Mostbirne - Nach Plan A kommt Plan B

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Benutzeravatar
Herbert A
Freundeskreis
Beiträge: 1934
Registriert: 07.01.2004, 10:00
Wohnort: SalzburgerLand
Kontaktdaten:

Re: Mostbirne - Nach Plan A kommt Plan B

Beitrag von Herbert A » 02.08.2019, 00:00

Servus

Auch mein Langfristprojekt ist jetzt auf Spur.
Seit dem letzten Bericht habe ich die Mostbirne mit Respekt und Sorgfalt jedes Jahr neuerlich an den Wurzel bearbeitet bis sie endlich in einer flachen und passenden Schale Platz hatte. Nach den mahnenden Worten hier habe ich jedes Jahr nur kleinere partielle Arbeiten vorgenommen. Jedes Jahr an einem anderen Wurzelbereich. Die Birne hat zwar immer etwas gemotzt, aber sie ist stets den vorgesehenen Weg mit mir gegangen.

Hier ein paar Bilder der letzen 4 Jahre.
Frühjahr 2016
0125 06.03.16.jpg
Wurzelbearbeitung 2016
0125 06.03.16.jpg (158.54 KiB) 583 mal betrachtet
Sie passte schon in eine kleinere Schale, die jedoch für meinen Geschmack noch zu hoch ist.
0127 06.03.16.jpg
6.3.2016
0127 06.03.16.jpg (67.74 KiB) 583 mal betrachtet
Ende März 2017
Neuerliche Reduzierung der langen Wurzeln wenn sie in Stammnähe neue Feinwurzeln gemacht haben.
0135 27.03.17.jpg
27.03.2017
0135 27.03.17.jpg (179.01 KiB) 583 mal betrachtet
0138 27.03.17.jpg
27.03.17
0138 27.03.17.jpg (132.68 KiB) 583 mal betrachtet
Eine zwar unpassende aber breitere Schale. Dem Baum ist das ja egal.
0147 27.03.17.jpg
27.03.17
0147 27.03.17.jpg (74.07 KiB) 583 mal betrachtet
Frühjahr 2018

Endlich passt der Baum in die vorgesehene Schale von Josef Mairhofer. Die Farbe der Schale harmoniert sehr gut mit der fast schwarzen Borke des Baumes.
0169 11.03.18.jpg
11.03.2018
0169 11.03.18.jpg (67.05 KiB) 583 mal betrachtet
Nachdem die Birne 2018 sehr gut gewachsen ist, konnte ich im Winter 2018/19 mit der Gestaltung der Krone beginnen. Der Spitzenast wurde mit Fahrradschlauch bandagiert und vorsichtig mit einem Biegeeisen in die richtige Stellung gebracht.
0173 11.02.19.jpg
11.02.2019
0173 11.02.19.jpg (62.43 KiB) 583 mal betrachtet
Es werden jetzt noch ein paar Jährchen vergehen bis die Birne eine schöne Krone ausgebildet hat. Dieses Jahr ist sie erstmals so richtig ungehindert gewachsen.

ciao
Herbert
Schön dass es dieses Forum gibt.

Benutzeravatar
nemsi
Freundeskreis
Beiträge: 466
Registriert: 02.11.2007, 09:07
Wohnort: Nürnberg

Re: Mostbirne - Nach Plan A kommt Plan B

Beitrag von nemsi » 02.08.2019, 09:21

Hallo Herbert,

vielen Dank für die gewaltige Doku. Meine Birne wird sich über das Dazugelernte sehr freuen. *daumen_new* Hoffe, dass die Mostbirne blühwilliger ist als meine Wildbirne.

LG
Robert
Bonsaifreunde Franken e. V.

Benutzeravatar
Bonsai-Abbing
Beiträge: 2609
Registriert: 30.12.2012, 14:31
Wohnort: Münsterland
Kontaktdaten:

Re: Mostbirne - Nach Plan A kommt Plan B

Beitrag von Bonsai-Abbing » 02.08.2019, 09:38

Beharrlichkeit und langer Atem sind sehr förderlich beim Bonsai, das sieht man hier schön. Danke für den Thread. *up*
Liebe Grüße
Frank *up*

Meine Bonsai-Video's

Benutzeravatar
Herbert A
Freundeskreis
Beiträge: 1934
Registriert: 07.01.2004, 10:00
Wohnort: SalzburgerLand
Kontaktdaten:

Re: Mostbirne - Nach Plan A kommt Plan B

Beitrag von Herbert A » 22.08.2019, 22:36

Servus an alle

nur ein kurzes update mal mit Laub.

Pyrus pyraster - Höhe 65 cm
Schale Bryan Albright
0179 09.08.19.jpg
09.08.2019
0179 09.08.19.jpg (84.36 KiB) 359 mal betrachtet
ciao
Herbert A
Schön dass es dieses Forum gibt.

Benutzeravatar
nemsi
Freundeskreis
Beiträge: 466
Registriert: 02.11.2007, 09:07
Wohnort: Nürnberg

Re: Mostbirne - Nach Plan A kommt Plan B

Beitrag von nemsi » 22.08.2019, 22:44

Hallo Herbert,

wenn der rechte untere Ast an Dicke noch dementsprechend zunimmt, dann ergibt das schon ein sehr stimmiges Bild *daumen_new*

Servus
Robert
Bonsaifreunde Franken e. V.

Benutzeravatar
Amadeus
Beiträge: 1151
Registriert: 24.06.2004, 19:45
Wohnort: Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: Mostbirne - Nach Plan A kommt Plan B

Beitrag von Amadeus » 23.08.2019, 08:24

Die Schale in Kombi mit dem Baum find ich super.
Schöner, lehrreicher Bericht mit einem vorzeigbaren Ergebnis.
Vielen Dank Herbert. *daumen_new*
Viele Grüße
Holger

Ein kritisches Hinterfragen der eingestellten Bäume ist ausdrücklich erwünscht.

Benutzeravatar
Bonsai-Fips
Freundeskreis
Beiträge: 2175
Registriert: 09.11.2012, 17:13

Re: Mostbirne - Nach Plan A kommt Plan B

Beitrag von Bonsai-Fips » 24.08.2019, 20:50

Hallo Herbert
Danke fürs Update - die Schale finde sehr schön gewählt: Die helle Farbe bringt den schwärzlichen Stamm wunderbar zur Geltung :-D !
Was auch sehr positiv auffällt: Das sehr gesunde Laub. Hattest Du keinen Befall mit Birnengitterrost und wenn ja, wie gehst Du damit um? Ich hatte an meiner Wildbirne zwei-drei Dutzend Blätter mit Befall (ich hatte nichts gespritzt), diese habe letzte Woche entfernt, bevor die "Pusteln" aufplatzten.
Viele Grüsse, Fips

Benutzeravatar
Herbert A
Freundeskreis
Beiträge: 1934
Registriert: 07.01.2004, 10:00
Wohnort: SalzburgerLand
Kontaktdaten:

Re: Mostbirne - Nach Plan A kommt Plan B

Beitrag von Herbert A » 26.08.2019, 09:23

Hi Fips

die Mostbirne ist immer wieder anfällig für den Rostpilz. Sobald ich erste Anzeichen erkenne, spritze ich den Baum mit einem Pilzmittel. Das hilft dann für den Rest des Jahres.

lg
Herbert
Schön dass es dieses Forum gibt.

Benutzeravatar
Bonsai-Fips
Freundeskreis
Beiträge: 2175
Registriert: 09.11.2012, 17:13

Re: Mostbirne - Nach Plan A kommt Plan B

Beitrag von Bonsai-Fips » 26.08.2019, 12:31

Danke für Deine Auskunft, Herbert - ich werde das zukünftig auch so machen. Grüsse, Fips

Antworten