Acer p. shishigashira im Aufbau

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3628
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Acer p. shishigashira im Aufbau

Beitrag von bock » 07.03.2019, 19:47

bonsaiheiner hat geschrieben:
07.03.2019, 19:08
...
Shishi 7.3.19.jpg
Wenn gewünscht, folgt später ein Bild mit Frühjahrslaub, denn das ist schon spektakulär.

Gruß,
Heiner
Aber unbedingt, Heiner!!!
Und bitte demnächst auch mal wieder ein Bild mit Herbstlaub! ;)

Von wem ist die neue Schale?
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr


Benutzeravatar
Arian
Beiträge: 97
Registriert: 10.11.2015, 08:52
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Acer p. shishigashira im Aufbau

Beitrag von Arian » 07.03.2019, 20:36

Bitte unbedingt mit Frühjahrslaub zeigen!!! Die hellgrüne Blattfarbe ist toll. Ich freue mich schon, wenn mein kleiner Austreibt...! *lieb*

Lieben Gruß

Arian

Benutzeravatar
bonsaiheiner
Freundeskreis
Beiträge: 3426
Registriert: 24.05.2010, 15:30
Wohnort: Mittelbaden

Re: Acer p. shishigashira im Aufbau

Beitrag von bonsaiheiner » 09.03.2019, 14:28

Hallo,

der A.p. shishigashira nimmt unter den Ahornen vom Erscheinungsbild und von den Pflegebedingungen her eine Sonderstellung ein.
Er bildet im Frühjahr eine Menge dichtstehender Knospen aus, wie bei den Zwergformen und verheisst durch diese engen Internodien eine herausragende Pflege- und Entwicklungsbedingung. Allerdings treibt er keineswegs aus jeder dieser schwellenden Knospen aus, sondern favorisiert die Endknospen. Das ist soweit nicht ungewöhnlich, das machen die anderen Ahorne auch und nicht nur die Ahorne. Der Shishi ist aber auch ein Meister im Verkümmernlassen von weiter innen liegenden Trieben. Das führt zu lückigem Wuchs durch den "die Vögel fliegen".
So weit so gut.
Aber so mancher mühsam aufgebaute Trieb geht unfreiwillig verloren und daran kann dem für die Zukunft planenden Gestalter nicht gelegen sein.
Wir hatten dieses Thema schon mal auf der Agenda, siehe Seite 1/2 in diesem Thread. Dieter (zopf) hat dazu interessante Überlegungen beigesteuert, vielen Dank nochmals dafür.
Wie soll man sich also verhalten bei dieser verschwenderischen Knospenflut?
Ich warte bis der Baum eindeutig durch die Knospengröße zu erkennen gibt, welche er austreiben lasen will und selektiere erst dann. Übertreiben darf ich dabei aber nicht, denn noch ist mir nicht klar, wie viele zum Austrieb bereite Knospen für einen definitiven Austrieb wirklich erforderlich sind.
Ich habe also mal versucht, den späteren Zweigabstand bei den Trieben durch Knospenselektion zu verlängern.

Andreas: Die Schale stammt aus ostasiatischer Massenfertigung, ist deswegen für mich aber keineswegs weniger attraktiv.
Shishi Knospen dicht 9.3.19.jpg
Shishi Knospen dicht 9.3.19.jpg (150.92 KiB) 1087 mal betrachtet
Shishi Knospen gelichtet 9.3.19.jpg
Shishi Knospen gelichtet 9.3.19.jpg (147.42 KiB) 1087 mal betrachtet
Gruß,
Heiner
Ein Tag ohne Beschäftigung mit Bonsai ist ein verlorener Tag!

Benutzeravatar
Arian
Beiträge: 97
Registriert: 10.11.2015, 08:52
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Acer p. shishigashira im Aufbau

Beitrag von Arian » 09.03.2019, 21:00

Dem kann ich nur beipflichten!

Mein Shishi-Shohin hat im Hebst auch einen Hauptast zur Krone einfach absterben lassen ohne jegliche Veranlassung. Nun ist das ärgerlich aber nicht so dramatisch, da der Ast für iene ausgewogenen Verjüngung eh zu dick war. Ich hoffe auf eine schlafende Knospe, die im Sommer aus der zukünftigen Schnittstelle an ähnlicher Postion austreibt.....

