Forsythie - Der gelbe Riese

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Benutzeravatar
Kyrilla
Beiträge: 1744
Registriert: 24.07.2011, 08:45

Re: Forsythie - Der gelbe Riese

Beitrag von Kyrilla »

*daumen_new* Wow!
Ist toll geworden!
Bonsai ist die Kunst,die Perle einer Muschel sichtbar zu machen ohne die Muschel zu zerstören.


Benutzeravatar
Norbert_S
Freundeskreis
Beiträge: 6311
Registriert: 09.08.2006, 08:30

Re: Forsythie - Der gelbe Riese

Beitrag von Norbert_S »

Und wieder einmal ein richtiger Aigner, klasse geworden, Herbert.
Norbert

So wie du bist, so sind auch deine Gebäude
Sullivan, 1924

Benutzeravatar
HerbertR
Freundeskreis
Beiträge: 1582
Registriert: 25.03.2006, 15:54
Wohnort: Nähe Stockerau (Niederösterreich)
Kontaktdaten:

Re: Forsythie - Der gelbe Riese

Beitrag von HerbertR »

Wirklich ! Sehr beeindruckend !
Aber um das Ausgraben etc. beneide ich Dich nicht !
Ich habe auch einmal einen Chin. Wacholder aus einem grossen Betontrog der vor eine Wohnhausanlage stand ausgraben dürfen, das war ein Massaker ! Der wog auch ca. 50 kg und mein Kreuz war danach wochenlang beleidigt !
Dann stellte sich noch raus, daß er Birnengitterost (was ich damals noch nicht kannte) hatte, und entsorgt werden musste !
LG Herbert

-------

Wenn immer der Klügere nachgibt, dann geschieht nur das was die Dummen wollen !

Benutzeravatar
Bonsai-Abbing
Beiträge: 2633
Registriert: 30.12.2012, 14:31
Wohnort: Münsterland
Kontaktdaten:

Re: Forsythie - Der gelbe Riese

Beitrag von Bonsai-Abbing »

Toller Baum und der Bericht ist sehr lesenswert und lehrreich! *daumen_new*
Liebe Grüße
Frank *up*

Meine Bonsai-Video's

Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 3017
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Forsythie - Der gelbe Riese

Beitrag von Barbara »

Bin begeistert, was Du immer aus den Bäumen rausholst -- unglaublich! *daumen_new*

Liebe Grüße,
Barbara
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE

Norbertbln
Beiträge: 15
Registriert: 15.04.2015, 21:04
Wohnort: Potsdam

Re: Forsythie - Der gelbe Riese

Beitrag von Norbertbln »

Höchst bewundernswert diese Entwicklung!
Vielen Dank das du uns daran teilhaben lässt.

Welches Mittel benutzt du um das Todholz zu konservieren?

Benutzeravatar
Herb
Beiträge: 406
Registriert: 24.11.2008, 17:18
Wohnort: ganz dicht an Hamburg

Re: Forsythie - Der gelbe Riese

Beitrag von Herb »

Hallo Herbert

deine Forsythie hat sich wirklich toll entwickelt.
Mich würde noch etwas interessieren. Im März 2012 hast du geschrieben, dass sich durch Frostschaden an vielen Stellen die Rinde gelöst hat. Haben sich Teile davon regeneriert oder hast du alles in Totholz umgewandelt ?

Gruß, Dieter

Benutzeravatar
Herbert A
Freundeskreis
Beiträge: 1980
Registriert: 07.01.2004, 10:00
Wohnort: SalzburgerLand
Kontaktdaten:

Re: Forsythie - Der gelbe Riese

Beitrag von Herbert A »

Danke an alle. Wenn der Baum in Blüte steht kann ich endlich ein vernünftiges Foto machen.
Norbertbln hat geschrieben:Welches Mittel benutzt du um das Todholz zu konservieren?
Ich benutze ein Kunstharz Bindemittel von der Firma Multimix. Das geben Maler in die Fassadenfarbe damit das Wasser nicht in den Putz eindringen kann. Das vermische ich 50:50 mit einer Kunstharverdünnung. Das konserviert das Holz sehr gut.
Norbertbln hat geschrieben:Haben sich Teile davon regeneriert oder hast du alles in Totholz umgewandelt ?
Norbert, wenn sich die Rinde durch einen Frostschaden löst, ist das ein irreperabler Schaden. Ich habe die geschädigte Rinde entfernt und das Totholz bearbeitet.

lg
Herbert
Schön dass es dieses Forum gibt.

Benutzeravatar
Herb
Beiträge: 406
Registriert: 24.11.2008, 17:18
Wohnort: ganz dicht an Hamburg

Re: Forsythie - Der gelbe Riese

Beitrag von Herb »

Hallo Herbert

da die Antwort bezüglich der abgestorbenen Rinde wohl mir galt, melde ich mich mal zurück.
Im Juni 2010 habe ich das gleiche Problem hier im Forum eingestellt. Damaliger Titel :
Forsythie macht sich nackig.
Es waren damals ca. 80% der Rinde abgestorben. Es gab keine Verbindung mehr von der Substratoberfläche zum Rest des Baumes.
Um es kurz zu machen. Die Forsythie erfreut sich bester Gesundheit und wird, so hoffe ich, dieses Jahr reichlich blühen.
Um hier nicht weiter deinen Beitrag zu stören kann ich dir, wenn gewünscht, per PN Detailfotos schicken.

