Korkeiche seit Mai 2000

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Benutzeravatar
Tofufee
Freundeskreis
Beiträge: 1912
Registriert: 03.11.2011, 11:11
Wohnort: Göttingen

Re: Korkeiche seit Mai 2000

Beitrag von Tofufee » 21.11.2015, 21:27

Hallo Heike,
gibt's was Neues von dieser Eiche?
Grüße
Monika

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22234
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Korkeiche seit Mai 2000

Beitrag von Heike_vG » 22.11.2015, 15:05

Hallo Monika,
danke der Nachfrage! Bei Gelegenheit mache ich mal ein neues Foto. Die Korkeiche hat letztes Jahr durch mein mit Chemikalien aus der defekten Solaranlage verdorbenes Regenwasser sehr gelitten. Sie hat damals ihr Laub und viele Zweige verloren. Dieses Jahr, in frischem Substrat, hat sie sich schon weitgehend wieder erholt. Sie braucht aber sicherlich noch weitere 2 - 3 Jahre, bis sie wieder richtig gut aussieht.

Liebe Grüße,

Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22234
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Korkeiche seit Mai 2000

Beitrag von Heike_vG » 23.11.2015, 11:56

*updated*
Hier kommt nun das versprochene Update.

Im März habe ich die Korkeiche in frisches Substrat umgetopft und die weitgehend kahlen, langen Zweige gekürzt, sowie alle toten Teile entfernt.
P1120390k.jpg
Der diesjährige frische Austrieb entwickelte sich gut und durfte bis in den Spätsommer hinein frei wachsen, ehe ich die langen Triebe erstmals wieder gekürzt habe.
So steht der Baum jetzt im Kalthaus. Eine gute Basis für die Entwicklung in 2016 sollte vorhanden sein.
P1150181k.jpg
P1150183k.jpg
Die Rückseite sieht noch etwas kahl und platt aus, aber das wird sich geben.

Liebe Grüße,

Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Reiner K
Beiträge: 1121
Registriert: 16.08.2006, 16:42
Kontaktdaten:

Re: Korkeiche seit Mai 2000

Beitrag von Reiner K » 23.11.2015, 14:55

Heike_vG hat geschrieben:
P1150183k.jpg
Die Rückseite sieht noch etwas kahl und platt aus, aber das wird sich geben.
Hallo Heike, wenn Du eh schon am Neuaufbau bist
M.M nach finde ich den Stammansatz ansprechender aus dei andere Seite.
LG Reiner
Das Ziel ist das Ziel
AK Yamadorifreunde Schenefeld und
Meine kleine Webseite Neue Homepage!

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22234
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Korkeiche seit Mai 2000

Beitrag von Heike_vG » 23.11.2015, 15:17

Wie immer muss man das dreidimensional beurteilen. Ich versuche aber, auf die Dauer wieder beide Seiten weitgehend gleichwertig aufzubauen.

LG, Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Tofufee
Freundeskreis
Beiträge: 1912
Registriert: 03.11.2011, 11:11
Wohnort: Göttingen

Re: Korkeiche seit Mai 2000

Beitrag von Tofufee » 24.11.2015, 22:32

Danke, Heike,
für das prompte Update!
Die Eiche hat oben ja deutlich Federn lassen müssen. Das wird die Zeit heilen.
Aber der Stamm hat sich deutlich und sehr vorteilhaft weiter entwickelt! *daumen_new*
Grüße
Monika

Benutzeravatar
bonsaiheiner
Freundeskreis
Beiträge: 3339
Registriert: 24.05.2010, 15:30
Wohnort: Mittelbaden

Re: Korkeiche seit Mai 2000

Beitrag von bonsaiheiner » 25.11.2015, 10:27

Hallo liebe Heike,
wenn ich es richtig beurteile, dann hatte die Korkeiche vor dem Giessunfall auch nur 3 Hauptäste/Substämme.
Durch den Verlust von Feinverzweigung wirkt der Stamm jetzt noch gedrungener. Das kann man auch als Vorteil sehen.
Klar, Änderungen, die Du nicht selbst vorgenommen hat, sondern Dir aufgezwungen wurden, will Du nicht gern haben.
In 2-3 Jahren wird das Malheur von 2014 unter Deinen kundigen Händen nur noch eine Randnotiz sein.