Lieben Gruß
Arian

Benutzeravatar
bonsaiheiner
Freundeskreis
Beiträge: 3426
Registriert: 24.05.2010, 15:30
Wohnort: Mittelbaden

Re: Acer p. shishigashira im Aufbau

Beitrag von bonsaiheiner » 29.03.2019, 11:24

Hallo,

1248 :wink: Blüten und zartes Maigrün. Bei dieser Blütenmasse stellt sich die Frage, ob man nicht einen Großteil von denen einfach abschneidet, um das Triebwachstum zu fördern.
Es macht keinen Sinn, irgendwelche Samen aureifen zu lassen, um später Sämlinge zu ziehen. Das habe ich vor Jahren bereits versucht.
Sämlinge bleiben auf Dauer klein und mickrig und sterben schließlich ab.
Beim Austrieb empfiehlt es sich dringend, dichtstehende Knospen an der Peripherie zu vereinzeln, damit weiter innen stehende Zweige vital bleiben.
Shishi 29.3.19.jpg
Shishi 29.3.19.jpg (202.42 KiB) 904 mal betrachtet
Shishi-Steckling  im 4.Jahr! März 12.jpg
Shishi-Steckling im 4.Jahr! März 12.jpg (105.01 KiB) 904 mal betrachtet
Beste Grüße,
Heiner
Ein Tag ohne Beschäftigung mit Bonsai ist ein verlorener Tag!

Benutzeravatar
bonsaiheiner
Freundeskreis
Beiträge: 3426
Registriert: 24.05.2010, 15:30
Wohnort: Mittelbaden

Re: Acer p. shishigashira im Aufbau

Beitrag von bonsaiheiner » 29.03.2019, 12:16

nach einer 3/4 h habe ich die Blüten unten am Baum entfernt, bin genervt
shishi Blüten.jpg
shishi Blüten.jpg (155.13 KiB) 888 mal betrachtet
Ein Tag ohne Beschäftigung mit Bonsai ist ein verlorener Tag!

Benutzeravatar
Norbert_S
Freundeskreis
Beiträge: 6306
Registriert: 09.08.2006, 08:30

Re: Acer p. shishigashira im Aufbau

Beitrag von Norbert_S » 29.03.2019, 12:48

Ich finde diese Arbeiten gehen immer so in Richtung Selbsthypnose.
Norbert

So wie du bist, so sind auch deine Gebäude
Sullivan, 1924

Benutzeravatar
baeumchen
Beiträge: 820
Registriert: 15.02.2017, 11:47
Wohnort: Stuttgart

Re: Acer p. shishigashira im Aufbau

Beitrag von baeumchen » 29.03.2019, 13:07

bloß nicht nerven lassen und den meditativen aspekt der arbeit genießen

DER BAUM HAT ES ALLEMAL VERDIENT !!! HUT AB

wenn ich so was mal hin bekomme, schlaf ich nur noch stehend, in vollem ornat
gruß + frohes gelingen
der frank aus stuttgart

Benutzeravatar
Bonsai-Fips
Freundeskreis
Beiträge: 2256
Registriert: 09.11.2012, 17:13

Re: Acer p. shishigashira im Aufbau

Beitrag von Bonsai-Fips » 31.03.2019, 11:41

Hallo Heiner

Ein Frühjahr ohne Shishi-Austriebsgrün ist nur ein halber Frühling :wink:

Da hatte ich mit meinem "Dickerchen" doch etwas mehr Glück, denn kurz nachdem er in ganzer Blütenpracht da steht, wirft er ein ganz grosser Teil binnen kurzer Zeit ab - ich gehe mal davon, dass ich ein "Selbstreinigendes Modell" habe und nicht, dass es ein Anzeichen von Schwäche ist :lol: . Aktuell steht er da mit sehr dicken Knospen...

Grüsse und danke fürs Zeigen, Fips

Benutzeravatar
bonsaiheiner
Freundeskreis
Beiträge: 3426
Registriert: 24.05.2010, 15:30
Wohnort: Mittelbaden

Re: Acer p. shishigashira im Aufbau

Beitrag von bonsaiheiner » 12.04.2019, 11:12

Danke für Eure Wortmeldungen.
Norbert, ja, die Sorge um die zickigen Bäumchen mit ihrem Eigenleben treibt manchmal seltsame Blüten bei den Erhaltungs- und Entwicklungsbemühungen des Gestalters! Auf jeden Fall habe ich es in diesem Jahr bisher geschafft, dass jeder Zweig mit Knospen auch austreibt. Das ist keineswegs selbstverständlich wie sich in Monis Nachbarthread andeutet (Ich hoffe , dass sich ihr Problem noch zum Guten wendet).
Oben und in der Mitte sind massenhaft Blüten verblieben und es zeigt sich, dass nach fleißigem Besuch von Bestäubern erste winzig-kleine Ahornfruchtstände heranwachsen wollen! Das werde ich auf keinen Fall zulassen, denn wie oben ausgeführt, sind die entstehenden Samen faktisch wertlos und die Energie, die der Baum bei der Reifung dieser Samen verliert, kann er anderswo besser einsetzen.
12.4.19
12.4.19
Shishi-Blüte.jpg (185.59 KiB) 687 mal betrachtet
Gruß,
Heiner
Ein Tag ohne Beschäftigung mit Bonsai ist ein verlorener Tag!

Benutzeravatar
Köhler Rudolf
Beiträge: 1709
Registriert: 05.02.2004, 09:47
Wohnort: bei Hanau

Re: Acer p. shishigashira im Aufbau

Beitrag von Köhler Rudolf » 12.04.2019, 13:23

Hallo Heiner,

Kompliment für die Entwicklung deines "Shishis"

Die Anzahl der neuen Triebe ist beeindruckend. Da hast du alles richtig gemacht.

Viele Grüße
Grüße
Rudi K.

Benutzeravatar
bonsaiheiner
Freundeskreis
Beiträge: 3426
Registriert: 24.05.2010, 15:30
Wohnort: Mittelbaden

Re: Acer p. shishigashira im Aufbau

Beitrag von bonsaiheiner » 18.07.2019, 14:49

Danke Rudolf für Dein Lob,

Zur Zeit gibt´s mal wieder was zu tun an den Laubbäumen, speziell am A.p. shishigashira. Eigentlich gibt´s immer was zu tun, vom Winter mal abgesehen.
Blattschnitt im Sommer, klar was damit gemeint ist und wofür das gut sein soll.
Aber hier ist es anders.
Auf die Eigenart des Shishi bezüglich Knospenbildung, Austrieb und Rücktrocknung, bzw Absterben-lassen von ehemals vitalen Trieben wurde immer wieder hingewiesen.
In dieses Konzept gehört auch die selektive Entfernung von dichtstehenden Blattbüscheln beim Shishi.

Das soll kein Blattschnitt sein, den man Anfang Juni macht, um einen kompletten Neuaustrieb zu gerieren. Dafür wäre es wohl etwas spät.

Jetzt ist eine durchdachte Vereinzelung von zu dicht stehenden Blattpartien erforderlich, um alle die bestehenden Triebe "bei Laune" zu halten. Das ist etwas diffiziler, als mit der Heckenschere minutenschnell um die Krone herumzufahren.
Angeregt von Fips´Artikel im Shohin-Subforum habe ich heute nochmals einen Laubhaufen herausgeschnitten, denn bei ihm kommt sein dicker Shishi wunderbar luftig daher.
shishi Laubhaufen 18.7.19.jpg
shishi Laubhaufen 18.7.19.jpg (131.63 KiB) 481 mal betrachtet
Der Haufen von vorgestern war mindestend so groß.
Will hoffen, dass die Maßnahme ausreicht und alle Triebe vital in die kommende Saison starten. Für den Baum beginnt jetzt die Phase der stickstoffreduzierten Düngung.
Shishi nach Blattselektion 18.7.19.jpg
Shishi nach Blattselektion 18.7.19.jpg (346.53 KiB) 481 mal betrachtet
Beste Grüße,
Heiner
Ein Tag ohne Beschäftigung mit Bonsai ist ein verlorener Tag!

Benutzeravatar
Bonsai-Fips
Freundeskreis
Beiträge: 2256
Registriert: 09.11.2012, 17:13

Re: Acer p. shishigashira im Aufbau

Beitrag von Bonsai-Fips » 18.07.2019, 17:12

Ein wunderbarer, luftiger Anblick, Heiner! Danke für's Fotografieren :-D !

Viele Grüsse, Fips

P.S. Beim Shishigashira denkt man schnell an die einmalige Herbstfärbung - oder auch an den frischgrünen Austrieb. Doch auch das tiefe Grün im Sommer, wie jetzt auf Deinem aktuellen Bild, finde ich wunderschön. Von der Laubfarbenvielfalt her ist der Shishi wirklich ein "Prachtskerl".

Benutzeravatar
Arian
Beiträge: 97
Registriert: 10.11.2015, 08:52
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Acer p. shishigashira im Aufbau

Beitrag von Arian » 18.07.2019, 18:55

Wunderbar!

Wie selektiert ihr die Blätter zum Rausschnitt? Zwei Blattpaare an den Zweigenden stehen lassen oder pi-mal-daumen nach Gefühl und gewünschter Wuchsrichtung. Mein Shohin Rohling neigt natürlich zu den gleichen Unarten, und letzten Herbst habe ich einen wichtigen Zweig verloren, aber da aufgrund der geringen Baumgröße nicht viel Laub und Verweigung vorhanden sind, bin ich mit den Schnittmaßnahmen etwas ratlos....

Danke euch!

Lieben Gruß
Arian
Dateianhänge
Shishi Nebariverbesserung - 1.jpg
Shishi Nebariverbesserung - 1.jpg (108.03 KiB) 420 mal betrachtet

Benutzeravatar
Tofufee
Freundeskreis
Beiträge: 2051
Registriert: 03.11.2011, 11:11
Wohnort: Göttingen

Re: Acer p. shishigashira im Aufbau

Beitrag von Tofufee » 27.07.2019, 14:40

Hallo Heiner,

dein Shishi ist für mich ein wahres Lehrstück in Hinblick darauf, was beim Shishi an kompakter Feinverzweigung möglich ist und mit welchen Maßnahmen du gezielt darauf hin arbeitest - klasse! Und danke für das Teilen deiner Erfahrungen!
Grüße
Monika

Antworten