
kein schöner Bonsai, nein überhaupt nicht *crazy*
Kann damit gar nix anfangen da stimmt ja nix an dem Bonsai.


APRIL, APRIL *dance* *dance* *dance*

Lieber Heiner,

deine ganzen Laubbäume und gerade dabei alle Ulmen sind so etwas von
schön und natürlich, einfach nur Traumhaft. Die würden bei jeder Trophy
eine Nominierung bekommen, ganz sicher *daumen_new*

Ich verneige mich ganz tief vor Dir

Liebe Grüße
Holger
Nichts kann den Menschen mehr stärken,
als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt.
Paul Claudel

Benutzeravatar
Tofufee
Freundeskreis
Beiträge: 1862
Registriert: 03.11.2011, 11:11
Wohnort: Göttingen

Re: Ulmen-Dreierstamm

Beitrag von Tofufee » 06.04.2019, 12:17

Bleibt mir nur zu sagen:

HAMMER !!!

*clap* *huldigen* *dance*
Grüße
Monika

Lil
Beiträge: 140
Registriert: 07.01.2012, 16:26
Wohnort: Südhessen

Re: Ulmen-Dreierstamm

Beitrag von Lil » 06.04.2019, 14:06

Einfach ein ganz toller Baum !
..….und nackisch ist er doch am schönsten.
Liebe Grüße
Lotte

Benutzeravatar
Norbert_S
Freundeskreis
Beiträge: 6089
Registriert: 09.08.2006, 08:30

Re: Ulmen-Dreierstamm

Beitrag von Norbert_S » 07.04.2019, 09:31

Auf die Frage, welcher denn mein Lieblingsbaum aus Heiners Sammlung ist, gibt es für mich eine einfache Antwort:

"Immer der, den ich gerade betrachte!"

Einfach ein Freude, deine Bäume zu sehen, Heiner.
Norbert

Was starke Wurzeln hat, muss den Sturm nicht fürchten!

Benutzeravatar
migo
Freundeskreis
Beiträge: 4447
Registriert: 04.02.2006, 21:49
Wohnort: östl. Ruhrgebiet

Re: Ulmen-Dreierstamm

Beitrag von migo » 07.04.2019, 23:58

...und den jetzt noch im zarten Grün...
Tschüüss, Michael

Schützt unsere Wälder, eßt mehr Biber!

realtom12
Beiträge: 32
Registriert: 28.10.2011, 09:10

Re: Ulmen-Dreierstamm

Beitrag von realtom12 » 14.04.2019, 12:10

Ich habe den Baum vor 2 Jahren in Hallein gesehen und war mir dort mit mehreren Leuten einig: bester Baum der Ausstellung. Leider ist er in irgendeiner Reihe im groszen Saal nicht zur Geltung gekommen. Die seltene Wuerdigung von Qualitaet heimischer Laubbaeume ist aber ein Thema fuer sich und gehoert nicht in diesen Beitrag.

lg
Thomas

Benutzeravatar
bonsaiheiner
Freundeskreis
Beiträge: 3277
Registriert: 24.05.2010, 15:30
Wohnort: Mittelbaden

Re: Ulmen-Dreierstamm

Beitrag von bonsaiheiner » 19.04.2019, 15:13

Hallo,
es ist zwar ein großes Wort, aber der Austrieb der feinverzweigten Feldulme hat schon etwas Magisches,
Ulmen 3er Stamm].jpg
Ulmen 3er Stamm].jpg (243.22 KiB) 29 mal betrachtet
Frohe Ostern,
Heiner
Ein Tag ohne Beschäftigung mit Bonsai ist ein verlorener Tag!

Antworten