Gestaltungsfrage Ficus-3fach-Stamm

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Antworten
Benutzeravatar
Foxboy
Beiträge: 60
Registriert: 29.09.2011, 14:03
Wohnort: Schwetzingen

Gestaltungsfrage Ficus-3fach-Stamm

Beitrag von Foxboy »

Hallo liebe Bonsaifreunde,

seit einem Jahr beschäftige ich mich jetzt etwas ernsthafter mit Bonsai. Mein erster Schritt war, einen Bonsai, den ich bereits sei 10 Jahren besitze, zum ersten Mal überhaupt zu gestalten.

Das war das Ausgangsmaterial:
Ficus-Retusa 2.jpg
Mein erster Schritt war, die Krone abzuschneiden. Leider war ich damals zu zaghaft und habe drei Stämme, von denen zwei nach meinem Geschmack viel zu gerade sind, stehen lassen:
Ficus-Retusa 1.jpg
Heute sieht das gute Stück dann so aus:
Retusa-Front.jpg
Meine Frage: Wie würdet Ihr an dieser Stelle weiter machen?
a) Baum erstmal weiter in diese Richtung gestalten
b) Baum im nächsten Jahr radikal zurückschneiden und neu aufbauen
c) was ganz anderes
d) Biotonne...

Gruß,
Matthias
Gruß, Matthias
___________________________

"Du bist ein Leben lang verantwortlich für das, was du dir vertraut gemacht hast", sagte der Fuchs


Benutzeravatar
Paul S.
Beiträge: 632
Registriert: 21.05.2010, 17:12

Re: Gestaltungsfrage Ficus-3fach-Stamm

Beitrag von Paul S. »

Dein Ficus ist son "Ginseng"-Exemplar vom Baumarkt, wo dicke fette Speicherwurzeln als ästhetisch empfunden wurden und dese in Massen verkauft. Glücklichwerweise ist es bei deinem nicht ganz so extrem, aber trotzdem (für mich) nicht sehr schön.

Was du machen könntest, ist den Ansatz entweder abmoosen und dadurch ein normales Nebari erreichen, oder die Speicherwurzeln durch mehrere kleinere Wurzeln auflockern. Die erste Möglichkeit bringt ein geläufigeres, konventionelleres Ergebnis, aber ich kann dir nicht garantieren wie gut es am Ende aussieht, hab noch keine Abmoosung gemacht. Die zweite ist sicher leichter, aber gefällt nicht jedem. Hab dir mal ein Bild von meinem Ficus pandora angehängt, den ich vor nem Jahr für keinen Euro im Baumarkt gekauft hab. DIe Speicherwurzeln hab ich zur Hälfte abgeschnitten, aber durch nen bösen Trockenschaden entwickelt er sich langsam, erholt sich aber wieder. Du könntest durch sehr hohe Luftfeuchtigkeit (aquarium zB) mehr Wurzeln erreichen, was das ganze auflockert und natürlicher aussehen lässt. Ein paar mehr Stämme wären bestimmt auch nicht schlecht, und mehr Struktur in den Ästen und Stämmen, hat meiner aber auch noch nicht.
Dateianhänge
662 fotos !!!!!!!! 626.JPG
662 fotos !!!!!!!! 625.JPG
Soy Pinolero!

Benutzeravatar
Foxboy
Beiträge: 60
Registriert: 29.09.2011, 14:03
Wohnort: Schwetzingen

Re: Gestaltungsfrage Ficus-3fach-Stamm

Beitrag von Foxboy »

Hallo Paul,

danke für deine Antwort. Nun, vieles hätte ich mir eigentlich denken können ;-)
Aber: Ich möchte die Speicherwurzel auf jeden Fall erhalten. Das ist ein Charakteristikum meines Bonsais, das ich nicht aufgeben will (habe mich 10 Jahre daran gewöhnt...), und wenn ich da einfach kappe, kann ich mir genauso gut einen Ableger ziehen - das ginge sogar schneller als Abmoosen, da ich dann gleich nach meinem Geschmack aufbauen kann. Habe ich sogar schon mit einem gekappten Ast gemacht. Aber darum geht's mir nicht.

Danke auch für den Ratschlag mit den Luftwurzeln. Auch mit diesem Gedanken hatte ich bereits gespielt, und der Baum scheint auch zu "wollen" - ich muss ihm nur eine Plastiktüte spendieren. Das könnte ein nächster Schritt sein.

Mein Hauptproblem ist jedoch die Stammstruktur der 3 Stämme. Der Hauptstamm hat hässliche Schnittwunden (hatte er auch schon vor 10 Jahren beim Kauf), und die beiden Nebenstämme sind kerzengerade. Wenn man daraus etwas Gutes "zaubern" könnte, wäre das genau das, wonach ich suche.

Gruß,

Matthias
Gruß, Matthias
___________________________

"Du bist ein Leben lang verantwortlich für das, was du dir vertraut gemacht hast", sagte der Fuchs

Benutzeravatar
Paul S.
Beiträge: 632
Registriert: 21.05.2010, 17:12

Re: Gestaltungsfrage Ficus-3fach-Stamm

Beitrag von Paul S. »

Dann schau halt dass du die Stämme noch irgendwie verbiegst! Und du könntest versuchen mehr Stämme zu erreichen, indem du zB pfropfst oder Triebe auswachsen lässt.

Eventuell köntest du auch einen Stamm ganz wegnehmen, aber dann musst du die Proportionen wieder ausbalancieren. Oder du nimmst alle ziemlich weit runter und hoffst auf Austrieb, dann könntest du nen kleinen Sumo Ginseng machen.
Soy Pinolero!

Antworten