Neuzugang Stieleiche

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Benutzeravatar
kressevadder
Beiträge: 1491
Registriert: 05.07.2009, 14:02
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Neuzugang Stieleiche

Beitrag von kressevadder » 10.04.2011, 18:43

Hallo zusammen,

um evtl. noch in diesem Leben zu einem Bonsai zu kommen, habe ich mir beim Sponsor eine Eiche vom Feld geshopt. Mir hat sie es mit diesem Stamm sofort angetan, auch wenn die Eiche vielleicht nie ein Paradebonsai werden wird.

Für die Saison steht erst mal anwachsen an. Und ganz viel zur Gestaltung zu fragen, um die Sache nicht zu versauen.

Mich würde einfach eure Meinung interessieren und wie ihr bei der Gestaltung jetzt weitermachen würdet.

Ganz unten habe ich mal zwei Äste entfernt, die habe ich für total unbrauchbar gehalten. An sonsten würde mich mal konkret eure Meinung zu dem untersten Ast der sich dann so gabelt interessieren. Der passt imho garnicht zu den Proportionen. Würdet ihr hier vielleicht den dickeren Ast der Gabel (der nach oben zeigt) opfern, um den der nach unten zeigt zu fördern? Dann würde das schon viel ausgeglichener aussehen.

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe.

Manfred

IMG_0118.jpg
IMG_0121.jpg
IMG_0122.jpg
IMG_0123.jpg
Ich fordere einen BioGreenHealthGenderPoliticalCorrectness freien Tag pro Woche - Erholung muß sein!

Benutzeravatar
migo
Freundeskreis
Beiträge: 4503
Registriert: 04.02.2006, 21:49
Wohnort: östl. Ruhrgebiet

Re: Neuzugang Stieleiche

Beitrag von migo » 11.04.2011, 00:07

kressevadder hat geschrieben:Ansonsten würde mich mal konkret eure Meinung zu dem untersten Ast der sich dann so gabelt interessieren. Der passt imho garnicht zu den Proportionen.
Hallo Manfred,
das ist auch meine Meinung - wäre es meiner, sähe er schon so aus.
Dateianhänge
IMG_0118a.jpg
IMG_0118a.jpg (36.92 KiB) 3427 mal betrachtet
Tschüüss, Michael

Schützt unsere Wälder, eßt mehr Biber!

Benutzeravatar
achim73
Moderator
Beiträge: 9591
Registriert: 30.07.2006, 00:53
Wohnort: bochum
Kontaktdaten:

Re: Neuzugang Stieleiche

Beitrag von achim73 » 11.04.2011, 10:35

ja, genau. evtl.den dünnen unteren auf der anderen seite auch noch, dann hast du einen genau definierten hauptast. :)
Gruss, Achim
"Der kürzeste Weg zum Glück ist der Weg in den Garten"
chinesische Weisheit

Benutzeravatar
kressevadder
Beiträge: 1491
Registriert: 05.07.2009, 14:02
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Neuzugang Stieleiche

Beitrag von kressevadder » 11.04.2011, 13:14

Vielen Dank,

das wären auch so die Äste an die ich auch gedacht hätte. Allerdings wird der Baum wohl noch ein paar Zentimeter größer. Ich habe die Wurzeln jetzt erst mal gut mit Substrat bedeckt um den Ballen zu schonen. Der wird noch etwas höher gesetzt werden. Kann es uns dann passieren, das wir den unteren Ast vielleicht doch noch brauchen?

Dann hätte ich noch eine Frage bezüglich der Ansicht. Der Stamm bewegt sich nach hinten und oben wieder nach vorne (Z-Achse). Wenn ich das richtig sehe, soll sich der Stamm ja nie auf den Betrachter zubewegen. Damit wäre dann ja die Ansichtsseite so ziemlich vorgegeben!?!? Oder irre ich mich da?
IMG_0118.jpg
IMG_0118.jpg (111.64 KiB) 3311 mal betrachtet
Ich fordere einen BioGreenHealthGenderPoliticalCorrectness freien Tag pro Woche - Erholung muß sein!

Benutzeravatar
achim73
Moderator
Beiträge: 9591
Registriert: 30.07.2006, 00:53
Wohnort: bochum
Kontaktdaten:

Re: Neuzugang Stieleiche

Beitrag von achim73 » 11.04.2011, 15:50

das muss man (imo) nicht so eng sehen (hier und heute)...
die "klassische" regel besagt, das sich der baum nicht vom betrachter abwenden, sondern sich vor ihm verneigen soll. japan e ben... *pray*
aber da geht es um den oberen teil. wäre also in dem fall ok.
Gruss, Achim
"Der kürzeste Weg zum Glück ist der Weg in den Garten"
chinesische Weisheit

Benutzeravatar
kressevadder
Beiträge: 1491
Registriert: 05.07.2009, 14:02
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Neuzugang Stieleiche

Beitrag von kressevadder » 11.04.2011, 20:19

Echt ab?

