Erstgestaltung einer Eiche und Birke

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Antworten
RoyF.
Beiträge: 447
Registriert: 06.10.2009, 21:01
Kontaktdaten:

Erstgestaltung einer Eiche und Birke

Beitrag von RoyF. »

Hallo Leute,
auch wenn die Zeit einer Erstgestaltung noch nicht ganz reif ist, so hab ich mich in einigen freien Minuten mal rangesetzt, diese zwei Bäume zu Drahten. Die Überwintern eh frostfrei. Die Eiche wurde im Frühjahr 2009 und die Birke 2010 ausgegraben und haben sich ganz gut entwickelt und sind gesund, sodass einer Gestaltung nichts mehr entgegenstand. In den nächsten Jahren muss nun die Feinverzweigung aufgebaut werden und dann sieht das denke ich ganz gut aus. Die Eiche ist 40 cm und die Birke etwas über 60 cm ab Schalenrand hoch. Ich habe versucht, die Bäume ihrem natürlichen Vorbild entsprechend zu gestalten, wobei sich bei der Birke erst in ein paar Jahren eine leichte Pendulaform herstellen lässt, dass es eben auch gut aussieht und nicht so künstlich hingebogen.
Dateianhänge
b1.jpg
b2.jpg
b3.jpg
b4.jpg
b5.jpg
b6.jpg
b7.jpg


Kanna
Beiträge: 1914
Registriert: 30.03.2011, 20:53

Re: Erstgestaltung einer Eiche und Birke

Beitrag von Kanna »

Tolle Exemplare.

Das Nebari der Eiche finde ich toll. Bei der Brike stört mich nur etwas der dicke Knubbel.

Bin mal gespannt auf den Austrieb. Ich hoffe die Blätter der Eiche passen sich nach und nach (mit Geduld und Arbeit) der Größe des Baumes an - sonst wäre es echt schade um den tollen Baum.

Schon mal darüber nachgedacht der Brike keine Trauerform zu verpassen, sondern einen eher klassischen Astaufbau, wie bei anderen Laubbäumen? Irgend wo im Forum hat das auch schon mal einer gemacht, finde das sah gut aus.


Viele Grüße und ich will mehr sehen :)

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 23110
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Erstgestaltung einer Eiche und Birke

Beitrag von Heike_vG »

Schön gemacht, Roy!
Auch die Birke gefällt mir, da freue ich mich schon auf die Entwicklung.
Die kleine Eiche hat mich in Linda ja schon sehr begeistert, die wird ganz toll. *daumen_new*

Wenn man die Blätter von Roys anderer Eiche gesehen hat, weiß man, dass er die Blattgröße bestens im Griff hat, Kanna. :-D

Liebe Grüße,

Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Walter Pall
Botschafter
Beiträge: 6573
Registriert: 05.01.2004, 19:15
Wohnort: Attenham bei München
Kontaktdaten:

Re: Erstgestaltung einer Eiche und Birke

Beitrag von Walter Pall »

Gut, beide gefallen mir. Das wird was.

Benutzeravatar
avicenna
Beiträge: 2306
Registriert: 04.08.2009, 22:29
Wohnort: niedersachsen ... emsland

Re: Erstgestaltung einer Eiche und Birke

Beitrag von avicenna »

*daumen_new* , ganz große Klasse ,Roy !
Bei der Gestaltung einer möglichst realistischen Birke bist du meines Erachtens genau auf dem richtigen Weg. Birken sind sehr schlanke und vor alles im Verhältnis zu ihrem Stammumfang sehr hoch gewachsene Bäume. Ihre nach unten hängenden, feinen Astpartien neigen sich erst recht spät aufgrund ihrer Schwere nach unten. Ich bezeichne das immer als Verzweigungsgrade ... 1 Grad= Ast vom Stamm, spitzer Winkel. 2 Grad= Ast vom Ast auch spitzer Winkel nach oben strebend. 3 Grad das Gleiche usw.... Erst in sehr späten Verzweigungsgraden neigen sich die letzten, sehr dünnen Zweige lang nach unten ... zumindest bei B. verrucosa.

saludos
avicenna

RoyF.
Beiträge: 447
Registriert: 06.10.2009, 21:01
Kontaktdaten:

Re: Erstgestaltung einer Eiche und Birke

Beitrag von RoyF. »

Hallo Leute,
ich freue mich sehr über eure anerkennenden Worte. Das zeigt mir, dass ich auf dem richtigen Weg bin.

Kanna: Ich werde die Birke schon so ein bisschen mit hängenden zweigspitzen gestalten. Klassische Laubbäume kann ich ja auch mit anderen Arten machen. Das ist eben gerade das besondere an den Birken;) Wie ich die hängende Form erzeuge werd ich sehen. Ich werde erst durch ableitende Schnittmaßnahmen, die Verzweigung etwas nach unten bringen, wenn nötig etwas drahten. Was ich jedoch nicht möchte, ist in der Tat so eine ganz krasse Hängeform. Das sieht mir auch zu künstlich aus. Mein Vorbild sind da eher die Gestaltungen von Hermann Haas.


