Juniperus chinensis var. blaauws tanuki II

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Antworten
Benutzeravatar
avicenna
Beiträge: 2306
Registriert: 04.08.2009, 22:29
Wohnort: niedersachsen ... emsland
Kontaktdaten:

Juniperus chinensis var. blaauws tanuki II

Beitrag von avicenna » 27.10.2010, 16:58

Hier einmal die Entstehungsgeschiochte eines netten tanuki. Der Juniperus chinensis var. blaauws war mir einfach zu langweilig und zu lieb, war noch nicht recht gestaltet und auf noch eine Halbkaskade hatte ich keine Lust.
Ein anderer Juniperus chinensis, den ich im letzten Jahr vor dem Grünabfall gerettet hatte, hat die Rettungsaktion leider nicht überlebt und war "gehimmelt". Der gesamte Stammanteil war wohl von Anbeginn seines Daseins von Birnengitterrost befallen gewesen und dies hat massiv das Holzwachstum beeinflusst. Er landete auf meinem großen Pflanzenfriedhof in meiner "Schmuddelecke". Vor zwei Tagen fiel er mir wieder auf, weil nach Ablösung von einigen Rindenteilen seine überaus interessante Holzstruktur zum Vorschein kam. Also habe ich ihn gewässert, d.h. in einem Bottich mit Wasser schwimmen lassen und dann wurde die gesamte Rinde abgetrennt. Heraus kam eben dieser Tanukistamm und in Kombination mit einem anderen halbfertigen Wacholder sollte doch was Interessantes dabei heraus kommen ... aber seht selbst.

saludos
avicenna
Dateianhänge
juniperus chinensis var. blauws tanuki 2010 001.JPG
juniperus chinensis var. blauws tanuki 2010 001.JPG (61.84 KiB) 1147 mal betrachtet
juniperus chinensis var. blauws tanuki 2010 002.JPG
juniperus chinensis var. blauws tanuki 2010 002.JPG (60.63 KiB) 1147 mal betrachtet
juniperus chinensis var. blauws tanuki 2010 008.JPG
juniperus chinensis var. blauws tanuki 2010 008.JPG (56.42 KiB) 1147 mal betrachtet
juniperus chinensis var. blauws tanuki 2010 011.JPG
juniperus chinensis var. blauws tanuki 2010 011.JPG (58.81 KiB) 1147 mal betrachtet
juniperus chinensis var. blauws tanuki 2010 022.JPG
Einfräsen der Ansatzfugen im Tanukistamm ...
juniperus chinensis var. blauws tanuki 2010 022.JPG (62.56 KiB) 1147 mal betrachtet
juniperus chinensis var. blauws tanuki 2010 023.JPG
Diese eingefrästen Fugen ermöglichen ein Einsetzen in den Stamm, damit es nach einem evtl. Verwachsen wie eine "lifevein" ausschaut
juniperus chinensis var. blauws tanuki 2010 023.JPG (57.04 KiB) 1147 mal betrachtet
juniperus chinensis var. blauws tanuki 2010 029.JPG
juniperus chinensis var. blauws tanuki 2010 029.JPG (59.72 KiB) 1147 mal betrachtet
juniperus chinensis var. blauws tanuki 2010 033.JPG
juniperus chinensis var. blauws tanuki 2010 033.JPG (59.27 KiB) 1147 mal betrachtet
juniperus chinensis var. blauws tanuki 2010 035.JPG
juniperus chinensis var. blauws tanuki 2010 035.JPG (62.04 KiB) 1147 mal betrachtet
juniperus chinensis var. blauws tanuki 2010 037.JPG
juniperus chinensis var. blauws tanuki 2010 037.JPG (54.75 KiB) 1147 mal betrachtet
Zuletzt geändert von avicenna am 27.10.2010, 17:28, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
avicenna
Beiträge: 2306
Registriert: 04.08.2009, 22:29
Wohnort: niedersachsen ... emsland
Kontaktdaten:

Re: Juniperus chinensis var. blaauws tanuki II

Beitrag von avicenna » 27.10.2010, 17:10

und weiter ... Die gesamten Astpartien des Wacholders werden erst im nächsten Jahr gedrahtet und positioniert. Erst dann wird der gesamte Stammverlauf des tanuki zu sehen sein und bei weiterem, gutem Wachstum und einer Zunahme des Stammumfanges in einigen Jahren, wird von der Fuge kaum noch etwas zu sehen sein und alles ausschauen als würde eine "lifevein" sich an einem toten Stamm erhalten haben und mit dem Stamm verwachsen sein.