Gutes schnuckeliges Bäumchen und ein Prima-Thread zur Dokumentation, aber das sagte ich früher ja schon. *daumen_new*
Liebe Grüsse,
Heiner
Ein Tag ohne Beschäftigung mit Bonsai ist ein verlorener Tag!

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22234
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Korkeiche seit Mai 2000

Beitrag von Heike_vG » 25.11.2015, 10:41

Danke Euch für Eure Antworten! :-D

Monika, die gute Entwicklung des Stamms ist sicherlich vor 2014 erfolgt. Aus irgendeinem Grunde hatte seit 2011 keine Fotos von der Korkeiche gemacht.

Heiner, auf der Rückseite hat es vor dem Chemieunfall noch einen schönen Tiefenast gegeben, der leider abgestorben ist. Durch sein Fehlen ist die Rückseite jetzt auch so kahl.
P1150183kv.JPG
Wegen des Verlusts von Laub und vielen Zweigen lag es nahe, im Frühjahr alles Verbliebene mal wieder tüchtig kurz zu schneiden. Wie Du erwähnt hast, hat dies den Stamm im Verhältnis zur Kronengröße nun stärker betont.

Danke für die zuversichtlichen Worte, ich werde mich auf alle Fälle eifrig der Pflege der Korkeiche widmen, um sie zu neuer Schönheit zu bringen! :-D
Ich werde weiterhin Updates zeigen.

Liebe Grüße,

Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Norbert
Beiträge: 597
Registriert: 20.04.2005, 11:54

Re: Korkeiche seit Mai 2000

Beitrag von Norbert » 25.11.2015, 10:52

Hallo Heike,

ich bin sicher, dass du das in kurzer Zeit wieder hinkriegst... *daumen_new*

Wahrscheinlich hast du es schon irgendwo geschrieben, aber vielleicht kannst du bitte nochmal kurz beschreiben, wie du die Korkeiche überwinterst?

Gruß Norbert

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22234
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Korkeiche seit Mai 2000

Beitrag von Heike_vG » 25.11.2015, 10:55

Hallo Norbert,
sie wird frostfrei im Kalthaus überwintert, das ist die beste Lösung.
Früher, als ich noch keins hatte, musste eine kaum geheizte Küche herhalten, aber das war wirklich nicht optimal. Da ist die Korkeiche (wie auch Granatapfel und Olive) immer schlimm geschwächt gerade noch so durchgekommen und hat sich in den Frühling gerettet.

LG, Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Norbert
Beiträge: 597
Registriert: 20.04.2005, 11:54

Re: Korkeiche seit Mai 2000

Beitrag von Norbert » 25.11.2015, 11:05

Alles klar, Danke Heike.

Ja das mit den Notlösungen kennt glaub ich jeder zumindest aus der Anfangszeit...

Gruß Norbert

Benutzeravatar
Bonsai-Bene
Freundeskreis
Beiträge: 1877
Registriert: 02.12.2007, 20:00
Wohnort: Fränkisches Seenland

Re: Korkeiche seit Mai 2000

Beitrag von Bonsai-Bene » 28.04.2019, 14:10

Hallo Heike, lange nichts von deiner Korkeiche gelesen, pflegst du sie noch und magst uns ein Update zeigen?
MfG Benedict

Versuche nicht wie der Meister zu sein, sondern suche nachdem was der Meister sucht!

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22234
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Korkeiche seit Mai 2000

Beitrag von Heike_vG » 29.04.2019, 19:38

Hallo Bene,

ja, die Korkeiche ist noch bei mir. Ich habe sie dieses Frühjahr in eine etwas größere Schale umgetopft, die mein AK-Kamerad Volker getöpfert hat. Auf dem Foto ist das Nebari leider noch verborgen. Demnächst will ich mal ein paar Äste drahten, damit die Krone nicht so kugelig bleibt.

Liebe Grüße,
Heike
Dateianhänge
IMG_0765.JPG
IMG_0765.JPG (228.29 KiB) 208 mal betrachtet
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Bonsai-Bene
Freundeskreis
Beiträge: 1877
Registriert: 02.12.2007, 20:00
Wohnort: Fränkisches Seenland

Re: Korkeiche seit Mai 2000

Beitrag von Bonsai-Bene » 30.04.2019, 22:26

Toll Heike die gefällt mir sehr gut. Ich könnte mir auch eine etwas breitere Krone, so eine Art Schirm noch gut verstellen.
MfG Benedict

Versuche nicht wie der Meister zu sein, sondern suche nachdem was der Meister sucht!

Antworten