Zelkove (Doppelstamm)

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Antworten
Benutzeravatar
Tofufee
Freundeskreis
Beiträge: 1449
Registriert: 03.11.2011, 11:11
Wohnort: Göttingen

Re: Zelkove (Doppelstamm)

Beitrag von Tofufee » 29.11.2015, 20:34

Hallo Chris,
in diesem Thread hast du ja schon ganz schön was einstecken müssen.
Ich möchte jetzt mal die aus meiner Sicht positiven Entwicklungen benennen:

Die eingestellten Fotos sind aussagekräftig, ohne entbehrliche Wiederholungen! Gut ist auch der weiße Untergrund bei der Draufsicht! Damit kann man arbeiten! *daumen_new*

Die jetzige Schale ist deutlich besser als die zwischenzeitliche.

Deine Ziele der besseren Verjüngung, Bewegung und Ast-/Zweigansätze an den Stämmen hast du erreicht (als Entwicklung, nicht abschließend).

Ich würde jetzt auf die Richtung der Stammverläufe achten. Auf den Fotos (und auch auf deinem Vitual v. Dez 2014) sieht es so aus, als wenn die Spitzen beider Bäume von einander weg laufen. Das ergibt langfristig einen unstimmigen Eindruck: eine Zwangspaarung zweier Individuen, die eigentlich nichts miteinander zu tun haben wollen.

Mein Vorschlag für den weiteren Verlauf der Stämme soll nur etwa die Richtung anzeigen, nicht unbedingt genau die eingezeichneten Äste/Zweige. Auch würde ich den Größenunterschied der Bäume viel deutlicher anstreben.
Chris-ZelkowaDoppel_2015-11-29edit.jpg
Vorschlag für die zukünftige Richtung der Stämme
Und alle jetzt schon dick(er)en Zweige im Spitzenbereich gleich entfernen, alles rechtzeitig kürzen, damit wirklich nur feines stehen bleibt! Bei dem kleinen Format, das du anstrebst, wird schon jetzt (oder doch seeeehr bald) der gute Zuwachs der Zelkowe das Problem bzw. die Herausforderung.

Viel Spaß weiter mit deinem Doppelstamm!
Grüße
Monika

Benutzeravatar
Reiner K
Beiträge: 1071
Registriert: 16.08.2006, 16:42
Kontaktdaten:

Re: Zelkove (Doppelstamm)

Beitrag von Reiner K » 30.11.2015, 09:27

Hallo Chris,
Du solltest aber auch den Wundverschluss nicht vernachlässigen.
Hat sich da nicht allzuviel getan.
Ich würde parallel, an jedem Stamm im oberen Bereich, jeweils einen Opferast wachsen lassen um die Wundverheilung im nächsten Jaht zu förden. Sollte in 1 - 2 Jahren geschlossen sein.
LG Reiner
Das Ziel ist das Ziel
AK Yamadorifreunde Schenefeld und
Meine kleine Webseite Neue Homepage!

Benutzeravatar
chris-git@rre
Freundeskreis
Beiträge: 3644
Registriert: 19.06.2011, 16:01
Kontaktdaten:
Jamaica

Re: Zelkove (Doppelstamm)

Beitrag von chris-git@rre » 30.11.2015, 10:14

Hallo Monika,
danke für die ausführliche Antwort. :)
Tofufee hat geschrieben: in diesem Thread hast du ja schon ganz schön was einstecken müssen.
Oh ja. :lol:
Aber ich stehe immer noch zu meinem vorgehen.
Tofufee hat geschrieben: Die jetzige Schale ist deutlich besser als die zwischenzeitliche.
Ja gefällt mir auch besser.
5€ im Bonsai Zentrum HD. :wink:
Aber die Schalen sind bei meinen Bäumen noch zweitrangig.
Aber irgend wie bleibe ich oft bei den roten Schalen hängen.
Tofufee hat geschrieben: Deine Ziele der besseren Verjüngung, Bewegung und Ast-/Zweigansätze an den Stämmen hast du erreicht (als Entwicklung, nicht abschließend).
Ja das dauert noch ein paar Jahre.
Aber ich bin mit der Entwicklung zufrieden, so habe ich mir das vorgestellt.
Tofufee hat geschrieben: Ich würde jetzt auf die Richtung der Stammverläufe achten. Auf den Fotos (und auch auf deinem Vitual v. Dez 2014) sieht es so aus, als wenn die Spitzen beider Bäume von einander weg laufen. Das ergibt langfristig einen unstimmigen Eindruck: eine Zwangspaarung zweier Individuen, die eigentlich nichts miteinander zu tun haben wollen.

