Wurzelstamm- Rose

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22305
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Wurzelstamm- Rose

Beitrag von Heike_vG » 27.06.2014, 07:56

Das ist ja ein toller Anblick! Wunderschöne Blüten, so richtig was für die gute Laune. *daumen_new*

Liebe Grüße,

Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Norbert_S
Freundeskreis
Beiträge: 6178
Registriert: 09.08.2006, 08:30

Re: Wurzelstamm- Rose

Beitrag von Norbert_S » 27.06.2014, 09:49

Wunderbar, ein schöner Anblick am Morgen.
Norbert

Was starke Wurzeln hat, muss den Sturm nicht fürchten!

Benutzeravatar
reiner.e
Beiträge: 10
Registriert: 15.05.2006, 23:57
Wohnort: Brühl

Re: Wurzelstamm- Rose

Beitrag von reiner.e » 27.06.2014, 21:11

Toll. Gefällt mir sehr gut. Und gesund sieht die Rose auch aus. Was manchmal bei
Rosen gar nicht so einfach ist.
Welche Sorte ist das? Kann da jemand weiterhelfen
Viele Grüße
Reiner

Benutzeravatar
Stefan K.
Beiträge: 1696
Registriert: 07.01.2004, 13:34
Wohnort: Österreich, Tirol südl. von Innsbruck

Re: Wurzelstamm- Rose

Beitrag von Stefan K. » 28.06.2014, 07:17

*daumen_new*
*kiss*
sehr schön barbara
danke fürs zeigen
Ich hab Spass !
grüsse aus tirol stefan

Benutzeravatar
Georg
Beiträge: 3599
Registriert: 11.01.2004, 14:40
Wohnort: Rhein-Neckar-Kreis

Re: Wurzelstamm- Rose

Beitrag von Georg » 28.06.2014, 11:21

Hallo Barbara, dem Lob zu Deine Rose kann ich mich nur anschließen.
Da Deine Rose auf dem Bild vor Gesundheit strotzt, interessiert mich Deine Pflege incl. Standort und Schädlings/Pilzprophylaxe.
Vorab schon mal Danke!
Rosen sind ja nicht immer soo pflegeleicht...
Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben geben, daß Du es sagen darfst(Voltaire)

Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 2784
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Wurzelstamm- Rose

Beitrag von Barbara » 28.06.2014, 14:14

Na das ist ja mal eine Resonanz...kaum ist man einen Tag nicht im Forum, quillt das hier fast über. :-D

Erstmal vielen, lieben Dank Euch allen für das Lob :-D

Reiner, ich weiß leider noch nicht, welche Sorte das ist, werde aber bei Gelegenheit mal im Internet recherchieren.
Außer, es weiß zufällig Jemand...

Rüdiger, diese Sorte scheint ziemlich robust zu sein. Die Rose steht fast den ganzen Tag vollsonnig. Gedüngt habe ich mit "Saidung Ultra" und ab und zu mit Flüssigdünger, bis zur Blütenknospenbildung. Ansonsten gebe ich allen meinen Bäumen im Frühjahr einmalig zur Stärkung Silicea C30 Globuli, aufgelöst im Gießwasser. Anzeichen von einer Pilzerkrankung hatte diese Rose noch nicht, sie scheint da von Haus aus nicht sehr anfällig zu sein.

Hans Peter, Du hast doch die gleiche Rose, wie ergeht es Dir denn damit? ist sie auch so robust und wüchsig?
Ich würde mich über ein Bild sehr freuen.... :wink:

Liebe Grüße,
Barbara
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE

Benutzeravatar
Bergi
Beiträge: 1458
Registriert: 21.07.2007, 12:36
Wohnort: westlich von München

Re: Wurzelstamm- Rose

Beitrag von Bergi » 28.06.2014, 14:46

Ganz allgemein zu "getopften" Rosen:
Bei uns haben sich über die Jahre alle möglichen Rosen, eher aus dem Wegwerf-Sortiment des Lebensmitteleinzelhandels, angesammelt. Ich überwintere sie alle draußen, topfe sie jedes Jahr in das "Grüne Räume"-Substrat um, und außer einigen Blattlaus-Epidemien bei ungünstigem Wetter blühen sie ganz brav und gedeihen.
Sie stehen in eher "normalen" Töpfen bzw. glasierten Schalen, und da hält sich dann auch die Sauferei in Grenzen.
Gruß,
Stefan
"Leoparden brechen in den Tempel ein und saufen die Opferkrüge leer; das wiederholt sich immer wieder; schließlich kann man es vorausberechnen, und es wird ein Teil der Zeremonie." (F. Kafka)

Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 2784
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Wurzelstamm- Rose

Beitrag von Barbara » 30.06.2014, 18:22

So, heute hatte ich mal Zeit, auf die Suche zu gehen.
War gar nicht so einfach, die genaue Sorte zu finden, da es viele ähnliche gibt.

Die Blütengröße von nur 2-3 cm hat mir letztendlich den Weg gewiesen. :-D

Es handelt sich um eine Zwergrose, die sich "Lupo" nennt. Sie besitzt eine ausgezeichnete Blattgesundheit, ist nahezu resistent gegen Mehltau und vollkommen resistent gegen Sternrußtau. ADR Prädikat 2007.

Die Besonderheit ist, dass das Röschen von Juni bis Oktober über 2000 ! Einzelblüten hervorbringen kann. *dance*
Naja, bei Bonsaigröße sind es vielleicht nicht ganz soviel... :wink:

Wie es aussieht, habe ich fast keine "Schuld" an dem guten Zustand des Bäumchens.... :wink:

Liebe Grüße,
Barbara
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE

Benutzeravatar
reiner.e
Beiträge: 10
Registriert: 15.05.2006, 23:57
Wohnort: Brühl

Re: Wurzelstamm- Rose

Beitrag von reiner.e » 01.07.2014, 14:41

Hallo Barbara,

vielen Dank für deine Mühe. Ich hatte mich auch auf die Suche im Netz gemacht und
habe auch noch eine Sorte gefunden die deiner recht nahe kommt.
Besonders die weiße Mitte gleicht deiner doch sehr.
Die Sorte ist eine Strauchrose und hört auf den Namen "Mozart"

Blütengrösse kleiner 5cm und Blütezeit Juni bis Sebtember.
Auch sehr resistent gegen Mehltau.

Schau doch mal nach. Du kannst das mit deiner Rose am besten vergleichen.
Werde dann mal sehen wo ich auch so eine Sorte herbekommen kann.

Liebe Grüße
Reiner

Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 2784
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Wurzelstamm- Rose

Beitrag von Barbara » 01.07.2014, 20:19

Hallo Reiner,

habe nachgeschaut, die Blüte ist wirklich fast genauso, aber zu groß.
Außerdem stimmen die Blätter nicht mit meinen überein.
Ich bin mir bei "Lupo" ziemlich sicher.

Liebe Grüße,
Barbara
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE

Benutzeravatar
Martin Sch.
Beiträge: 929
Registriert: 07.07.2005, 16:25
Wohnort: Fränkischen Trockenplatte
Kontaktdaten:

Re: Wurzelstamm- Rose

Beitrag von Martin Sch. » 04.07.2014, 22:19

Ich liebe Rosenbonsais. Eine sehr schöne Rose Barbara. Leider bin ich noch nicht dazu gekommen meine zu Fotografieren.
Diese Rose hat die Goldmedaille bekommen. Diese Rosen sind alle sehr Blattgesund.
"Ein Mensch lernt wenig von seinem Erfolge,
aber viel von seinen Niederlagen !"

Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 2784
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Wurzelstamm- Rose

Beitrag von Barbara » 14.07.2015, 19:03

Hallo Ihr Lieben,

*updated*

die Rose hat wieder sehr schön geblüht. Dabei gerät sie allerdings immer etwas aus der Form.
Das zweite Foto ist heute nach dem Rückschnitt aufgenommen.

Liebe Grüße,
Barbara
Dateianhänge
Rose_2015_06_b.jpg
Rose_2015_07_b.jpg
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22305
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Wurzelstamm- Rose

Beitrag von Heike_vG » 14.07.2015, 21:09

Ein wunderbarer Blütengruß, Barbara! :-D *lieb*
Meine kleine weißblühende Rose blüht an noch längeren Stängeln, da hält sich das Aus-der-Form-geraten bei Deiner ja noch in Grenzen. 8)
Sieht sehr schön gesund aus, die Pflanze.

Liebe Grüße,

Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Norbert_S
Freundeskreis
Beiträge: 6178
Registriert: 09.08.2006, 08:30

Re: Wurzelstamm- Rose

Beitrag von Norbert_S » 15.07.2015, 09:26

Den Blumenstrauß als Dankeschön für gute Pflege hast du ja bekommen, Barbara.
Aber auch im grünen Kleid weiß die Rose zu gefallen.
Norbert

Was starke Wurzeln hat, muss den Sturm nicht fürchten!

Benutzeravatar
hopplamoebel
Beiträge: 864
Registriert: 18.05.2014, 22:08
Kontaktdaten:

Re: Wurzelstamm- Rose

Beitrag von hopplamoebel » 15.07.2015, 10:19

Moin,

ich schließe mich an *daumen_new* - in der Hoffnung, dass meine in ein paar Jahren auch einmal so schön aussieht!

Wann bzw. wie oft schneidest Du die Triebe zurück???

Freundliche Grüße,
marco
So ist nun weder der etwas, der pflanzt, noch der begießt, sondern Gott, der das Gedeihen gibt.

Antworten