Buche abgemoost, mit Hindernissen

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Benutzeravatar
bonsaiheiner
Freundeskreis
Beiträge: 3367
Registriert: 24.05.2010, 15:30
Wohnort: Mittelbaden

Re: Buche abgemoost, mit Hindernissen

Beitrag von bonsaiheiner » 11.11.2015, 11:43

Weiter geht´s mit der 3er Gruppe.
Ein sehr lieber BFF-Freund hat mir den Tip gegeben, Rotbuchenknospen bis Sept/Okt immer wieder auszubrechen. Das fördere die Rückknospung. Stimmt! *daumen_new* .
Rotbuchengruppe Herbst,Winter 2015.jpg
Okt.2015
Die grosse Buche konnte daher schon etwas reduziert werden.
Der Zwickel in der Gabel wird sich in 2016 schliessen.
Rotbuchengruppe Herbst,Winter 2015, fast geschlossene Gabelung.jpg
Gabelzwickel fast geschlossen
Die Gruppe wurde versuchsweise auf eine graue Granitplatte vom Sponsor gestellt. Ist die einer Schale vorzuziehen?
Rotbuchengruppe auf Granitschale Nov. 2015.jpg
Gruppe versuchsweise auf Granitschale gestellt
Beste Grüsse,
Heiner
Ein Tag ohne Beschäftigung mit Bonsai ist ein verlorener Tag!

Benutzeravatar
Thomas_H
Beiträge: 143
Registriert: 28.11.2008, 19:08

Re: Buche abgemoost, mit Hindernissen

Beitrag von Thomas_H » 12.11.2015, 15:12

Hallo Heiner,

danke fürs zeigen der tollen Bilder und der Entwicklung.

Was meinst Du denn genau mit ausbrechen der Knospen? Ich schneide bei meiner Rotbuche die Triebe um die notwendige Anzahl der Knospen zurück - insbesondere die meist strake Knospe an der Triebspitze.

Beste Grüße !!

Thomas

Benutzeravatar
Marco_H
Beiträge: 435
Registriert: 04.05.2010, 14:42
Wohnort: Westerwald

Re: Buche abgemoost, mit Hindernissen

Beitrag von Marco_H » 15.11.2015, 10:16

Deine Vorgehensweise bei der Rotbuche interessiert mich auch, Heiner. Könntest du diese etwas genauer erklären?
Gruß aus dem Westerwald

Marco

Bonsai ist die Kunst der Zeit!

Benutzeravatar
bonsaiheiner
Freundeskreis
Beiträge: 3367
Registriert: 24.05.2010, 15:30
Wohnort: Mittelbaden

Re: Buche abgemoost, mit Hindernissen

Beitrag von bonsaiheiner » 15.11.2015, 15:52

Hallo Marco und Thomas,
die neuen spitzen Rotbuchenknospen bilden sich im Sommer etwa ab Juli. Ausgebrochen oder abgeschnitten werden im Sommer bis in den Oktober hinein die starken Spitzenknospen und die kräftigsten Endknospen und das immer wieder. Der Baum wird so zur Rückverlagerung der Knospen gezwungen, die dabei auch deutlich kleiner werden- Diese Methode ist deutlich effektiver als das vereinzeln der Enddtriebe im Herbst/Winter. Ich hab´s in diesem Sommer zum ersten Mal versucht, nach dem ich von Jürg Stäheli diesen Tip bekommen habe, funktioniert gut.
Gruss,
Heiner
Ein Tag ohne Beschäftigung mit Bonsai ist ein verlorener Tag!

Benutzeravatar
Jürg Stäheli
Freundeskreis
Beiträge: 641
Registriert: 28.02.2012, 22:00
Wohnort: Stein am Rhein
Kontaktdaten:

Re: Buche abgemoost, mit Hindernissen

Beitrag von Jürg Stäheli » 15.11.2015, 16:19

Hallo zusammen
Freut mich Heiner, dass auch du damit Erfolg hast.
Die Knospen werden von mir nicht ausgebrochen sondern mit der Schere abgeschnitten. Ich lasse zwei oder drei Millimeter stehen, oft gibt es dann in dem Bereich eine oder zwei neue Knospen. Die Bildung der neuen Knospen kann auch erst im Frühjahr oder im nächsten Sommer geschehen.
Liebe Grüsse
Jürg

Benutzeravatar
Marco_H
Beiträge: 435
Registriert: 04.05.2010, 14:42
Wohnort: Westerwald

Re: Buche abgemoost, mit Hindernissen

Beitrag von Marco_H » 15.11.2015, 18:29

Hallo Heiner, hallo Jürg,

vielen Dank für eure Tipps und Erfahrungen. Ich werde diese Methode nächstes Jahr ausprobieren und berichten.
Gruß aus dem Westerwald

Marco

Bonsai ist die Kunst der Zeit!