Mein Vorschlag für den weiteren Verlauf der Stämme soll nur etwa die Richtung anzeigen, nicht unbedingt genau die eingezeichneten Äste/Zweige. Auch würde ich den Größenunterschied der Bäume viel deutlicher anstreben.
Du hast das in Deiner Zeichnung schon ganz gut gesehen.
Ungefähr so stelle ich mir das auch vor.
Aber ich denke der Baum wird noch um ein paar cm höher werden.
Tofufee hat geschrieben: Auch würde ich den Größenunterschied der Bäume viel deutlicher anstreben.
Sehe ich auch so.
Tofufee hat geschrieben: Und alle jetzt schon dick(er)en Zweige im Spitzenbereich gleich entfernen, alles rechtzeitig kürzen, damit wirklich nur feines stehen bleibt! Bei dem kleinen Format, das du anstrebst, wird schon jetzt (oder doch seeeehr bald) der gute Zuwachs der Zelkowe das Problem bzw. die Herausforderung.
Im Februar werde ich noch etwas schneiden.
Besonders im Spitzenbereich.
Tofufee hat geschrieben: Viel Spaß weiter mit deinem Doppelstamm!
Danke! :)

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Hallo Reiner,
Dir auch vielen dank für Deine Antwort.
Reiner K hat geschrieben: Du solltest aber auch den Wundverschluss nicht vernachlässigen.
Hat sich da nicht allzuviel getan.
Ich weiß jetzt nicht ob sich da nicht so allzu viel getan hat.
Was denkst Du?:
P1270075.jpg
P1270076.jpg
Diese blöde Wundpaste klebt aber auch ewig dran.
Reiner K hat geschrieben: Ich würde parallel, an jedem Stamm im oberen Bereich, jeweils einen Opferast wachsen lassen um die Wundverheilung im nächsten Jaht zu förden. Sollte in 1 - 2 Jahren geschlossen sein.
Danke für den Hinweis!

P.S. hier noch Fotos von einer Schnittstelle, bei der ich letztes Jahr keinen Wundverschluss drauf gemacht habe.
P1270082.jpg
P1270086.jpg
lg chris-git@rre

*Bilder sagen mehr als 1000 Worte*

Benutzeravatar
Reiner K
Beiträge: 1071
Registriert: 16.08.2006, 16:42
Kontaktdaten:

Re: Zelkove (Doppelstamm)

Beitrag von Reiner K » 01.12.2015, 15:31

Viellicht ist ja die Folien-Variante besser um die Wulste nicht allzu gross werden zu lassen
LG Reiner
Zuletzt geändert von Reiner K am 02.12.2015, 10:15, insgesamt 1-mal geändert.
Das Ziel ist das Ziel
AK Yamadorifreunde Schenefeld und
Meine kleine Webseite Neue Homepage!

Benutzeravatar
chris-git@rre
Freundeskreis
Beiträge: 3644
Registriert: 19.06.2011, 16:01
Kontaktdaten:
Jamaica

Re: Zelkove (Doppelstamm)

Beitrag von chris-git@rre » 01.12.2015, 16:54

Meinst Du Folien?
Habe ich mir auch schon gedacht.
Das mit der Paste sieht nicht so schön aus und bleibt mir zu lange dran.
Findest Du das die dick sind?
Ich find die verheilen ganz gut.
Oder siehst Du das anders?
lg chris-git@rre

*Bilder sagen mehr als 1000 Worte*

Benutzeravatar
Reiner K
Beiträge: 1071
Registriert: 16.08.2006, 16:42
Kontaktdaten:

Re: Zelkove (Doppelstamm)

Beitrag von Reiner K » 02.12.2015, 10:17

chris-gitarre hat geschrieben: Ich find die verheilen ganz gut.
das stimmt.
ABER
chris-gitarre hat geschrieben: Findest Du das die dick sind?
Ja
Das Ziel ist das Ziel
AK Yamadorifreunde Schenefeld und
Meine kleine Webseite Neue Homepage!

Benutzeravatar
chris-git@rre
Freundeskreis
Beiträge: 3644
Registriert: 19.06.2011, 16:01
Kontaktdaten:
Jamaica

Re: Zelkove (Doppelstamm)

Beitrag von chris-git@rre » 02.12.2015, 21:25

Ich habe da halt keinen vergleich.
Momentan kommt es mir noch nicht zu dick vor, fällt am Baum jetzt nicht negativ auf.
Wie die Wunden weiterhin verwachsen weis ich nicht, habe bei der Zelkove damit noch keine Erfahrungen.
lg chris-git@rre

*Bilder sagen mehr als 1000 Worte*

Benutzeravatar
chris-git@rre
Freundeskreis
Beiträge: 3644
Registriert: 19.06.2011, 16:01
Kontaktdaten:
Jamaica

Re: Zelkove (Doppelstamm)

Beitrag von chris-git@rre » 27.03.2016, 23:12

Hallo Zusammen,
ich mache mir gerade Gedanken wie es mit meiner Zelkove weiter geht.
Das Umtopfen muss noch etwas warten.
Aber sie wird noch ein Stückchen höher wandern.
Da bin ich schon ganz gespannt, aber was man sehen kann sieht vielversprechend aus.
Mit Schale ist sie 19cm hoch.