Was mir erst jetzt auffällt, ist, dass die Bäume auf den Bildern wesentlich schlechter aussehen, als wenn man die vor sich hat. Hier sieht das sehr durcheinander aus. In echt kommt das viel schöner rüber. Das ist wohl so mit dem naturnahen Gestalten....

Mfg roy

Benutzeravatar
Bergi
Beiträge: 1460
Registriert: 21.07.2007, 12:36
Wohnort: westlich von München

Re: Erstgestaltung einer Eiche und Birke

Beitrag von Bergi »

avicenna hat geschrieben:Bei der Gestaltung einer möglichst realistischen Birke bist du meines Erachtens genau auf dem richtigen Weg. Birken sind sehr schlanke und vor alles im Verhältnis zu ihrem Stammumfang sehr hoch gewachsene Bäume.
Glaub' ihm nichts, Roy, er probiert das immer wieder :-D !

Aber im Ernst: ganz tolle Bäume, sehr markant beide Nebaris. Eine der schönsten Eichen hier im Forum, finde ich.
Eigentlich könntest du wohl jedem einen separaten Thread gönnen, oder?
Gruß.
Stefan
"Leoparden brechen in den Tempel ein und saufen die Opferkrüge leer; das wiederholt sich immer wieder; schließlich kann man es vorausberechnen, und es wird ein Teil der Zeremonie." (F. Kafka)

zwanziger
Freundeskreis
Beiträge: 1517
Registriert: 26.03.2008, 20:26
Wohnort: Hamburg

Re: Erstgestaltung einer Eiche und Birke

Beitrag von zwanziger »

Roy,
weiter so.
Sind beide der Knaller,
die Birke kann ich mir schon gut mit der entsprechend hängenden Feinverzweigung.
MfG André

Hummel Hummel, Mors Mors

RoyF.
Beiträge: 447
Registriert: 06.10.2009, 21:01
Kontaktdaten:

Re: Erstgestaltung einer Eiche und Birke

Beitrag von RoyF. »

Kleines Update
Grüße roy
Dateianhänge
k-CIMG2614.JPG

RoyF.
Beiträge: 447
Registriert: 06.10.2009, 21:01
Kontaktdaten:

Re: Erstgestaltung einer Eiche und Birke

Beitrag von RoyF. »

noch ein Spätsommerupdate
Dateianhänge
b1.jpg
e2.jpg

Benutzeravatar
bonsaiheiner
Freundeskreis
Beiträge: 3450
Registriert: 24.05.2010, 15:30
Wohnort: Mittelbaden

Re: Erstgestaltung einer Eiche und Birke

Beitrag von bonsaiheiner »

Hallo Roy,

da können wir uns wieder im positiven Sinn auf etwas gefasst machen.
Die Birke kommt jetzt schon sehr gut rüber, aber gespannter bin ich auf die Eiche. Da hast Du mit der bereits Gezeigten die Messlatte nämlich ganz schön hoch gelegt.
Bitte halte uns auf dem Laufenden.

Beste Grüsse,
Heiner
Ein Tag ohne Beschäftigung mit Bonsai ist ein verlorener Tag!

Benutzeravatar
Martin_S
Beiträge: 11543
Registriert: 05.01.2004, 20:26
Wohnort: Linker Niederrhein, da wo et geil is'

Re: Erstgestaltung einer Eiche und Birke

Beitrag von Martin_S »

YEAH!
Das geht gut voran!
M
Beste Grüße
Martin

Kein Mensch war ohne Grund in deinem Leben.
Der eine war ein Geschenk, der andere eine Lektion.

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 23110
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Erstgestaltung einer Eiche und Birke

Beitrag von Heike_vG »

Die kleine Eiche gefällt mir besonders, immer schön so weitermachen, Roy! *daumen_new*

Liebe Grüße,

Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

RoyF.
Beiträge: 447
Registriert: 06.10.2009, 21:01
Kontaktdaten:

Re: Erstgestaltung einer Eiche und Birke

Beitrag von RoyF. »

Hallo Leute,

hier ein kleines Update
Dateianhänge
b1.jpg

RoyF.
Beiträge: 447
Registriert: 06.10.2009, 21:01
Kontaktdaten:

Re: Erstgestaltung einer Eiche und Birke

Beitrag von RoyF. »

Hallo,

ich möchte euch hier noch die Eiche ohne Laub zeigen. Sie hat sich innerhalb von drei Wachstumsperioden wirklich gut weiter entwickelt.

Das ertse Bild ist vom Frühjahr 2010
Das zweite vo heute
Dateianhänge
e2.jpg
e1.jpg

Antworten