Azalee auf den Weg gebracht

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Benutzeravatar
MarcelD
Beiträge: 685
Registriert: 04.02.2010, 14:58
Wohnort: Annaberg-Buchholz
Kontaktdaten:

Azalee auf den Weg gebracht

Beitrag von MarcelD »

Hallo ihr Lieben,

vor Kurzem habe ich diese schöne Asahi-No-Hikari Azalee erstanden.
(Meinen herzlichen Dank nach Schwetzingen :) )
Nach einigem Hin- und Herüberlegen, habe ich mich dazu entschieden,
der Azalee eine Blühpause zu gönnen, so dass sie sich voll und ganz
der Regeneration nach der Gestaltung widmen kann.
Dazu habe ich sämtliche Blütenknopsen (bis auf 2-3, man ist ja neugierig) entfernt
Die Gestaltung habe ich Mitte April begonnen.

Bild 1 - Sichtung Urzustand
Urzustand
Urzustand
Arbeitsschritt 2: TOPFEN
Als Substrat verwende ich bei Azaleen eine Mischung aus 2/1 Kanuma, 1/3 Lavasplit und ein wenig Zeolith
getopft
getopft
Arbeitsschritt 3: SCHNEIDEN
Zu erst wurden sämtliche nach unten, bzw. nach oben wachsenden Triebe entfernt.
Anschließend das Astwirrwar ein wenig aufgelöst, bevor es an den Gestaltungsschnitt ging.
Insgesamt habe ich aus dem unterem Bereich 2/3 der Äste entfernt,
aus der Mitte etwa 1/3 und aus der Krone nur einzelne Äste.
nach dem Schnitt
nach dem Schnitt
Am Wochenende wird die Azalee nur noch ein wenig gedrahtet und abgespannt,
dann hat sie erstmal etwas Ruhe vor mir.

Liebe Grüße
Marcel
Benutzeravatar
Delamitri
Beiträge: 1030
Registriert: 10.05.2004, 20:59
Wohnort: NRW

Re: Azalee auf den Weg gebracht

Beitrag von Delamitri »

Was den Baum angeht, sehr gut gemacht! Ist auch ein schöner Baum ... aber die Schale ... sie passt irgendwie schon ... ich hätte eine glasierte, abgestimmt auf die Blütenfarbe, gewählt. So ist die Schale "nur" neutral, was für sich betrachtet auch nicht schlecht ist. Insgesamt aber alle Achtung!
Bis bald!

K.

"Was machen Sie da?" wurde Herr K. gefragt. Herr K. antwortete: "Ich gestalte Bonsai."
Benutzeravatar
MarcelD
Beiträge: 685
Registriert: 04.02.2010, 14:58
Wohnort: Annaberg-Buchholz
Kontaktdaten:

Re: Azalee auf den Weg gebracht

Beitrag von MarcelD »

Hallo Delamitri,

danke für den Input!
Die Schale hat eine schöne seidenglänzende Oberfläche,
das kommt auf den Fotos nur nicht so gut rüber.
Ich habe mich extra für eine schlichtere Schale entschieden.
Für einen Baum dieser Größe und Reife fände ich eine glasierte Schale etwas too much.


Liebe Grüße
Marcel
Benutzeravatar
Norbert_S
Freundeskreis
Beiträge: 6859
Registriert: 09.08.2006, 08:30

Re: Azalee auf den Weg gebracht

Beitrag von Norbert_S »

Ich bin da ganz bei Dir, Marcel.
Bei Azaleen ist es ja sowieso weniger bindend in den Vorstellungen, weil sowohl glasiert als auch ohne Glasur häufig zu sehen ist. Da hat sich das Auge gewöhnt.

Aber in dieser Frage gibt es ja sowieso keine absolute Wahrheit.
Mir ist der Spiegel zu dominant weil rechteckig und die Ecken gerundet kämen mir harmonischer für diesen Baum vor aber die Wolkenfüsse fangen den Kubus ja weich wieder auf.
Den Farbverlauf des Tons finde ich sehr ansprechend und wunderbar zum Stamm passend.

Mir macht es Spaß deine Gestaltung zu betrachten und ich bin immer begeistert von der Qualität deiner Aufnahmen.
Dass der Baum eine sehr gute Zukunft hat steht außer Frage.
Norbert

So wie du bist, so sind auch deine Gebäude
Sullivan, 1924
Benutzeravatar
heinz leitner
Beiträge: 1022
Registriert: 05.04.2006, 19:21
Wohnort: Wien

Re: Azalee auf den Weg gebracht

Beitrag von heinz leitner »

Norbert_S hat geschrieben: Mir macht es Spaß deine Gestaltung zu betrachten und ich bin immer begeistert von der Qualität deiner Aufnahmen.
Dass der Baum eine sehr gute Zukunft hat steht außer Frage.
Hallo Marcel
Dem ist nichts hinzuzufügen.
Meinen Respekt hast du. *daumen_new*
Gruss Heinz
Benutzeravatar
Arkadius
Beiträge: 2217
Registriert: 18.11.2009, 00:08
Wohnort: südlich von Köln

Re: Azalee auf den Weg gebracht

Beitrag von Arkadius »

Hallo Marcel,

da bin ich schon auf das nächste Jahr und die Blüte gespannt.

Sehr schöner Baum.

Gruß
Arkadius
グルッス

アルカディウス
Benutzeravatar
manuu29
Beiträge: 3996
Registriert: 01.03.2009, 21:20
Wohnort: berlin

Re: Azalee auf den Weg gebracht

Beitrag von manuu29 »

Jo Marcel die kann sich sehen lassen bin auch gespannt wie sie in ein paar Wochen bluehen wird

Naja wir sehen uns ja nächsten Samstag und Sonntag in Chemnitz bis dann


Gruß manuu
wenn die die reinwollen die die rauswollen nicht rauslassen,können die die rauswollen die die reinwollen nicht reinlassen (ganz logisch oder)
Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 24235
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Azalee auf den Weg gebracht

Beitrag von Heike_vG »

Hallo Marcel,

Deine Azalee ist sehr schön und konsequent bearbeitet. *daumen_new* Wie groß ist sie denn genau?
Über die Schale habe ich eine Weile nachgedacht, aber ich muss sagen, auch wenn es gerade bei Azaleen immer viele verschiedene Möglichkeiten gibt, gefällt mir diese immer besser, je öfter ich sie anschaue. Wolkenfüße und Rahmen lockern sie auf und der Schimmer des Tons ist auch sehr schön.
Was ist es für eine Schale? Japanisch oder chinesisch?
Ich freue mich auch schon auf Fotos mit einigen wenigen Blüten. Manchmal sieht eine Azalee ja gerade besonders gut aus, wenn sie nur einige wenige Blüten hat, vor allem wenn es sich um ein stattliches, reifes Exemplar handelst.

Liebe Grüße,

Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland
Benutzeravatar
MarcelD
Beiträge: 685
Registriert: 04.02.2010, 14:58
Wohnort: Annaberg-Buchholz
Kontaktdaten:

Re: Azalee auf den Weg gebracht

Beitrag von MarcelD »

Hallo liebe Heike,

ich war extra für Dich draußen im Garten und habe die Azalee vermessen,
hier das amtliche Ergbnis:

Höhe ab Schalenoberseite: 72 cm
Nebari: 20 cm
Stammumfang an der stärksten Stelle: 12 cm
Und die Schale ist japanisch, hei hei

Viele Grüße
Marcel
Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 24235
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Azalee auf den Weg gebracht

Beitrag von Heike_vG »

Vielen Dank, Marcel!
Das ist ja ein ganz schön großes Exemplar.

Liebe Grüße,

Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland
Benutzeravatar
Dagmar M.
Beiträge: 380
Registriert: 24.02.2005, 19:25
Wohnort: Berlin-Tiergarten
Kontaktdaten:

Re: Azalee auf den Weg gebracht

Beitrag von Dagmar M. »

Hallo Marcel,

deine Azalee gefällt mir richtig gut, auch und gerade mit dieser Schale. Deine Arbeit daran ist vorbildlich. *daumen_new*
Über ein Foto mit ein paar Blüten würde ich mich zu gegebener Zeit auch sehr freuen.
Grüßle
Dagmar

Bonsai-Junkies Berlin
Benutzeravatar
MarcelD
Beiträge: 685
Registriert: 04.02.2010, 14:58
Wohnort: Annaberg-Buchholz
Kontaktdaten:

Re: Azalee auf den Weg gebracht

Beitrag von MarcelD »

Ihr Lieben,

hier ein kleines Update zur Gestaltung an meiner Asahi-No-Hikari Azalee.
Juli 2012
Juli 2012
Liebe Grüße
Marcel
Benutzeravatar
Georg
Beiträge: 4320
Registriert: 11.01.2004, 14:40
Wohnort: Kurpfalz-Gott erhalt´s

Re: Azalee auf den Weg gebracht

Beitrag von Georg »

*daumen_new*
Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben geben, daß Du es sagen darfst(Voltaire)
Benutzeravatar
klauso
Beiträge: 2359
Registriert: 18.01.2004, 14:29
Kontaktdaten:

Re: Azalee auf den Weg gebracht

Beitrag von klauso »

Hallo Marcel,

Klasse *daumen_new*
Benutzeravatar
MarcelD
Beiträge: 685
Registriert: 04.02.2010, 14:58
Wohnort: Annaberg-Buchholz
Kontaktdaten:

Re: Azalee auf den Weg gebracht

Beitrag von MarcelD »

Vor Kurzem begegnete mir die kleinere, ältere Schwester meiner Asahi-No-Hikari Azalee.
Mich würde es nicht wundern, wenn die beiden sogar von der selben Mutterpflanze stammen.
Es zeigen sich im Wuchs und an den Blättern sehr starke Ähnlichkeiten.

Das besondere am Baum ist, dass er am Stamm keine auffälligen Schnittwunden zeigt
und die Verjüngung am Stamm sich nahtlos nach oben hin fort setzt.
Asahi-No-Hikari.jpg
Im Moment sieht der Baum noch etwas zerwühlt aus.
Im Frühjahr bekommt die Dicke Ihren neuen Haarschnitt.
Leider musste ich aus dem Inneren der Krone traurig viele vertrocknete Äste entfernen,
was zu Lasten der tollen Feinverzweigung ging.

Liebe Grüße
Marcel
Antworten