Was haltet Ihr davon :?: :
P1290206.jpg
So sieht sie momentan aus
Zelcove 0.jpg
So soll sie mal aussehen ;-)
Der Opferast links kommt aber erst im Juni ab.

Der unterste Ast am rechten Stamm wird auch erst im Juni gekürzt.
Der Ast oben drüber soll etwas nach hinten gebogen werden.
lg chris-git@rre

*Bilder sagen mehr als 1000 Worte*

Sanne
Beiträge: 3653
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland
Hong Kong

Re: Zelkove (Doppelstamm)

Beitrag von Sanne » 28.03.2016, 18:44

Hallo Chris,

Dein Zelkove-Doppelstamm sieht doch inzwischen sehr gut aus finde ich. Dein Virtual gefällt mir auch gut. *daumen_new* Sind die Schnittstellen inzwischen gut verheilt?

Gruß, Sanne

Benutzeravatar
chris-git@rre
Freundeskreis
Beiträge: 3644
Registriert: 19.06.2011, 16:01
Kontaktdaten:
Jamaica

Re: Zelkove (Doppelstamm)

Beitrag von chris-git@rre » 28.03.2016, 22:39

Hallo Sanne,
danke für Deine Antwort.
Ich finde die Schnittstellen verheilen gut (siehe weiter oben).
lg chris-git@rre

*Bilder sagen mehr als 1000 Worte*

Benutzeravatar
chris-git@rre
Freundeskreis
Beiträge: 3644
Registriert: 19.06.2011, 16:01
Kontaktdaten:
Jamaica

Re: Zelkove (Doppelstamm)

Beitrag von chris-git@rre » 02.04.2016, 18:59

Heute habe ich umgetopft.
Der Wurzelansatz wird langsam, finde ich.
1.jpg
2.jpg
3.jpg
Die höhe mit Schale beträgt momentan 18cm.
lg chris-git@rre

*Bilder sagen mehr als 1000 Worte*

Benutzeravatar
Dirk K. aus L.
Beiträge: 904
Registriert: 31.05.2009, 09:11
Wohnort: Südoldenburg (Norddeutsche Tiefebene)
Germany

Re: Zelkove (Doppelstamm)

Beitrag von Dirk K. aus L. » 02.04.2016, 20:00

Chris,

dafür, dass du angeblich völlig blind schneidest, sieht das Ergebnis doch sehr ansprechend aus.

Du bist auf dem richtigen Weg.


Grüße

Dirk
Der wahre Weg geht über ein Seil, das nicht in der Höhe gespannt ist, sondern knapp über dem Boden. Es scheint mehr bestimmt stolpern zu machen, als begangen zu werden. (Franz Kafka)

Benutzeravatar
chris-git@rre
Freundeskreis
Beiträge: 3644
Registriert: 19.06.2011, 16:01
Kontaktdaten:
Jamaica

Re: Zelkove (Doppelstamm)

Beitrag von chris-git@rre » 03.04.2016, 18:23

Hallo Dirk,
danke für die netten Worte. :)
Wenn der Wurzelansatz abgetrocknet ist mache ich mal ein paar bessere Fotos.
lg chris-git@rre

*Bilder sagen mehr als 1000 Worte*

Benutzeravatar
chris-git@rre
Freundeskreis
Beiträge: 3644
Registriert: 19.06.2011, 16:01
Kontaktdaten:
Jamaica

Re: Zelkove (Doppelstamm)

Beitrag von chris-git@rre » 05.11.2016, 11:37

Ein kleines Herbst update
*updated*
20161105_112426.jpg
Kann an manchen stellen noch etwas eingekürzt werden....
lg chris-git@rre

*Bilder sagen mehr als 1000 Worte*

Benutzeravatar
hwolf
Beiträge: 402
Registriert: 17.08.2015, 21:16
Wohnort: Kiel und Steimbke
Kontaktdaten:
Germany

Re: Zelkove (Doppelstamm)

Beitrag von hwolf » 05.11.2016, 13:31

Hi Chris,
Wirklich schönes Bäumchen! Da hast du ganze Arbeit geleistet, so eine hätte ich auch gern.

Lieben Gruß
Heinrich
Soft skills for hard woods.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste