Rotdorn

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 4141
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Rotdorn

Beitrag von Barbara »

Hallo ihr Lieben,

ich habe immer schon mal Ausschau nach einem Rotdorn gehalten. Jetzt habe ich einen gefunden, der mir recht gut gefällt.

Das erste Bild zeigt die wohl vom Vorbesitzer geplante Vorderseite. Hier ist aber die Pfropfungsunterlage etwas eingedellt. Die andere Seite gefällt mir fast besser. Die dünne Stammfortführung ließe sich ja noch umbiegen. Möglich wären beide Seiten, auch von den Wurzeln her.

Was meint Ihr?

Höhe Stamm ohne Ästchen 25cm!

Liebe Grüße,
Barbara
Dateianhänge
Vorderseite
Vorderseite
Rückseite
Rückseite
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE
Kanna
Beiträge: 1915
Registriert: 30.03.2011, 20:53

Re: Rotdorn

Beitrag von Kanna »

Hi

Schöne Stammbewegung. Da wird bestimmt was feines draus.
Das zweite Bild gefällt mir auch besser.

Entspringen da zwei Äste an der selben Stelle?


Grüße
Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 4141
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Rotdorn

Beitrag von Barbara »

Ja, Kanna, das ist ja in diesem Stadium kein Problem, da kann ich mir später einen aussuchen.

Gruß, Barbara
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE
Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 24306
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Rotdorn

Beitrag von Heike_vG »

Liebe Barbara,

der Stamm Deines Rotdorns ist sehr schön. Was mich oft bei diesen Rotdornen stört, sind die geradezu übertrieben abwärts gedrahteten Äste.
Ich denke, dass ich sie nach der ersten Blüte, wenn denn schon eine erfolgt, ziemlich stark einkürzen würde. Die Astansätze sind dann gut, aber die Verzweigung würde ich etwas natürlicher und nicht zu stark abwärts entwickeln.
Was denkst Du?

Liebe Grüße,

Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland
Benutzeravatar
Norbert_S
Freundeskreis
Beiträge: 6978
Registriert: 09.08.2006, 08:30

Re: Rotdorn

Beitrag von Norbert_S »

Barbara,
bei diesem Rohling hast du noch alles in der Hand.

Die Astspitzen einfach wieder nach oben drahten und dann durchwachsen lassen.
Das ist meine Vorgehensweise, wenn ich Äste komplett neu aufbaue. Zum einwintern schneide ich dann grob zurück und im Frühjahr wird genaue Nachschau gehalten und noch weiter gekürzt.
Ich halte es für zielführender in den ersten Jahren für eine angemessene Aststärke und Bewegung in Stammnähe zu sorgen. Blüte und Aussehen über das Jahr sind mir in diesem Stadium völlig geichgültig. Die Bäume sehen sommers dann eben sehr ausladend und wild aus.
Eine angemessene Aststärke ist für mich mindestens 1/4 besser 1/3 bis 1/2 der Stammstärke. Das erste Ziel sollte bei diesem Baum in zwei-drei Jahren locker erreicht sein. Die restliche Dicke kommt dann in den Jahren während die Feinverzweigung aufgebaut wird.
Dann sehen die Bäume auch im Winter vernünftig aus und kommen nicht so schwachbrüstig daher.

Aber wem schreibe ich das alles eigentlich, du weißt das doch schon.

Ohne wieder eine Diskussion lostreten zu wollen, Werner Busch empfielt für Blüten- und Fruchtbonsai das umtopfen im Spätsommer/Frühherbst.

Viel Spaß bei der weiteren Entwicklung und lass uns bitte daran teilhaben.
Norbert

So wie du bist, so sind auch deine Gebäude
Sullivan, 1924
Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 4141
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Rotdorn

Beitrag von Barbara »

Liebe Heike, lieber Norbert,

vielen Dank für Eure Unterstützung.

Heike, Du hast natürlich Recht, dass diese nach unten gezogenen Äste furchtbar aussehen. Das soll auch nicht so bleiben.
Ich möchte eigentlich, so wie Norbert es empfiehlt, erst nach der Wachstumsperiode zurückschneiden, damit die Ansätze etwas dicker werden. Nächstes Jahr werden die Äste dann etwas natürlicher aufgebaut.

Liebe Grüße aus dem frühlingshaften München,
Barbara
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE
Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 24306
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Rotdorn

Beitrag von Heike_vG »

Liebe Barbara,

das kann gut sein, dass es besser ist, die Äste noch eine Saison verdicken zu lassen, im Moment sind sie noch dünn.
Bei meinem Rotdorn jedoch, aus einer Gartencenterpflanze, habe ich Laufe von über 10 Jahren immer das Problem, dass die Äste sich unerwünscht stark verdicken, obwohl ich keine Zweige durchwachsen lasse.