Gruß
Dieter

Benutzeravatar
Herbert A
Freundeskreis
Beiträge: 1980
Registriert: 07.01.2004, 10:00
Wohnort: SalzburgerLand
Kontaktdaten:

Re: Forsythie - Der gelbe Riese

Beitrag von Herbert A »

Servus Dieter,

bei meiner Forsythei blieb die Rinde und das Kambium von starken Wurzeln zu den Hauptästen intakt. Dort wo kein Ast zu versorgen war, ist die Rinde abgeplatzt und da war auch nur mehr das nackte Holz ohne Kambiumschicht, die ja zum überleben notwendig ist.

lg
Herbert
Schön dass es dieses Forum gibt.

Benutzeravatar
Herb
Beiträge: 406
Registriert: 24.11.2008, 17:18
Wohnort: ganz dicht an Hamburg

Re: Forsythie - Der gelbe Riese

Beitrag von Herb »

Hallo Herbert

erst einmal danke für die Rückmeldung.
In meinem Fall war es etwas anders. Unter der gesamten abgestorbenen Rinde war eine pergamentartige dünne Schicht.
Ich schätze mal, das war die intakte Kambiumschicht. Diese hat mit den Jahren wieder borkenähnlichen Charakter angenommen. Auf alle Fälle hat die Forsythie den Rindenabwurf gut überstanden und ist damals nicht auf dem Kompost gelandet.

Gruß, Dieter

Benutzeravatar
Herbert A
Freundeskreis
Beiträge: 1980
Registriert: 07.01.2004, 10:00
Wohnort: SalzburgerLand
Kontaktdaten:

Re: Forsythie - Der gelbe Riese

Beitrag von Herbert A »

Servus an alle

Das umtopfen hat der Baum gut überstanden. Ist ja auch bei einer Forsythie nicht anders zu erwarten. Eher vertrocknet ein Kaktus als eine Forsythie beim umtopfen den Geist aufgibt.
Jetzt zeigt sie sich in Vollblüte. Es sind noch einige Jahre an Gestaltung notwendig um dem Baum auch eine schöne Form zu geben. Demnächst werden alle Blüten entfernt um dem Baum mehr Kraft für den Austrieb zu geben. Der Kronenbereich wird dann wieder relativ stark eingekürzt um die Energie in die unteren Äste zu lenken damit diese sich schön verdicken.

Der rechte Stamm wird nochmal eingekürzt. Er konkurriert mir zu stark mit dem linken Hauptbaum.

Forsythie, Höhe 100 cm.

Ich schätze in 4-5 Jahren kann man den Burschen herzeigen.
09.04.16
09.04.16
0209 09.04.16.jpg
0210 09.04.16.jpg
0215 09.04.16.jpg
Schön dass es dieses Forum gibt.

Benutzeravatar
Herbert A
Freundeskreis
Beiträge: 1980
Registriert: 07.01.2004, 10:00
Wohnort: SalzburgerLand
Kontaktdaten:

Re: Forsythie - Der gelbe Riese

Beitrag von Herbert A »

Servus an alle

Nach 6 Jahren der Gestaltung war es an der Zeit einmal so richtig Ordnung in die Äste zu bringen. Die perfekte Winterarbeit wenn es nicht sooo kalt im Überwinterungsraum wäre.

Hier noch ein Bild vom Herbst 2016.
September 2016
September 2016
Früher oder später wird es sich als Problem erweisen dass der Kronenbereich der einzelnen Stämme alle fast gleich hoch sind. Da wird es sehr schwierig werden die einzelnen Bäume herauszuarbeiten. Das war mir immer schon klar, aber ich wollte damit warten bis die Struktur der Hauptäste feststeht.
22.01.17
22.01.17
Während der Bearbeitung des Baumes kristallisierte sich immer mehr heraus dass die bisherige Rückseite des Baumes ebenfalls sehr gut als Ansichtsseite geeignet ist. Die Astansätze passen fast noch besser und das Totholz ist nicht so dominant.
Die linke Krone wurde auf einen Ast abgesetzt und dieser mit Hilfe einer Eisenstange in die Senkrechte gespannt. Wenn der Baum gut ausgetrieben hat, wird die linke Krone noch einmal auf die endgültige Höhe eingekürzt. Die Krone des rechten Hauptbaumes darf jetzt wesentlich stärker werden. Ich denke bis zum Herbst hat der Baum wieder einen großen Entwicklungsschritt getan.

Servus aus dem frostigen SalzburgerLand. (Seit fast 2 Wochen haben wir hier täglich minus 18 Grad.)

Herbert
Schön dass es dieses Forum gibt.

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22907
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Forsythie - Der gelbe Riese

Beitrag von Heike_vG »

Hallo Herbert,
das sieht gut aus! Die Ansicht auf dem letzten Foto finde ich auch besser als Vorderseite!

Liebe Grüße,
Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
mati
Beiträge: 694
Registriert: 31.10.2011, 16:29

Re: Forsythie - Der gelbe Riese

Beitrag von mati »

Hi Herbert,
tolle Fosy und die neu gewählt Ansicht macht auf mich einen wesentlich dynamischeren Eindruck. Super Arbeit!
Gruß
Mati

Antworten