Benutzeravatar
Tofufee
Freundeskreis
Beiträge: 1989
Registriert: 03.11.2011, 11:11
Wohnort: Göttingen

Re: Buche abgemoost, mit Hindernissen

Beitrag von Tofufee » 22.08.2019, 17:09

Hallo, lieber Heiner,

da gerade wieder viele Buchen-Gestaltungen gezeigt werden:
von dieser W.-Schudde-Memorial-Gruppe würde ich sehr gern wieder mal ein Bild sehen, hätte du Zeit und Lust zu einem Update, bitte bitte? *kuschel*
Grüße
Monika

Benutzeravatar
bonsaiheiner
Freundeskreis
Beiträge: 3367
Registriert: 24.05.2010, 15:30
Wohnort: Mittelbaden

Re: Buche abgemoost, mit Hindernissen

Beitrag von bonsaiheiner » 30.08.2019, 21:17

Hallo Moni,
diese Gruppe existiert als 3 er-Ensemble nicht mehr. Aus den kleinen Pflanzen hatte ich eine neue Gruppe kombiniert, die mir besser zusammen zu passen schienen. Die grosse Buche ist zu dominant.
Die kleineren Buchen haben sämtlich vor den extremen Wetterkapriolen kapituliert, die große Buche fast, diese habe ich um 5 vor 12 gerade noch retten können. Bilder von diesem Einzelstück machen zur Zeit wenig her,
vielleicht im nächsten Jahr wieder,
liebe Grüße,
Heiner
Ein Tag ohne Beschäftigung mit Bonsai ist ein verlorener Tag!

Benutzeravatar
Tofufee
Freundeskreis
Beiträge: 1989
Registriert: 03.11.2011, 11:11
Wohnort: Göttingen

Re: Buche abgemoost, mit Hindernissen

Beitrag von Tofufee » 01.09.2019, 23:08

Danke für's Update, Heiner!

Ach, wie schade - sowohl um die Gruppe, aber besonders der Verlust der Buchen. :(

Meine Buchen haben sich in diesem Jahr trotz, oder vielleicht sogar wegen der Wärme, gut entwickelt.
(Wenn's stören sollte, nehme ich das Foto gern auch wieder heraus.)

Buche03_2019-03e.jpg
drei Buchen in drei Größen: 10, 20, 50 cm
Buche03_2019-03e.jpg (192.69 KiB) 257 mal betrachtet

PS
Kommst du auch im Oktober zur Ausstellung nach Heidelberg?
Grüße
Monika

Benutzeravatar
bonsaiheiner
Freundeskreis
Beiträge: 3367
Registriert: 24.05.2010, 15:30
Wohnort: Mittelbaden

Re: Buche abgemoost, mit Hindernissen

Beitrag von bonsaiheiner » 02.09.2019, 13:03

Nee, laß mal Moni,
Du störst niemals!
klar komme ich nach HD, bin, wie es aussieht, mit 2 Bäumen auf der AK-Präsentation vertreten.
Habe mal schnell ein Foto von der fast gekillten Buche vor einem Garten-Ficus-carica geschossen. Sie hat in diesem Sommer nur noch einen Teilaustrieb geschafft.
Es sind aber noch etliche weitere Triebe vital, sodass ich mal hoffe, dass diese im nächsten Jahr wieder vertreten sein werden.
Buche fast gekillt, 2.9.19.jpg
Buche fast gekillt, 2.9.19.jpg (250.95 KiB) 204 mal betrachtet
Liebe Grüße,
Heiner
Ein Tag ohne Beschäftigung mit Bonsai ist ein verlorener Tag!

Antworten