Liebe Grüße,

Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland
Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 4141
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Rotdorn

Beitrag von Barbara »

Liebe Heike,

das ist gut zu wissen. Wenn das Dickenwachstum der Äste doch recht stark ist, werde ich wohl doch besser schon etwas früher zurückschneiden. Mit Rotdornen (oder Rotdörnern??) muss ich erst noch Erfahrungen sammeln....

Liebe Grüße,
Barbara
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE
Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 4141
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Rotdorn

Beitrag von Barbara »

Hallo Ihr Lieben,

hier mal ein Update mit Blüten.
Diese sehen komplett anders aus, als man von Rotdörnern gewohnt ist- mehr rosa/weiß *kopfkratz* - aber trotzdem sehr schön.
Kennt jemand die genaue Sorte?
Gehört der Baum dann vielleicht gar nicht zu den Rotdörnern, sondern zu den Weißdörnern?
Rückschnitt erfolgt nach der Blüte.
Die Schale ist noch nicht die endgültige, ich habe sie extra noch etwas tiefer gewählt.


Liebe Grüße,
Barbara
Dateianhänge
Rotdorn_1b.jpg
Rotdorn_2b.jpg
Rotdorn_3b.jpg
Rotdorn_4b.jpg
Zuletzt geändert von Barbara am 09.05.2014, 16:43, insgesamt 1-mal geändert.
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE
Benutzeravatar
Martin_S
Beiträge: 11816
Registriert: 05.01.2004, 20:26
Wohnort: Linker Niederrhein, da wo et geil is'

Re: Rotdorn

Beitrag von Martin_S »

Boah!!!!
Geil ;)
M
Beste Grüße
Martin

Lieber Querlüften als Querdenken!
Benutzeravatar
Wil
Beiträge: 1085
Registriert: 02.10.2011, 22:30
Wohnort: Kreis Borken

Re: Rotdorn

Beitrag von Wil »

Hallo Barbara,

Geiles Teil *daumen_new*

Warum der Rotdorn auf einmal rosa blüht weis ich auch nicht. Aber wir haben hier im Dorfe eine Weißdorn der seit Jahr und Tag weiß blüht. Als ich aber letzte Woche an ihm vorbei ging dachte ich mir, was ist das denn jetzt. Der blüht auf einmal rosa so wie deiner. Das einzig gute daran: ich hab ihn in gesäter Form, ein paar Jahre alt zuhause und bin mal gespannt wie der mal blühen wird.

LG Wil
"Auch wenn alle einer Meinung sind, können alle Unrecht haben"
Bertrand Russel
Benutzeravatar
Wil
Beiträge: 1085
Registriert: 02.10.2011, 22:30
Wohnort: Kreis Borken

Re: Rotdorn

Beitrag von Wil »

Deiner könnte natürlich auch so heißen: Weißdorn Crataegus cuenata

LG Wil
"Auch wenn alle einer Meinung sind, können alle Unrecht haben"
Bertrand Russel
Benutzeravatar
Frau Chen
Freundeskreis
Beiträge: 232
Registriert: 05.12.2013, 22:10
Wohnort: Zwischen Rheinland und Ruhrgebiet

Re: Rotdorn

Beitrag von Frau Chen »

Hallo,
super schön. Wenn man im Netz nach "crategus rosa" sucht, findet man Hinweise für rosablühenden Weißdorn - Crataegus laevigata Rosea.

Viele Grüße
Ursula
Es gibt nichts was es nicht gibt
Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 24306
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Rotdorn

Beitrag von Heike_vG »

Hallo Barbara,

diese Farbe ist in der Tat eine Überraschung! Aber mir gefällt sie ausgesprochen gut, das ist wirklich eine besondere Blütenfarbe beim Crataegus.
Manchmal gibt es von einem Jahr zum anderen eine Abweichung in der Farbintensität.
Was Wil erwähnt hat, dass die gewöhnlichen Weißdorne am Feldrand mal reinweiß, mal leicht rosa angehaucht blühen, habe ich auch schon mal beobachtet.
Es wird interessant, ob nächstes Jahr und die folgenden Jahre die Blüte intensiver gefärbt sein wird oder immer so bleibt.
Kannst Du den Vorbesitzer fragen, wie es bei ihm war, oder war es ein Händler, der den Baum aus einem frischen Import verkauft hat?

Liebe Grüße,

Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland
Benutzeravatar
Norbert_S
Freundeskreis
Beiträge: 6978
Registriert: 09.08.2006, 08:30

Re: Rotdorn

Beitrag von Norbert_S »

Barbara,
von der Blüte bin ich total begeistert.
Nicht gefüllt und dezent in der Farbe, da wird man nicht satt genau hinzuschauen.
Alle Details, wie Staubgefässe, Narbe, jedes einzelne Blütenblatt ist klar zu erkennen und im Zusammenspiel ergibt das einfach ein sehr anmutiges Bild, nichts wirkt überladen.
Norbert

So wie du bist, so sind auch deine Gebäude
Sullivan, 1924
Antworten