Ich hab mal den dicken geraden weggeschnitten und zur Anprobe etwas nach hinten gebogen.
IMG_0126.jpg
Ich fordere einen BioGreenHealthGenderPoliticalCorrectness freien Tag pro Woche - Erholung muß sein!

Benutzeravatar
kressevadder
Beiträge: 1491
Registriert: 05.07.2009, 14:02
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Neuzugang Stieleiche

Beitrag von kressevadder » 16.12.2012, 17:00

Hier mal ein Zwischenstand für die Doku.

April 2012: Da ich im Jahr zuvor die Hand gebrochen hatte, wurde jetzt die Wurzel von Resterde befreit und in einen kleineren Pot gepflanzt. An sonsten war dieses Jahr dann wachsen angesagt. Die Spitze ist mittlerweile weg, da sie einen Gnubbel bildete.
eiche_spring_2012.jpg
Bei Gel. kommt dann das "jetzt" Foto nach der Saison.
Ich fordere einen BioGreenHealthGenderPoliticalCorrectness freien Tag pro Woche - Erholung muß sein!

Benutzeravatar
kressevadder
Beiträge: 1491
Registriert: 05.07.2009, 14:02
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Neuzugang Stieleiche

Beitrag von kressevadder » 16.12.2012, 20:12

Noch ne Skizze vom Sommer. Vielleicht auch noch mal mit einem Scanner statt mit Handy scannen...
eiche_sketch_2012.jpg
Ich fordere einen BioGreenHealthGenderPoliticalCorrectness freien Tag pro Woche - Erholung muß sein!

Benutzeravatar
akamazu
Beiträge: 283
Registriert: 09.05.2009, 21:29
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Neuzugang Stieleiche

Beitrag von akamazu » 16.12.2012, 20:41

Hallo Manfred

Das wird doch was!
CCE16122012_00000_Seite_2.jpg
CCE16122012_00000_Seite_1.jpg
Gruß Ralf

Benutzeravatar
kressevadder
Beiträge: 1491
Registriert: 05.07.2009, 14:02
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Neuzugang Stieleiche

Beitrag von kressevadder » 16.12.2012, 21:19

Danke für dein Input Ralf,

deine Version sieht auch gut aus.

Mit dem fehlenden Ast hoffe ich mal auf Austrieb. Ich hab ja noch Zeit, bis zur Ausstellung.

Mit "leider ab" hast du "leider recht". Würde ich nicht mehr machen. War so eine Bonsai Regel, die ich da im Kopf hatte. Was an der Innenseite einer Krümmung wachst stört. Würde ich stehen lassen, und wenn nur als Opferast.
Ich fordere einen BioGreenHealthGenderPoliticalCorrectness freien Tag pro Woche - Erholung muß sein!

Benutzeravatar
akamazu
Beiträge: 283
Registriert: 09.05.2009, 21:29
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Neuzugang Stieleiche

Beitrag von akamazu » 16.12.2012, 21:34

Hallo Manfred

Ja das ist wahr.
Wenn der "leider abgeschnittene" noch dran wär, könnte man auf "den nach oben gehendem Zweig des rechten dicken Astes verzichten".
Aber es geht auch so, nur zur Beruhigung.
Ich stelle mir das ganze Großvolumig vor. So wie eine Eiche auch in Natur wächst.
Deine Eiche wäre dann vielleicht dreimal so groß wie jetzt, ein schöner Baum wird das mal.

Gruß ralf

Benutzeravatar
migo
Freundeskreis
Beiträge: 4503
Registriert: 04.02.2006, 21:49
Wohnort: östl. Ruhrgebiet

Re: Neuzugang Stieleiche

Beitrag von migo » 16.12.2012, 21:56

kressevadder hat geschrieben:...Mit "leider ab" hast du "leider recht". Würde ich nicht mehr machen. War so eine Bonsai Regel, die ich da im Kopf hatte. Was an der Innenseite einer Krümmung wachst stört. Würde ich stehen lassen, und wenn nur als Opferast.
Hallo Manfred,
da hast Du wohl leider was in der falschen Hals bekommen, wie man so sagt. Mit der Innenseite sind die Bereiche gemeint, die ich markiert habe, Dort wo der Ast wuchs, hätte er durchaus bleiben können.
eiche_spring_2012a.jpg
eiche_spring_2012a.jpg (45.35 KiB) 2861 mal betrachtet
Was den linken unteren Ast angeht...
finde ich es gut, dass Du da vorsichtig zu Werke gegangen bist und erst mal nur den oberen Teil dieses Astes entfernt hast - mit diesem Gedanken hatte ich auch schon gespielt. Aber zumindest dem Foto nach würde ich (immer noch) sagen "ganz weg".
Tschüüss, Michael

Schützt unsere Wälder, eßt mehr Biber!