saludos
avicenna
Dateianhänge
juniperus chinensis var. blauws tanuki 2010 039.JPG
juniperus chinensis var. blauws tanuki 2010 039.JPG (52.97 KiB) 1141 mal betrachtet
juniperus chinensis var. blauws tanuki 2010 042.JPG
juniperus chinensis var. blauws tanuki 2010 042.JPG (61.86 KiB) 1141 mal betrachtet
juniperus chinensis var. blauws tanuki 2010 044.JPG
juniperus chinensis var. blauws tanuki 2010 044.JPG (55.89 KiB) 1141 mal betrachtet
juniperus chinensis var. blauws tanuki 2010 045.JPG
juniperus chinensis var. blauws tanuki 2010 045.JPG (64.79 KiB) 1141 mal betrachtet
juniperus chinensis var. blauws tanuki 2010 046.JPG
juniperus chinensis var. blauws tanuki 2010 046.JPG (62.53 KiB) 1141 mal betrachtet
juniperus chinensis var. blauws tanuki 2010 047.JPG
juniperus chinensis var. blauws tanuki 2010 047.JPG (61.67 KiB) 1141 mal betrachtet
juniperus chinensis var. blauws tanuki 2010 049.JPG
juniperus chinensis var. blauws tanuki 2010 049.JPG (60.38 KiB) 1141 mal betrachtet
juniperus chinensis var. blauws tanuki 2010 054.JPG
juniperus chinensis var. blauws tanuki 2010 054.JPG (63.14 KiB) 1141 mal betrachtet
juniperus chinensis var. blauws tanuki 2010 051.JPG
juniperus chinensis var. blauws tanuki 2010 051.JPG (63.44 KiB) 1141 mal betrachtet

Eva Warthemann
Beiträge: 3372
Registriert: 11.01.2004, 18:10
Wohnort: Kleinstadt in Sachsen/Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Juniperus chinensis var. blaauws tanuki II

Beitrag von Eva Warthemann » 27.10.2010, 17:49

Hallo Avicenna!
Momentan empfinde ich solltest Du Dich für eine einzelne Totholzspitze entscheiden.
Seit Jahren sammle ich Totholz und wollte immer mal eine Tanukigestaltung machen. Du hast mich wieder daran erinnert.

(Beim Betrachten des ersten Bildes kam mir sofort der Gedanke an ein Hirschgeweih.
Dieser ermutigte mich ein lustiges Virtual zu erstellen. Hoffentlich nimmst Du es mir nicht übel.
Du könntest es für die Halloweengallery verwenden.)

Liebe Grüße Eva Warthemann
Dateianhänge
flotter Hirsch.JPG
flotter Hirsch.JPG (60.5 KiB) 1105 mal betrachtet
An Mitgift ist noch keiner gestorben

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 20729
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:
Germany

Re: Juniperus chinensis var. blaauws tanuki II

Beitrag von Heike_vG » 27.10.2010, 18:00

Hallo Dietmar,

Dein Tanuki gefällt mir sehr gut!
Eine Frage jedoch: hast Du die Rückseite des lebenden Wacholders entrindet? Nach meiner Erfahrung ist das wohl notwendig.
Ich habe vor 10 Jahren einen Tanuki angefangen und die jungen Wacholder an der Rückseite nicht entrindet. Sie haben sich durch ihr Dickenwachstum immer wieder aus der Nut des Totholzes herausgehebelt und sogar das Totholz aufgesprengt, nachdem ich sie mit Schrauben angeschraubt habe. An einer Stelle ist sogar die Schraube aus dem Totholz gerissen worden. :shock:
So habe ich dieses Jahr alles wieder auseinander genommen, das Totholz mit Walters Holzhärter behandelt, die Wacholderhinterseiten entrindet, auch etwas Holz abgetragen, um sie flacher zu machen, und mit neuen Schrauben wieder befestigt. :roll:

Liebe Grüße,

Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
avicenna
Beiträge: 2306
Registriert: 04.08.2009, 22:29
Wohnort: niedersachsen ... emsland
Kontaktdaten:

Re: Juniperus chinensis var. blaauws tanuki II

Beitrag von avicenna » 27.10.2010, 18:16

Wouh Heike, ist das wahr ? Ich bin erstaunt, dass eine solche Wuchskraft sogar das Holz spalten kann oder sogar Schrauben ausreißen lässt. Ich hab die Anteile die in der Fuge liegen nicht entrindet :( . Vielleicht sollte ich das nachholen nachdem was Du berichtest. Ich dachte mir, dass ich in den nächsten Tagen Schrauben einsetzen werde ... aber das die sogar ausreißen ... tztztz ... Womit hast Du denn gedüngt ? ;-), dass Deine Wacholder so abgehen :D
Zeischh doch maa die Bölder !!! von deinem Tanuki !

saludos
avicenna
Zuletzt geändert von avicenna am 27.10.2010, 18:27, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
avicenna
Beiträge: 2306
Registriert: 04.08.2009, 22:29
Wohnort: niedersachsen ... emsland
Kontaktdaten:

Re: Juniperus chinensis var. blaauws tanuki II

Beitrag von avicenna » 27.10.2010, 18:23

Eva Warthemann hat geschrieben:Momentan empfinde ich solltest Du Dich für eine einzelne Totholzspitze entscheiden.
Hallo Eva,
du sagst es selbst ... momentan :D ... ich möchte mir erst die Option freihalten etwas weiter zu reduzieren gemäß dem "alten japanischen Gestalterspruch" ... wegnehmen kann mans immer ... ansetzen wird schwierig :D oder geht nur mit Leim und Bohrer ... oder so. :)
Vielen Dank fürs virtual ... nen Hirschen hätte ich jetzt echt nicht vermutet ... da sieht man mal wieder wie das Hirn die Wahrnehmung steuert und Assoziationen zu Bildern verknüpft :D .

... und das mit deinem tanuki ... geh es an, es macht nen riesenspaß und ist schnell gemacht. Der Rest ist Warten das alles schön verwächst. :D . Und vergiss die Schrauben nicht, du hast gelesen was Heike geschrieben hat ? und das entrinden der Rückseiten.

saludos
avicenna

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 20729
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:
Germany

Re: Juniperus chinensis var. blaauws tanuki II

Beitrag von Heike_vG » 27.10.2010, 18:32

avicenna hat geschrieben:Zeischh doch maa die Bölder !!! von deinem Tanuki !
Nachher oder morgen Dietmar, je nachdem wie ich es schaffe, muss jetzt gleich erstmal weg. :wink:

LG, Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
abana
Beiträge: 81
Registriert: 07.08.2009, 14:30
Wohnort: Münsterland
Kontaktdaten:

Re: Juniperus chinensis var. blaauws tanuki II

Beitrag von abana » 27.10.2010, 18:37

Hey Dietmar,
ein schönes Teil - dein neuer Wacholder-tanuki ! Da hat der Birnengitterrost doch auch mal Gutes und wie ziseliert wirkende Strukturen in dem schönen Totholz hinterlassen. Evas Meinung, eher einen der beiden Stämme gestalterisch zu favorisieren, schließe ich mich, dem Foto nach zu urteilen, an. Ich seh gerade - das hast du selbst schon kommentiert!
Ansonsten - wie gesagt ein tolles Teil und Heikes Tipp finde ich wichtig.
Ich denke gerade an meinen Wacholder-tanuki - du weißt, der, bei dessen Gestaltung du mir geholfen und die schöne Totholzwurzel geschenkt hast. Vielleicht sollte ich auch hier die Rindenrückseite entfernen ? Hmm er ist fest angeschraubt und zeigt bis jetzt nach einem Jahr, dass er sich einzuwachsen beginnt. Jetzt ist das Licht nicht mehr ausreichend - morgen werde ich mal Fotos machen und hier ergänzen.
Ciao und bis morgen
Anne

Benutzeravatar
avicenna
Beiträge: 2306
Registriert: 04.08.2009, 22:29
Wohnort: niedersachsen ... emsland
Kontaktdaten:

Re: Juniperus chinensis var. blaauws tanuki II

Beitrag von avicenna » 31.10.2010, 16:03

Hier noch einmal ein paar nachgeschobene pics vom tanuki. Gestalten und Feindrahten werde ich erst, wenn ich sicher bin, dass das Teil auch richtig wächst.
Mit Schrauben wird er dann auch noch kräftiger in die Fuge gezogen und dann schaun wir mal was in den Jahren geschieht.

saludos
avicenna
Dateianhänge
juniperustanuki II 001.JPG
juniperustanuki II 001.JPG (56.54 KiB) 953 mal betrachtet
juniperustanuki II 002.JPG
juniperustanuki II 002.JPG (63.19 KiB) 953 mal betrachtet
juniperustanuki II 003.JPG
juniperustanuki II 003.JPG (60.63 KiB) 953 mal betrachtet
juniperustanuki II 004.JPG
juniperustanuki II 004.JPG (58.41 KiB) 953 mal betrachtet
juniperustanuki II 006.JPG
juniperustanuki II 006.JPG (60.59 KiB) 953 mal betrachtet
juniperustanuki II 007.JPG
juniperustanuki II 007.JPG (64.85 KiB) 953 mal betrachtet
juniperustanuki II 008.JPG
juniperustanuki II 008.JPG (57.14 KiB) 953 mal betrachtet

Benutzeravatar
avicenna
Beiträge: 2306
Registriert: 04.08.2009, 22:29
Wohnort: niedersachsen ... emsland
Kontaktdaten:

Re: Juniperus chinensis var. blaauws tanuki II

Beitrag von avicenna » 01.11.2010, 14:02

Ich habs doch nicht lassen können und den Baum ein wenig durchgestaltet. ...
saludos
avicenna
Dateianhänge
juniperustanuki 01.11.2010 026.JPG
juniperustanuki 01.11.2010 026.JPG (64.16 KiB) 848 mal betrachtet
juniperustanuki 01.11.2010 006.JPG
juniperustanuki 01.11.2010 006.JPG (63.09 KiB) 848 mal betrachtet
juniperustanuki 01.11.2010 008.JPG
juniperustanuki 01.11.2010 008.JPG (59.65 KiB) 848 mal betrachtet
juniperustanuki 01.11.2010 009.JPG
juniperustanuki 01.11.2010 009.JPG (59.83 KiB) 848 mal betrachtet
juniperustanuki 01.11.2010 012.JPG
juniperustanuki 01.11.2010 012.JPG (57.21 KiB) 848 mal betrachtet
juniperustanuki 01.11.2010 015.JPG
juniperustanuki 01.11.2010 015.JPG (58.38 KiB) 848 mal betrachtet
juniperustanuki 01.11.2010 019.JPG
juniperustanuki 01.11.2010 019.JPG (60.24 KiB) 848 mal betrachtet
juniperustanuki 01.11.2010 021.JPG
juniperustanuki 01.11.2010 021.JPG (63.8 KiB) 848 mal betrachtet
juniperustanuki 01.11.2010 024.JPG
juniperustanuki 01.11.2010 024.JPG (60.12 KiB) 848 mal betrachtet

Benutzeravatar
avicenna
Beiträge: 2306
Registriert: 04.08.2009, 22:29
Wohnort: niedersachsen ... emsland
Kontaktdaten:

Re: Juniperus chinensis var. blaauws tanuki II

Beitrag von avicenna » 27.07.2011, 13:15

Hier ein update ...
Ich hab ihn in eine kleinere Schale gesetzt damit er größer zur Wirkung kommt. Die Feingestaltung werd ich erst angehen, wenn er kräftiger eingewachsen ist. Mehr grün macht mehr Dickenwachstum und das ist wichtig fürs einwachsen in die Tanukifugen.

saludos
avicenna
Dateianhänge
hischgeweihtanuki 1.jpg
hischgeweihtanuki 2.jpg
hischgeweihtanuki 3.jpg
hischgeweihtanuki 4.jpg
hischgeweihtanuki 5.jpg
hischgeweihtanuki 6.jpg
hischgeweihtanuki 7.jpg
hischgeweihtanuki 8.jpg
hischgeweihtanuki 9.jpg
hischgeweihtanuki 10.jpg

Benutzeravatar
avicenna
Beiträge: 2306
Registriert: 04.08.2009, 22:29
Wohnort: niedersachsen ... emsland
Kontaktdaten:

Re: Juniperus chinensis var. blaauws tanuki II

Beitrag von avicenna » 27.07.2011, 13:17

und weiter
Dateianhänge
hischgeweihtanuki 11.jpg
hischgeweihtanuki 12.jpg
hischgeweihtanuki 13.jpg
hischgeweihtanuki 14.jpg
hischgeweihtanuki 15.jpg

Benutzeravatar
Carmen_G.
Freundeskreis
Beiträge: 1533
Registriert: 10.04.2007, 12:13
Wohnort: bei Regensburg
Germany

Re: Juniperus chinensis var. blaauws tanuki II

Beitrag von Carmen_G. » 27.07.2011, 22:04

Ein sehr schönes Projekt Dietmar,

dazu fein ausgeführt mit vielversprechendem Material! Das wird was! *daumen_new*

Das Totholz würde ich auch erst mit weiterer Reife des Baumes reduzieren. Wer weiß wie sich das noch alles entwickelt und was dann am besten dazu paßt.

Bitte unbedingt weiter berichten!

Viele Grüße
Carmen
Liebe Grüße
Carmen

Benutzeravatar
avicenna
Beiträge: 2306
Registriert: 04.08.2009, 22:29
Wohnort: niedersachsen ... emsland
Kontaktdaten:

Re: Juniperus chinensis var. blaauws tanuki II

Beitrag von avicenna » 27.07.2011, 22:18

Shaki hat geschrieben:Das Totholz würde ich auch erst mit weiterer Reife des Baumes reduzieren. Wer weiß wie sich das noch alles entwickelt und was dann am besten dazu paßt.
Danke für deinen Zuspruch, Carmen :). Es wurden ja schon Stimmen vernommen, die das ganze mit einem Hirschgeweih verglichen :) . Ich warte auch erst mal ein paar Jahre ab und sehe dann was geht ... man hat ja noch genug anderes zu tun und so schnell wächst so ein juniperus ja nicht, insbesondere diese Varietät.

saludos
avicenna

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: AndreasK, kressevadder und 5 Gäste