Zelkove (Doppelstamm)

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Antworten
chris-git@rre

Zelkove (Doppelstamm)

Beitrag von chris-git@rre » 29.12.2013, 16:04

Hallo Zusammen,
hier habe ich Euch meine Zelkove schon mal gezeigt gehabt:

http://www.bonsai-fachforum.de/viewtopi ... =9&t=37732

Sie ist ab Schalenoberkante 22cm hoch.


Ich habe sie in den letzten Tagen etwas ausgelichtet.
Da muss aber noch einiges ab, besonders an den Spitzen.
Das mache ich aber erst im Frühjahr.

Die Ansicht vom Bild 1, 2, 9, und 10 gefällt mir fast am besten!
Das hängt wohl damit zusammen das der größere Stamm für sich schon gut aussieht!
Der kleinere muss sich erst noch entwickeln!

Vielleicht habt Ihr Lust mit mir über das weitere vorgehen zu diskutieren :?:

Hier ein Rundumblick:
1.jpg
1
2.jpg
2
3.jpg
3
4.jpg
4
5.jpg
5
6.jpg
6
7.jpg
7
8.jpg
8
9.jpg
9
10.jpg
10

Benutzeravatar
kressevadder
Beiträge: 1492
Registriert: 05.07.2009, 14:02
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Zelkove (Doppelstamm)

Beitrag von kressevadder » 29.12.2013, 17:20

Hmm,

du suchst dir einen Doppelstamm und willst den dann optisch kaschieren ?

Ich finde irgendwo bei 8 wirken die Stämmchen insgesamt harmonisch. Natürlich nur, wenn man sie jetzt nicht absetzt und dann an einer Stelle landet, wo sie sich anschreien oder den Rücken zudrehen.

Also würde ich wohl den Stammverlauf genau so nehmen und darauf einen größeren Baum aufbauen. Fehlende Verjüngung an manchen Stellen, werden schon die Jahre ausgleichen.

Der Weg des Bonsaiheiner. In ne Schale pflanzen und über die Jahre immer mehr verfeinern.
zel.jpg
Ich fordere einen BioGreenHealthGenderPoliticalCorrectness freien Tag pro Woche - Erholung muß sein!

Eva Warthemann
Beiträge: 3378
Registriert: 11.01.2004, 18:10
Wohnort: Kleinstadt in Sachsen/Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Zelkove (Doppelstamm)

Beitrag von Eva Warthemann » 29.12.2013, 17:34

Die Ansicht vom Bild 1, 2, 9, und 10 gefällt mir fast am besten!
Hallo Chris!
Ich finde die Ansichten der von Dir bevorzugten Bilder nicht gut. Es driften die Stammkronen zu sehr auseinander.
Bei einem Doppelstamm sollten die Stämme angleichende Bewegungen zueinander machen. Da würde ich eher die Ansichten von Bild 5, 7 und 8 bevorzugen.
Liebe Grüße Eva Warthemann
An Mitgift ist noch keiner gestorben

chris-git@rre

Re: Zelkove (Doppelstamm)

Beitrag von chris-git@rre » 29.12.2013, 17:53

Hallo Manfred,
kressevadder hat geschrieben: du suchst dir einen Doppelstamm und willst den dann optisch kaschieren ?
Ja da hast Du schon recht, ich habe mich ablenken lassen von der schönen Seitenansicht! :wink:
Danke für Deine Zeichnung!
Das bringt mich weiter! :)

Hallo Eva,
Dir auch danke!

Dann ist schon mal die Vorderansicht klar! :)

Jan Schwope
Beiträge: 53
Registriert: 27.09.2012, 19:11

Re: Zelkove (Doppelstamm)

Beitrag von Jan Schwope » 29.12.2013, 19:08

Hallo Chris,

hast Du evtl. daran gedacht, denn dünneren Stamm deutlich kleiner zu gestalten?
Zumal er im oberen Bereich eine unschöne Verdickung hat.

Viele Grüße
Jan
Bonsai ist niemals eine Frage der Größe, sondern immer eine Frage des Geschmacks.

chris-git@rre

Re: Zelkove (Doppelstamm)

Beitrag von chris-git@rre » 29.12.2013, 19:15

Hallo Jan,
ja daran habe ich schon gedacht!
chris-gitarre hat geschrieben: Da muss aber noch einiges ab, besonders an den Spitzen.
Das mache ich aber erst im Frühjahr.
Die größeren Schnitte möchte ich erst im Frühjahr/Sommer machen!

chris-git@rre

Re: Zelkove (Doppelstamm)

Beitrag von chris-git@rre » 29.12.2013, 21:17

Ich habe mal ein Virtual gemacht!