Benutzeravatar
kressevadder
Beiträge: 1491
Registriert: 05.07.2009, 14:02
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Neuzugang Stieleiche

Beitrag von kressevadder » 17.12.2012, 15:41

Hallo,

danke für eure konstruktiven Beiträge.

Ich habe mal versucht, die Eiche zu fotografieren. Hier mal ein Foto mit Dezemberlicht und matschiger Schulter:
01_eiche_winter_2012.jpg
Also da wäre die Option den Baum mit den Beiden Hauptästen und einer Krone zu gestalten, wie von Ralf skizziert. Großvolumig, gefällt mir gut.

Meine Version, auf neue Aste zu hoffen (da bin ich sehr zuversichtlich, der Baum ist dieses Jahr voll Knospen *dance* ). Mehr "Etagen", eine hochgewachsene Eiche.

Da muss man ja nichts übereilen. Schneiden, pflegen und ein wenig vorgestalten würde erst mal beide Optionen offen halten.

Wo ich aber akuten Handlungsbedarf sehe, ist dieser "Kranichkopf" an der Spitze:
02_top.jpg
03_top.jpg
04_top.jpg
Der Ast entspringt an diesem Gnubbel nach unten und biegt sich dann. Wenn es eine Lärche wäre, könnte es glaub nicht schöner sein. Auf den Fotos sieht man das halt schlecht.

Wenn ich mich jetzt für eine der beiden Varianten entscheide, müsste dieser recht starke Ast wohl schnell weg, sonst wird der Gnubbelkopp noch schlimmer.

Ich hab aber auch schon in die Richtung gedacht, das einzubeziehen.
05_lit_sketch.jpg
Etwa so, "literatenartig".

Ja, ja, "Literaten" sind Nadelbäume... Aber in unseren Mittelgebirgen gibt es genug Eichen und Buchen die auf einem Felsplateau oder auch in einer alten Ruine wachsen. Wäre halt nicht die freistehende Eiche mit glücklicher Kindheit.

Und so ne kleine Spinnerei die mir gerade in den Kopf gekommen ist, ist die Kombination mit einer anderen Eiche in meinem Fundus. Die kleine etwas mehr gegen den Uhrzeigersinn rotiert, näher bei der Großen, könnte vielleicht passen.
06_double.jpg
Gruß
Manfred
Ich fordere einen BioGreenHealthGenderPoliticalCorrectness freien Tag pro Woche - Erholung muß sein!

Benutzeravatar
akamazu
Beiträge: 283
Registriert: 09.05.2009, 21:29
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Neuzugang Stieleiche

Beitrag von akamazu » 17.12.2012, 20:45

Hallo Manfred

Das ist schwierig weil man den Baum nicht in Natura vor sich hat .
Anhand deiner Hand kann doch schon in etwa sehen wie groß der Baum ist.

Es gäbe da noch ein paar alternativen ohne jetzt mal auf die jetzige Spitze zu kommen.
Ich habe mal migos Bild verwendet (Danke migo)
Der Zwischenraum zur Spitze ist etwas groß, dafür ist der linke Zweig oder Ast noch etwas zu kurz, das wird sich auch zukünftig nur
ändern wenn man die Spitze im Zaum hält und somit diesen Ast fördert.
Möglichkeiten:
Über dem unteren Pfeil absäbeln und den darunter befindlichen linken Ast als neue Spitze zu fördern, oder
Im Bereich des oberen Pfeils einen neuen Ast anbohren und oder ablaktieren und zur zukünftigen Spitze machen. Irgendwann würde dann die jetzige Spitze wegfallen. Die dazu benötigten Jungpflanzen Quercus robur 20-50cm bekommst du im Container schon für 3,50€/Stk.
Prüf das mal ob das möglich ist.
eiche_spring_2012a.jpg
eiche_spring_2012a.jpg (45.35 KiB) 2651 mal betrachtet
Gruß Ralf

Benutzeravatar
MartinRedlich
Beiträge: 895
Registriert: 17.12.2006, 19:53
Wohnort: Regensburg
Kontaktdaten:

Re: Neuzugang Stieleiche

Beitrag von MartinRedlich » 18.12.2012, 00:47

Hi,
vielleicht so:

Rezept:
Du kannst sie kommendes Jahr ins Beet setzen und gleichmäßig durchtrieben lassen. Im nächsten Jahr nimmst du sie dann radikal zurück und baust sie noch drei weitere Jahre gezielt auf. Im fünften Jahr setzt du sie dann nach dem ersten Wurzelschnitt in die Schale und entwickelst die Blattgröße/Feinverzweigung weiter.
Dateianhänge
eiche_spring_2012a.jpg
eiche_spring_2012a.jpg (129.64 KiB) 2616 mal betrachtet
NEVER ARGUE WITH STUPID PEOPLE, THEY WILL DRAG YOU DOWN TO THEIR LEVEL AND THEN BEAT YOU WITH EXPERIENCE

Antworten