Doppelstamm:
zelkove 1.jpg
zelkove 2.jpg
Oder doch Einfachstamm :?: :?: :?: :
1.jpg
Sieht halt auch nicht schlecht aus :!: *kopfkratz*

Was meinst Ihr :?:

Benutzeravatar
Buddhist2012
Beiträge: 556
Registriert: 02.02.2013, 18:04
Wohnort: Hilden

Re: Zelkove (Doppelstamm)

Beitrag von Buddhist2012 » 29.12.2013, 23:26

Hi Chris,

du hast einen Doppelstamm geholt, als lass ihn ruhig so sein, wie er ist *daumen_new*

Ist doch jetzt schon ein tolles Bäumchen.
Liebe Grüße,

Arthur

Benutzeravatar
Olaf_Gd
Beiträge: 384
Registriert: 26.03.2006, 15:50
Wohnort: Ostalbkreis

Re: Zelkove (Doppelstamm)

Beitrag von Olaf_Gd » 30.12.2013, 11:26

Hallo,
was mich auf einigen Bildern stört ist der dicke Ast an dem Hauptstamm.
Er scheint mir nicht zum Rest des Stammes zu passen. Evtl. Kann man ihn entfernen und mit dem daneben verbleibenden Zweig eine neue Spitze aufbauen.

Gruß Olaf
Dateianhänge
ds.gif

chris-git@rre

Re: Zelkove (Doppelstamm)

Beitrag von chris-git@rre » 30.12.2013, 23:25

Hallo Olaf,
ja vielleicht kommt er weg.
Er ist schon ziemlich dick und läuft nach hinten.
Ich habe ihn mal weg retuschiert und ein Virtual ohne den Ast gemacht:
zelkove 1.1.jpg

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22390
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Zelkove (Doppelstamm)

Beitrag von Heike_vG » 31.12.2013, 11:49

Das letzte Bild gefällt mir schon ganz gut!
Nur die Unordnung vor der Gabelung der beiden Stämme im Vordergrund muss noch weg. Etwas weiter oben dürfen im Hintergrund gerne Äste und Zweige in den Zwischenraum ragen.

LG, Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

chris-git@rre

Re: Zelkove (Doppelstamm)

Beitrag von chris-git@rre » 31.12.2013, 12:52

Heike_vG hat geschrieben: Nur die Unordnung vor der Gabelung der beiden Stämme im Vordergrund muss noch weg. Etwas weiter oben dürfen im Hintergrund gerne Äste und Zweige in den Zwischenraum ragen.
Hallo Heike,
ja das habe ich mir schon gedacht!

Ist das so OK :?: :
zelkove 1.1.jpg
Oder muss der nach vorne stehende Ast komplett weg :?: :
zelkove 1.2.jpg

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22390
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Zelkove (Doppelstamm)

Beitrag von Heike_vG » 31.12.2013, 13:03

Im unteren Bereich haben wir normalerweise keine Äste nach vorne, erst weiter oben.
Gut wäre auch, wenn der unterste Ast am kleinen Stamm nicht auf gleicher Höhe wie der am großen Stamm entspringt.
I.d.R. kommt der tiefste Ast vom kleinen Stamm, ist aber nicht in jedem Fall zwingend.

LG, Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

chris-git@rre

Re: Zelkove (Doppelstamm)

Beitrag von chris-git@rre » 31.12.2013, 13:18

OK,
das macht alles Sinn was Du sagst!
Dann wird der Ast nächstes Jahr fallen!

Ich habe halt noch an Ihm gehangen weil er bei der Seitenansicht (oben) gut aussieht.

Was die Astanordnung angeht ist noch alles drin!
Da sind viele kleine Äste, die sich halt noch entwickeln müssen!

Ich werde im nächsten Frühjahr die großen Äste einkürzen, umtopfen (Wurzelschnitt) und unten ordentlich wachsen lassen!
Ist das so OK :?:

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22390
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Zelkove (Doppelstamm)

Beitrag von Heike_vG » 31.12.2013, 16:20

Um zu wenig Äste musst Du Dir bei einer jungen Zelkowe wirklich keine Sorgen machen, Chris! :lol:
Es wird Dir bestimmt noch lästig werden, wie viele Knospen jedes Jahr aus dem Stamm austreiben und ständig entfernt werden müssen.
Aber natürlich kann man sich da nach Belieben aussuchen, wo man etwas wachsen lassen möchte.

LG, Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Antworten